Gaggia Esspresso rot - keine CREMA!!!!!!!!!!!

Diskutiere Gaggia Esspresso rot - keine CREMA!!!!!!!!!!! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi zusammen, bin gerade bei meinem fetten Kumpel und wir haben ein dramatisches Problem mit der Gaggia Espresso ca. 10 - 15 Jahre alt (evtl....

  1. #1 marenralf, 01.03.2006
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,
    bin gerade bei meinem fetten Kumpel und wir haben ein dramatisches Problem mit der Gaggia Espresso ca. 10 - 15 Jahre alt (evtl. Vorgängermodell der Baby Gaggia).
    Komplett gereinigt, Duschsieb und Brühkopf entfernt und gereinigt, alles wieder zusammengebaut und in Betrieb genommen. Ergebnis = keine Crema und dies mit meiner Gaggia MDF Mühle bei unterschiedlichen Mahlgraden. Als vergleich haben wir bei diesen Mahlgragen auf Gaggia CC perfekte Crema auf unserem Espresso. Natürlich wird getampert was der Arm hergibt.

    Wer weiß an was es liegen kann?
     
  2. #2 old harry, 01.03.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    wie steht's denn um die temperatur eures patienten?
     
  3. #3 Nightstalker, 01.03.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hatte ähnliche Probleme mit meiner kleinen Isomac, da war die Pumpe defekt und daher der Druck zu gering.
     
  4. #4 gunnar0815, 01.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Wird auch Temperatur und Druck prüfen. Eins von beiden wird’s wohl sein.
     
  5. #5 marenralf, 01.03.2006
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    hi alle,

    öhm...druck prüfen?? nun, ja also, wie denn???

    was uns auffiel, war, daß ohne siebträger relativ wenig wasser aus dem brühkopf kam.....könnte die leitung "verstopft" sein??

    wie findet man den fehler am leichtesten??

    grüße

    ralf
     
  6. #6 gunnar0815, 01.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    In 10 sek. sollten schon so 80 bis 150 ml rauslaufen.
    Gunnar
     
  7. #7 gunnar0815, 01.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Ohne Kaffee selbstverständlich.
    Gunnar
     
  8. #8 ergojuer, 02.03.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    Ich würde als nächstes entkalken. Bei meinen Gaggias hing bisweilen (vermutlich) ein Kalkbrösel im Wasserweg. Meine Form von "Powerentkalkung" sah dann so aus, dass ich die Maschine mit Entkalker auf Dampftemperatur aufgeheizt habe und dann die Dampftaste abgeschaltet, anschliesend aber den Kaffeebezug gestartet habe. Da haben dann auch hartnäckige Verkalkungen klein beigegeben. :p

    ACHTUNG!! Bei der Form der Entkalkung sprotzelt es schon heftig aus dem Brühkopf. Also unbedingt für einen Spritzschutz (hoher Becher o.ä.) sorgen! Hände und Gesicht, am besten den ganzen Körper in gutem Abstand von dem Brühkopf lassen. Falls es nicht klappt den Druck über das Dampfrohr ablassen.

    ergojuer
     
  9. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    3.400
    hallo ralf,

    es ist in der tat ein problem bei den gaggias den druck zu messen, da man nicht einfach am siebtraegerauslauf ein manometer anschrauben kann. am einfachsten leihst du dir einen anderen siebtraeger - im raum S sollte ja jmd. so etwas haben?!

    aber: wenn der druck der pumpe zu niedrig ist, sollte es ohne weiteres moeglich sein, den kaffeefluss durch feines mahlen komplett zum erkliegen zu bringen (das schafft man auch bei funktionierender pumpe). klappt das?

    falls du die pumpe wechseln musst: achte beim kauf auf die richtige leistung! nat. auch zunaechst wasserdruchflussmenge pro 10 s messen wie von gunnar empfohlen!

    lg, blu

    ps bei dem alter der pumpe koennte ich es mir schon vorstellen, dass diese getauscht werden sollte. sind die pumpengeraeusche denn "normal"?

    edit: CAVE: achte darauf einen passenden entkalker zu verwenden, denn die gaggias haben einen alukessel!
     
  10. #10 marenralf, 02.03.2006
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    oje...dass sind niemals soviel....es ist eigentlich sofort nach dem ersten posting aufgefallen...da ist bestimmt der hund begraben....deshalb gibt es keine crema....
    also machen wir mal power-entkalkung, oder??
     
  11. #11 ergojuer, 02.03.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    Für den Anfang sollte die klassische Entkalkung wohl reichen. ;-)
    Mit meiner methode hatte ich Erfolge, kann aber keine Gewähr übernehmen.

    Zum Alukesel: Ich hatte den aus meiner gaggia mal demontiert und in einen Topf mit haushaltsüblichen "Schnellentkalker" von Schlecker auf der Basis von Amidosulfonsäure eingelegt. Da gab es anschliessend optisch keinerlei Verschiebungen zu jenen Teilen die oberhalb des Entkalkers lagen.

    ergojuer
     
  12. #12 gunnar0815, 02.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Ja würde auch erst mal eine einfache Entkalkung machen. Also einfach Entkalkter in den Kessel und Maschine laufen lassen. Wen das nichts hilft Pumpe Schecken. Wenn die in Ordnung ist kommst du um eine Vollentkalkung wohl nicht rum. Könnten aber auch noch die Ventile oder so sein. Hast du die Brühgruppe schon gereinigt?
    Gunnar
     
  13. #13 marenralf, 03.03.2006
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    hi zusammen,

    entkalkt haben wir schon 2 mal...kam wohl ordentlich dreck raus ( ich war nicht dabei)....brühgruppe ist total sauber und rein.....also wenn, dann muß da irgendwas in den zuleitungen sein?? oder wo noch?? alles ausbauen und in entkalker legen?? ist das der richtige weg??
    grüße

    ralf
     
  14. #14 ergojuer, 03.03.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    Eben nach einer Entkalkung hatte ich solche Verstopfungen schon zwei mal. In beiden Fällen kam ich da mit der "Powerentkalkung" weiter. Versuch es also mal damit.

    Da die Maschine nun aber doch schon älter ist, ist es auch gut möglich, dass du bei der Entkalkung lediglich Kalk gelöst hast, der jetzt als Bodensatz im Kessel steht. Und eben weil die Maaschine so alt ist, wäre der nächste Schritt den Kessel einmal auszubauen, zu demontieren und zu reinigen. Insbesondere dem im Kessel liegendem und zum Brühkopf führenden Röhrchen würde ich besondere Aufmerksamkeit widmen.
     
  15. #15 gunnar0815, 03.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Wenn das Röhrchen noch Verkalkt ist würde ich den Heizstab ausbauen und mal nachschauen wie der Kessel von innen aussieht.
    Gunnar
     
  16. #16 ergojuer, 03.03.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    Ähm....
    Bei den kleinen Gaggias liegen die Heizungen aussen also um den Kessel herum.
    Um in den Kessel schauen zu können, muß man bei der Gaggia CC oder der Gaggia Baby den Kessel schon in seine zwei Hälften zerlegen.

    BG

    ergojuer
     
  17. #17 gunnar0815, 04.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Ach ja wir reden ja von einer kleine Gaggia. Bin von einer Größen ausgegangen. Ich nehme alles wieder zurück und Behaupte das Gegenteil.
    Dann doch alles nacheinander ausbauen, Schecken und Entkalken.
    Gunnar
     
  18. #18 marenralf, 06.03.2006
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    hi zusammen,

    also, nachdem wir nun die maschine komplett zerlegt haben, den kessel auf und wieder zugeschweißt, sämltiche rohre und alles säuberten kann ich nur sagen, SIE LÄUFT WIEDER!!!!!!!

    Wir sagen mal danke und ich freue mich nun endlich mal guten espresso bei meinem kumpel zubekommen.....

    viele grüße

    ralf
     
  19. #19 ergojuer, 06.03.2006
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    323
    Schön, dass es wieder klappt.
    Aber ihr habt den Kessel nicht tatsächlich "aufgeschweißt", oder? :shock:
     
  20. #20 gunnar0815, 06.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Ja schön das sie wieder läuft. Das auf und zuschweißen würde mich auch interessieren.
    Gunnar
     
Thema:

Gaggia Esspresso rot - keine CREMA!!!!!!!!!!!

Die Seite wird geladen...

Gaggia Esspresso rot - keine CREMA!!!!!!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Mühlen mit Motor(untersetzung) ähnlich MDF(Gaggia

    Mühlen mit Motor(untersetzung) ähnlich MDF(Gaggia: Liebe Spezialisten, weiss jemand evtl. welche Mühlen ähnlich der Gaggia MDF auch eine Untersetzung haben, eine Mühle soll innen fast baugleich...
  2. Durchfluss zu hoch - Gaggia CC und Gaggia MDF

    Durchfluss zu hoch - Gaggia CC und Gaggia MDF: Hallo zusammen, meine Gaggia CC arbeitet seit geraumer Zeit nicht mehr so, wie gewohnt... Das Problem stellt sich auf wie folgt dar: Die...
  3. Gaggia Handhebelgruppe Siebträger Sieb Befestigung

    Gaggia Handhebelgruppe Siebträger Sieb Befestigung: Hallo zusammen, Ich habe eine Gaggia Tell erworben. An dem mitgelieferten Siebträger ist keine Feder vorhanden. Ich habe dann bei TSE eine Feder,...
  4. Fehlerdiagnose Gaggia Classic

    Fehlerdiagnose Gaggia Classic: Hallo, ich habe schon das Forum zu dem Thema durchsucht, aber ich finde einfach das Problem meiner Maschine nicht. Mit eingelegtem Sieb und Kaffe...
  5. Gaggia Classic

    Gaggia Classic: Servus in die Runde Ich Versuch jetzt mal mal Glück, Suche eine Gaggia Classic vor 2010 Vllt erbarmt sich ja einer:) Standort Landshut in NBY...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden