Gaggia ETA

Diskutiere Gaggia ETA im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Was für ein gut dokumentiertes Restaurierungsprojekt! Danke für diesen tollen Beitrag. Letzte Woche brachte ich eine ähnliche (aber kleinere)...

  1. #1 gajraaj, 04.03.2019
    gajraaj

    gajraaj Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Was für ein gut dokumentiertes Restaurierungsprojekt! Danke für diesen tollen Beitrag.

    Letzte Woche brachte ich eine ähnliche (aber kleinere) Version dieser Maschine mit nach Hause und begann mit der Restaurierung.

    Wenn jemand weiß, um welche Maschine es sich handelt, wäre es sehr hilfreich für mich, weiter fortzufahren. Danke im Voraus!



    BDDFD049-3AF6-4293-A122-2DE6BEBFAA08.jpeg F3DC1A53-52E5-479D-AAAB-F32808BBB6D0.jpeg 474CFC27-FE1D-4171-9EA6-44EEAB1AFA07.jpeg E1F84547-8265-40B4-9213-8C42F0E1FBA5.jpeg E47FE0F0-1797-4804-8BAE-CE005D0783DC.jpeg
     
    S.Bresseau, kafin und wuest gefällt das.
  2. #2 turriga, 04.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.618
    Zustimmungen:
    13.712
    Unglaublich, dass immer noch Modelle selbst dieser so namhaften Hersteller auftauchen, die man genau so noch nie gesehen hat.
    Auf jeden Fall sehr ungewöhnlich, sicherlich rar, optisch doch auch eher "ungewöhnlich", sehr schmal wirkend, bin schon mal sehr gespannt, was da an Technik zum Vorschein kommt.
    Könnte die Vorgängerin/Nachfolgerin(?) zu dieser Gaggia gewesen sein:
    [​IMG]

    Berichte ähnlich, Lob verpflichtet, also viel Erfolg, auch bei der Suche nach dem A ;)!
     
  3. #3 gajraaj, 04.03.2019
    gajraaj

    gajraaj Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Danke für deine Unterstützung. Ich habe jedoch keine Ahnung, wie diese Maschine funktionieren soll. Ich öffnete die Abdeckungen und sehe, dass die Maschine recht gut gebaut ist. Die Verkabelung ist jedoch vollständig verbrannt. Ich weiß auch nicht, ob es eine Pumpenmaschine ist oder ich kann diese direkt an die Wasserversorgung anschließen. So viel zu entdecken.

    PS. Ich spreche kein Deutsch. Also seine Google-Übersetzung. Ich entschuldige mich, wenn ich (google) etwas komisch sage. :)
     
  4. #4 turriga, 04.03.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.618
    Zustimmungen:
    13.712
    Das sollte kein Problem sein, allerdings helfen Bilder natürlich immer, gerade wenn es sich um eine selten auftauchende Maschine handelt.
     
  5. #5 gajraaj, 04.03.2019
    gajraaj

    gajraaj Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    So ... here are some pictures. I will disassemble the machine and publish more details.

    7F5D5368-E1A1-4D70-A035-B0D898E8B843.jpeg 01469A59-10D1-460B-BB0B-59FF50EC4129.jpeg 2F40615F-2B23-4B29-AED6-7D898502220E.jpeg 093BA611-4FD9-47AF-9B94-8D78D229DB09.jpeg 2A407D1B-C854-424D-AF28-1FCB5CAD7CB0.jpeg 5572F16F-E9B4-418E-835E-FCFCE142F2EB.jpeg
     
    TimTom, S.Bresseau, kafin und 3 anderen gefällt das.
  6. #6 turriga, 04.03.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.618
    Zustimmungen:
    13.712
    Schön, scheint ja alles komplett da zu sein, macht auch einen wertigen Eindruck, dann mal ran.
    Der Rahmen braucht wohl etwas mehr Zuwendung, solltest du nach dem Zerlegen reinigen, entrosten und je nachdem, was dann da zum Vorschein kommt, entscheiden, ob ein Entlacken, Sandstrahlen und eine Neulackieren notwendig ist oder aber nur partiell auch ausreicht. Leitungen entkalken, nicht nur zur Entfernung des Kalks, sondern zum Eb´ntfernen von Allem, was sich da über die Zeit angesammelt haben mag. Erkenne zwar die erwähnten Brandsspuren noch nicht, aber Kabel gründlich und gewissenhaft prüfen, bei Sprödigkeit, blanken Stellen.......auf jeden Fall austauschen.
    Fast vergessen: vorm Zerlegen noch viele Bilder machen, Kabel als auch Rohrleitungen (vorne/hinten) beschriften, spart hinterher viel Mühen beim Wiederaufbau. Viel Spaß damit!
     
    gajraaj gefällt das.
  7. #7 mechanist, 04.03.2019
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    1.621
    Nice, I think this machine needs an external Rota pump.
     
    gajraaj gefällt das.
  8. #8 turriga, 04.03.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.618
    Zustimmungen:
    13.712
    [​IMG]
    Ist das nicht die Pumpe, die man auf dem Bild da unten im Grund erahnen kann?
    --> Nö, ja vorne und müsste (Zuleitung zu einem) Magnetventil (?) sein!
     
    gajraaj gefällt das.
  9. #9 Sansibar99, 04.03.2019
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.102
    Zustimmungen:
    3.276
    Der Schalter an der Front ist mit dem Magnetventil verbunden, und dann gehen da links unter dem Kesselfüllrohr 3 Adern in diesen Gewebeschlauch. Wo führt der hin? Das ist die spannende Frage, an dessen Ende sollte eine Pumpe sitzen...

    Edit: in der Seitenansicht sieht man den Schlauch am senkrechten Rahmenteil mit weissen Kabelbindern fixiert unter die Tropfschale ziehen... sitzt da vielleicht eine Ulka?

    Ediths Edit: Im ersten Bild sieht man das Kabel vorne unter der Tropfschale rausgeführt, vielleicht Stand die Maschine fest verschraubt auf einer Arbeitsplatte und die Leitungen gingen unten in den Tresen, wo dann eine Rota stehen konnte...
     
    gajraaj gefällt das.
  10. #10 Tschörgen, 05.03.2019
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.966
    Zustimmungen:
    10.980
    Das erscheint mir noch am realistischsten.

    Der Treffer ginge also an:
    :)
     
    gajraaj gefällt das.
  11. #11 turriga, 05.03.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.618
    Zustimmungen:
    13.712
    Das kann schon, auch wenn diese Gaggia optisch schmal wirkt, ist sie sicherlich nicht klein, was da im Inneren zum Vorschein kommt wohl auch mehr als grundsolide Gastro-, denn als Haushaltsmaschinentechnik zu bezeichnen.
    Vielleicht kannst du @gajraaj uns ja noch einige Bilder von unten zeigen, dann wird dies „Rätsel“ sich wohl auflösen?
     
  12. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    202
    Nettes Teil. Ein Schmankerl für Liebhaber geradliniger Maschinen aus den 70er Jahren, z.B. mich.... Oder wie alt schätzt ihr die Maschine? Am besten gefällt mir ja die Rückseite.
     
  13. #13 gajraaj, 05.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2019
    gajraaj

    gajraaj Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Liebe Freunde, danke für die bisherige Hilfe. Ich denke ich brauche noch viel mehr. (auch weil dies mein erstes projekt ist).

    Hier sind ein paar Bilder von der Unterseite der Maschine. Es gibt zwei unabhängige Kabel - eines ist mit dem Druckschalter und dem Kessel verbunden. Der andere ist mit dem Ein / Aus-Schalter und dem Magnetventil verbunden. Andererseits hat ein Kabel einen Stecker, während das andere nur lose Drähte hat.


    IMG_4832.jpg IMG_3203.jpg IMG_2600.jpg
     
  14. #14 gajraaj, 05.03.2019
    gajraaj

    gajraaj Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Aber ich glaube, ich habe zwei unmittelbare Probleme - ein großes und ein kleines :( :( :(

    Zwei der Bolzen am Kessel bewegten sich nicht. Ich habe alles versucht, wie durchdringendes Öl, Edelstahl usw., aber nichts geschah. Ich übte etwas Druck aus und einer der Bolzen brach.

    IMG_7594.jpg

    Zweitens ist die Schraube zum Öffnen der Duschwand im Kopf notwendigerweise blockiert. Ich habe wieder alles versucht, aber es bewegt sich nicht.

    IMG_4129.jpg

    Bitte helfen :(:(:(:(:(
     
  15. #15 sokrates618, 05.03.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    736
    Hallo Gajraaj,
    Das eine Kabel (mit dem offenen Schukostecker) wird wahrscheinlich der Netzanschluss sein, das andere Kabel wird wahrscheinlich an eine externe Rotapumpe gelegt.
    Das sind jedoch nur Vermutungen, da man die Verschaltung nicht sieht. Versuche mal eine Schaltskizze zu zeichnen, dann gibt es Gewissheit. Alternativ wäre es für jemand, der sich mit Elektrik auskennt, eine Kleinigkeit. Falls Du Dir unsicher bist, lieber nachfragen oder besser noch einen Fachmann ranlassen.
    Gruß, Götz
     
    yoshi005 gefällt das.
  16. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    202
    Ich habe bei den Moderatoren vorhin angeregt, die Beiträge zu dieser besonderen Maschine in einen eigenen Thread auszulagern. Das wurde auch umgehend umgesetzt. Vielen Dank. Ich hoffe, das dies ist für alle Beteiligten in Ordnung ist.

    Viele Grüße,
    Ingo
     
    Tschörgen gefällt das.
  17. #17 turriga, 05.03.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.618
    Zustimmungen:
    13.712
    Ja, die nur leider ohne A, auch besonders ist der Radienübgang von Tropfwanne und unterem Frontblech.
     
  18. #18 gajraaj, 05.03.2019
    gajraaj

    gajraaj Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    vielen Dank
     
  19. #19 gajraaj, 05.03.2019
    gajraaj

    gajraaj Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Lieber Kafin, keine Ahnung vom Alter oder dem tatsächlichen Herstellungsjahr. auf einem anderen Forum, schätzte jemand 1979.

    aber die maschine ist faszinierend. Ich hoffe, ich könnte einen Espresso daraus machen.
     
  20. #20 turriga, 05.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.618
    Zustimmungen:
    13.712
    Hast du es auch mit Temperatur-Einsatz versucht? Ist auch nicht dramatisch, sind ja gut zugänglich, lassen sich ( vorsichtig) ausbohren und anschließend Gewinde nachschneiden.
    Hmm, auch hier lange !!! einwirkendes Kriechöl (vorzugsweise die sich hier vielfach bewährte Aceton- Getriebeölmischung), auch hier hilft meist Temperatureinsatz.
    Manchmal hilft zusätzlich ein kurzer, „trockener“ Schlag zum Lösen, setzt aber das richtig passende Werkzeug,
    den ausreichenden Schutz des Gesamtbauteils ......etwas Vorsicht und Geduld voraus, sonst macht man mehr kaput, als es bringt und zahlt Lehrgeld, was wir sicher Alle schon das ein oder andere mal gelassen haben.;)
     
Thema:

Gaggia ETA

Die Seite wird geladen...

Gaggia ETA - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile)

    Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile): Hallo, ich verkaufe eine weiße Gaggia Classic Coffee für 145,00 Euro (Verhandlungsbasis). Die Gaggia Classic Coffee war bis vor drei Monaten in...
  2. [Maschinen] Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft)

    Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft): Hallo allerseits! Ich biete heute meine Gaggia Classic hier im KN zum Verkauf an. Die treue Dame hat mir die Anfänge in der Welt der...
  3. Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter

    Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter: Hallo, wie bekomme ich den Duschenhalter ab. Auch das Einschrauben mit Prinzip "Abzieher" mit dem mittleren Gewinde, hat keinen Millimeter mehr...
  4. Gaggia Classic - wie Dampfventil lösen?

    Gaggia Classic - wie Dampfventil lösen?: Liebe Gemeinde, ich muss das ausgeschlagene Dampfventil wechseln, neues Erstzteil liegt schon vor. Deckel der kalten Gaggia geöffnet, Boiler noch...
  5. Coffee Gaggia, Kein Dampf mehr

    Coffee Gaggia, Kein Dampf mehr: Hallo, ich bin Besitzer einer alten weißen Coffee Gaggia aus den 80ern. [GALLERY]Folgendes Problem: > Wenn ich Dampf über die Dampflanze...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden