Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

Diskutiere Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Foristi im Kaffee-Netz, ich möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Roger, ich komme aus Köln und besitze seit nunmehr 10 Jahren einen...

  1. #1 Loco de Espresso, 23.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Foristi im Kaffee-Netz,

    ich möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Roger, ich komme aus Köln und besitze seit nunmehr 10 Jahren einen Gaggia Doppel - Handhebler, Baujahr 1982, Typ LL.


    [​IMG] [​IMG]



    Nachdem mir der Gaggia Händler meines Vertrauens in Köln quasi durch Renteneintritt weggebrochen ist und ich die dringend angezeigte Generalüberholung meiner geliebten Gaggia immer wieder vor mir hergeschoben hatte, habe ich nun mal Fakten geschaffen und das Reparaturprojekt ( Entkalken, säubern, überholen etc... ) auf eigene Faust gestartet.

    Nicht zuletzt die vielen guten (tw. bebilderten) Anregungen hier im Forum haben mich als Espressomaschinen Reparatur Neuling angespornt loszulegen.

    Ich habe dabei versucht, die einzelnen Schritte zu dokumentieren. Sobald ich die Bilder komprimiert und herausgefunden habe wie sie hier einzustellen sind, werde ich den Fortschritt der Instandsetzung hier einstellen.

    So viel sei schon verraten, es gibt noch die ein oder andere Frage an die Brühkopf / Dichtungspaket Spezialisten.......

    Bis dahin... :)

    Gruß

    Roger
     
  2. #2 Miraculix, 23.01.2012
    Miraculix

    Miraculix Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Willkommen im Kaffeenetz.
    Mira
     
  3. #3 Fischers Panda, 23.01.2012
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    833
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Bilder, Bilder Bilder!!!

    Solange die Originale nicht größer als 5MB sind, kannst du die direkt bei picr.de hochladen (werden dabei automatisch komprimiert) und nach hier verlinken.
     
  4. #4 Loco de Espresso, 23.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Thx Mira,

    So, das mit dem Upload hat wohl geklappt :-D

    Entkalken des 7 Liter Kessels:

    Den Zustand der Maschine vor Projektbeginn, könnte man als völlige Verkalkung des Kessels und der entsprechenden Zuleitungen wie z.B. dem Brühgruppenflansch etc. bezeichnen. Es kam kein Wasser mehr in den Brühgruppen an.

    Da ich über das "WIE" des Entkalkens eines 7 Liter Kessels keine Hinweise gefunden hatte, habe ich mir zunächst einen Zugang zum Einfüllen der Entkalkungslösung von oben geschaffen. Dazu habe ich einfach ein kleines Winkelstück mit Schlauchadapter oben am Kessel angeschraubt und die Lösung so in den Kessel eingebracht.

    So sah das dann aus:

    [​IMG]


    [​IMG]

    Ablassen der Flüssigkeit über Bodenventilöffnung des Kessels:

    [​IMG]


    Nachdem die Lösung im Kessel über Nacht gewirkt hatte, sah der Kessel dann wieder blitzblank aus.

    [​IMG]


    Da ich den Kessel jedoch wegen der großen Dichtung nicht komplett öffnen wollte, habe ich die Kalkbrocken, die aufgrund ihrer Größe nicht durch das Bodenablassventil passten, dann mittels Naßsauger durch die Heizstaböffnung abgesaugt. Hat auch gut geklappt - und da war einiges drin :shock: !!

    So sah das aus, am hinteren Teil des Kupferrohrs hatte ich den Naßsauger angeschlossen......

    [​IMG]



    Ihr werdet vielleicht schmunzeln, über diese etwas unorthodoxe Methode, aber ich wollte halt schnelle Resultate, da ich zu diesem Zeitpunkt noch sehr, naja sagen wir mal - minimalinvasiv - was Dichtungen etc. angeht vorgehen wollte.

    Hat sich dann spätestens nach Demontage der Brühgruppen geändert..... da wurde mir schlagartig klar, dass es hier einiges an Teilen zu bestellen gibt.

    Auch hier haben mir die Infos / Links des Forums weitergeholfen, ich habe sehr zu meiner Zufriedenheit bei Tricambi in Frankfurt bestellt.

    Auf deren Website fand ich auch einige sehr nützliche "Explosionszeichnungen" verschiedener GAGGIA Komponenten !!

    Nachdem noch einige Kleinteile ausgiebigst in Entkalkerlösung gebadet hatten, war die Entkalkung der Maschine soweit abgeschlossen.

    [​IMG]

    Da ich selber im Vorfeld nur wenig Info über das Entkalken eines Kessels fand, habe ich meine "Lösung des Problems" etwas ausführlicher bebildert, vlt. hilft es ja mal jemand in ähnlicher Situation weiter.

    Als nächstes stand dann die Demontage der Brühgruppen auf dem Plan ......
     
  5. #5 Markenmehrwert, 23.01.2012
    Markenmehrwert

    Markenmehrwert Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    66
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Sehr schöne Maschine!

    Die große Dichtung würde ich am Kessel aber auch tauschen, je länger damit gewartet wird, dest schwieriger wirds wenn dann nötig werden. (Festgegammelte Schrauben)

    Gruß
    M.
     
  6. #6 Loco de Espresso, 23.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Demontage der Brühgruppen, Dichtungen, Federn etc...

    Erfreut und bestätigt, dass die Entkalkungsarie so reibungslos geklappt hatte, machte ich mich dann an die Demontage der beiden Brühgruppen (BG).

    Während sich die linke BG relativ einfach vom Maschinengehäuse lösen und abnehmen ließ, war die andere BG durch leichten Rostfraß an den Stehbolzen, doch etwas widerspenstiger.

    Getreu dem Motto nach fest kommt ab, gelang es drei der vier Hutmuttern unter zuhilfenahme von W1000 zu lösen, bei der vierten Mutter verabschiedete sich der doch ziemlich marode Stehbolzen und brach ab.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mit fachkundiger Unterstützung eines guten Kumpels, konnte der Bolzen ausgedreht und durch eine neue Gewindestange ersetzt werden. Puhh

    [​IMG]

    Die beiden Dichtungen am Brühkopfflansch, mussten ebenfalls getauscht werden. So wurde ich gleich noch in das Herstellen von Dichtungen unterwiesen - mit dem richtigen Werkzeug alles kein Problem ;-)

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    Danach ging es los mit dem auseinandernehmen der Brühköpfe, Kolben und dem leidigen Thema der Dichtungspakete.

    Nachdem die drei Madenschrauben im Brühkopf gelöst waren, ließen sich die einzelnen Elemente relativ einfach ab- und auseinanderschrauben und der obere Teil samt Handhebel, Feder und Kolben herausziehen.

    Vom Anblick und dem Zustand der Feder, sowie des gammeligen Dichtungspaketes war ich schon etwas überrascht,

    Lösen des Kolbens aus der BG:

    [​IMG]

    ...es wird schlimmer...

    [​IMG]
     
  7. #7 Loco de Espresso, 23.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Demontage der Brühköpfe Teil II:

    Mit dem Kolben konnte ich dann auch die ersten Teile des Dichtungspaketes entnehmen.

    [​IMG]


    Nachdem ich das Gehäuse über Nacht in Fettlöser eingeweicht hatte, konnte ich dann auch den Rest der Dichtungen (wie im Forum beschrieben ) mit sanfter Gewalt mittels eines Holzklotzes und Haken aus dem Gehäuse heraustreiben und entfernen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Anschließend habe ich das Gehäuse, sowie die aus Metall bestehenden Dichtungsringe gereinigt und die entsprechenden Papier, Gummi- und Gewebedichtungen bei Tricambi geordert und lt. des hier im Forum vorhandenen Fotos der Dichtungsanordnung wieder eingebaut.

    So sah das Dichtungspaket dann vor dem Einbau aus:

    [​IMG]
     
  8. #8 Loco de Espresso, 23.01.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Vorweg kann ich sagen, dass die rechte Brühgruppe nun wieder einwandfrei funktioniert und einen genialen Espresso zaubert.


    Beim linken Brühkopf tropft nun leider stetig Wasser heraus. Das Wasser tritt zwischen dem Kolben und der Kolbenwand des Gehäuses hervor, ich habe den Brühkopf schon mehrfach auseinandergenommen und die Dichtungen überprüft.

    Bei der Zubereitung eines Espresso entspannt sich die Feder des Handhebels der linken Gruppe viel schneller als bei der rechten BG ? Die Abstände (Spaltmaße) der Federeinstellung am Brühkopf sind jedoch identisch.

    Wenn ich beide Handhebel ohne Siebträger nach unten ziehe, so tritt links fast doppelt so viel Wasser aus der Dusche wie rechts ? Kann ich da noch irgendetwas einstellen ?

    Vlt. mittels der Schraube die quasi auf dem Gehäuseflansch der Brühgruppe sitzt ?


    Ich bin zur zeit ratlos, an was es liegen könnte. Vielleicht hat einer der erfahrenen Nutzer des Forums einen guten Tip für mich ??!!


    Überlege auch, das Dichtungspaket ggf. gegen diese Gummilippendichtungenlösung zu ersetzen.


    Gaggio hast Du da vielleicht noch eine Idee ??

    Vlt. kann mir auch noch jemand einen Tip geben, wie man die Knebel der Dampflanzen und des Heißwassers vom Gehäuse demontiert.

    Wollte da keine übermäßige Gewalt anwenden ?!

    Verstehe das Prinzip des Lösens nicht, beim Wasserzulaufknebel sitzt ja eine Schraube darunter. Bei den anderen Knebeln scheint lt. Zeichnung so eine Art Klammer zu sitzen. Aber wie löse / entferne ich die ??


    [​IMG]

    So, jetzt habe ich aber für heute genug geschrieben, ich denke es waren auch ausreichend Bilder dabei ;-).

    Schönen Abend und Gruß aus Köln,

    Roger
     
  9. gaggio

    gaggio Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    hi roger loco,

    woher wusstest Du, dass ich mitlesen würde?

    lass uns Dein problem mal strukturiert analysieren:
    die eine brühgruppe funktioniert, also ist sie gut eingestellt.

    an der problematischen brühgruppe läuft OBEN nix raus, also ist die gummilippendichtung ok, wenn wasser zwischen kolben und zylinder nach unten kommt, musst Du das faserscheibendichtungspaket mehr spannen, dazu dient die 80er sechskantschraubhülse am kopf, das zahnstangengetriebe des kolbens (den abgerundeten kopf) hierbei von jemand zweitem festhalten lassen, oder später wieder "einrenken", bei entspanntem hebel darf nichts tropfen

    wenn sich die dichtungen "setzen", muss man ggf. nachspannen, da ich dazu zu faul bin, hab ich drei gummilippendichtungen verbaut ;-)

    die schraube im flansch drosselt den einstrom, damit kannst Du beide wasserströme bei gespannter feder (gezogenem hebel) gleich einstellen, oder unterschiedlich, um mit preinfusion zu experimentieren.

    was mir sorge machen würde ist die schnelle entspannung der feder (=entleerung des zylinders) der "defekten" gruppe, es könnte der kolben das wasser an der faserdichtung vorbei rückwärts in den kessel drücken, das wird schnell eklig..... wenn die paketdichtung schon bei kesseldruck (bei mir 1,2bar) nicht dicht ist, wie sollte sie dann brühdruck (hab ich nie gemessen) aushalten?

    hoffe geholfen (oder zumindest zum nachdenken über die funktionsweise der brühgruppe angeregt) zu haben, wenn Du meine besichtigen willst, ist ja nicht weit!

    gruss gaggio
     
  10. #10 Loco de Espresso, 23.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Hallo Gaggio,

    na ja, ich hatte gehofft, dass Du mal mitlesen würdest.

    Vielen Dank für den INPUT, genau das war das Problem, hatte die Brühgruppe heute noch einmal runter und habe das ganze Spiel noch um eine Umdrehung dichter gedreht.

    Danke für Deine Erklärung !! Dat wor et !!

    Nun läuft in der Tat nur noch Wasser, wenn und wo es auch laufen soll.

    Der Hebel entspannt sich nun auch wieder so wie er soll, alles gut !!

    Was ich jetzt noch festgestellt habe ist folgendes, vor dem Auseinandernehmen der Maschine hat diese bei fallendem Wasserstand automatisch Wasser aufgefüllt.

    Das ist jetzt leider nicht mehr der Fall.

    Hat da jemand eine Erklärung, oder eine Idee ?

    Habe schon alle Kabel auf festen Sitz geprüft.


    Gruß

    Roger
     
  11. gaggio

    gaggio Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    sorry, aber bei solch modernem kram wie automatischer nachfüllung kann ich nicht mitreden, meine läuft auf gas und alle ventile haben handräder, ausser dem überdruckventil, das ist SCHWER und funktioniert auch automatisch..... bei Dir ist ein federbelastetes verbaut!

    freue mich, dass ich vielleicht helfen konnte, und breche immer wieder eine lanze auf die gute alte, über viele jahrzehte unverändert gebaute gaggia-gruppe!

    übrigens sagt mir die farbe Deiner dichtungen, dass Du richtig gewählt hast, welche stärke hast Du am brühgruppenflansch verbaut?

    gruss gaggio
     
  12. #12 hoernchen2009, 23.01.2012
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    8
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Hi,
    wirklich eine super Maschine...bei sowas könnte ich immer wieder weich werden...

    Zu dem Problem mit der Niveauregulierung: Die funktioniert, vereinfacht gesagt, so, dass über die Füllstandssonde ein kleiner Strom fließt. Wenn das Ende der Sonde im Wasser steht, dann ist dieser Strom gegen Masse kurzgeschlossen und nichts wird geschaltet. Ist die Sonde jedoch nicht mehr im Wasser (also Kessel zu leer), dann wird das Kesselfüllventil geöffnet.

    Ich könnte mir folgende Fehler vorstellen:
    - Füllstandssonde ist weiter rausgezogen als vorher
    - Kessel ist nicht mehr richtig geerdet (mit Multimeter prüfen)
    - Möglicherweise Kesselfüllventil falsch herum wieder eingebaut?
    - Doch ein Fehler bei den Kabeln

    Viel Glück beim Suchen! Die Knebel des Dampfhahns gehen übrigens durch einfaches Abziehen ab. Die Feder im Knebel greift nur in eine Nut der Hahnachse, kann dort aber festoxidieren. Also nicht zimperlich sein ;)

    LG
    Nicky
     
  13. #13 Loco de Espresso, 26.01.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    @ Gaggio:

    Wenn ich das recht in Erinnerung habe, so betrug die Dichtungsstärke am Brühgruppenflansch so ca.2 mm, habe dort KLINGER SIL Dichtungen C-4400 verwendet.

    Deine Maschine läuft auf Gas ? Hört sich interessant an, würde ich mir in der Tat gerne mal in natura ansehen.

    Bin eh fast jede Woche mal den ein oder anderen Tag in BN. Ich schick Dir ne PN mit meiner Mobilnummer. Kannst Dich ja mal melden, wenn Du Zeit hast.

    Ich hätte da auch noch zwei bis vier Fragen bezüglich der genauen Machart Deiner fast unkaputtbaren Dichtungslösung.

    Habe mich entschlossen, dass Dichtungspaket des rechten Brühkopfes ebenfalls zu erneuern und würde da gerne mal in Richtung Gaggio Variante gehen.

    @ Nicky:

    Danke für die Anregungen, werde die Kabelage wohl doch noch einmal genauer inspizieren.

    Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Magnetventil durch die Teildemontage der Maschine abgeraucht ist.

    Ist das von Dir erwähnte Kesselfüllventil identisch mit dem von mir als Übeltäter verdächtigten Magnetventil (siehe oberen Bildrand) ?

    [​IMG]

    Was meinst Du genau mit dem Punkt Kessel nicht mehr richtig geerdet ? Wo genau würde ich denn dann die Messung mit einem Multimeter durchführen ? Sorry, bin auch hier kein Pro, daher die Nachfrage, Ansatzpunkt am oberen Fühlerkontakt und...... ?

    Ich danke Euch jedenfalls schon mal für Eure Unterstützung, Basteln an der Gaggia macht wirklich Spaß ;-)

    Gruß

    aus Köln

    Roger
     
  14. #14 hoernchen2009, 26.01.2012
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    8
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Hi,
    Ich habe die Maschine natürlich nicht vor mir, aber eigentlich dürfte deine Maschine doch nur ein einziges Magnetventil haben - eben das zur Kesselfüllung. Zumindest wüsste ich nicht, wofür eine Handhebelmaschine weitere Magnetventile bräuchte...
    WENN du dir der Gefahren von Netzspannung bewusst bist, könntest du im Betrieb und bei zu niedrigem Füllstand mal mit einem Multimeter testen, ob an den beiden Anschlüssen des Magnetventils Spannung anliegt (vermutlich 230V). Wenn keine Spannung anliegt, ist das Ventil wohl in Ordnung und der Fehler liegt in der Ansteuerung. Liegt Spannung an und es wird dennoch kein Wasser nachgefüllt, ist das Ventil wohl im Eimer.

    Die korrekte Erdung des Kessels überprüfst du, indem du mit einem Multimeter im Ohmbereich den Widerstand zwischen der Kesselwand und dem gelb-grünen Erde-Kabel des Stromanschlusses misst. Das Ergebnisse sollte deutlich unter 100Ohm sein. Am sinnvollsten machst du diesen Test bei ausgesteckter Maschine.

    LG
    Nicky
     
  15. #15 Loco de Espresso, 26.01.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Moin Nicky,

    das leuchtet ein. :)

    Thx für Deine schnelle Antwort.


    Gruß

    Roger
     
  16. #16 Loco de Espresso, 10.02.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    So, nun ist auch die Sache mit dem Magnetventil geklärt.

    Habe mit einem Multimeter die Spannung bei niedrigem Wasserstand gemessen und festgestellt, dass ausreichend Spannung am Ventil ankommt.

    Nachdem ich das Magnetventil demontiert hatte, konnte ich schnell feststellen, dass der Federkontakt, welcher den Frischwasserzufluss regelt, so verkalkt war, dass er sich keinen Milimeter bewegt hat und somit auch nicht durch das Magnetfeld angesteuert werden konnte.

    Ich habe daraufhin den Kalk mittels "Rouladennadel" entfernt und siehe da - das Ventil arbeitet wieder wie vorher.

    So, nun kann ich wirklich sagen, dass die Maschine wieder perfekt läuft :lol:

    @ Gaggio: Habe Deine PN erhalten, werde mich Anfang März mal bei Dir melden, da es bei mir momentan zeitmäßig auch etwas eng ist.

    Wünsche Euch ein schönes WE !!

    Grüße

    Roger
     
  17. #17 Loco de Espresso, 22.06.2012
    Loco de Espresso

    Loco de Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

    Hallo Gaggio,

    wollte mal den Staub vom Beitrag klopfen ;-)

    Bei mir sieht es jetzt zeitmäßig wieder besser aus, zwecks Besichtigung Deiner gasbetriebenen "Dampfmschin" !

    Würde mich freuen, wenn wir unser geplantes Meeting demnächst umsetzen könnten.

    LG aus Kölle

    Roger
     
  18. Buddsn

    Buddsn Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    288
    Hallo,

    ich wollte mal fragen ob hier noch jemand Aktive ist :) Wenn ja würde ich mich sehr über Tipps freuen.. Da ich auch gerade am basteln bin.
     
Thema:

Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln

Die Seite wird geladen...

Gaggia Handhebel LL - Basteln in Köln - Ähnliche Themen

  1. Beheizte Gaggia Handhebel Brühgruppe

    Beheizte Gaggia Handhebel Brühgruppe: Hab eine stark in Mitleidenschaft gezogene Amerika mal gekauft. Beim Aufräumen ist mir die zweigruppige Handhebelmaschine wieder untergekommen....
  2. Gaggia Handhebelgruppe Siebträger Sieb Befestigung

    Gaggia Handhebelgruppe Siebträger Sieb Befestigung: Hallo zusammen, Ich habe eine Gaggia Tell erworben. An dem mitgelieferten Siebträger ist keine Feder vorhanden. Ich habe dann bei TSE eine Feder,...
  3. Abmessung Gaggia Orione Handhebel 1 gruppige

    Abmessung Gaggia Orione Handhebel 1 gruppige: Moin, kann jemand mir die Abmessung ein 60iger Jahre Orione durchgeben (BxHxT und höher der Hebel)? Finde ich leider nirgendswo. Vielen Dank im...
  4. [Erledigt] Zusatzfeder zu mini Gaggia / Aplimont Handhebelmaschine

    Zusatzfeder zu mini Gaggia / Aplimont Handhebelmaschine: Es geht um die zweite Feder, die als "Verstärkung" mit eingebaut werden kann. Falls jemand eine zuviel hat... bitte anbieten! (Deckel fehlt...
  5. Gaggia Orione 2 Handhebelgruppen 1965, Schaltung des Mehrstufenschalters

    Gaggia Orione 2 Handhebelgruppen 1965, Schaltung des Mehrstufenschalters: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eine Gaggia Orione mit 2 Handhebelgruppen von 1965. Die Maschine war 30 Jahre ausser Betrieb und ich bin...