Gaggia mdf - Anfänger sucht espressomühle

Diskutiere Gaggia mdf - Anfänger sucht espressomühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Habe mir kürzlich eine Gaggia Classic Coffee gekauft. Nun stellt sich mir als Anfänger die Frage, welche Espressomühle bis Euro 200,00 die...

  1. #1 Olympia71, 26.07.2005
    Olympia71

    Olympia71 Gast

    Habe mir kürzlich eine Gaggia Classic Coffee gekauft. Nun stellt sich mir als Anfänger die Frage, welche Espressomühle bis Euro 200,00 die richtige Wahl für meine o.g. Maschine ist? Macht es Sinn, bei der Wahl einer Espressomühle bei der gleichen Firma zu bleiben? Hier würde sich die Gaggia MDF anbieten. Sie würde rein optisch gut zur Maschine passen, aber das ist wohl auch nicht der entscheidene Punkt für einen guten Espresso? Kann mir vielleicht jemand seine Erfahrungen (Qualität, Lautstärke, Reinigung und Wartung) zur Gaggia MDF mitteilen, oder andere wertvolle Tipps oder Marken zum Kauf einer Mühle geben?
    Vielen Dank!!!
     
  2. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    wenn Du ein bisschen hier im Board suchst, findest Du hier
    einiges zur MDF.

    Grundsätzlich gibt's bei den Mühlen zwei Fraktionen: Die Dosierer oder die ohne. Da Kaffee nie vorgemahlen werden sollte, stellt sich mir immer die Frage nach der Sinnhaltigkeit eines Dosierers. Bedienempfehlungen gehen immer in die Richtung, nur soviel Bohnen zu mahlen, wie man braucht und dann den Dosierer komplett zu entleeren. Genaugenommen braucht's dann aber keinen mehr. Leider gestaltet sich das Abmessen der benötigten Kaffeemenge auch ein bisschen komplizierter, als bei einer Dosiererlosen Mühle - der Dosier verbaut den Blick auf die Füllung des Siebträgers.

    Du merkst, ich bin ein Ahänger der dosiererlosen Mühlen mit denen man direkt in den Siebträger mahlt...

    Womit sich der Kreis um ein paar Kandidaten enger schliesst. Innova (=Isomac), Demoka, und dann wird's teuerer: Rocky und Anfim (=ECM Casa) fallen mir da auf Anhieb ein. Dann gibt's noch die Bregnant Roma über die erst recht spärliche Informationen zu finden sind und eine Cunill. Am oberen Ende natürlich Mazzers Mini E, aber das ist weit jenseits der 200 Euro.

    Übliche Empfehlung hier im Board ist die Demoka, die im Gegensatz zu Innova/Isomac/poccino (und sonst noch einigen anderen mit dem selben Mahlwerk) über eine stufenlose Mahlgradverstellung verfügt.

    Die MDF passt halt optisch gut, aber wenn das nicht dein oberstes Kriterium ist, dann sollte es die Demoka werden. Aber eine andere Grundregel lautet: Lieber mehr Geld für die Mühle als für die Maschine ausgeben.

    Hoffentlich habe ich nicht mehr Fragen aufgeworfen, als geklärt.

    Goglo
     
  3. herbie

    herbie Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2004
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Innova hat ebenso wie Demoka die Supermikrofeinblindabstimmung.

    Zur MDF sollte es hier echt genug zu finden geben; ich besaß (bzw. besitze noch) sie mal zusammen mit einer CC. Die Mahlgradabstufung war viel zu grob. Außerdem ist der Dosierer (im Gegensatz etwa zur Mazzer Mini) verwinkelt, was Einblick und Reinigung erschwert.

    Also, die MDF macht nicht unbedingt einen schlechten Eindruck (Verarbeitung, Geräusch). Aber sonderlich geeignet ist sie nicht, lass besser die Finger davon. Das Kriterium "Mahlgradabstufung" hört sich erst einmal wie Erbsenzählerei an. Tatsächlich ist es aber grundlegend, um die Durchlaufzeit des Espressos abzustimmen. Und das gelang, jedenfalls mit meiner -- gebrauchten -- MDF, ÜBERHAUPT nicht, viel zu grob.

    Gruß,
    herbie
     
  4. #4 Holger Schmitz, 27.07.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.475
    Zustimmungen:
    2.022
    Hallo,

    Innova ist nicht gleich Isomac !!! Da erhebe ich heftigsten Einspruch ... Das ist ein Vergleich zwischen E-Klasse und Ente (es möge sich bitte keiner angegriffen fühlen)

    Die MDF hat den Nachteil daß man nicht sieht wie voll die Kammern sind um diese einzeln zu füllen, wenn man die Abdeckung wegsägt geht es besser, ich verweise da an Cibao .
    Die Dosiererkammern sind auf 7 gr ausgelegt, Gaggia verwendet Standardmäßig 8gr Siebe, suboptimal also.

    Die MDF wird sicherlich eine Mühle sein die früher oder später upgedatet wird sobald man mehr Spaß an der Materie gefunden hat, bei der Innova, Demoka und allen größeren Mühlen sicher nicht.

    Gruß
    Holger
     
  5. #5 marenralf, 27.07.2005
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    hi....

    ich sag nur *pah*.....mahlgrad, reinigung, nur frisch gemahlene bohnen....also ich weiß nicht.....
    nun ist mir klar, dass die 100%-Espresso-Fraktion mich köpfen, rädern, teeren und federn wird, aber ich find das alles totalen nonsens...gut, es ist vergleichweise wie beim auto-tuning, das find ich auch total unnütz, aber wem es eben spaß macht....nur zu.
    ich hab die mdf und find die klasse....keine schwierigkeit beim füllen des siebträgers, und die reinigung geht mit druckluft einfach perfekt....einmal rein ins gehäuse und der kaffestaub fliegt dahin.
    ich mach morgens einmal die mühle an und es reicht mir bis abends die 8 espresso, für meine frau und mich....alles optimal und einfach....so wie ich es als maschinenbenutzer mir dieses vorstelle .....aber wie gesagt, die espresso-profis sehen das bestimmt anders....trinke auch die vielgeschasste segafredo-billig-mischung.....*erröt*

    liebe grüße vom ralf, der sich jetzt lieber wegduckt und versteckt...*g*
     
  6. #6 Holger Schmitz, 27.07.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.475
    Zustimmungen:
    2.022
    Wegducken brauchst Du Dich sicherlich nicht, hier übertreiben es auch einige Leute (aber nicht so heftig wie bei Coffeegeek) mit dem Thema Kaffee, keine Frage wenn es ein Hobby ist.

    Bei dem Segafredo macht es sicherlich auch nicht bemerkbar ob der 1 Minute oder 8 Stunden gemahlen in der Mühle liegt...

    Ist halt immer eine Anfrage des persönlichen Anspruches, es geben sich Leute auch mit Dallmayr oder Jacobs Dröhnung zufrieden.

    Druckluft in der Küche ist auch nicht schlecht :D

    Gruß
    Holger
     
  7. #7 marenralf, 27.07.2005
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    hi holger,

    *hehe*....hat nich jeder, druckluft inner küche....*g*

    wobei das sehr hilfreich sein kann, bei nem souflé (oder souflet?..hmmm...), gelingt da fast immer....*lach*

    grüße

    ralf
     
  8. #8 Christoph Graf, 27.07.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Maren, hallo Ralf,

    in einigen Sachen muss ich euch Recht geben, hier übertreiben wir in vielen Dingen tatsächlich.
    Ich schleppe mich z. Z. mit dem Gedanken mir eine 1200,00 EUR Mühle zu kaufen.
    Na ja jedem das seine.
    Aber in einer Sache muss ich energisch widersprechen:
    Kaffee ist ein Naturprodukt, um den Anbau, die Ernte, die Auswahl, die Röstung usw. hier zu beschreiben und erklären würde den Rahmen hier sprengen.
    Fakt ist nun mal, dass sehr viele Faktoren eine Rolle spielen wie letztendlich das Produkt schmeckt, aussieht, riecht und uns anregt.
    Kennt Ihr das Gefühl etwas getrunken oder gegessen zu haben das so gut war, dass einem einfach die Worte fehlen?
    Genau das meine ich!
    Um das zu erreichen bedarf es einer Perfektion aller Bedingungen.

    Ich glaube nicht, dass Euch der Geschmack egal ist. Ich denke, dass dieses Posting bisschen provokativ ausgelegt ist.
    Sonnst würdet Ihr keine Maschine und Mühle besitzen und dieses Forum finden.
    Menschen die das als Nonsens oder Unnütz bezeichnen beschäftigen sich mit solchen Dingen gar nicht.

    Gruß :)
     
  9. Goglo

    Goglo Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    2
    Uiuiui,

    da bin ich aber reichlich ins Fettnäpfchen getreten mit meinem Innova = Isomac. Da habe ich wirklich was total verwürfelt. Ich nehme alles zurück und behaupte von nun an das Gegenteil. Ich habe nur bei meinen Recherchen nach einer Mühle irgendwo einmal den Unterschied zwischen der I1 und der I2 fotografiert gesehen. (Plastik vs. Messing) Und da meinte ich mein Mahlwerk aus der poccino erkannt zu haben. Das war aber wohl ein Trugschluss.

    Also muss die Innova in Richtung der Rocky in meiner Aufzählung wandern. (A propos Rocky, gab's da nicht noch eine von Nuova Simonelli, passend zur Oscar? - müsste dann in der selben Region liegen)

    Nix für ungut,

    Goglo

    PS: Es war aber mal wieder schön zu beobachten, wie die simple Frage nach einer einfachen Einstiegsmühle zum Mahlkönig eskaliert :D
     
  10. #10 FastFood, 27.07.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    @Christoph Graf
    [quote:post_uid0]Ich schleppe mich z. Z. mit dem Gedanken mir eine 1200,00 EUR Mühle zu kaufen.
    Na ja jedem das seine.[/quote:post_uid0]

    Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber nach all Deinen Postings, hat das mittlerweile hoffentlich jeder mitbekommen.

    Das ändert aber nichts daran, daß wahrscheinlich weder mit Qualität an Material noch mit Quantität an sinnentleerten Postings, eine gewisse Lernkurve, die wir alle durchleben, abzukürzen ist.

    Deswegen finde ich es jetzt gar nicht schlimm mit einer MDF statt mit einer Mahlkönig einzusteigen.

    Um mal einen ganz platten Spruch zu bringen: Man lernt ja auch besser auf alten Pferden reiten.
    Wenn man begrenztes Material hat, lernt man daraus vielleicht besser das Optimum rauszukitzeln.



    Edited By FastFood on 1122500629
     
  11. #11 principeazzurro, 28.07.2005
    principeazzurro

    principeazzurro Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2002
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    würde nicht ein frischerer kaffee mehr bringen , als eine etwas bessere mühle.
    ich probiere gerade frischen dienzler, gegen alten illy ( 3-5 monate).
    ciao P.
     
  12. #12 marenralf, 28.07.2005
    marenralf

    marenralf Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    hi p.,

    ja nu aber....der kaffee ist doch so toll eingepackt, reicht das nicht aus um die frische zu erhalten??
    ich glaub ich muss mal zu ner kaffee-convention gehen, um all diese vielen röstungen, maschinen und mühlen kennenzulernen...ich finde, dass die meisten gastro-italiener mit ihren va-gastromaschinen, viele haben doch gar keine siebträgermaschinen, mittlerweile für meinen geschmack echt seltsame espressi kreieren....ohne crema und auch noch ohne geschmack....aber von was ihr hier tielweise redet, dass würd mich ja schon mal interessieren...

    ganz liebe einsteigergrüße
    ralf
     
  13. #13 principeazzurro, 28.07.2005
    principeazzurro

    principeazzurro Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2002
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    hallo ralf!

    hab auch immer gedacht,dass die innert gas befüllung ,in dosen, ist das wahre ist. bin aber durch das board draufgekommen ,das frische durch nichts zu ersetzen ist.

    den kaffee so frisch zu bekommen ist das problem. dadurch wir viel verbrauchen geht das bei uns gut.

    ciao P.
     
  14. #14 Walter_, 28.07.2005
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    Zum Thema Dosierer ja/nein: Mit Dosierer kann man auch mahlen während der Siebträger noch in der Maschine ist, bzw. zwei oder drei Portionen auf einmal (wenn Frau, Schwiegermutter und Omama mal gleichzeitig zu Besuch sind :D), hat dabei die Hände frei und verteilt weniger bis gar kein Kaffeemehl in der Küche. Ohne Dosierer ist das alles nicht so selbstverständlich möglich...

    ----

    Zum Thema frischerer Kaffee vs. bessere Mühle: Ich würde sagen [i:post_uid0]"sowohl - als auch"[/i:post_uid0] wäre anzustreben. Ich denke jeder der schon mal 'ne frische Röstung mit einer, deren geschmacklicher Zenith schon etwas zurückliegt, verglichen hat, kennt den Unterschied und will dann nicht mehr auf die Vorzüge des "frischen" Kaffees verzichten. Und so richtig gut wird er nur wenn die Mühle diesen Qualitätsvorsprung nicht zunichte macht. Aus der Praxis kenn ich zwar nur den Unterschied zwischen unserer Macap und unserem alten Rotiermesserhäcksler (und da liegen Welten dazwischen), aber von Experten hört man, daß nur bei wirklich guten Mühlen der Kaffee in jene Mischung aus größeren und kleineren Krümeln - oder besser Flocken - "gebrochen" wird, die die meisten Vorzüge eines wirklich guten Espresso zur Geltung bringen...

    http://www.coffeekid.com/cafetalk/10-25-2000

    Und eines sollte man sich bei der Kaufentscheidung schon überlegen: Was die Mühle vorne verhunzt, kann die Maschine hinten nicht mehr "korrigieren"...

    ---

    Aber dann wieder: Es gibt auch viele, die sich super Lautsprecher für eine Anlage kaufen wo der Plattenspieler/CD-Player ziemlich besch... ummm .... bescheiden und der/die Verstärker bestenfalls Mittelmaß sind... :;):

    ----

    Edit:

    Hallo Märchenprinz,

    ich glaube das Inertgas ist der beste aller Kompromisse ... aber es bleibt immer noch ein Kompromiss, denn den Alterungsprozess der in der Bohne stattfindet kann auch das Inertgas nicht aufhalten...



    Edited By Walter1958 on 1122538109
     
  15. #15 knurrfrosch, 28.07.2005
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Goglo"]Uiuiui,

    da bin ich aber reichlich ins Fettnäpfchen getreten mit meinem Innova = Isomac. Da habe ich wirklich was total verwürfelt. Ich nehme alles zurück und behaupte von nun an das Gegenteil. Ich habe nur bei meinen Recherchen nach einer Mühle irgendwo einmal den Unterschied zwischen der I1 und der I2 fotografiert gesehen. (Plastik vs. Messing) Und da meinte ich mein Mahlwerk aus der poccino erkannt zu haben. Das war aber wohl ein Trugschluss.[/quote:post_uid0]
    Hi!

    Ganz so abwegig ist das gar nicht. Die I-1 hat ein Scheibenmahlwerk und ist sicherlich mit nichts aus dem Hause Isomac vergleichbar. Die I-2 hat allerdings ein, den Isomac/Poccino Mühlen sehr ähnliches, Kegelmahlwerk. Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass die Qualität von Gehäuse, Verarbeitung etc. den Isomacs trotzdem deutlich überlegen ist.

    Gruß
    Frank
     
  16. #16 Christoph Graf, 28.07.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Olympia,

    kannst Du noch 59,00 EUR drauflegen?
    Im Netz geht z. Z. für 259,00 EUR die ECM Casa Manuale weg. Ist zwar schon leicht betagt aber eine solide Kiste wie ich finde. Und hat sogar 3 Jahre Herstellergarantie.
    Gruß
     
  17. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    105
    [quote:post_uid0="Goglo"]gab's da nicht noch eine von Nuova Simonelli, passend zur Oscar? - müsste dann in der selben Region liegen)[/quote:post_uid0]
    Ich hab die Nuova Simonelli Grinta als Zweitmühle (neben ner LSM 90/A) und bin sehr zufrieden mit der Grinta. Ich hab die Version ohne Timer. Die Grinta gibt es ja nur ohne Dosierer.
    Lt. Typenschild hat sie 150 Watt (...in der Bedienungsanleitung steht "200 Watt") :D
    Mahlscheibengröße: 50 mm.
    Die "stufenweise Verstellung" bereitet keinerlei Probleme (ich hab auch noch eine alte MDF - da wars nicht so toll).

    Die Mühle hab ich übrigens in "Nämbärch" gekauft (199,- Euro).

    Gruß, Hermann
     
  18. hfaust

    hfaust Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    23
    [color=#000000:post_uid14]Hallo,

    habe auch die Grinta (ohne Timer) und bin sehr zufrieden damit. Bei Azzarello in München habe ich 190 Euronen dafür gezahlt. Auf den Timer kann man meiner Meinung nach gerne verzichten. Einmal die Kaffeemenge nachgewogen und dann mit Augenmaß auf dem Taster bleiben bis die richtige Menge im Siebträger ist. Ich habs ein paar mal nachgemessen und so auf +/- 1 Gramm komm ich mit der Methode hin. Ich bezweifle dass das mit dem Timer genauer geht und bei jeder Mahlgradveränderung geht die Justierei wieder von vorne los.

    Viele Grüße
    Hari[/color:post_uid14]
     
  19. #19 Olympia71, 29.07.2005
    Olympia71

    Olympia71 Gast

    Vielen lieben Dank für die reichhaltigen Infos betreffend der Gaggia MDF. Das ich mit soviel Meinungen "überschüttet" werde, hätte ich nie gedacht. Es scheint ja eine hochkomplizierte Wissenschaft zu sein, eine passende Mühle zu finden. Aber mit Euren Tipps bin ich schon ein ganzes Stück weiter, mir meine "Wundermühle" anzueignen und tiefer in die Materie einzusteigen. Tolles Forum, weiter so.

    :)
     
Thema:

Gaggia mdf - Anfänger sucht espressomühle

Die Seite wird geladen...

Gaggia mdf - Anfänger sucht espressomühle - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger Anfänger

    Kaufberatung Siebträger Anfänger: Hallo zusammen Seit langem bin ich schon Kaffeeliebhaber, hab mir aber viel zu lange eingeredet, dass mir zuhause ein VA reicht. Nun bin ich zur...
  2. Gaggia Classic ohne Metallrohr?

    Gaggia Classic ohne Metallrohr?: Hallo ihr alle, gerade wollte ich die Gaggia Classic meiner Freundin warten und habe festgestellt, dass sie vorne links gar kein Metallrohr hat....
  3. Gaggia Classic Coffee 2015 (9403/11)

    Gaggia Classic Coffee 2015 (9403/11): Liebe kaffee-netz Community, ich trinke leidenschaftlich gerne Espresso und stöbere gerne hier im Forum. Bisher nur passiv, aber nun habe ich ein...
  4. Kaufberatung Siebträger (Anfänger)

    Kaufberatung Siebträger (Anfänger): Hallo zusammen! Wir würden uns gerne einen Siebträger zulegen! Obligatorische Kaufberatung Vorlage: Welche Getränke sollen es werden: [x]...
  5. Ersatzteile für die Gaggia Coffee 80-86

    Ersatzteile für die Gaggia Coffee 80-86: Zunächst ein herzliches Moin hier in die Runde, als regelmäßiger Leser habe ich mich nun auch letztlich hier angemeldet und möchte gerne reges...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden