Gaggia New Classic Instandhaltung

Diskutiere Gaggia New Classic Instandhaltung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo allerseits Im Laufe dieser Woche werde ich erstmals Kaffee mit einer Siebträgermaschine machen. Ich habe mir eine Gaggia New Classic und...

  1. #1 BeauCafe, 16.07.2019
    BeauCafe

    BeauCafe Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo allerseits

    Im Laufe dieser Woche werde ich erstmals Kaffee mit einer Siebträgermaschine machen. Ich habe mir eine Gaggia New Classic und eine Graef CM 800 Mühle besorgt. Ich wollte wissen, wie das tägliche Reinigen der Maschine abläuft. Im Internet habe ich gesehen, dass man die Gaggia Classic mit dem Mittel Cafiza rückspülen kann.

    Zu Beginn werde ich sicher einige Espressos zubereiten, bis etwas trinkbares entsteht. Aber angenommen ich komm zu dem Punkt, bei dem ich zufrieden bin mit meinen Espressos. Wenn ich mir jetzt Morgens und Abends jeweils einen Kaffee zubereite, kann ich die Maschine tagsüber einfach abstellen und am Abend rückspülen? Muss ich überhaupt täglich rückspülen, wenn ich nur wenig Kaffee am Tag zubereite oder kann man da auch in grösseren zeitlichen Abständen rückspülen?

    Wie oft soll ich die Maschine entkalken?

    Besten Dank im Voraus
     
  2. #2 vectis, 16.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.229
    Zustimmungen:
    3.204
    Hallo,

    Aus Deinem Startthread geht nicht klar hervor ob Du die Maschine neu oder gebraucht erworben hast.
    Dessen ungeachtet steht Dir doch auf der Herstellerseite die Bedienungsanleitung zur Verfügung:

    https://www.gaggia.de/wp-content/uploads//2018/10/DFU_NClassic_Rev01.pdf

    Da sollten doch die meisten Deiner Fragen quasi vom Hersteller dieser Maschine beantwortet werden.
    Nichts für ungut und willkommen im Kaffeenetz
    ;)
     
    BeauCafe und brrrt gefällt das.
  3. #3 BeauCafe, 16.07.2019
    BeauCafe

    BeauCafe Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Guten Abend

    vielen Dank für die Antwort und den verwiesenen Link. Die Maschine wurde neu erworben.
    Ich werde mich etwas besser erkundigen in der Bedienungsanleitung und falls ich noch
    Fragen habe, werde ich mich wieder hier melden.

    beste Grüsse
     
  4. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.229
    Zustimmungen:
    3.204
    Das hängt natürlich davon ab mit welchem Wasser Du Deine Gaggia betreiben wirst.

    Manche haben sehr hartes Wasser in dem lokalen Hausleitungsnetz und "verschneiden" (mischen) es ggf. mit gekauftem Wasser.
    Andere verwenden konsequent gekauftes Wasser aus Brunnen bzw. Quellen, die einen geringen Kalkgehalt haben.
    Wieder andere benutzen eines der Filtersysteme.
    Am besten ist es wenn Du Dich bei Deinem örtlichen Wasserversorger über die entsprechenden Werte informierst. Häufig ist das bereits über eine entsprechende Internetpräsenz abrufbar.

    Zu dem Thema existiert hier auch z.B. der folgende Thread:

    Leitungswasser oder doch Flaschenwasser?

    Gruß
    Vectis
     
    BeauCafe und brrrt gefällt das.
  5. #5 BeauCafe, 17.07.2019
    BeauCafe

    BeauCafe Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Guten Abend

    danke für den Verweis. Ich hab mich schlau gemacht und weiss nun dass das Trinkwasser in meiner Stadt eine Wasserhärte von 9° dH / 16° fH hat. Es liegt eher im tieferen Bereich.

    Laut Bedienungsanleitung muss die Maschine alle 2 Monate der Maschinenbenutzung entkalkt werden. Ich werde mich mal an diese Angaben orientieren.

    beste Grüsse
     
  6. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.229
    Zustimmungen:
    3.204
    Fein, tu das.
    Vor allem aber viel Spaß und Freude beim Einlernen mit Deiner neuen Errungenschaft.
    :)
     
    BeauCafe gefällt das.
  7. #7 S.Bresseau, 18.07.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.585
    Zustimmungen:
    8.748
    Die New Classic 9403 hat kein Magnetventil, Rückspülen geht also nicht. Die 9403 ist auch aus anderen Gründen leider Mist, auch verglichen mit dem Vorgängermodell. Ich würde mir überlegen die Maschine zurückzugeben und eine bessere zu kaufen.
     
    BeauCafe gefällt das.
  8. Rudi_R

    Rudi_R Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    126
    Die NEW Classic ist die RI9480, also fast die "gute alte"!
     
    BeauCafe gefällt das.
  9. #9 S.Bresseau, 18.07.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.585
    Zustimmungen:
    8.748
  10. #10 BeauCafe, 18.07.2019
    BeauCafe

    BeauCafe Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Besten Dank für die Antworten. Es handelt sich um das Modell RI9480/11. Jetzt bin ich etwas stutzig
    geworden was die letzten Antworten anbelangt.

    Kann man mit dem Modell RI9480/11 als Einsteiger etwas anfangen? Ich habe mich zwar einige Monate
    zuvor erkundet welche Maschinen für Anfänger geeignet sind. Nachdem ich von der Gaggia New Classic
    gelesen habe, habe ich sie der Rancilio Silvia V5 vorgezogen, nicht zuletzt wegen dem Preisunterschied.

    Die Maschine steht jetzt noch unbenutzt bei mir zuhause.
     
  11. #11 S.Bresseau, 18.07.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.585
    Zustimmungen:
    8.748
    Die ist schon ok, der Vor-Vorgänger (9303) war technisch einen Tick besser, weil er ein einstellbares Überdruckventil hat. Das ließe sich vermutlich nachrüsten, aber darüber würde ich mir erst mal keine Gedanken machen. Optisch hat sie imho deutlich gewonnen, die Abschaltautomatik würde mich vermutlich etwas stören
    Zu dem Preis bekommst du sonst nur Gebrauchtgeräte. Beliebt ist auch die etwas teurere Lelit pl41tem, die hat einen PID Regler, dafür aber ein kleineres Siebmaß.
     
    BeauCafe gefällt das.
  12. #12 Toppo78, 19.07.2019
    Toppo78

    Toppo78 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    103
    Mit der 9480 kannst du definitiv etwas anfangen und die Grundlagen des Espressomachens lernen und verbessern. Dann wird dich entweder irgendwann die Upgraderitis packen und du rüstest auf, oder du fängst an deine 9480 umzubauen (PID, einstellbares Überdruckventil, etc.) oder du bist glücklich mit der Maschine so wie sie ist und hast viele Jahre Espressogenuss vor dir :cool:

    Was auch immer es wird, viel Spass mit der Maschine!
     
    Camilo und BeauCafe gefällt das.
  13. #13 BeauCafe, 30.07.2019
    BeauCafe

    BeauCafe Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ich wollte mich nochmals bei allen hier bedanken für die Tipps. Ich hab leider erst heute mit der Maschine arbeiten können und nach gefühlten 200g
    Kaffee endlich etwas trinkbares erhalten. Während dessen bin ich noch in anderen Foren auf Informationssuche gegangen und hab Rat erhalten.

    Mit der 9480 kann man auch Rückspülen. Anscheinend genügt es auch täglich mit heissem Wasser (ohne Mittel) eine Rückspülung durchzuführen.
    Aber mit Cafiza würde man den sicheren Weg gehen. Habe mich auf den Kompromiss geeinigt wenigstens einmal die Woche mit Cafiza rückzuspülen
    und täglich mit heissem Wasser.

    Ich bin dennoch erstaunt darüber, dass im Benutzerhandbuch von Rückspülen rein gar nichts erwähnt wird. Ist für die Hersteller vielleicht selbstverständlich oder sie haben es vergessen zu erwähnen, weil die Modelle zwischen 2015 und 2019 keines dieser Magnetventile hatten?

    Naja auf jeden Fall danke nochmals an alle!
     
  14. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    554
    So weit ich weiß stand es noch nie im Handbuch. Ist wohl auch besser für den Umsatz wenn das Magnetventil irgendwann verstopft ist. Ein Blindsieb wird ja auch gar nicht erst mit geliefert.
     
    BeauCafe gefällt das.
  15. #15 Wrestler, 30.07.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    2.353
    Na ja, ... man muss es nicht übertreiben.
    Einmal im Monat mit Kaffee Fett löser sollte bei der Nutzung im privaten Bereich genügen.
    Rückspülen mit Wasser mache ich persönlich auch nicht täglich.
    Siebe kommen regelmäßig in den Geschirrspüler, der Siebträger wird dann auch mal mit Spülmittel gereinigt.
    Das sollte ausreichen. Hängt natürlich auch von der Anzahl der Bezüge ab.
     
    BeauCafe gefällt das.
Thema:

Gaggia New Classic Instandhaltung

Die Seite wird geladen...

Gaggia New Classic Instandhaltung - Ähnliche Themen

  1. Graues Wasser beim Entkalken (Gaggia Classic)

    Graues Wasser beim Entkalken (Gaggia Classic): Hallo Leute, Ich habe gerade ein Problem mit meiner heiß geliebten Gaggia Classic (altes Model von 2012). Ich habe sie gestern entkalkt und die...
  2. Gaggia Classic angelaufenes Messing?

    Gaggia Classic angelaufenes Messing?: Hallo zusammen! Vorweg möchte ich mich schon einmal bei euch bedanken, in all den vielen Einträgen könnte ich schon echt viel lernen und habe...
  3. Holzapplikationen für Gaggia Classic

    Holzapplikationen für Gaggia Classic: Moin Moin, ich suche Holzapplikationen für die Gaggia Classic. Den Siebträgergriff und den Knopf für das Drehventil für den Wasserdampf wären...
  4. Zweikreiser im Stil der Gaggia Classic

    Zweikreiser im Stil der Gaggia Classic: Moin moin, ich überlege meine Gaggia Classic gegen einen Zweikreiser zu tauschen. Allerdings mag ich das schlichte, fast schon billig anmutende...
  5. Gaggia Classic heizt nicht mehr nach (fehlerhaftem) Wiederaufbau

    Gaggia Classic heizt nicht mehr nach (fehlerhaftem) Wiederaufbau: Liebe Community, nachdem ich meine Gaggia Classic vollständig gereinigt/entkalkt hab, sind mir beim Wiederzusammenbauen zwei blöde Fehler...