Gaggia New Classic Vorsicht beim Kauf

Diskutiere Gaggia New Classic Vorsicht beim Kauf im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich war immer ein Fan der Gaggia Classic, aber mit dem 2018er Modell gibt es Probleme. Ich habe im Oktober 2020 die Espressomaschine „Gaggia New...

  1. #1 Kaffeekiki, 24.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Ich war immer ein Fan der Gaggia Classic, aber mit dem 2018er Modell gibt es Probleme. Ich habe im Oktober 2020 die Espressomaschine „Gaggia New Classic“ gekauft. Leider ließ sich nach 3-4 Espressi der Siebträger nicht mehr einspannen, weil die Dichtung beim Gebrauch immer mehr nach unten rutscht. Es handelt sich hier um ein fehlerhaft produziertes Bauteil. Die Nut, in die die Dichtung eingesetzt wird, ist schief. Auf der rechten Seite schließt der Dichtungsring bündig mit dem Metall ab, auf der linken Seite steht die Dichtung 0,8 Millimeter über. Dieses Problem wird weltweit auf zahlreichen Internetforen sowie YouTube häufig beschrieben.
    Ich habe die Maschine an den Händler zurückgegeben und eine neue bestellt. Das gleiche Problem. Wieder zurückgeschickt, neue Maschine beim Händler gekauft. Gleiches Problem. Der Fehler scheint bei der kompletten Baureihe mit dem Zusatz „NL“ auf dem Typenschild aufzutauchen.
    Ich wollte die Maschine gerne behalten und habe mich deshalb an den Gaggia Servicedienst „Provenero“ gewendet. Der in der Bedienungsanleitung und Garantiekarte angegebene Reparaturdienst „Provenero GmbH“ teilte mir mit, dass sie nicht zuständig seien. Ich sollte mich direkt an den Hersteller Philipps wenden. Beim Hersteller Philipps wurde ich immer wieder auf die Firma Provenero verwiesen.
    Übrigens: Bei Philipps ist das Gerät außerdem gar nicht gelistet. Es taucht weder auf der Internetseite auf, noch ist es im internen Geräteverzeichnis bei Philipps zu finden. Die Mitarbeiter mussten tricksen und haben die Typennummer einer anderen Maschine angegeben, mit dem Vermerk, dass es sich um RI9489/11 handelt.
    Nach vielen Telefonaten wurde mir von Philipps doch ein Reparaturauftrag mitgeteilt, mit der Bitte, das Gerät an den Reparaturdienst „Euro-Repair-Center“ zu schicken.
    Nach dem Versand bekam ich einige Tage später die Mitteilung, dass das Gerät sorgfältig geprüft wurde. Eine Reparatur sei in Deutschland aber nicht möglich.
    Das Gerät wurde an mich zurückgeschickt. Beim Öffnen habe ich festgestellt, dass die Verpackung gar nicht geöffnet wurde und das Gerät noch exakt so verpackt war, wie ich es verschickt habe. Eine Prüfung hat also niemals stattgefunden.
    Wieder habe ich bei Philipps angerufen und den Fall geschildert. Leider wurde mir daraufhin gesagt, man könne mir hier nicht weiterhelfen.
    Wie kann es sein, dass ein offiziell angegebener Reparaturdienst (Provenero) nicht zuständig ist? Wie kann es sein, dass Philipps ein Gerät verkauft, das nicht gelistet ist? Wie kann es sein, dass das Gerät ungeöffnet und ungeprüft zurückgeschickt wird? Alles sehr ärgerlich.
    Ich konnte nun die Maschine nach langem Hin- und Her an den Händler zurückgeben. Einen weiteren Versuch, eine funktionierende Classic zu kaufen, habe ich nicht unternommen. Jetzt glänzt eine Lelit PL41TEM in meiner Küche und ich bin super zufrieden.
     
    hutte, joost, cbr-ps und 3 anderen gefällt das.
  2. #2 Kaffeekiki, 24.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    9D4D532D-1B4C-476E-90F6-A248D1068D99.jpeg Das ist das Typenschild meines Ehemaligen Sorgenkindes
     
  3. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    126
    (erledigt, sehe ja nun das Foto)

    Dennoch dachte ich, dass die nichts mehr mit Philips zu tun hätten?
     
  4. #4 Kaffeekiki, 24.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Gaggia wurde von Philipps aufgekauft.
    Die Maschine ist „Made in Italy“. Siehe Typenschild
     
  5. #5 domimü, 24.11.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    4.256
    Sorry, spätestens wenn du das herausgefunden hast, verstehe ich deine weiteren Versuche, eine Maschine ohne dieses Problem zu bekommen, nicht. Und wenn es das einzige Problem war, hätte ich wohl die Dichtung wieder richtig eingesetzt... naja, ich hätte die Firma auch Philips geschrieben.
     
    NiTo gefällt das.
  6. #6 Kaffeekiki, 24.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Klar habe ich die Dichtung erstmal wieder richtig eingesetzt. Aber jedes Mal ist sie nach ein paar Bezügen wieder runtergerutscht. Und alle 2 Tage alles abschrauben und die Dichtung wieder richtig einsetzten, nervt. Erst nachdem das immer wieder passiert ist, habe ich genauer geschaut, nachgemessen und festgestellt, dass die Nut schief ist. Man lernt halt nie aus !-)
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. #7 Kaffeekiki, 24.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Danke auch für den Hinweis der richtigen Schreibweise der Firma Philips. Wie gut, dass es so schlaue und nette Leute wie Dich gibt, die einen darauf hinweisen.
     
  8. #8 old_bean, 25.11.2020
    old_bean

    old_bean Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2011
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    179
    Danke für diesen Erfahrungsbericht! Ich hätte gerne gesehen, dass Philips mit der New Gaggia wieder ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte von diesem Model hinzufügt, aber ein solcher Fehler in der Serie ist schon fatal.
     
    -Dune- gefällt das.
  9. #9 Mathl992, 30.11.2020
    Mathl992

    Mathl992 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Hey, das klingt wirklich grauenhaft, vor allem alles was mit Garantie seitens des Herstellers zu tun hat. Sehr schade! Ich hab auch seit kurzem eine New Classic und bin daher auch viel auf youtube, reddit, coffee forum uk u. ä. unterwegs.

    Ich hab tatsächlich schon desöfteren von dem Problem gelesen, dass die Portafilter sich nicht mehr richtig einspannen lassen - allerdings immer wegen schlecht verarbeiteter Dichtung oder festgesetztem Kaffeesatz. Dafür wird ja auch standardmäßig die blaue Silikondichtung als einfache Lösung empfohlen, die tut bei mir auch ihren Dienst, ich hab sie allerdings schon so gekauft.
    Kannst du vielleicht ein paar Quellen posten für Leute mit dem selben Problem und auch derselben Ursache? Das würde mich sehr interessieren, sind ja sehr unterschiedliche Qualitäten an Problemen!
     
  10. #10 Kaffeekiki, 30.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Ich habe die Links leider nicht notiert. Da musst Du bitte selbst googeln (und viel Zeit investieren, denn meist wird nur - wie Du ja auch schon festgestellt hast- von Schmutz und schlechter Qualität der Dichtung gesprochen.)

    Bei meinem Modell war nie Kaffeesatz oder anderer Schmutz unter der Dichtung. Neue Dichtung habe ich ebenfalls ausprobiert- das gleiche Problem.
    Wir haben im Büro auch eine GC aus 2018, da taucht das Problem nicht auf. Aber da stimmen auch die Maße auf der rechten Seite der Nut mit denen auf der linken Seite überein.

     
  11. #11 Chock full o’Nuts, 30.11.2020
    Chock full o’Nuts

    Chock full o’Nuts Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    108
    Ich denke, ein Teil des Problems besteht darin, dass Philips die Gaggia Milano verkauft hat. Der derzeitige Eigentümer ist der Evoca-Konzern.
     
  12. #12 Kaffeekiki, 30.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Ja, mir tut das auch Leid. Ich bin mit der GC quasi aufgewachsen und liebe dieses Maschinchen. Nachdem meine erste eigene GC nach etlichen Jahren einfach „durch“ war, habe ich mich gefreut, dass es seit 2018 wieder eine mit den alten Maschinen vergleichbare Qualität gibt. Aber das ganze Hin- und Her war mir dann einfach zu blöd. Der Abschied von der GC und der Wechsel zur Lelit ist mir echt schwer gefallen.
    Aber wie schon geschrieben: ich bin mit der Lelit absolut zufrieden.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  13. #13 Kaffeekiki, 30.11.2020
    Kaffeekiki

    Kaffeekiki Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Das ist ja interessant! Das wusste ich nicht (und bei Philips offenbar auch niemand)- ja, das würde einiges erklären
     
  14. #14 Chock full o’Nuts, 30.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2020
    Chock full o’Nuts

    Chock full o’Nuts Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    108
    Gaggia | Evoca Group

    Erschwerend kommt hinzu, dass die Marke Gaggia an Evoca lizenziert ist, die Haushaltsmarke aber weiterhin unter der Kontrolle von Philips steht, das weiterhin den Markennamen für Haushaltsgeräte hält. Sie verkaufen die von Saeco entworfenen Superautomaten unter der Marke Gaggia. Der Klassiker wird in Italien hergestellt und ist ein Produkt aus zwei verschiedenen Familien.
     
  15. Camilo

    Camilo Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Hallo an Alle,

    bin gerade auf den Thread gestoßen und habe ihn natürlich, da auch ein Gaggia new classic Besitzer, aufmerksam durchgelesen.
    Mein Siebträger hat das gleiche Typenschild, trotzdem ist dieses Problem bei mir bisher nicht aufgetreten und ich hoffe natürlich, dass das auch so bleibt.
    Wie genau misst man denn das mit der Nut und was hat es mit der blauen Silikondichtung auf sich?

    LG Camilo
     
  16. #16 Mathl992, 22.12.2020
    Mathl992

    Mathl992 Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Nun, wenn du das Problem bisher nicht hast kannst du dieses Thema getrost ignorieren - eine unsaubere Verarbeitung von Bauteilen wie vom Threadhersteller beschrieben ist ja entweder da oder eben nicht, das hättest du also mit Sicherheit schon durch das schlechte Handling bemerkt!
    Die erwähnte Silikondichtung bezieht sich auf ein Problem mit dem selben Symptom (Siebträger lässt sich schwer einspannen), aber einer anderen Ursache. In vielen Maschinen, nicht nur bei Gaggia, sind Dichtungen verbaut die mit der Zeit hart werden werden können und dann entweder nicht mehr vernünftig abdichten oder oder einfach das leichtgängige Einspannen erschweren oder verhindern. Ebenfalls kann es sein, dass schlecht sitzende Dichtungen mit Wasser und Kaffeemehl unterspült werden und dann mit der Zeit immer schlechter sitzen, je länger sie nicht auseinandergebaut und gereinigt wurden.
    Hierfür gibt es Silikondichtungen als Aftermarket-Produkte, u. a. vom Hersteller "Cafelat", passend für verschiedene Maschinentypen und Hersteller. Wenn du bei youtube nach englischen Begriffen suchst, z. B. "Gaggia Classic portafilter won`t turn", findest du auch Tutorials wie und warum man die Dichtung wechseln kann. Silikon hat einfach andere Eigenschaften als das Originalmaterial und ist eigentlich besser und langlebiger in der Anwendung.

    Also für dich mit gut funktionierender New Classic gibt es keinen Anlass zur Sorge. Wenn sich irgendwann der Siebträger schlecht einspannen lassen sollte und das trotz intensiver Reinigung immer wieder auftritt sind die 6€ für so eine blaue Dichtung gut investiertes Geld ;)

    VG
     
    Camilo gefällt das.
  17. Camilo

    Camilo Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Hey! Vielen lieben Dank für die super informative und ausführliche Antwort!
    Dann bin ich ja erstmal beruhigt und kann mich weiterhin dem Erlangen eines perfekten shots mit dieser Maschine widmen (jetzt mit neu gekauftem vst Sieb, soll ja eine Hilfe sein)!
    Ich wünsche besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
     
Thema:

Gaggia New Classic Vorsicht beim Kauf

Die Seite wird geladen...

Gaggia New Classic Vorsicht beim Kauf - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic 9403 dampft aus der Brühgruppe

    Gaggia Classic 9403 dampft aus der Brühgruppe: Hallo, bin neu im Forum und freue mich über die vielen hervorragenden Beiträge, die ich schon gelesen habe. Leider hab ich noch keine Lösung für...
  2. Gaggia Classic - plötzlich kein Wasserdruck mehr

    Gaggia Classic - plötzlich kein Wasserdruck mehr: Hi, Ich glaub ich hab schon so ne Montagsmaschine....... Grad erst die Siebträgerdichtung gewechselt...... heute morgen noch Kaffee gezogen, kommt...
  3. Tropfen neben dem Dampfrohr bei der Gaggia Classic

    Tropfen neben dem Dampfrohr bei der Gaggia Classic: Hallo, ich habe meine zweite Gaggia Classic (seit 2'19). Seit zwei Wochen tropft es immer neben dem Dampfrohr, wenn ich Dampf beziehe. ISt das...
  4. [Maschinen] Gaggia Classic inkl. Zubehör

    Gaggia Classic inkl. Zubehör: Ich verkaufe eine Gaggia Classic mit folgendem Zubehör bzw. folgenden Merkmalen: Bj. 2009, vom Erstbesitzer gekauft 2010, von mir bei ihm gekauft...
  5. Gaggia Classic - Problem mit dem Siebträger

    Gaggia Classic - Problem mit dem Siebträger: Hi, Ich habe eine Gaggia Classic, ca. 10 Jahre alt wenn ich mich nicht täusche (angeblich noch das alte bessere Modell). Leider lässt sich der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden