Gaggia New Classic vs Quickmill Pippa - Meinung für Einsteiger?

Diskutiere Gaggia New Classic vs Quickmill Pippa - Meinung für Einsteiger? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Ich besitze seit 4 Jahren eine Delonghi Dedica 685M. Nach jahrelangem Instant-Kaffee trinken (ja ich weiss, komplett gruselig, kann mir das...

  1. #1 Catuchino, 05.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2022
    Catuchino

    Catuchino Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich besitze seit 4 Jahren eine Delonghi Dedica 685M. Nach jahrelangem Instant-Kaffee trinken (ja ich weiss, komplett gruselig, kann mir das heute auch nicht mehr erklären ;)) war die Dedica für mich damals schonmal ein Riesenschritt in die richtige Richtung. Ich habe seit kurzem auch eine Mühle die Eureka Mignon La Specialita gekauft.

    Die Maschine hat mir seitdem durchaus Freude bereitet, aber nun möchte ich den nächsten Schritt gehen.

    Die oft auch genannte Rancilio Silva sagt mir optisch leider nicht zu, ebenso wie die ECM Casa, die mir in einem Fachgeschäft statt der Pippa empfohlen wurde (Mag keine "Push"-Buttons von der Bedien-Haptik her, da sind wir auch wieder am Design).

    Ein Freund von mir besitzt seit 3 Jahren die Quickmill Pippa, von der ich mich auch schon live überzeugen konnte. Da mir diese Maschine auch optisch sehr zusagt (was nicht bei jeder Maschine der Fall ist) ist diese in meiner näheren Auswahl.
    Nun habe ich neulich auch viele Videos und Berichte zur New Gaggia Classic Black gefunden, die natürlich deutlich weniger kostet, aber mir (vielleicht) auch schon reichen könnte. Ob das der Fall ist, dazu würden mich Eure Meinungen interessieren :)

    Die Maschine ist für mich allein (Single-Haushalt), ich trinke zwischen 2 und 3 Cappuchini pro Tag. Ab und zu kommt mal Besuch, wo ich dann zwei mache, aber eher selten. Die Nachteile der Einkreiser bezüglich Cappuchino sind mir bekannt, aber stören mich (bzw. auch meinen Bekannten) nicht. Auch bei der Delonghi muss ich das derzeit nacheinander machen.

    Wichtig ist mir aber trotzdem natürlich trotzdem:

    - dass die Maschine das Milchaufschäumen generell gut kann (Besser als bei meiner Dedica wirds in jedem Fall sein).
    - Aufheizzeit nicht zu lange (bis ca 15 min wäre okay)
    - Möglichst kompakt (ich habe sehr wenig Platz in der Küche für die Maschine)


    Die Gaggia
    + gefällt mir optisch sehr gut
    + auch die Bedienung scheint mit drei Kippschaltern sehr straightforward zu sein.
    + kompakt mit 23cm Breite
    - Nachteilig find ich hier den Wassertank von oben zu befüllen, das
    - Siebträger wohl etwas billig

    Die Pippa
    + Wertige Verarbeitung für die Preisklasse
    + Wassertank von der Seite befüllbar
    + Milchschaumdüse hat wohl mehr Power
    - Braucht mehr Platz (ca 27cm würd aber wohl grade noch hinpassen)
    - Teurer

    Andere Unterschiede wie der Alu-Kessel (0,1) zum Kupferkessel der Pippa (0,4l) fällt mir schwer zu beurteilen wie sich das auswirkt für mich, daher wende ich mich hier ans Forum/ an erfahrenere Leute. Denke beide Maschinen wären ein deutliches Upgrade zur Dedica, und die 400 Euro der Gaggia is schon ne Ansage (hab das Video der Kaffeemacher auf Youtube dazu auch gesehen), aber frag mich ob ich nicht nochmal 250 Euro mehr für die Pippa ausgeben soll.

    LG, Euer Oliver
     
  2. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.984
    Zustimmungen:
    1.530
    Hi Oliver,
    Hast du auch mal an eine Pavoni Europiccola gedacht? Super fix heiß und macht neben leckerem Espresso auch tollen Milchschaum.
    Da du schon etwas Erfahrung hast, wäre das eine gute Alternative zu den beiden Genannten. Auch optisch ein Blickfang.
     
    cbr-ps, Kaffee_Eumel und shadACII gefällt das.
  3. #3 shadACII, 05.12.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2.451
    Beide finde ich unglücklich. Die Gaggia hat ein viel zu hoch eingestelltes OPV, welches sich nicht ohne Weiteres verstellen lässt und kein PID. Bei der Pippa weiß ich nicht, wie es um ein OPV steht, aber auch diese hat kein PID.

    Ein PID finde ich deshalb wichtig bei Einkreisern, weil es dich vom Temperatursurfen befreit. Thermostat gesteuerte Einkreiser haben eine relativ breite Hysterese, weswegen die Brühtemperatur stark schwanken kann. Das macht den reproduzierbaren Espressobezug unnötig schwierig. Das gut ist, es gibt im Budget auch Maschinen mit PID und Kippschaltern: Lelit PL41TEM und PL41PlusT. Beide halte ich für besser als die Gaggia oder Quickmill.

    Wenn dir Milchgetränke wichtig sind, ist die schon genannte Pavoni auch super, weil sie nicht extra auf Dampftemperatur heizen muss.
     
    cbr-ps, yoshi005 und Kaffee_Eumel gefällt das.
  4. #4 Kaffee_Eumel, 05.12.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    2.794
    cbr-ps und shadACII gefällt das.
  5. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.943
    Zustimmungen:
    10.074
    Sehen glaube ich nur der Silvia zu ähnlich. Aber, wirklich brauchbare Alternativen gibt es ja leider nicht.
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. #6 Catuchino, 05.12.2022
    Catuchino

    Catuchino Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den Einwurf, aber bei "per Muskelkraft betrieben" war ich raus :)

    Find die Lelit aufgrund der polierteren Optik (scheint mir von Bildern so), und der Kippschalter gar nicht so übel, jedenfalls schöner als die Silvia.

    im Grunde glaube ich ja fast mit der Quickmill Pippa meinen Favorit gefunden zu haben, die Lelit könnte aber auch interessant sein. Für die Gaggia spricht an sich nur noch der niedrigere Preis sowie weniger Stellfläche. Aber ich habe leider keine direkte Erfahrung mit der Gaggia.
     
  7. #7 2triumvirat, 06.01.2023
    2triumvirat

    2triumvirat Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich selbst nutze die Pippa, ein Freund von mir die Gaggia. Bei regelmäßigem Dampfbezug für Cappucino ist definitiv die Pippa die erste Wahl - durch den größeren Kessel hat sie einfach mehr Dampfpower. Bin auch sonst extrem glücklich mit der Maschine. Gerade im Einstiegsbereich halte ich PID für überflüssig - zumal diese, gerade in günstigeren Preisklassen, oftmals sehr ungenau/mit starkem Offset arbeiten,
     
  8. #8 shadACII, 06.01.2023
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2.451
    Der Offset ist allerdings Konstruktionsbedingt und hat nichts mit dem Regler zu tun.

    Also die PID geregelten Einkreiser, die ich gesehen habe, halten die Temperatur im Kessel sehr konstant. Viel konstanter als die Thermostat-geregelte Konkurrenz.

    Gerade für Einsteiger ist ein konstant arbeitendes Setup wichtig, wenn da die Mühle klumpt wie sonst was und die Bezugstemperatur (ohne Surfen) um mehrere °C schwankt, ist es besonders schwierig den eigenen Workflow zu erlernen. Es kann ja komplett anders schmecken, auch wenn man alles gleich gemacht hat.
     
    cbr-ps, Marshall6, Lancer und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 Catuchino, 06.01.2023
    Catuchino

    Catuchino Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Danke fürs Teilen Deine Erfahrung!
     
  10. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.943
    Zustimmungen:
    10.074
    Nix für ungut, aber gerade im Einsteigerbereich ist das genaue Gegenteil der Fall. Ich würde niemandem mehr eine Maschine ohne hinstellen. Außerdem ist Temperatursurfen einfach dämlich.

    Wofür ABS und Klima, kam man doch jahrzehntelang ohne hin.. gilt nicht mehr.
     
    cbr-ps, Marshall6, Kaffee_Eumel und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 Silvaner, 06.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2023
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    437
    ABS und PID zu vergleichen ist schon mehr als gewagt. Der Spruch mit dem Hinken spare ich mir mal.
    PID ist einfach nur bequemer, nicht mehr und nicht weniger.
    Und von wegen dämlich: Dann müssten ZK Käufer / Betreiber auch dämlich sein! Stichwort flushen.
     
    2triumvirat, Kaffee_Eumel und Lancer gefällt das.
  12. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.943
    Zustimmungen:
    10.074
    Nicht der Besitzer einer Maschine, die einen solchen Vorgang benötigt ist dämlich, nur der Vorgang dies zu tun.
    Geht ja soweit, dass manche hier auf "Fanning" geschwenkt sind..
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. #13 Cappu_Tom, 06.01.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.613
    Zustimmungen:
    6.363
    Ich sehe da keinen Unterschied, kommen doch nahezu überall die GICAR Boxen zum Einsatz.
    So ist es!
     
    cbr-ps gefällt das.
  14. #14 Silvaner, 06.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2023
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    437
    Mit anderen Worten, nicht nur die PID-losen Einkreiser abschaffen sondern gleich auch die ZK. Dämliche Vorgänge so weit das Auge reicht :)
     
  15. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.943
    Zustimmungen:
    10.074
    Indirekte Temperatursteuerung zähle ich ebenfalls zu sinnbefreiten Geräten, ja, aber, das geht hier zu weit :D
     
  16. #16 cbr-ps, 06.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2023
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.306
    Zustimmungen:
    34.779
    Sorry, aber das halte ich für undifferenzierten Unsinn.
    Hast Du Erfahrung mit beidem und kannst das direkt vergleichen? Ich habe sie und sehe eine erheblichen Unterschied zwischen ungenauem Temperatursurfen bei jedem Bezug und einem simplen CF nur einmalig nach längerer Standzeit und ansonsten stabiler Brühtemperatur.
    Nach der negativen Erfahrung meiner Eltern und meiner Schwester mit Einkreisern ohne PID (Saeco Aroma und Silvia) und deutlicher Besserung mit PID, käme mir kein EK ohne PID ins Haus.
    Mit meinem Zweikreiser komme ich hingegen prima klar.
     
    shadACII gefällt das.
  17. #17 Silvaner, 06.01.2023
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    437
    Das magst Du als Unsinn wahrnehmen, das bleibt Dir unbenommen. Die von Dir oft zitierten Erfahrungen Deiner Familienmitglieder mögen richtig sein, aber haben wohl nicht viel mit meinen Erfahrungen zu tun. So tun sich halt individuelle Welten auf, müssen wir einfach akzeptieren. Über Sinn und Unsinn lässt sich trefflich streiten, nur bringt das zwischen uns beiden nichts. Wir sind da beide zu eingefahren.
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.306
    Zustimmungen:
    34.779
    Natürlich bringt das was, unterschiedliche Erfahrungen nebeneinander zu stellen. Dabei muss man sich ja nicht zwingend einig werden.
    Schräg finde ich halt, wenn Du immer wieder Temperatursurfen und CF gleichsetzt. Das sind einfach zwei unterschiedliche paar Schuhe, selbst wenn Du auch mit Temperatursurfen gut klarkommen magst.
     
  19. #19 Silvaner, 07.01.2023
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    437
    So wie ICH "temperatursurfe" ist eben vom Workflow her ein CF nicht anders - und dient dem gleichen Zweck! Insofern erkenne ich nicht die zwei unterschiedlichen Paar Schuhe. Was ich gelten lasse: PID-los muss man (unter Umständen) bei jedem Bezug machen, beim ZK nach längerem Stillstand (was natürlich ein dehnbarer Begriff ist). Wie und ob sich das praktisch auswirkt? Kommt einfach auf die individuellen Bezugsintervalle während des Tages an. Insofern müssen wir da wohl kein Fass aufmachen.
    Übrigens ist Deine Wahrnehmung selber etwas schräg, da Du mir unterstellst, dass ich immer wieder Temperatursurfen mit CF gleichsetze. Könnte natürlich sein, dass ich an Alzheimer leide, aber soweit ich mich erinnere, erfolgte diese meine Gleichsetzung hier in # 11 zum ersten Mal. Ist schon was anderes als immer wieder. Mit dem/den Wörtchen immer bzw. immer wieder sollte man schon etwas vorsichtiger umgehen, aber Angriff ist halt immer noch die beste Verteidigung, gell.
     
Thema:

Gaggia New Classic vs Quickmill Pippa - Meinung für Einsteiger?

Die Seite wird geladen...

Gaggia New Classic vs Quickmill Pippa - Meinung für Einsteiger? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia New Classic 2018 vs. Quickmill 0820

    Gaggia New Classic 2018 vs. Quickmill 0820: Hallöchen liebe Leute, leider bin ich immer noch auf der Suche nach einem neuen Siebträger im Mittelklassesegment. Zuerst war die Quickmill...
  2. [Erledigt] Suche Quickmill, Lelit, Gaggia Classic (alt), Diva

    Suche Quickmill, Lelit, Gaggia Classic (alt), Diva: Hallo zusammen, Nachdem ich seit über zwei Jahren dem Brühkaffee verfallen bin möchte ich mein Hobby erweitern und in die Welt der Siebträger...
  3. GAGGIA SET aus Gaggia Classic, Gaggia Torino Mühle (Quickmill Apollo) und Gaggia Alu Tamper

    GAGGIA SET aus Gaggia Classic, Gaggia Torino Mühle (Quickmill Apollo) und Gaggia Alu Tamper: Ich möchte hier meine Gaggia Classic anbieten. Ich habe sie neu gekauft im Jahr 2009. Regelmässig gereinigt und eher wenig benutzt (Ich schätze...
  4. [Beratung] Gaggia Classic, QuickMill 3000 oder Silvia

    [Beratung] Gaggia Classic, QuickMill 3000 oder Silvia: Hallo liebe Forumgemeinde, ich benötige eine Entscheidungshilfe für meine neue Siebträgermaschine. Meine einfache, aber funktionale, Granos hat...
  5. Suche Bodenlosen Siebträger für Gaggia new Classic nach 2019 gekauft

    Suche Bodenlosen Siebträger für Gaggia new Classic nach 2019 gekauft: Ich suche ein Bodenlosen Siebträger für die gaggia new Classic mit Holzgriff. Ich habe sie 2022 gekauft und finde leider kein passenden mit...