Gaggia tebe - Kaffee im siebträger immer nass!

Diskutiere Gaggia tebe - Kaffee im siebträger immer nass! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo und schon wieder habe ich eine Frage, Der Kaffee im Siebträger steht immer unter Wasser, aber der sollte doch trocken sein, was mache...

  1. #1 109-1122662912, 04.08.2005
    109-1122662912

    109-1122662912 Gast

    Hallo
    und schon wieder habe ich eine Frage,

    Der Kaffee im Siebträger steht immer unter Wasser, aber der sollte doch trocken sein, was mache ich da falsch?

    Übrigens, die Maschine macht echt super espresso und die Mühle ist überhaupt nicht laut, und den Kaffee macht Sie bei mir direkt in den Siedträger, also nicht einen Krümel daneben!

    Vielen lieben Dank an alle die mir bis jetzt geholfen haben!
     
  2. cibao

    cibao Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    1
    Hast Du schon mal die Suche bemüht??
    Ist schon reichlich hier behandelt worden.........
     
  3. #3 knurrfrosch, 04.08.2005
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    hier gibts einen Thread wo das gleiche Problem am Beispiel einer Gaggia CCdurchgekaut wurde. Der sollte dir weiterhelfen, technisch ist die TeBe mit der CC identisch.

    [quote:post_uid0="macuser77"]Hallo

    Übrigens, die Maschine macht echt super espresso und die Mühle ist überhaupt nicht laut, und den Kaffee macht Sie bei mir direkt in den Siedträger, also nicht einen Krümel daneben!

    [/quote:post_uid0]

    Keine Sorge, das ändert sich noch, wenn die Demoka länger in Betrieb ist.

    LG
    Frank
     
  4. #4 109-1122662912, 04.08.2005
    109-1122662912

    109-1122662912 Gast

    Danke, du machst mir ja Hoffnung :D
     
  5. #5 eui2004, 04.08.2005
    eui2004

    eui2004 Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hi macuser,

    die Quintessenz des Threads kann ich nur bestätigen. Nimm etwas mehr Kaffeemehl und mahle dafür etwas gröber. Ich bevorzuge gleichzeitig mit einem hohen Druck zu tampern. (Geht natürlich nur mit ordentlichem Tamper). Wie Holger Schmitz auch schon mehrfach geschrieben hat, sind die Gaggia-Siebe auf eine höhere Kaffeemenge ausgelegt. Ich habe meistens etwas mehr als 15g im 2-er Sieb. Also kein Problem wenn Du über die üblichen 14g hinausgehst. Seitdem ich mehr Kaffee nehme und gröber mahle, hab ich einen trockenen Tresterpuck bei meiner Gaggia Evolution. Der Espresso schmeckt übrigens auch besser :D

    Carsten
     
  6. #6 109-1122662912, 04.08.2005
    109-1122662912

    109-1122662912 Gast

    Wie jetzt du nimmst 15g für einen Espresso oder für zwei? Ich habe immer das 1 Tassen Sieb benutzt!
     
  7. cibao

    cibao Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="macuser77"]Wie jetzt du nimmst 15g für einen Espresso oder für zwei? Ich habe immer das 1 Tassen Sieb benutzt![/quote:post_uid0]
    Ließ Dir die Antwort von eui2004 nochmal ganz in Ruhe durch...
     
  8. #8 eui2004, 04.08.2005
    eui2004

    eui2004 Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    15g für´s 2-er Sieb, so wie ich es geschrieben hab. Mit dem 1-er Sieb ist´s sowieso etwas kniffeliger mit einem guten Shot und einem trockenen Sud. Ich nehme lieber das 1-er Sieb von Marzocco. Dies verlangt aber auch etwas Eingewöhung. Im Forum ist zu diesem Sieb bereits viel gesagt worden. Noch eine Sache zum 1-er Sieb von Gaggia: da passen weitaus mehr als 7g rein. Es ist kein Problem dieses mit mehr als 10g zu füllen und man hat immer noch keinen Schraubenabdruck nach Auspannen des Siebträgers.
     
  9. #9 FastFood, 04.08.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    @eui2004
    [quote:post_uid0]
    die Quintessenz des Threads kann ich nur bestätigen. Nimm etwas mehr Kaffeemehl und mahle dafür etwas gröber. Ich bevorzuge gleichzeitig mit einem hohen Druck zu tampern. (Geht natürlich nur mit ordentlichem Tamper). Wie Holger Schmitz auch schon mehrfach geschrieben hat, sind die Gaggia-Siebe auf eine höhere Kaffeemenge ausgelegt. Ich habe meistens etwas mehr als 15g im 2-er Sieb. Also kein Problem wenn Du über die üblichen 14g hinausgehst. Seitdem ich mehr Kaffee nehme und gröber mahle, hab ich einen trockenen Tresterpuck bei meiner Gaggia Evolution.
    [/quote:post_uid0]

    Mal eine generelle Frage zu Deiner Vorgehensweise. So ähnlich hat sich das bei mir jetzt auch herauskristallisiert. Und ich nehme auch nur das 2 Tassen-Sieb und hab immer ziemlich fest getampert.
    Jetzt stelle ich aber fest, daß es bei den ersten 20-30ml super schön cremig rausläuft. Aber dann fängt es irgendwann an zu zappeln und recht dünn zu werden. Scheinbar hat sich spätestens dann der Espresso irgendwo durch den festen Puck gefressen. Wenn ich nicht ganz zu fest tampere ist es besser. Aber das Ergebnis ist relativ inkonsistent, da es sehr schwer ist das tampern immer gleich zu dosieren.
    Hat da jemand da noch einen Tipp (außer üben)?
     
  10. #10 eui2004, 04.08.2005
    eui2004

    eui2004 Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hi FastFood,

    mit der Gleichmäßigkeit des Espressolaufs bin ich auch nicht immer zufrieden. Bei meinem Siebträger hab ich den Auslauf abgeschraubt, so dass ich eine etwas bessere Sichtkontrolle habe. Dabei zeigt sich bei mir, dass es oft zunächst zwei dünne Strahlen gibt (vermutlich nicht ordentlich getampert, aber ich habe das trotz vielem Üben noch nicht hinbekommen), nach einigem Zappeln verbinden sich diese dann zu einem schönem cremigen Strahl oder vielmehr Flüsschen, der bei mir im Prinzip bis zum Schluß bleibt. Allerdings kommt es hin und wieder vor, dass dieser wie bei Dir wieder zappelt bzw. unregelmäßig ist. Interessant ist auch, dass er durchaus wieder etwas dunkler wird, nachdem er schon ziemlich hell war. Deutet natürlich wieder auf ungleichmäßiges Tampern bzw. Channeling hin. Meistens sehe ich dass dann auch am Puck nach dem Siebträgerausspannen, aber manchmal sieht die Oberfläche nach meinem Empfinden sehr gut aus. Na, ja so einen richtigen Tipp hab ich für Dich auch nicht, außer dass wir wohl alle weiter üben und probieren müssen.

    Es wurde auch schon oft gesagt, dass die Mühle bzw. die Struktur des Kaffeemehls sehr erheblich die Gleichmäßigkeit des Kaffeelaufes beeinflusst. Ich meine mich an einen Vertgelichstest hier im Forum zu erinnern, bei dem die Demoka, die ich auch hab, diesbezüglich nicht ganz zu gut war. Aber wir wollen nicht alles auf die Maschinen schieben :)

    Carsten

    P.S. Auch ich bevorzuge das festere Tampern um mehr Konstanz bei den Ergebnissen zu bekommen.
     
  11. #11 109-1122662912, 04.08.2005
    109-1122662912

    109-1122662912 Gast

    mal noch eine frage zur tebe, die hat 4 grau Striche hinter dem Namen tebe, ist es die vierte generation oder was hat das zu bedeuten? Ist es das letzte Modell?
     
  12. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    Die Striche haben nichts zu bedeuten - es gehört einfach nur zum Schriftdesign. :;):


    Gruß
    Stefan
     
  13. #13 109-1122662912, 04.08.2005
    109-1122662912

    109-1122662912 Gast

    Hallo
    alles klar, woran erkennt man dann, ob man das neuste Modell hat?
    Habe bei ebay mal welche gesehen die eine Tebe II verkauft haben die waren so 3-4 Jahre alt! Da dachte ich, das die striche was damit zu tun haben!
     
  14. #14 Walter_, 04.08.2005
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    [quote:post_uid0="FastFood"]Hat da jemand da noch einen Tipp (außer üben)?[/quote:post_uid0]
    Ja ... üben, üben und noch mehr üben... :D

    Aber im Ernst, ich glaube daß bei vielen von uns auf das Anpressen zu viel und auf das Befüllen und Verteilen zu wenig Augenmerk gelegt wird. Das Ziel ist doch eine möglichst gleichmäßige Kaffeedichte im Sieb. Wenn die nicht bereits vor dem Anpressen gegeben ist wird's nix mehr und kleine Inkonsistenzen beim Anpressen werden viel eher verziehen, wenn das Sieb wirklich gleichmäßig gefüllt ist. Mit festerem Anpressen kann man eine ungleichmäßige Verteilung zwar kaschieren (die Durchlaufzeit wird erhöht und channeling etwas verringert) aber trotzdem ist die Extraktion ungleichmäßig...

    Seit ich mir angewöhnt habe sehr sorgfältig zu befüllen und zu verteilen, habe ich nur mehr ganz selten Probleme mit Channeling oder einem zu frühen Blondwerden und geschmacklich war's ein Riesenschritt nach vorne...

    Ich verwende allerdings meist noch immer den "Anfängertrick" das Sieb außerhalb des Siebträgers zu befüllen, denn so habe ich mehr Zeit und Muße und sehe außerdem viel genauer ob ich - schon vor dem Anpressen wirklich horizontal bin. Das dauert zwar ein bißchen länger, dafür ist mMn die Lernkurve steiler...



    Edited By Walter1958 on 1123181615
     
  15. #15 FastFood, 04.08.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]
    Seit ich mir angewöhnt habe sehr sorgfältig zu befüllen und zu verteilen, habe ich nur mehr ganz selten Probleme mit Channeling oder einem zu frühen Blondwerden und geschmacklich war's ein Riesenschritt nach vorne...
    [/quote:post_uid0]

    Klingt logisch, ich dachte schon immer ich achte darauf, aber vielleicht sollte ich noch mehr daran arbeiten.

    Habt Ihr Tricks zum gleichmäßigen befüllen?
     
Thema:

Gaggia tebe - Kaffee im siebträger immer nass!

Die Seite wird geladen...

Gaggia tebe - Kaffee im siebträger immer nass! - Ähnliche Themen

  1. Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR

    Siebträger für Einsteiger - max. 150 EUR: Hallo zusammen, habe mich hier mal ein bisschen eingelesen. Nachdem ich 1 Woche lang im Urlaub jeden morgen im Hotel beim Frühstück 2 Cafe con...
  2. [Verkaufe] Mini Gaggia Pierre Cardin Schwarz

    Mini Gaggia Pierre Cardin Schwarz: Schöne Mini Gaggia in Schwarz aus den 70er Jahren abzugeben. Leider ist das Sieb abhanden gekommen. Ansonsten aber komplett! Die Gaggia hat keine...
  3. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  4. Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?

    Kapseladapter für E61-Siebträger, Erfahrungen?: Hallo zusammen, bei eBay gibt es einen Kapseladapter, so dass man in einem E61-Siebträger Kapseln verwenden kann (siehe Link). Hat jemand von...
  5. [Zubehör] Siebträger aufbohren

    Siebträger aufbohren: Hallo zusammen, Da ich meinen La Marzocco 1er Siebtäger nie benutze, wollte ich mal in die Runde fragen ob jemand in der Lage ist das gute Stück...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden