Gasregler

Diskutiere Gasregler im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Einen schönen guten Abend, Ich hoffe, ich stell jetzt keine saudoofe Frage und jemand kann mir freundlicherweise helfen. Ich habe eine alte...

  1. leoha

    leoha Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Einen schönen guten Abend,

    Ich hoffe, ich stell jetzt keine saudoofe Frage und jemand kann mir freundlicherweise helfen. Ich habe eine alte zweigruppige Faema Futurmat Handhebelmaschine. Die würde ich gern mit Gas betreiben. Die entsprechende Technik ist auch komplett, aber die Dichtungen der beiden Stellschrauben am Gasregler (Ich hoffe, ich nutze die korrekten Begriffe) sind völlig lavede und nicht mehr nutzbar. Ich würde sie mal laienhaft als eine Art Tellerform beschreiben, bin leider kein Technikexperte oder Handwerker. Ohne Dichtungen trau ich mich natürlich nicht, das zu testen. Auf den einschlägigen Seiten von EspressoXXL, Espressomaschinendoctor etc finde ich solche Dichtungen nicht. Auch im WWW hab ich trotz stundenlanger Suche nichts gefunden. Und bei Obi und Westfalia war nur Schulterzucken zu bekommen :(
    Kennt sich eventuell jemand mit dem Thema/Dichtungen aus und kann mir sagen, wo/wie ich solche bekomme? Das wäre echt großartig. Vielen Dank schon mal,
    Christian
     
  2. #2 turriga, 18.02.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.609
    Zustimmungen:
    16.453
    Hast du mal überlegt, den neuen, modernen umd damit höchstwahrscheinlich deutlich sichereren Gaskit zu verbauen (erhältlich ebenfalls u.a. beim espressodoc) zu verbauen, oder besser noch verbauen zu lassen, gerade wenn du nicht viel Schraubererfahrung hast?
     
    Fraenky gefällt das.
  3. leoha

    leoha Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend Turriga,

    Vielen Dank für deine Hilfe bzw Rat. Ja, hab ich überlegt. Aber ein an sich funktionstüchtig wirkendes Teil einfach wegzuwerfen, bring ich nicht übers Herz. Ich habe mittlerweile sehr kleine Dichtungen besorgt und werde die morgen testen. Sollte das nicht funktionieren, werde ich wohl tatsächlich einen neuen Regler kaufen müssen. Schönen Abend noch.
     
  4. #4 Philanthrop, 27.02.2017
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    291
    Frag mal (D)einen Klempner.
     
  5. #5 Fraenky, 27.02.2017
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    70
    Viele hier sind keine Profis und schrauben an ihren Maschinen rum.
    An Kessel und Leitungen :
    Wenn es nicht ganz dicht ist, wird nachgedreht bis kein Wasser oder Dampf mehr rauskommt,
    An der Elektrik :
    Wenn der FI fliegt weiß man, dass was nicht stimmt. Wenn man nicht aufpaßt bekommt man auch schon mal eine gehuscht.
    Am Gas:
    Aber GAS ist ne andere Nummer, da würde ich keine Experimente machen... da ist schnell die Hütte weg...

    Ich schließe mich meinungsmässig @turriga an.
     
  6. #6 Gregorthom, 27.02.2017
    Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    1.412
    @leoha:
    Dein Bestreben alte Dinge weiter zu benutzen in Ehren, aber hier geht es um ein Bauteil, das von ein explosionsfähigen Medium durchströmt wird. Da bastelt man nicht selber dran rum. Dein lapidar dahin geschiedenes "sollte das nicht funktionieren" ist in dem Fall inakzeptabel.

    Deshalb der dringende Rat: In dem Fall sollte jemand ran, der sich damit auskennt und das muss kein Espressomaschinentechniker sein, ein Klempner kann das ebenfalls.
     
    Fraenky gefällt das.
Thema:

Gasregler

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden