Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control entkalken

Diskutiere Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control entkalken im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, bei der Maschine steht in der Anleitung, dass man sie zum Entkalken einschicken soll, ich würde es jedoch gerne selbst machen....

  1. #1 Verlängerter, 14.02.2017
    Verlängerter

    Verlängerter Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei der Maschine steht in der Anleitung, dass man sie zum Entkalken einschicken soll, ich würde es jedoch gerne selbst machen. Ich habe eine weitere Anleitung im Netz gefunden (auch 42636, aber wohl ein leicht anderes Modell), da steht das Entkalken beschrieben, jedoch sind die Ventile vom Boiler zum Ablassen bei meiner nicht zugänglich, wie in dieser Anleitung.
    Deshalb meine Frage an die Experten... Wie kann ich die Maschine entkalken? Was muss ich wie abbauen, um an die Ventile zu kommen?
    Kann mir da jemand weiterhelfen? :)

    Viele Grüße
    Chris
     
  2. #2 ergojuer, 14.02.2017
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    748
    Du dürftest ein Modell der ersten Serie dieser Maschine haben. Da waren diese Ventile zur Selbstentkalkung noch nicht verbaut. Vielleicht sind sie bei deiner auch einfach nicht zugänglich?
    Auf jeden Fall bieten die Maschinen der zweiten Serie im Display auch ein Menue zur Selbstentkalkung. Kannst du das bei deiner aufrufen? Siehe Bedienungsanleitung der neuen Serie.
     
  3. #3 Verlängerter, 14.02.2017
    Verlängerter

    Verlängerter Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für die schnelle Antwort :)
    Leider gibt es das Menü bei meiner Maschine nicht, habe ich schon probiert. Müsste es also manuell machen. Wenn ich die Kessel entleert bekomme aber eigentlich kein Problem, aber ich weiß nicht, wie leicht ich die leer bekomme (Ablassventil?)...
    VG
    Chris
     
  4. #4 ergojuer, 14.02.2017
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    748
    Hier ein Video zur wohl baugleichen Breville BE9000:
    Da siehst du zumindest schon wie man das Gehäuse öffnet. Der Brühboiler wird hier ebenso ausgebaut. Hilft dir vielleicht ein Stück weiter.
    Ich würde an deiner Stelle aber auch mal nachfragen, was Gastroback denn die Entkalkung verlangt...
    pS: Was für ein Aufwand um allein die Brühkopfdichtung auszutauschen...
     
  5. #5 Verlängerter, 16.02.2017
    Verlängerter

    Verlängerter Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das ist schonmal sehr hilfreich!
    Wenn es die Ventile nicht gibt, ist nur die Frage, wie ich die Boiler am besten geleert bekomme... Vermutlich hilft da nur beide komplett ausbauen. :/
     
  6. #6 ergojuer, 16.02.2017
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    748
    Soweit ich weiß, sind die Boiler der Maschine fest verlötet. Dementsprechend kommt auch nur eine Durchlaufentkalkung in Frage. Sollte man Brühboiler ja eigentlich kein Problem sein, ggf den Boiler anschließend ausbauen und Kalkrümel händisch ausspülen?
    Beim Dampfbooiler dürfte es schwieriger sein. Der müsste ja zum einen auf eine Entkalkungstemperatur heruntergestellt werden. Zum anderen will man die kalkige Suppe mit enthaltenen Bröseln wohl nur ungern über die Dampflanze ablassen bis sie verstopft ist. Ich weiß es nicht...
    http://coffeesnobs.com.au ist ein australisches Forum. Irgendwo hatte dort jemand gepostet, wie Breville selbst die Maschinen entkalkt. Ich meine mich zu erinnern, das die dazu leitungen abziehen und über einen separaten Kreislauf die Suppe laufen lassen. Bei der wartung zudem ventile austauschen. Habe den englischen Text aber nur quer und halb interessiert gelesen...
     
  7. #7 qinnplea, 16.02.2017
    qinnplea

    qinnplea Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bei der wartung zudem ventile austauschen. Habe den englischen Text aber nur quer und halb interessiert gelesen...[​IMG]
     
  8. #8 ergojuer, 16.02.2017
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    748
    @quinnplea was willst du uns sagen. ? Tapatalk zeigt mir ein gif-logo aber kein Bild an...

    mobil getippt
     
  9. #9 Verlängerter, 17.02.2017
    Verlängerter

    Verlängerter Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Eine Idee wäre vielleicht noch, die Pumpe, die die Boiler mit Frischwasser auffüllt abzuklemmen und dann die Boiler durch Bezug leerlaufen zu lassen. Könnte das funktionieren - ich weiß nicht, wie das intern genau funktioniert?
     
  10. #10 ergojuer, 17.02.2017
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    748
    Ich glaube, dass das hier keiner so genau weiß. Aber wie sollte der Kessel leerlaufen, wenn du den Bezug startest?

    Ich würde darüber nachdenken eine externe einfache Vibrapumpe an den Kesseleingang anzuschließen. Dazu eine zweite externe Leitung an den Kesselausgang zum Heißwasserlanzenausgang anklemmen. Im Weiteren die Heizungsanschlüsse abziehen und wiederum von extern 220Volt daran zu hängen.

    Dann den Kessel über die externe Pumpe aus einem Gefäß mit Entkalkersuppe fluten. Danach die Heizung einschalten und spätestens abschalten wenn es im Kessel zu kochen beginnt.
    Wichtig scheint mir, dass der Kesselausgang offen ist. Beim Entkalken entsteht doch so einiges an Gas. Da sollte dann schon Suppe aus dem Schlauch am Kesselausgang austreten...
    Entkalkungsvorgang mehrfach wiederholen und darauf achten, dass die Heizung nie bei leerem Kessel heizt und nicht unnötig überheizt wird. Zum Entkalken reichen Temperaturen von 80° bis 90°C völlig aus..
    Danach den Kesssel mit reichlich klarem Wasser mehrmals durchspülen.

    Das alles nur so als Braiinstorming/Idee und ohne jede praktische Erfahrung mit der Maschine.
    Was ruft Gastroback denn für die Entkalkung auf?
     
  11. umatz

    umatz Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    In dem Video wird auch die Siebträgeraufnahme im Brühkopf getauscht. Der Wechsel der Brühkopfdichtung alleine dauert zwei Minuten.
     
  12. #12 Verlängerter, 21.02.2017
    Verlängerter

    Verlängerter Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gehört, dass manchmal, nach Dampfablass, eine Pumpe läuft um den Kessel wieder aufzufüllen (hört sich zumindest so an). Oder auch bei der ersten Inbetriebnahme. Falls es also ein Pumpe gibt, die nur dazu da ist Kessel zu befüllen und unabhängig vom Kompressor für den Bezug arbeitet, wäre meine Idee, diese einfach abzuklemmen, um das Wiederauffüllen zu unterbinden und den Kessel leer zu bekommen... Aber wie gesagt, ich hab keine Ahnung, ob das wirklich so abläuft - vielleicht weiß hier jemand genaueres :)
     
  13. #13 Verlängerter, 23.02.2017
    Verlängerter

    Verlängerter Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Zur Info, folgende Informationen habe ich von Gastroback erhalten:
    "vielen Dank für Ihre E-Mail.
    Leider ist es nicht möglich, die alte Version des Gerätes selber zu entkalken.
    Die Boiler können nicht vollständig entleert werden.
    Dazu müssten Sie uns das Gerät dann einmal zukommen lassen.
    Ein reiner Entkalkungsvorgang liegt bei ca. 50,00 €.
    Allerdings muss das Gerät normalerweise erst nach ca. 6000 Bezügen entkalkt werden.
    Wenn Sie am Tag 3-4 Espressos brühen haben Sie nach 2 Jahren ca. 2500 Bezüge."
     
  14. #14 ergojuer, 23.02.2017
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    748
    50 Euro sind aber ein sehr guter Kurs. Da kommem zwar noch Versandkosten zum Einschicken dazu. Aber wenn das Geld nur alle paar Jahre fällig wird, würde ich mir hier keinen Kopf machen.
     
Thema:

Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control entkalken

Die Seite wird geladen...

Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control entkalken - Ähnliche Themen

  1. Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control Fehlercode ERR1

    Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control Fehlercode ERR1: Hallo! Die genannte Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control zeigte heute beim abschalten den Fehlercode ERR1 an. Funktioniert jetzt...
  2. Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control baut zu wenig Druck auf

    Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control baut zu wenig Druck auf: Hallo an alle erstmal, ich habe die oben genannte Siebträgermaschine und das Probleme, dass Sie nur noch maximal 5 Bar Druck aufbaut, egal was...
  3. [Erledigt] Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control

    Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control: Ich habe diese Maschine auf Kulanz als Austauschgerät für meine (leider nach Ablauf der Garantie kaputt gegangene) Maschine bekommen. Es handelt...
  4. Gastroback Design Espresso Advanced Control 42636

    Gastroback Design Espresso Advanced Control 42636: hallo an alle Kaffee-Netz User. Ich habe mir die Gastroback Siebträgermaschine 2013 gekauft. Nach den ersten 2 Tagen ist der Druckanzeiger voll...
  5. Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control - baut keinen Druck mehr auf...

    Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control - baut keinen Druck mehr auf...: So liebe Freunde des gepflegten Espressos, meine Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control baut seit heute (gekauft am 18.7.2012) keinen...