Gastroback Advanced Pro GS 42612 S vs. De'Longhi Dedica EC 685.M

Diskutiere Gastroback Advanced Pro GS 42612 S vs. De'Longhi Dedica EC 685.M im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, wie im Topic es steht geht's mir hier um den Vergleich dieser beiden Siebträgermaschinen. Der De'Longhi gilt als Einsteigermodell, und ist...

  1. tojara84

    tojara84 Mitglied

    Dabei seit:
    Freitag
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wie im Topic es steht geht's mir hier um den Vergleich dieser beiden Siebträgermaschinen.

    Der De'Longhi gilt als Einsteigermodell, und ist auch entsprechend günstiger im Preis. Allerdings kann man hier soweit ich weiß keine weiteren Einstellungen an der Temparatur oder ähnlichem verändern. Bei der Gastroback gibt es diverse Einstellungen, der Preis ist mit ~650€ aber auch entsprechend höher, allerdings sind die Bewertungen nun zwar gut aber nicht überwältigend. Das integrierte Mahlwerk sehe ich persönlich, auch wenn ich noch Barista-Anfänger bin, nicht immer als Vorteil an, da man mit einer separater Kaffeemühle flexibler ist was das Ausprobieren angeht oder?

    Hat jemand zufällig beide Maschinen schon testen können und kann generell eine davon empfehlen?

    Ich habe zu Hause die Nespresso Creatista Plus stehen, wenn es um schnellen Espresso oder Caffee Crema gehen soll, allerdings überlege ich mir eben eine Siegträgermaschine anzuschaffen um für mich selbst etwas zu experimentieren und nicht nur auf die vorgeschriebenen Kapseln angewiesenzu sein.

    Es ist ein 1-2 Personen-Haushalt und für Gäste kommt Siebträger auch ganz gut an; ist auch umweltfreundlicher.

    Ich persönlich trinke gerne "normalen" Kaffee, also Lungo zb. mit 110-150ml, aber auch Cappu oder Latte, oder eben dann doch den Espresso. Filterkaffee mag ich persönlich nicht so, es schmeckt einfach dann doch "anders" und den Geschmack muss man einfach mögen denk ich.

    Die Gastroback hat außerdem die Heißwasser-Funktion, aber das würde man auch manuell hinkriegen nehme ich an, wenn man eben nen Americano oder wie auch immer ausprobieren will.


    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. #2 The Rolling Stone, 12.01.2018 um 20:41 Uhr
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    1.185
    Ich hatte das Vergnügen für Bekannte an den Maschinen Reparaturen durchzuführen bzw. zu versuchen und würde generell keine der beiden empfehlen. Die DeLonghi ist ein einfaches Gerät das andere Siebe benötigt um überhaupt richtigen Espresso hinzukriegen und von der Qualität der Bauteile und VErarbeitung war ich soweit ich das testen konnte nicht überzeugt.

    Die Gastroback verfügt über vielerlei Funktionen die man einstellen und programmieren kann/muss - wer's braucht, OK, ich brauch es nicht. Und wo viel ist, kann auch vieles Probleme machen. Und Gastroback fährt eine relativ eigenwillige Politik was VErtrieb und Kundendienst angeht - es gibt nämlich faktisch keinen Fachhandel (Vertrieb über Internet und Elektro-Super/Discountmärkte) und zum Service steht faktisch nur der Werkskundendienst zur Verfügung. Das führt dann dazu, dass man für einen Ersatzsiebträger z.B. über € 100.- bezahlt. Gastroback ist übrigens "nur" eine Vertriebsmarke des australischen Herstellers Breville, gefertigt wird in Fernost. Aber ich will hier niemand schlecht machen, Breville liefert viele sehr gute Geräte, auch für die Profiküche.

    Ich würde an deiner Stelle erstmal viele viele Kaufberatungen hier im Forum studieren und dann entscheiden was du haben willst. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Maschine mit Thermoblock oder Kessel. Nach dem was du beschrieben hast würde ein kleiner Einkreiser die Anforderungen schon erfüllen, Rancilio Silvia, Lelit PL41 & Co sowie die Thermoblockgeräte von Quickmill sind da gerne genommen. Gibt aber natürlich auch größere, schönere/teurere Einkreiser, oder wenn öfter mal Gäste mit Cappuccino bewirtet werden wollen ev. doch ein Zweikreiser?

    Ich selbst bin vor 2 Jahren selbst etwa so an das Thema rangegangen und hab mich dann für einen kleinen Zweikreiser entschieden, die SAB Pratika.

    Mit der Frage Gastroback vs Dedica lockst du in diesem Forum vermutlich höchstens ein paar Trolle hinterm Ofen hervor ;)
     
Thema:

Gastroback Advanced Pro GS 42612 S vs. De'Longhi Dedica EC 685.M

Die Seite wird geladen...

Gastroback Advanced Pro GS 42612 S vs. De'Longhi Dedica EC 685.M - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Suche Tidaka Trichter 58Plus M

    Suche Tidaka Trichter 58Plus M: Hallo zusammen, Ich suche den Tidaka Trichter wie oben beschrieben, damit meine Eureka nicht so saut. Gruß, Jupp!
  2. Handhabungsproblem - Druck zu hoch Gastroback 42612

    Handhabungsproblem - Druck zu hoch Gastroback 42612: Schönen guten Tag, ich hoffe sehr, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe eine Gastroback 42612 Siebträger Maschine. Nun habe ich...
  3. [Verkaufe] Profitec Pro 800 - 1 Jahr alt und frisch entkalkt

    Profitec Pro 800 - 1 Jahr alt und frisch entkalkt: Hallo zusammen, Ich verkaufe hier meine Profitec Pro 800. Diese ist erst 1 Jahr alt, frisch gewartet und entkalkt. Ich würde dafür 1800€ nehmen....
  4. Unterschied Demoka GR-0203 vs. M 203

    Unterschied Demoka GR-0203 vs. M 203: Von dem spanischen Hersteller Demoka werden mehrere Modelle der Kaffeemühle Minimoka angeboten: GR-0203 ( Preis ca. 150 €), M-203 (Preis 220-250...
  5. Kesselknauf La Pavoni Pro reparieren

    Kesselknauf La Pavoni Pro reparieren: Hallo, der Kesselverschluss meiner La Pavoni Pro hat leider eine Macke - der Verschlussstopfen mit Gewinde rutscht immer wieder raus. Man kann...