Gastromikrowelle bzw Mikrowelle ohne Drehteller besser ?

Diskutiere Gastromikrowelle bzw Mikrowelle ohne Drehteller besser ? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, auf Wunsch einer Mitbewohnerin habe ich vor einiger Zeit eine preiswerte Mikrowelle mit Drehteller gekauft. Die Mikrowelle ist...

  1. #1 Holger Schmitz, 28.09.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.870
    Zustimmungen:
    2.474
    Hallo zusammen,
    auf Wunsch einer Mitbewohnerin habe ich vor einiger Zeit eine preiswerte Mikrowelle mit Drehteller gekauft.
    Die Mikrowelle ist noch im Haushalt, die Mitbewohnerin nicht mehr und ich fange an mich immer mehr über die Mikrowelle zu ärgern : Am Rand ist das Essen so heiß dass es kocht und mit Topflappen rausgenommen werden muss, innen ist es noch kalt, würde man es länger drin lassen trocknen die Ränder aufgrund der Hitze aus.
    Frage : Sind die Gastromikrowellen mit glattem Boden einfach nur leichter zu reinigen oder erhitzen sie auch gleichmäßiger das Essen ?.
    Ich bitte um keine Grundsatzdiskussion Mikrowelle ja/nein.
    Danke & Grüße
    Holger
     
  2. #2 StSDijle, 28.09.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    399
    Hallo,

    da wird es noch schlimmer, weil das magnetron ja immernoch an einer Festen Stelle ist. Was du beschreibst ist aber ein typischer Anwendungsfehler. Wenn immer möglich solltest du Essen, dass du in der Mikrowelle erwärmen willst in einem gleichmäßigen Ring anordnen da die Mitte von den Wellen nicht erreicht werden kann, wird halt schon davor absorbiert. Sachen die man umrühren kann, solltest du umrühren. Rechteckige Gefäße solltest du ganz meiden.

    lg
    Stefan
     
    wurzelwaerk, S.Bresseau und secuspec gefällt das.
  3. #3 S.Bresseau, 28.09.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.532
    Zustimmungen:
    7.508
    So ist es. Ich erwärme meine angefeuchteten Espressotassen in der Mikrowelle. Man darf sie nicht in die Mitte stellen.

    Ansonsten: Gefäße abdecken, damit der Dampf sich gleichmäßig verteilt und nicht entweicht. Damit das Essen wie zB. Reis nicht vertrocknet, voher etwas mit Wasser beträufeln. Beim Erwärmen die Gesamtzeit aufteilen (z.B. 4 Minuten in 2x2), nach der Hälfte umrühren und das Gefäß anders platzieren.
     
    wurzelwaerk gefällt das.
  4. #4 wurzelwaerk, 28.09.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    3.217
    Genau: nach der Hälfte der Zeit umrühren, Essen in der Micro abdecken (nicht luftdicht)
     
  5. #5 BigFlow, 28.09.2020
    BigFlow

    BigFlow Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    219
    Ist leider bei Mikrowellen so. Vielleicht kann der Miele Dialoggarer es besser, aber für den Preis sollte er es besser können :rolleyes:
     
  6. #6 tainnok, 28.09.2020
    tainnok

    tainnok Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2020
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    18
    ... und "Zeit" ist auch ein Thema.
    Der große Unterschied zw. Mirkowell und "klassischem" erhitzen ist dass in der Mikrowelle nicht alles homogen erhitzt wird sondern dass es lokal 'hotspots' geben kann. D.h. es kann vorkommen dass eine Stelle heiß wird, 1cm daneben bleibts kalt und wieder 1cm weiter wirds wieder heiß.
    Genau dies ist der Grund warum es immer gesagt wird dass bei der Zubereitung in der Mikrowelle danach gut umgerührt werden soll, bzw. kurz (1-2 Minuten) gewartet werden soll.
    D.h. hast du etwas das sich umrühren lässt: gut umrühren.
    Hast du etwas festes: 1-3 Minuten warten.
    Beides damit sich lokale Temperaturunterschiede welche systembedingt vorliegen ausgleichen können.

    Bzw. generell mit reduzierter Leistung bei der Mikrowelle arbeiten, dafür aber länger (damit dauert es generell schon länger, d.h. Temperaturunterschiede gleichen sich schon während der Zubereitung aus). D.h. selbe Energiemenge, aber über einen längeren Zeitraum.

    Zum Drehteller: dieser soll genau solche lokalen Temperaturunterschiede minimieren (dadurch das sich das Essen bewegt und es nicht immer die selben stellen sind im Essen die erhitzt werden bzw. kalt bleiben und damit die lokalen Temperaturunterschiede extrem werden).

    Ohne Drehteller würde ich keine Mirkowelle mehr benutzen wollen ;)
     
  7. #7 wurzelwaerk, 28.09.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    3.217
    Genau. Teller oder Schale außermittig hinstellen reduziert das Problem auch nochmal.
     
  8. #8 Tokajilover, 28.09.2020
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    2.983
    die einen drehen den teller, die andere das magnetron.
    es gibt nur unterschiede in "power" - je mehr- je ungleichmässiger.

    heutzutage ist die mikrowellentechnik schon 60 jahre alt und so ausgereift dass es sich kaum lohnt einen teuren zu kaufen.
     
    wurzelwaerk und S.Bresseau gefällt das.
  9. #9 Kantenhocker, 28.09.2020
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    649
    Man muss und soll die Mikrowelle ja auch nicht immer bei voller Leitung betreiben. Bei geringerer Leistung heizt sie in kürzeren Intervallen und die Wärme hat mehr Zeit, sich in der Mahlzeit auszubreiten. Der drehende Teller tut sein übriges.
     
  10. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    1.918
    .....teilweise sind in Profigeräten auch mehrere Magnetronen verbaut. Dadurch fällt ebenfalls der Drehteller weg und es wird trotzdem gleichmäßiger erhitzt.
     
  11. #11 Ranger Kevin, 28.09.2020
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    2.168
    Also bei unserem Backofen-Mikrowelle-Kombigerät ist es so, dass der Magnetron sich dreht statt des Essens (sitzt hinter einer Glasscheibe oben in der Decke vom Ofen).
    Ich konnte jetzt nicht feststellen, dass das Essen ungleichmäßig warm wird (abgesehen davon, dass es natürlich oben wärmer ist als unten, aber deshalb muss man zwischendurch halt umrühren).
     
  12. #12 StSDijle, 28.09.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    399
    Stimmt, daran hatte ich nicht gedacht. Ich hatte mich nur an unsere 1. Mikrowelle zuhause erinnert. Die hatte auch keinen Teller und war diesbezüglich eine Katastrophe. Aber das ist nun auch schon fast 30 Jahre her.
     
  13. #13 Holger Schmitz, 28.09.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.870
    Zustimmungen:
    2.474
    Warten tue ich ja wegen der Wärmeverteilung, umrühren wenn möglich und in Bezug auf Leistung arbeite ich mit max 3/4 der Leistung.
    Abgedeckt ist mit einer nicht luftdichten Plastikabdeckung. Werde ich wohl mit leben müssen, verschwende aber dank euch kein Geld/Ressourcen für ein anderes Gerät sondern werde wahrscheinlich erst mit der Mikrowelle auftauen und den Rest im Topf erhitzen.
     
Thema:

Gastromikrowelle bzw Mikrowelle ohne Drehteller besser ?

Die Seite wird geladen...

Gastromikrowelle bzw Mikrowelle ohne Drehteller besser ? - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Unica PID - heizt nicht mehr bzw. zeigt sofort 90° C an

    Bezzera Unica PID - heizt nicht mehr bzw. zeigt sofort 90° C an: Liebes Forum, meine Unica PID und ich werden so keine Freunde mehr. Nachdem ich so ziemlich alle Teile, die man wechseln kann, gewechselt hab...
  2. Schutz der Tassenablage bzw. Aufwärmplatte

    Schutz der Tassenablage bzw. Aufwärmplatte: Hallo zusammen, Da ich gerade eine neue Maschine erstanden habe, frage ich mich, ob es nicht evtl eine eierlegende Wollmilchsau gibt in Form einer...
  3. Rocket R58 Kaffeebezug sehr unruhig bzw. zittrig

    Rocket R58 Kaffeebezug sehr unruhig bzw. zittrig: Hallo Forum, ich habe seit einiger Zeit folgendes Problem. Der Kaffeebezug läuft unabhängig von den Bohnen sehr unruhig bzw. zittrig, einen...
  4. [Erledigt] Loveramics Egg (bzw. ACME) Cappuchino Tassen

    Loveramics Egg (bzw. ACME) Cappuchino Tassen: Edit: Die zwei türkisenen Tassen von Loveramics wurden verkauft. Die zwei blauen von ACME sind noch zu haben. Verkaufe zwei Loveramics Tassen in...
  5. Mahlgrad und Kaffeesorte bzw. Röstgrad

    Mahlgrad und Kaffeesorte bzw. Röstgrad: Das der Mahlgrad vom Alter der Bohnen abhängt, diese im Hopper schneller altern als in der Tüte, und dass das Wetter eine große Rolle spiel ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden