Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

Diskutiere Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo, geneigte Ratgeber für Fragen in – fast – allen Lebenslagen: Meine Tochter (13 Jahre) schielte Richtung PC und ruft laut „Laptop“....

  1. #1 muenchenlaim, 19.10.2010
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    96
    Hallo,

    geneigte Ratgeber für Fragen in – fast – allen Lebenslagen:

    Meine Tochter (13 Jahre) schielte Richtung PC und ruft laut „Laptop“. Früher oder später bin ich wohl fällig, würde aber eine günstige Lösung bevorzugen. Im Lastenheft steht ein wenig Textverarbeitung und natürlich www (wlan ist Pflicht). Damit zum Kern meiner Frage – lohnt sich ein gebrauchter Laptop, oder sollte ich von gebrauchten „Gurken“ mit Windows XP, 40 GB Festplatten usw. grundsätzlich die Finger lassen? Gibt es einen seriösen Markt was Zustand und Preis/Leistung angeht oder bleibt nur die große ebay-Lotterie?


    Christoph
     
  2. #2 Schnüffelstück, 19.10.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Ich würde ausschließlich gebrauchte Firmengeräte von einer darauf spezialisierten Firma (die kaufen gebrauchte Firmenrechner auf, überholen die und verkaufen sie mit Gebrauchtgarantie) empfehlen.

    Gebrauchte Privatrechner werden in der Bucht verkauft, weil sie kurz vor oder nach dem Exitus stehen und das meist für Mondpreise die sich am ursprünglichen Neuwert orientieren.
     
  3. moep

    moep Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
  4. #4 Mark_Twain, 19.10.2010
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    27
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Ich bin zwar aktuell nicht besonders in dem Thema drin, ein Paar grundsätzliche Gedanken kann ich aber beisteuern: Bei deinen Anforderungen frage ich mich nur, wozu du einen neuen Computer brauchst. Für die 13 Jährige Tocher bleibst du auch mit Laptop uncool ;-) Spaß beiseite - für Textverarbeitung und surfen reicht nahezu alles, was in den letzten 10 Jahren gebaut wurde - Windows XP mit 40 GB Festplatte würde also passen.

    Ich würde ein hochwertiges gebrauchtes Gerät bevorzugen z.B. ein "refurbished" Thinkpad von einem gewerblichen Verkäufer mit Garantie.

    Achte beim Kauf vor Allem auf den Bildschirm, da wird gerne gespart. Versuche einen mit 4:3 oder 5:4 Seitenverhältnis zu finden, denn Widescreen ist zwar hip, aber für Textverarbeitung eher hinderlich. Ich würde immer einen matten vor einem glänzenden Bildschirm vorziehen.

    Mehr fällt mir gerade auf die schnelle nicht ein, aber hier tummeln sich bestimmt einige kompetente Leute, die dir konkrete Empfehlungen geben können (und dich zu Linux überreden wollen *duck* ;-) )
     
  5. #5 Dee Dee, 19.10.2010
    Dee Dee

    Dee Dee Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
  6. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    357
    http://www.delwi.de

    Macht dasselbe.

    Ein Thinkpad kann ich auch nur empfehlen, hab meins selber seit 6 Jahren in Gebrauch und noch keine Ausfallerscheinungen. Nicht mal abgeriebene Buchstaben auf der Tastatur.
    Sehr robuste Geräte!
     
  7. #7 mcblubb, 19.10.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    1.130
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Kenne mich mit Computern relativ wenig aus. Habe selbst 2 Kids von 13 und 15, die mal nach Laptops "schrieen" und heute froh sind normale Desktops zu haben.

    Lös Dich mal von dem Thema Textverarbeitung und Präsentationen - es geht darum "hip" zu sein.

    Das "Aus" für die Camping PCs kommt dann, wenn gespielt weden soll. Das ist mit Laptops nur eingeschränkt möglich. Mitnehmen und "W-Lanen" solltest Du Dir als Elternteil gut überlegen. Das Thema Datensicherheit und Jugendschutz kannst DU dann nicht mehr überwachen.

    Der Hauptnachteil für mich ist, dass Laptops deutlich schadensanfälliger sind und teurer zu reparieren als Desktops. Eine zerhämmerte Tastatur oder eine kaputte Maus kosten am Desktop quasi nichts. Ne Cola ins Laptop gekippt und Du hast ne Rechnung um 100€ aufwärts an der Backe.

    Gruß

    Gerd
     
  8. #8 mr.peterbuilt, 19.10.2010
    mr.peterbuilt

    mr.peterbuilt Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    143
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Ich persönlich hab mit ITSCO sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Gruß
    Sascha
     
  9. #9 Mark_Twain, 19.10.2010
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    27
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Ich persönlich hab mit ITSCO schlechte Erfahrungen gemacht.
     
  10. Rancilio@Heart

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    9
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Hallo,

    ich bin in Thema drin und wurde dir von einen gebrauchten Laptop/PC kauf abraten. Ein Aktuellen "Einsteiger" Laptop mit Windows 7 gibts ab 370€, daher lohnt sich der kauf einen veralteten "Ritter" überhaupt nicht.

    Cheers
    David
     
  11. #11 espresso-prego, 19.10.2010
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Hier sind ja schon die thinkpads genannt worden und bevor ich 500 für ein neues - dann auch sehr mäßiges Notebook - ausgeben würde, würde ich immer ein gebrauchtes Thinkpad vorziehen. Ich meine dass z. Bsp. viele T60 verfügbar sind. Teilweise mit sehr guten Displays (1680x1080). Und sie sind wirklich haltbar und arbeiten leise.
    Ich hatte immer Thinkpads und wirklich keiner ging kaputt. Aktuell nutze ich noch ein T60 (neben einem W510) und der ist 4 Jahre alt und immer noch sehr gut (mit einem 7200er Prozessor).
     
  12. moep

    moep Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Einsteiger caffee maschinen gibts auch schon für ~60 €

    [​IMG]

    scnr :p
     
  13. #13 tec, 19.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2010
    tec

    tec Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    2
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Wenn gebrauchter bzw refurbished Laptop dann ein Thinkpad.

    Da bekommst man echt alle Einzelteine einzeln und es gibt auf der HP die ganzen Explosionszeichnungen mit Teilenummern, ausserdem ist bei Thinkpads der Einzelteilegebrauchtmarkt auch sehr gut. Falls mal etwas kaputt gehen sollte

    Nutze nach wie vor immer noch mein T41p das mittlerweile 6Jahre auf den Buckel hat.

    Auf die Diskussion ob altes business bzw neues Einsteigernotebook mag ich hier nicht eingehen. Ich für mich persönlich kann mit einem Schminkspiegel nichts anfangen und bekomme einen Anfall wenn ich auf billig Tastaturen schreiben muss.
     
  14. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    528
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Schreibe grade von einem, vor 4 Jahren gebraucht erworbenen Thinkpad x31, haltbarer geht fast gar nicht. Kann ein gebrauchtes IBM fast uneingeschränkt empfehlen.

    Gruß, Jo
     
  15. #15 kilian27, 19.10.2010
    kilian27

    kilian27 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Ich habe mir vor gut drei Jahren ein gebrauchtes Thinkpad T40 bei

    TodaysBest Computers - gebrauchte Notebooks, Notebook gebraucht, günstige laptops, preiswerte notebooks, gebrauchte Laptops - Laptop & Notebook Discount mit Garantie.

    gekauft (Leasing-Rückläufer) und bin damit ganz gut gefahren.
    Einen Punkt gebe ich allerdings zu bedenken, der bisher noch nicht genannt wurde: Der Akku ist bei Gebrauchtgeräten immer ein Glückspiel, meiner hielt von Beginn an nur noch eine knappe Stunde. Ich meine mich zu erinnern, daß manche Gebraucht-Händler Garantien wie "Akku hält mindestens 2 Stunden" abgeben.
    Außerdem bekommt man häufig Geräte mit ausländischem Tastatur-Layout nochmal etwas billiger. Den Treiber kann man ja dann auf deutsch einstellen, und es gibt auch Tastatur-Aufkleber (die sogar halten!) -- auch auf meiner eigentlich italienischen Tastatur gibt's jetzt also äöüß usw.
    Andererseits habe ich aber auch den Eindruck, daß der Preisabstand zwischen einem Gebrauchten und einem brauchbaren neuen Einsteigergerät in den letzten Jahren geringer geworden ist.
     
  16. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    528
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Ja, es gibt ein paar Dinge auf die man achten muss:
    - die Akkus können bei Leasingrückläufern und "refurbished" Geräten relativ heruntergewirtschaftet sein. Ich habe noch ein T23, bei dem der Akku vllt. noch eine halbe Stunde hält, bei einem unserer T43 ist es ähnlich. Der Akku meines x31 hält allerdungs immer noch 2,5 Stunden. Und ein Nachbau Akku für 35 € schafft nach mittlerweile 2 Jahren immer noch locker 4 Stunden.
    - Auf das Display achten, diese haben öfter mal "Wölkchen", sprich hellere Stellen.
    - Bei Geräten aus der T4x-Serie aufpassen, einige dieser Geräte sind anfällig auf Flexing( vor allem T40,T41)
    - Kein Gerät kaufen, bei dem das BIOS Passwort, wenn vergeben, nicht bekannt ist. Das macht das Gerät bis zum Austausch(Auslöten) eines Chips unbrauchbar.

    Das es mittlerweile recht günstige Geräte gibt, die in ihrer Ausstattung moderner und u.U. auch nicht teurer sind ist richtig. Vorteil eines IBM(der meisten Serien) ist jedoch die unschlagbare Verarbeitung und die Möglichkeit jedes Teil tauschen zu können.

    Was man möchte, bzw. was ihm persönlich wichtiger ist, muss dann jeder selber entscheiden.

    Gruß, Jo

    PS: Die meisten IBM der T- und X-Serie haben eine Tastatur mit Ablaufrinne, nur für die unter uns Kaffeeschusseln, die öfter mal Flüssigkeit(jaaa.....auch Kaffee) über das Gerät kippen. Ich habe auf diese Art schon ein nicht-IBM-Gerät getiltet und einschicken müssen.
     
  17. #17 Schnüffelstück, 19.10.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Verdammt, Du warst schneller! Genau das wollte ich auch gerade posten!
     
  18. #18 mcblubb, 19.10.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    1.130
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Bitte nicht die AUSGANGSfragestellung vergessen: Es geht um eine 13 jährige!!!

    Was der eine oder andere Erwachsene professionelle User erwartet und bekommt ist eine ganz andere Geschichte.

    Ich benutze seit 1993 diverse Laptops (oder wie die damals hießen) dabei waren etliche Dells, IBMs (ein Thinkpad), habe privat einen Toshiba. Eigentlich funktionieren alle ganz gut.

    Was sich für mich im Büro extrem bewährt hat:

    1.) Immer einen externen Monitor anschließen. und
    2.) Immer eine externe Maus und Tastatur anschließen.

    Ansonsten ist ein ergonomisches Benutzen weitestgehend ausgeschlossen. Ansnsten haben Laptops Ihre Vorteile im mobilen Einsatz. Und nur da!

    Gruß
    Gerd
     
  19. #19 Dampfdüse, 19.10.2010
    Dampfdüse

    Dampfdüse Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    Den hier ausgesprochenen Empfehlungen (ich kaufe nahezu regelmäßig bei Lapstore für meine Frauen ein) schließe ich mich an, auch in Punkto Thinkpad bzw. Lenovo-Geräte.

    Aber: Bei den (älteren) Geräten mit geringer Leistung hat man als Papa ganz schnell den Stempel "kennt sich nicht wirklich gut aus", wenn die gewünschten Flash-Spiele das Notebook zum Kochen bringen (abgesehen davon, dass Flash sowieso verboten werden sollte). Meine Tochter hat ihr Thinkpad gerade durch Überhitzung gehimmelt. Dank Flashspielchen. Kein Kommentar (ich gehe davon aus, dass die Zu- und Abluftöffnungen durch den extremen Gebrauch verstopft waren, der Lüfter war ab und zu lauter als meine CM80-Mühle).
    Ihr aktuelles Gerät (von obigem Händler) hat eine Doppelkern-CPU. Jetzt laufen die Flashspielchen ohne besonders intensiven Lüfterlärm.

    Und: Sie wollte das Notebook selbstverständlich immer nur "für Textverarbeitung für die Schule und für Internet, zum Recherchieren". Es war nie von etwas anderem die Rede.

    Und: Beim vorigen Gerät (Windows XP) konnte ich ca. einmal im Monat Viren, Trojaner und sonstigen Mist entfernen. Man bekommt darin zwar schnell Routine (ist dann wie Kaffeemaschine saubermachen), es nervt auf Dauer aber doch. Sie hat jetzt Windows7 mit engen Beschränkungen drauf, der IE darf nicht benutzt werden und bei allen Installationen hat sie (nach dem Gemeckere von Win7) ein OK einzuholen.

    Daraus abzuleitender Tip? Wenn wirklich nur die genannten Nutzungen angesagt sind, kauf ein gebrauchtes Netbook ohne Leistung. Und rechne damit, von Deiner 13jährigen Tochter in einer Woche enterbt zu werden. Für alle realistischen Anwendungen: Sprich mit ihr über die Dos und Dont's. Und beschränke ihre Userrechte soweit wie möglich.
     
  20. #20 [email protected], 19.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2010
    Rancilio@Heart

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    9
    AW: Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

    So, one more time for all the Jokers out there (you know who you are;-)). Everybody knows that Thinkpads are the non + ultra so thats nothing new (I service 30 Thinkpads and 300 PCs). If you buy a used Laptop it will be just like you mentioned a lottery pull, and in the worse case scenerio (for example HD with bad sectors or crash, which is not unusual for a used Laptop/PC) you will have to:

    a. work on it yourself (this was also mentioned)
    b. know somebody that will work on it for you
    c. send it back (warranty).

    Some will say the odds of this happening are the same as with a new "low end" or any Laptop/PC for that matter but believe me they are not (and your daughter won't be very happy either). Someone also mentioned a monster resolution (1680x1080) I would not recommend this for my 13 year old daughter, and the tip with weak Battery was also mentioned.

    I never recommend used Hardware to anyone (from experience) because you just don't know what kind of shape they are in and usually don't have any Support at all. I would take a low end HP with a Matt Display and modern Hardware for my daughter anyday over a used Laptop (and believe me "just for text" is for a 13 year old unrealistic!)

    20 other users here will all swear on their Thinkpads, Macbooks etc. but if your used Laptop or PC turns out to be a "lemon" are they going to fix it for you and will you be happy? I don't think so.


    Cheers
    David
     
Thema:

Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie?

Die Seite wird geladen...

Gebrauchter Laptop – ja? Wann? Wo? Wie? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Suche gebrauchte 1 - oder 2-Kreismachine

    Suche gebrauchte 1 - oder 2-Kreismachine: Hallo liebes Forum, ich suche für unser Büro einen gebrauchten 1- oder 2-Kreiser wie ECM Giotto, BFC Ela, Isomac Tea, Bezzera 07 oder 09, La nuova...
  2. Suche Mola E Mühle zu kaufen

    Suche Mola E Mühle zu kaufen: Hallo Lieber Kaffeeliebhaber, ich würde gerne eine Mola E Mühle kaufen. Wenn jemand sich von seine Mola trennen möchte, ist hier die perfekte...
  3. Suche eine gebrauchte Eureka Atom

    Suche eine gebrauchte Eureka Atom: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten Eureka Atom. Sie sollte (sehr) gut erhalten und gepflegt sein. Freue mich auf...
  4. [Zubehör] Gebrauchtes Refraktometer

    Gebrauchtes Refraktometer: Gebrauchtes einfaches Refraktometer gesucht. Es muss nicht unbedingt das VST Refraktometer sein. Gerne eines der günstigeren!
  5. [Zubehör] Gebrauchtes Scace 2 Device

    Gebrauchtes Scace 2 Device: Gebrauchtes Scace 2 Device gesucht. Oder gerne auch etwas anderes als das von Scace. Ich brauche etwas zum Messen von Druck und Wassertemperatur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden