Gedankenexperiment oder Röstersharing

Diskutiere Gedankenexperiment oder Röstersharing im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, im Moment sind ja einige Beiträge zum Thema selber rösten aktuell. Mir geht gerade folgender Gedanke durch den Kopf. Was wäre, wenn ich...

  1. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    71
    Hallo,
    im Moment sind ja einige Beiträge zum Thema selber rösten aktuell.
    Mir geht gerade folgender Gedanke durch den Kopf. Was wäre, wenn ich mich mit 2-3 ebenfalls Verrückten zusammen tue und jeder ca. 1000€ in einen Röster investiert. Man könnte zusammen rösten, fachsimpeln usw. Wenn ich vorsichtig rechne, wäre bei einer Investition von 1000 Euro und einer ca. Ersparnis von 3€ pro Kilo (ist das überhaupt realistisch?) die Anschaffung sogar noch halbwegs rentabel. Zeit/Gas usw. mal aussen vor, vom Spaßfaktor mal ganz zu schweigen. Eigentumsfrage/Ausstieg aus dem Projekt usw. müsste natürlich auch bedacht werden.
    Kurzum, sind vielleicht ähnliche Zweckgemeinschaften im KN unterwegs, was habt ihr für Erfahgrungen und gäbe es vielleicht sogar interessierte Ruhrgebietler die Lust hätten?
     
  2. #2 gunnar0815, 08.09.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Hatte ich auch schon mal dran gedacht. Problem ist wohl das man nicht so viele Verrückte direkt in der nähe Wohnen.
    Wenn man erst längere Zeit fahren muss nervt das doch auch schnell.
    Gunnar
     
  3. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    71
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Stimmt, die Anreise sollte sich in Grenzen halten. Wobei Duisburg - Dortmund alle 3-4 Wochen noch ok wäre. Man könnte ja den Monatsbedarf der "Mitglieder" rösten. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich null Erfahrung mit dem Rösten habe. Vielleicht unterschätze ich Dauer und Aufwand ja auch?!
     
  4. #4 gunnar0815, 08.09.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    @punch Währe mir z.B. viel zu weit.
    20 – 30 Min. Fahrt wären für mich glaube ich die Grenze.
    Und ein 2 KG Röster sollte es schon sein.

    Gunnar
     
  5. #5 silverhour, 08.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.033
    Zustimmungen:
    5.709
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Ich finde die Idee gut, wohne nur zu weit weg. Und der Abstand kann wirklich ein Showstopper sein.

    Im Extremfall könnte so ein Röstersharing sogar in einem e.V. enden. Auch wenn Vereinsmeierei nicht jedermanns Sache ist, so hat es doch ein paar Voreile. Z.B. ließe sich der Röster langfristig durch Aktivitäten auf Stadt(teil)festen refinanzieren, was den Ein- und Aussstieg von Mitgliedern erleichtern würde.

    Grüße, Olli
     
  6. #6 gunnar0815, 08.09.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Ach so Dauer. Rechne mal mit 20 Min. pro Röstgang. Plus vorwärmen usw. In einer Stunde könnte man seinen Monatsbedarf mit einem 2 KG Röster locker wegrösten
    Mit dem Gene brauche ich so ca. 3-4 Stunden kann aber zu Hause immer ca. 15 Min. irgendwas anderes machen.
    Gunnar
     
  7. #7 nobbi-4711, 09.09.2011
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.187
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Da würde ich mich aber mal seeehr genau erkundigen, was die Kaffeesteuer angeht, ich glaube nicht, dass man mit einem "Röstverein" da mal eben so dran vorbeikommt....

    Greetings \\//

    Marcus
     
  8. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    71
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Kaffeesteuer ist natürlich ein Thema, aber ich bin auch weniger von einem Verein ausgegangen. Ein paar Gleichgesinnte die für IHREN Privatgebrauch rösten. Das Thema sollte man aber auf jeden Fall vorher verbindlich klären.
     
  9. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Kaffesteuer sollte so lange kein Thema sein, wie man lediglich für den Eigenbedarf röstet. Ich würde in so einem Fall einfach einen Miteigentumsvertrag aufsetzen (Gleiche Miteigentumsanteile Zb. 50%) Standort des Rösters festlegen. Zu denken wäre an ein Rotationsprinzip (bei kleinenren Röstern zumindest) und Energieumlage pro Kilo geröstetem Kaffee.

    Ich hätte auch schon einen Sharingpartner... -Buamandi wo steckst du???:lol:

    Im ernst: eine gute Idee die sich auch umsetzten ließe.....
     
  10. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    71
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Vielelicht bekommt man ja in der Tat was auf die Beine gestellt?
     
  11. #11 doppelstrega, 10.09.2011
    doppelstrega

    doppelstrega Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    ich würds euch wünschen

    nen zweikiloröster zu dem angestrebten preis zu ergattern halt ich allerdings für etwas lllusorisch

    gruss
    strega
     
  12. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    71
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Ein guter 1 KG Röster bzw ein guter gebrauchter 2er tut es ja auch:lol:
     
  13. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.332
    Zustimmungen:
    672
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Die Idee ist klasse, wegen hoher Kraftstoffpreise aber kaum umsetzbar.
    Dann muss der Röster ja prinzipiell allen Beteiligten immer zu Verfügung stehen, Defekte und Verbräuche müssen vertraglich geregelt sein.

    Im Raum Hamburg kann man das wohl vergessen, weil wir nicht mal auf unseren Heimröstertreffen immer genug Leute zusammenkriegen, die regional einigermaßen passend zueinander wohnen.

    Zoll dürfte eigentlich keinen Ärger machen, da ja nur die Röstanlage gemeinsam genutzt wird und jeder seine 9,99Kg Kaffee selbst besorgt :D
     
  14. #14 Schivago, 10.09.2011
    Schivago

    Schivago Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Hi,

    diesen Ansatz finde ich spannend!

    Neben dem Einstieg/ Ausstieg müsste aber auch die Umlage von Wartung/ Reparaturen geregelt werden, z.B. Rücklagen pro kg Kaffee.
    Kritischer wird es bei mehreren Eigentümern, wenn der Defekt auch potentiell durch Fehlbedienung verursacht sein könnte. Dann ist schnell "Sand im Getriebe"

    Auch das Raumthema muss berücksichtigt werden, da der Röster ja potentiell für alle frei zugänglich sein muss/ sollte.

    In München eine kleine Fäche zufinden ist fast aussichtslos. Entweder erntet man nur Kopfschütteln, oder die Flächen in Gewerbeparks sind exorbitant teuer.

    Ich kann ein Lied davon singen.... seit einem Jahr versuche ich eine Fläche in/ um München zu finden, die es erlaubt nebenberuflich kostendeckend eine Kleinrösterei aufzumachen, ohne dass man dafür mehrere hundert Kilo/ Monat verkaufen muss.

    Einen sehr schönen 2kg Röster von OZ könnte ich beisteuern (siehe Signatur).:cool:

    Viele Grüße,
    Markus
     
  15. #15 donfelitsche, 11.09.2011
    donfelitsche

    donfelitsche Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Für mich hört sich das so an, als ob ihr ein Hackerspace braucht.

    Hackerspace ? Wikipedia

    Leute tun sich zusammen und nutzen diverse Dinge gemeinsam. Man teilt nicht nur Maschinen, sondern auch sein Wissen. Es müsste doch sicherlich möglich sein, sich einem Hackerspace anzuschließen und die Infrastruktur zum Wiederaufbau einer Espressomaschine zu nutzen.
    Die Leute in so einem Hackerspace stehen auf Koffein - Hacker wollen wach bleiben. Denke man könnte in so einem Klub auf fruchtbaren Boden stoßen.

    Wenn es ein paar Kaffeebegeisterte in so nem Klub gibt, dann kann man da sicherlich auch ein Röster selbst bauen - samt Steuerung und Stellplatz.
     
  16. #16 silverhour, 11.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.033
    Zustimmungen:
    5.709
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Nix für Ungut.
    Wenn man mit Leuten eine gute Einigung über das Teilen von Räumlichkeiten ist das toll. Aber auf Tasten im Netz rumhackern und dafür Tisch, Strom, Netzwerk und Kaffeemaschiene bereit zu stellen, ist doch ein ganz anderer Schnack als einen tonnenschweren Röster aufzustellen, der die Bude vollqualmt. Da könnten Vorstellungen von gepflegtem Kaffeegenuß vs. reine Koffeinaufnahme zum Wachbleiben verständnislos aufeinander prallen.
     
  17. #17 donfelitsche, 11.09.2011
    donfelitsche

    donfelitsche Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    Also in so nem Hackerspace stehen dann Lötkolben, Lötbäder, 3d Drucker, Lasercutter, Ätzanlagen, Bohr-, Fräs-, Drehmaschinen...
    Da wird aber auch gekocht und gegrillt. Warum soll da nicht auch gehebelt, geröstet und restauriert werden?
     
  18. punch

    punch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    71
    AW: Gedankenexperiment oder Röstersharing

    @schivago
    Ok, du steuerst den Röster bei und ich den Raum. Jetzt müssen wir nur noch das Problem München Duisburg lösen .-)
    Aber im Ernst, Räumlichkeiten hätte ich, nur scheint Duisburg erstaunlicherweise nicht nur nicht das Zentrum der Welt zu sein sondern nicht mal des Röstimperiums...
     
Thema:

Gedankenexperiment oder Röstersharing

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden