Geeignetes Mineralwasser in der Schweiz

Diskutiere Geeignetes Mineralwasser in der Schweiz im Schweiz Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; Auch ich verwende seit knapp zwei Jahren Saskia/Kirkelquelle Wasser (Raum Bern). Ich mische es wie hier gelesen ca. 2:1 und hoffe dass das so...

  1. Remos

    Remos Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    75
    Auch ich verwende seit knapp zwei Jahren Saskia/Kirkelquelle Wasser (Raum Bern). Ich mische es wie hier gelesen ca. 2:1 und hoffe dass das so passt. Habe es selber nie berechnet oder getestet.
     
  2. Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    1.152
    Wo kaufst du das? Bei LIDL?
     
  3. Trittob

    Trittob Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    119
    Ok, spannenden. Ich besorg mir auch mal ein paar Flaschen Saskia und Kirkel und mische 2:1. Das sollte es bestimmt auch im Grossraum Zürich geben. Bin gespannt auf den Vergleich mit Volvic.
    Hmm irgendwie beschleicht mich immer ein klein wenig ein schlechtes Gewissen beim Bezug nach solchen Themen: Viel Messing unter der Haube und dann noch Schadstoffe im Wasser, ganz zu Schweigen vom PET/Plastik usw..
     
  4. Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    1.152
    Ich würde dir empfehlen die Wasserwerte vor dem Kauf zu prüfen. Meiner Erfahrung nach ist Saskia in Bern zu hart. Deshalb wollte ich frage, wo es gekauft wurde. Volvic hingegen ist überall gleich und kommt aus einer Quelle. Bei den Wassern von den Discountern sind es unterschiedliche Quellen mit unterschiedlicher Mineralisierung.
     
  5. Trittob

    Trittob Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    119
    Alles klar. D.h. du meinst damit, dass Saskia jeweils ein lokales Wasser ist und die Mineralisierung von Region zu Region variiert. Ich schau mal die Werte bei mir an.
     
    Borboni gefällt das.
  6. Remos

    Remos Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    75
    Ja genau. LG
     
  7. Remos

    Remos Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    75
    Mit was misst du die Wasserhärte? So Papierstreifen oder... Merci :)
     
  8. Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    1.152
    Mit Tropfen aus dem Aquariumgeschäft. Bei Flaschenwasser kannst du die Härte jedoch aus der Mineralstoffdeklaration ablesen. Dabei ist das Hydrogenkarbonat aka Carbonathärte aka HCO3 aussagekräftig. Das sollte entweder in mg oder mmol pro Einheit angegeben werden.

    Falls diese Angaben fehlen. Kannst du auf die Gesamthärte gehen. Die berechnest du dann aus Kalzium und Magnesium
     
  9. Remos

    Remos Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    75
    Merci! :) Hier ein Bild der Angaben auf der Saskia/Kirkel Quelle...
     

    Anhänge:

  10. Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    1.152
    Sowohl deine Gesamthärte als auch das Hydrogencarbonat liegt bei ca. 0.7. Gem. Lehrbuch deutlich zu tief. Du kannst das Wasser ohne Probleme noch verschneiden.

    In welcher Filiale kaufst du das Wasser?
     
  11. Remos

    Remos Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    75
    Ich mische es ca. 2/3 Saskia und 1/3 Leitung. Denk das sollte bei uns etwa passen? Ich mache gelegentlich einen Abstecher nach Ostermundigen und nehme 3 6er Pack. Das reicht für eine Weile.
     
    Borboni gefällt das.
  12. basmati

    basmati Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine Stimme für Lidl Saskia Kirkel.
    Angefangen habe ich mit Volvic - das ist aber bekanntermassen teuer und bei uns schwer zu kriegen.
    Dann kam gefiltertes Wasser mit Brita - das ist natürlich nervig in der Handhabung.
    Da bin ich natürlich froh, dass es im lokalen Lidl das Kirkelwasser gibt - hoffentlich noch recht lange.
     
  13. helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    554
    Und es war ein böses Erwachen, als Lidl vor etwa 3 (?) Jahren das Saskia eingestellt hatte. Zum Glück dauerte dieser Zustand nur etwa ein Jahr . . . Seither ist es zuverlässig wieder da.
     
  14. thowit

    thowit Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2022
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    11
    Vielleicht etwas crazy, aber ich habe nach dem Kauf meiner Espressomaschine mal alle stillen Wasser in den Supermärkten in meiner Nähe (Zürich) fotografiert und die Härte und Alkalinität berechnet. Ergebnisse sind in dieser Tabelle.
    Kurzfassung: Die Schweiz hat Berge, Berge haben Mineralien, Schweizer Mineralwasser sind alle (viel) zu hart.

    Habe sogar den CO2-Abdruck geschätzt. Der ist bei Filterkartuschen übrigens auch nicht 0.
    Brita hat das mal ausgerechnet: Kartusche 555 g CO2eq + 7 g CO2eq/Liter gefiltertem Leitungswasser.
    Bei meinen relativ geringen Mengen macht Kartusche oder Flasche kaum einen Unterschied.
    Wobei viel "schlimmer" als das Wasser ist vermutlich die Produktion des Kaffees (oder der Milch!).
    Wer da wirklich sparen will, isst vielleicht mal ein Steak weniger und kann dann sehr viele Kaffees trinken (ist jetzt mal geraten).

    Für Espresso in Zürich kann ich Saskia (Kirkel) etwa 1:1 mit Hahnewasser mischen.
    Volvic geht auch, kostet aber ~10x soviel.

    Ich habe die Härte mit einem €15 Messgerät von Amazon gemessen (Sammiu Digitale Wasserqualität Tester, 3 in 1 TDS Meter). War bei dem Preis skeptisch, aber hat bei meinen Proben von Mineral- und Hahnewasser plausible Werte ergeben.
     
    basmati und roady43 gefällt das.
Thema:

Geeignetes Mineralwasser in der Schweiz

Die Seite wird geladen...

Geeignetes Mineralwasser in der Schweiz - Ähnliche Themen

  1. Geeignetes Wasser aus Glasflaschen?

    Geeignetes Wasser aus Glasflaschen?: Hey Leute, ich verwende für den Espresso dzt. Flaschenwasser (Tauernquelle aus AT) aus Plastikflaschen. Ich würd diese gern loswerden und durch...
  2. Keine Crema durch ungeeignetes Sieb?

    Keine Crema durch ungeeignetes Sieb?: Guten Morgen, ich habe bei einem Doppelbödigen Sieb den unteren Boden entfernt. Trotz aller Versuche bekomme ich kaum Creme: von mir geröstet vor...
  3. [Restauration] Erfahrungen/Empfehlungen geeignetes Werkzeug

    [Restauration] Erfahrungen/Empfehlungen geeignetes Werkzeug: Hallo, hatten dies ja schon öfter mal angerissen, ob nicht ein solches Thema sinnvoll die vorliegenden Erfahrungen mit Werkzeugen, aber auch...
  4. Geeignetes Flaschenwasser in Darmstadt & Umgebung

    Geeignetes Flaschenwasser in Darmstadt & Umgebung: Hallo zusammen, die oftmals empfohlenen Purania 5L Kanister gab und gibt es in Darmstadt soweit ich weiß leider nicht. Vio und Volvic sind mir zu...
  5. Geeignetes Wasser aus der Flasche

    Geeignetes Wasser aus der Flasche: Hallo zusammen, leider wohne ich in einer Gegend mit sehr kalkhaltigem Wasser. Früher nutzte ich für meinen Dualboiler einen Brita-Filter, um...