Gemeinsamer Kaffee-Netz Röster

Diskutiere Gemeinsamer Kaffee-Netz Röster im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo liebes Forum, Kurz gesagt will ich mit euch einen Forumsröster entwerfen und umsetzten. Das Ziel ist es einen Röster zu entwerfen den...

?

Würdet ihr einen solchen Röster kaufen

Diese Umfrage wurde geschlossen: 16.11.2015
  1. Ja

    36 Stimme(n)
    75,0%
  2. Nein

    12 Stimme(n)
    25,0%
  1. #1 flashlights, 01.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Hallo liebes Forum,

    Kurz gesagt will ich mit euch einen Forumsröster entwerfen und umsetzten. Das Ziel ist es einen Röster zu entwerfen den nahezu jeder Zuhause bauen kann. Dazu soll eine komplette Bauanleitung und Stückliste entstehen. Die Umsetzung soll Zuhause mit mäßigem handwerklichen Geschick und kleiner Bastelausstattung möglich sein.

    Vorgeschichte
    Ich spiele selbst mit dem Gedanken in die Welt des Röstens einzusteigen. Bei der Suche nach passenden Geräten ist mir aufgefallen, dass der Markt sehr übersichtlich. Die verfügbaren Geräte sind entweder sehr teuer oder mit Einschränkungen versehen. Die im Forum vorgestellten DIY-Projekte sind entweder sehr ambitioniert (nur mit umfangreichem Geschick und/oder Metallbauaustattung/Kenntnisse) realisierbar, oder Umbauten mit Einschränkungen/Sicherheitsrisiken (überbrückte Temperatursicherung) möglich.
    Beim Lesen der zahlreichen Beiträge habe ich immer wieder festgestellt, dass es zum einen wiederkehrend den Wunsch nach einem Forumsröster gibt und zum anderen, dass es sehr viel Wissen gibt. Allerdings gibt es oft entweder gute Metallbauer oder gute Microcontroller-Freaks. Beides zusammen ist selten. Ich zähle mich zur Gattung der Microcontroller-Freaks.

    Was will ich tun
    Ich möchte mit meinem Wissen eine microcontrollerbasierende Steuerungs- und Regeleinheit entwerfen und OpenSource bereitstellen. OpenSource heißt die komplette Stückliste, eine Aufbauanleitung (Verkabelung), den Programmcode und eine Bedienungs- und Anpassungsanleitung.

    Was suche ich
    Ich suche Mitstreiter die mit mir die mechanischen Komponenten entwerfen. Das heißt hier das komplette Gehäuse inkl. Trommel und Heizung. Optimaler Weise findet sich unter uns ein Metallbauer der die benötigen Teile auch gleich in der (eigenen) Firma günstig fertigen kann und im Sinne des Community-Gedanken als Bausatz günstig abgeben kann.

    Die Technik des Rösters
    Die inneren Werte des Rösters sind noch nicht ganz klar. Ziel ist es auf jeden Fall eine drehende Trommel zu haben. Optimaler Weise sollen 2 Trommelversionen einsetzbar sein. Eine mit bis 250g und eine mit bis 500g. Die Beheizung soll elektrisch erfolgen. Offene Fragen sind aktuell:
    • Heiztechnologie Heißluft oder Heizstäbe
    • Ein Heizstab oder drei
    • Klassischer Trommelröster oder Bauart aller Behmor
    • Positionierung der Thermometer
    • Heizleistung
    • Isolation (ich stelle mir einen zweischichtigen Aufbau vor, so dass die Außenhaut nicht zu heiß ist und zur Einsparung von Energie)
    • Positionierung von kräftigen Kühllüftern (Klappen während der Röstung notwendig)
    • Aufbau eines Häutchenfängers
    • Abluftsystem mit Filter für Indoorbetrieb
    Die Steuerungstechnik
    Für die Steuerung habe ich bereits deutlich konkretere Vorstellungen. Folgende Punkte sollen realisiert werden
    • Arduino basierter Microcontroller
    • 7 Zoll Touchscreen
    • Stufenlose Steuerung der Heizung (basieren auf Phasenanschnitt)
    • Stufenlose Regelung der Trommelgeschwindigkeit
    • Stufenlose Steuerung der Kühllüfter
    • Separate Kühlung von Motor und Steuerungselektronik
    • 3 separate Sensoren für Temperaturmessungen
    • Gut dimensionierte Thermosicherungen gegen Abbrennen
    • Elektrische Absicherung je Heizung und für den Motor
    • Drehimpulsgeber für Drehzahl und Temperatur
    • Individuell erstellbare Röstprofile inkl Import und Export (so können wir im Forum austauschen)
    • USB Schnittstelle für Datenlogging
    • Kurz um alles am Touchscreen einstellbar
    • Abspeicherung der Daten Süd SD-Karte
    Die Kosten
    Für die Elektronik (noch basierend auf Modulen) kommen exklusive Heizung circa 250 Euro zusammen. Beim Bau eigener Platinien kann man später sicher noch günstiger werden.
    Metallteile sollen fertig geschnitten und geborgen auch nicht wesentlich teurer werden. Hier bin ich mir aktuell nicht sicher ob das wirklich klappt. In der Position Metallteile sehe Folgendes
    • Alle Gehäusebleche
    • Alle Lager
    • Alle Wellen
    • Alle Schaniere und Schrauben
    • Eine Trommel
    • Dämmmaterial
    • Ggf. Thermoglasscheibe
    • Ggf. Probenzieher
    Grundsätzlich soll das ganze Gerät nicht mehr als 600 Euro kosten, gerne günstiger im Sinne des Community Gedanken.

    Wie soll es weiter gehen
    Erstmal möchte ich hier ein geordnetes, offen Feedback. Dabei enthalten soll eine Ideensammlung entstehen. Damit verbunden suche ich zuverlässige Mitstreiter zur Umsetzung. Wenn wir unser kleines Team zusammen haben, unbedingt erforderlich ist dabei auch ein Produzent für die Metallteile, werde ich eine online Zusammenarbeitsplattform eröffnen. Hier soll dann die gemeinsame finale Planung laufen. Ebenso werden wir hier unsere Aufgaben und technischen Dokumente ablegen. Wichtig ist dabei das gemeinsame Commitment, dass wir alle im Sinne von nonProfit arbeiten. D.h. Unsere Entwicklungsleistung ist ehrenamtlich und wird nicht kommerziell verwertet durch eine der Parteien. Für den produzieren Betrieb der Metallteile muss jedoch angesichts der Wirtschaftlichkeit eine geringe Marge drin sein, denn immerhin ist es ein wirtschaftliches Unternehmen. Hier sollte der Deckel aber bei maximal 10% liegen.

    Wer wird benötigt
    • Technische Zeichner
    • Elektrotechnische Entwickler
    • Metallbauer
    • Produzierender Metallbetrieb
    • Ideengeber / Röstexperten

    So und nun freue ich mich auf euer Feedback. Ich hab mal eine 15 Tage laufende Abstimmung zur Interessenlage angefügt.

    Viele Grüße Torsten
     
    eistee, Welskador, Antea und 11 anderen gefällt das.
  2. #2 Ländlesachse, 01.11.2015
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    133
    Hallo Torsten,
    wäre ich noch nicht im Besitz meiner Biene, hätte ich selbstverständlich mit "ja" abgestimmt. Schönes Projekt. Viel Erfolg.
     
  3. #3 flashlights, 01.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Ronny,

    Ich bin selbst gespannt wo das hier hinläuft. Es steht und fällt alles mit der gemeinsamen Power die wir hier aufstellen oder auch nicht.
     
  4. #4 gunnar0815, 01.11.2015
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    Hallo Thorsten,
    schönes Projekt.
    Ich würde den Preis aber etwas anheben und auf Gas und dickeres Material setzen.
    Und vielleicht sogar 500 g und 1000 g Trommel. Im 250 g gibt es doch schon so viele Röster.

    Gunnar
     
  5. #5 flashlights, 01.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Gunnar,

    Vielen Dank für das Feedback. Eine 500g Trommel soll es definitiv geben.
    Gas wird definitiv schwierig von der Regelbarkeit und sollte auch bei einem Community Projekt definitiv nur mit technischer Abnahme in Umlauf gebracht werden.
    Vielleicht gibt es aber eine Version 2 mit Gas und 1000g. Hier könnten dann die Erfahrung der ersten Version mit den Herausforderungen der Gasvariante kombiniert werden. Ich behalte es in jedem Fall im Hinterkopf.

    Torsten
     
    gunnar0815 gefällt das.
  6. #6 silverhour, 01.11.2015
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.033
    Zustimmungen:
    5.709
    Röstbiene und Huky lösen das sehr simpel: Ein handelsüblicher Campinggaskocher wird unter den Hintern geschoben und gut ist es.
     
    gunnar0815 gefällt das.
  7. #7 flashlights, 01.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Das ginge natürlich, aber reduzieren den WAF und vor allem die computergestützte Steuerung
     
  8. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.278
    Ich hab das mal ueberschlagen und wuerde sagen, dass bei den 250€ locker noch ein Raspberry Pi 2 dabei ist, dann ist das Ganze auch noch netzwerkfaehig, der kann auch einige weitere Funktionen uebernehmen. Der Typ von iSPRESSO wickelt mit dem Pi gleich die ganze PID-Regelung ueber ein SSR ab.
    Ich denke man kann sogar unter 150€ fuer die gesamte Elektrohardware kommen, gerade im Sensorbereich handelt es sich mittlerweile um Pfennigartikel und es macht auch preislich kaum mehr was aus, arduinofaehige Hardware anstatt die "nackten" Controller zu kaufen.

    Darf ich fragen, wie es um Deine Programmierfaehigkeiten und die Erfahrungen zum Thema Roesten bestellt ist?

    Auch wenn es mich immer irritiert, wenn sich jemand selbst als "Freak" bezeichnet, finde ich das Projekt eine gute Sache.
     
  9. #9 flashlights, 01.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Hallo helges

    Programmierung ist mein Spezialgebiet. Ich entwickel seit über 15 Jahren Soft- und Hardware.
    Aufgrund der Praxiserfahrung setze ich allerdings auf die ArduinoPlattform.

    In meiner Kalkulation ist ein Mega enthalten. Die Ssr will ich bewusst nicht nutzen, auch wenn sie billiger sind. Ich setzte stattdessen auf Triaks mit denen ich nicht nur aus und an kann, sondern je nach Differenz zur Solltemperatur die Leistung der Heizung anpasse. Ein ähnliches Verfahren setze ich bereits erfolgreich ein. Es ist einfach eine viel gleichmäßigere Wärmeleistung.

    Bei der Hardware darf auch auf keinen Fall die Absicherung vergessen werden. Ich Gabe hier mehrere Bimetallschalters und Feinsicherungen eingeplant. Ebenso soll der SteuerungstechnikBereich separat überwacht und gekühlt werden.

    In den 250 Euro ist auch ein langlebiges Industrienetzteil für den Einbau im Gerät, die Lüfter und der Motor enthalten.

    Eine NetzwerkSchnittstelle sollte nicht das Thema sein.
     
  10. #10 kaffewillhaben, 01.11.2015
    kaffewillhaben

    kaffewillhaben Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hy
    Ich finde das ein richtig cooles Unterfangen.
    Ich bin zwar kein Metallbauer sondern "blos" Mechaniker aber eine für Edelstahl eingerichtete Werkstatt und entsprechende Fähigkeiten sind vorhanden.
    Zeitmässig würde ich aber nur für den Prototypbau von Nutzen sein. Vorausgesetzt eine Landesgrenze ist kein Hindernis.
    Ich bin gespannt wie es hier weitergeht.
    Grüsse aus der Schweiz
     
  11. #11 flashlights, 01.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Hey ,

    Ich freu mich über dein Feedback. Auch der Prototyp kann schon helfen. Ersten ist er das Versuchsmodell und und Zweitens kann er helfen den Nachbau zu ermöglichen.

    Ich freu mich auf die Zusammenarbeit. Eine Nachricht hast du schon.

    Viele Grüße
    Torsten
     
  12. #12 Ansonamun, 01.11.2015
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    1.804
    Gefällt mir gut, vorausgesetzt es finden sich die nötigen Leute dafür.
    500g Röster find ich gut, muss auch kein Gas sein fürn Anfang.

    Gekauft !
     
    jabu gefällt das.
  13. #13 onluxtex, 02.11.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    2.983
    Geniale Idee, leider bin ich Bau-Ing. und könnte nur eine Baustahlmatte beisteuern. Die brauchst du aber nicht.
    Wenn es tatsächlich kostenmäßig in diesem Rahmen bleibt, wäre meinerseits grosses Interesse vorhanden.
    Setzt den Preis vorab nicht zu niedrig an. Tidaka hat bei seiner Selbstbau-Mühle zuerst auch ziemlich tief gestapelt und mußte dann aufsatteln, was zu Diskussionen geführt hat. Wenn du eine Truppe zusammengestellt hast mache eine detaillierte Kalkulation plus 15% unvorhergesehenes, dann gibt es keine gravierenden Überraschungen. Ach ja, "schön" soll sie natürlich auch sein.
     
    Welskador gefällt das.
  14. #14 flashlights, 02.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Hallo onluxtec,

    Vielen Dank für deine Hinweise. In der Tat könnte es preislich knapp werden. Genaueres wird sich am Prototypen zeigen. Aber auch als Bauingenieur kannst du uns vielleicht helfen. Ich denke da insbesondere an dein Wissen im Bereich Materialkunde und deine Kenntnisse im Bereich technische Zeichnungen.

    Bei der Materialkunde schwebt mur aktuell die Idee einer doppelwandigen Struktur vor. So soll an einem Grundgestell aus 20mm Alu-Vierkant-Profil eine Innen- und eine Außenhaut montiert werden. Jede der Häute soll aus 1mm Edelstahl bestehen oder innen Edelstahl und außen 1.5mm Alu (preisabhängig). Dazwischen soll eine Isolierung aus Steinwolle oder ähnlichem sein.

    Zu solchen Konstruktionen hätte ich zum Beispiel gerne eine Einschätzung.

    Ebenso eine offene Frage allgemein ist wie ihr alle das beheizen mit dem Innenleben einer HeißluftPistole einschätzt. Leistung und Luftstrom sollten in jedem Fall reichen.
    Viele Grüße Torsten
     
  15. #15 onluxtex, 02.11.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    2.983
    Bei der Fertigung von Form-Teilen spreche mich bitte an. Einen Prototypen würde ich us verz. Blechen und einfachen schwarzen Stahlprofilen bauen und wenn dann alles passt auf hochwertigere Materialien umschwenken.
     
  16. #16 flashlights, 02.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Kann der Prototyp dann auch schon laufen oder ist der dann bei verzinktem Blech gesundheitlich bedenklich. Denn in der Testphase muss getestet werden wie die Röstergebnisse sind.
    Was verstehst du unter Formteilen?
     
  17. #17 onluxtex, 02.11.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    2.983
    Gekantete bzw. gerundete Bleche zur Verkleidung sowie der Grundrahmen Ich denke zum Testen sind bandverzinkte Bleche unbedenklich.
     
  18. #18 onluxtex, 02.11.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    2.983
    Das fertige Produkt sollte wegen der schlechten Wärmeleitfähigkeit und Beständigkeit schon aus Edelstahl sein.
     
  19. #19 flashlights, 02.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Ok verstanden .... Danke schon jetzt.

    Was hältst du von der Idee mit Heißluft zu heizen? Das hätte den Vorteil, daß der Häutchensammler einfach am vorderen, unteren Ende plaziert werden kann
     
  20. #20 flashlights, 02.11.2015
    flashlights

    flashlights Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    22
    Mir kommt da gerade die Idee zum Thema Budget. Die Bohnen kommen ja nur mit der Trommel in Kontakt. Als könnte man die Trommel aus Edelstahl bauen den Rest aus pulverbeschichteten Blechen, denn es wir ja ohnehin ein zweischichtiger Aufbau.

    Richtig ?
     
Thema:

Gemeinsamer Kaffee-Netz Röster

Die Seite wird geladen...

Gemeinsamer Kaffee-Netz Röster - Ähnliche Themen

  1. Sauren Kaffee zähmen...

    Sauren Kaffee zähmen...: Gerade habe ich mir mit dem Limu von Coffee Circle mal wieder Bohnen eingehandelt, die meinen Geschmack leider nicht wirklich treffen. Die Bohnen...
  2. Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?)

    Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?): Hallo Kaffeefreunde, (wer nicht alles Lesen will springt gleich zum letzen Absatz) Ich hab mich jetzt mal im Forum angemeldet in der Hoffnung...
  3. [Maschinen] Suche Gene CBR Röster

    Suche Gene CBR Röster: Hallo Liebe Kaffeeliebhaber, Ich würde gerne mir einen Gene CBR 101 Röster kaufen, wenn jemand das gerne in kommenden Wochen/Monaten abgeben...
  4. Teneriffa

    Teneriffa: Eine kleine Revolution findet derzeit in Puerto de la Cruz statt: Eine unscheinbare Bäckerei verwandelte sich in kürzester Frist zu DEM Kaffee...
  5. Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?

    Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?: Hallo alle zusammen :) Nachdem ich nun schon einige Zeit meinen Kaffee in der Karlsbader zubereitet habe [schmeckt super :)], wollte ich mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden