Gene 101 - Monsooned Malabar

Diskutiere Gene 101 - Monsooned Malabar im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo habe gestern zum ersten mal meinen Gene mit folgenden Paramtern ausprobiert: Rohkaffee: Monsooned Malabar Menge: 200 Gramm Temp:...

  1. creep

    creep Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    habe gestern zum ersten mal meinen Gene mit folgenden Paramtern ausprobiert:

    Rohkaffee: Monsooned Malabar
    Menge: 200 Gramm
    Temp: 235°
    Zeit: 17 Minuten

    Ich habe nicht vorgeheizt, und nachher die interne Kühlung des Gene benutzt.

    Das Ergebnis nach dem Rösten war leider nicht zum Trinken, zwar gute Crema, angenehmer Duft, er hat aber extrem bitter geschmeckt.

    Kann mir jemand sagen was ich falsch gemacht habe ?

    Danke für eure Hilfe

    creep
     
  2. #2 bluescreen2, 20.05.2009
    bluescreen2

    bluescreen2 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    wenn du nach den 17 minuten erst im gene gekühlt hast, ist er dir evtl verbrannt.
    der gene kühlt dann ja schon noch so ca. 8 minuten. das wären 25minuten, ok mit sinkender
    temepratur, aber ich denke das ist zu lang.

    gerade der malabar schmeckt auch gut, etwas kürzer geröstet, dann wird er etwas nuss lastiger.

    vielleicht mal mit einem eimer+staubsauger (sufu) kühlen? dann dürften die 17 minuten schon grob passen.
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    wie schon geschrieben, die kühlung vom Gene ist nicht optimal... besser außerhalb kühlen..
    ich würde immer vorheizen, ich kenn zwar den monsoned nicht, aber bei allen röstungen, die ich bisher gemacht habe, war vorheizen gut.. (proberöstungen ohne vorheizen hatten ein anderes (schlechteres) ergebnis).
     
  4. #4 cafesolo, 20.05.2009
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    426
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Hallo,

    also, ich würde mal sagen, dass die 17min. schon recht lange sind für den Malabar. Natürlich kommt es auch ein wenig auf die Bohnen an, aber generell schon recht lange. Dazu kommt noch die lange Nachröstzeit im Gene. Der konnte nur bitter werden.

    Ich röste den Malabar im 170°C vorgeh. Gene bei 235°C ca. 14.30 - 15min. und kühle sofort extern mit Eimer-/Staubsaugermethode runter. Um an die nussig/schokoladigen Aromen zu kommen ist m.E eher zimtfarbig angesagt. Geht so in die Richtung CR+/FC.

    Gruß Uwe
     
  5. creep

    creep Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Danke euch allen, da bin ich wohl übers Ziel hinaus geschossen.

    Ich habe in den weiten des Kaffee- Netzes eine Röstempfehlung für den Gene bez. auf Malabar mit 19 min. gefunden, das wollte ich eben gestern Abend reproduzieren, habe aber bei 17 Minuten abgebrochen....

    Ich werde es heute Abend mit den empfohlenen 14:30 probieren.

    Danke nochmals

    creep
     
  6. #6 bluescreen2, 20.05.2009
    bluescreen2

    bluescreen2 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    erstmal einen eimer + sieb besorgen :)

    das interne runterkühlen ist mehr glückssache, meiner meinung nach.
     
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    ich kenne den monsooned nicht, daher weiß ich auch nicht, wie gut man den ersten crack hört, aber wenn er deutlich hörbar ist, dann sollte man die bohnen beobachten, wenn man glück hat und den zweiten crack ansatzweise hört.-. abbrechen nach ca. 30 sec. im zweiten crack und ausserhalb gut kühlen oder mit dem zweiten crack aufhören und normal abkühlen, in einer "blechschüssel" oder/und blechsieb.
     
  8. #8 Bubikopf, 20.05.2009
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Wenn man bei einem guten Monsooned Malabar den zweiten Crack hört ists schon viel zu spät. Der Malabar mags heller und ist auch dann nicht sauer.
    Unbedingt extern kühlen.
    Gruss Roger
     
  9. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    934
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    ok, danke Roger, wieder was gelernt...
     
  10. #10 wilfried, 21.05.2009
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Hallo und guten Tag,
    lang erprobt und ohne vorheizen,
    wenn schon vorgeheitz, dann Solltemp. bei 160 Grad 2 zwei min halten dann soll 235 Grad
    [​IMG]
    meine bescheidene Meinung zu Anfangdhitze:
    [​IMG]
     
    Karlon gefällt das.
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.113
    Zustimmungen:
    4.001
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Hi Roger,
    das kann man auch anders sehen. Fausto röstet afaik gerade in den 2. Crack rein. Dazu ein Video: http://www.popovic.info/download/caffe/fausto_malabar_1.avi (30 MB, divx).
    lg blu
     
  12. #12 Walter_, 21.05.2009
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Der MM ist ohnehin keiner meiner Favoriten, aber wenn er bis in den 2. Crack - oder gar darüber hinaus - geröstet wurde, mag ich ihn überhaupt nicht mehr. Etwas heller geröstet finde ich ihn doch etwas nuancenreicher und interessanter.

    Es soll allerdings auch Leute geben, die versucht haben meinen MM im Backrohr nachzurösten, weil er ihnen zu hell war... :cry:
     
  13. #13 Bubikopf, 21.05.2009
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    59
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Hallo Blu!
    Ich hatte von Hari schon mehrfach MM, mal sehr hell ( C+ ), mal recht dunkel ( FC+), die interessantere Variante war immer der helle, ist aber schon bestimmt 2 Jahre her. Auch den rohen MM von Hari hab ich schon mehrfach ( meist hell ) geröstet, die dunkleren Chargen mir sind immer zu bitter geworden, helle nie sauer, liegt am Monsoonen. Man sollte keinen Kaffee länger ( und dunkler ) rösten als notwendig, ab C+ verliert jeder Kaffee, für Espresso muss halt manchmal etwas mehr Säure weggebrannt werden um den Kaffee so hochkonzentriert geniessen zu können, das ist aber eben bei MM nicht nötig. Viele Kaffees brauchen einen dunkleren Röstgrad um eine Balance von Säure und Bitternoten zu bekommen, der MM wird zu dunkel einfach nur bitter.
    Gruss Roger
     
  14. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.113
    Zustimmungen:
    4.001
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Hallo,
    und vielen dank für die Rückmeldungen, ich finde den Thread spannend. Ich werde morgen meinen MM ausgraben (seit einer Weile bin ich bei den Afrikanern hängen geblieben, momentan trinke ich den Harar von Walter_) und spielen. In letzter Zeit hatte ich das Interesse am MM verloren, das nun aber wieder aufgeflammt ist. Bericht folgt.

    Das kann man so unterschreiben!

    lg blu
    ps Ich beneide andere um Ihre sensorischen Fähigkeiten. Mir fällt es wirklich schwer definierbare Geschmacknuancen anzugeben, ich habe eher einen binären Geschmackssinn a la "Kaffee hat eine feine Säure oder nicht". Unterschiede schmecke ich bei den Afrikanern schon, aber sie zu beschreiben - sehr schwer. Ich würde mir so gerne einen Dualboiler kaufen ...
    ... aber das ist nun endgültig völlig OT
     
  15. #15 kaeppnbrass, 13.07.2009
    kaeppnbrass

    kaeppnbrass Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    2
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Ahoi, was ist daraus geworden?
     
  16. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1.001
    AW: Gene 101 - Monsooned Malabar

    Ich habe Heute mal einen Röstverlauf im Gene mit der Kamera dokumentiert.
    Das Video solltet ihr wenn möglich in [HD] sehen, um die Bohnenstruktur erkennen zu können.

    Das erste Bild ist nach 1min entstanden, das nächste nach 2min, dann 3min usw.
    (für die Minute 15 gibt es ein Bild und für Röstabbruch in Minute 15:15 ein separates)

    Zu erreichen ist das Video und der Röstlog hier

    [​IMG]
    IngoCoffee - Röstung Monsooned Malabar
     
Thema:

Gene 101 - Monsooned Malabar

Die Seite wird geladen...

Gene 101 - Monsooned Malabar - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt)

    Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt): Ich habe im Januar einen neuen, nicht benutzten Gene CBR-101 erstanden, der war als defekt deklariert und wurde deshalb nicht genutzt. Mein...
  2. [Maschinen] Gene CBR 101

    Gene CBR 101: Ich suche einen guten gebrauchten Gene Heimröster. :cool:
  3. [Verkaufe] Gene Röster

    Gene Röster: Verkaufe Gebrauchten abgebe Röster. VHB 350€
  4. [Erledigt] CBR 101 schwarz (Verkauft)

    CBR 101 schwarz (Verkauft): Wenig genutzt da eigenlich immer die Röstbiene in Gebrauch war. VHB 380 Euro
  5. [Erledigt] VST Refraktometer 4th Gen.

    VST Refraktometer 4th Gen.: Halbes Jahr alt,mit Rechnung und einer Handvoll Syringe Filtern FP 799€
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden