Gene abgebrannt

Diskutiere Gene abgebrannt im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ich verkaufe gelegentlich schon mal einen Gene CBR 101 Heimröster; nach 2 Monaten wird reklamiert, dass er gebrannt hat, nicht mehr zu gebrauchen...

  1. monty

    monty Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Ich verkaufe gelegentlich schon mal einen Gene CBR 101 Heimröster; nach 2 Monaten wird reklamiert, dass er gebrannt hat, nicht mehr zu gebrauchen ist (Zahnräder verschmort, der Kaffee auch). Er wurde auf Soll-Temp. vorgeheizt, mit geringer Menge befüllt, nach 5 min. sollen die Bohnen gebrannt haben. Alles Konjunktiv, hab ihn noch nicht gesehen.
    Meine Bitte, auch wenn's den professionellen Bereich trifft: hat jemand eine Ahnung, was die Ursache sein könnte? Hat es Zweck, das Gerät einzuschicken, oder liegt Selbstverschulden vor (evt. mangelnde Aufsicht)? Ich möchte das gern im Sinne des Kunden handhaben, sonst steht er mit wirtschaftlichem Totalschaden da.

    Danke für Eure Antworten im Voraus!
    Gerhard
     
  2. EleMac

    EleMac Händler

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    79
    AW: Gene abgebrannt

    Ich hatte bei meiner ersten Röstung mit dem Gene brennende Häutchen.
    Der Unterschied waren 5° zuviel (245°) und dicke Häutchen bei einer speziellen brasilianischen Bohne, die vom Gene nicht abgeführt werden konnten.
    Die haben dann den Luftdurchgang teilweise verschlossen:-(
    Da konnte ich aber noch mit runterdrehen gegensteuern.
    Und 20 Sekunden später war der Spuk zuende.
    Schäden am Gene: Keine
    Ist danach bei 5° weniger Maximaltemperatur nie mehr passiert.
    Kann mir aber gut vorstellen, das es zu Problemem kommen kann, wenn die Häutchen nicht richtig abgeführt werden, das dem Benutzer nicht auffällt (kann man übersehen bis es zu spät ist) und infolge des Luftstaus eventuell auch falsche Temperaturen gemessen und vom Gene angesteuert werden.
    Der Chaff hat dabei ubrigens erst im Chaffsammler gebrannt. Nicht im Bohnenbehälter.
    Vielleicht hilft dir das.
    Gruß
    Rolf
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    936
    AW: Gene abgebrannt

    man kann nichts ausschließen,
    Es kann mal vorkommen, das es anfängt zu brennen.. die gründe hierfür dürften bekannt sein und sind sehr manigfaltig.
    ich habe selbst einen Gene-röster und wüßte auch nicht, wie ich mich verhalten sollte, wenn es mal anfängt zu brennen...
    zur reparatur.. es müßte doch noch garantie darauf sein, wenn man schuldhaftes verhalten ausschließen kann, dann denk ich mal, es müßte für ersatz gesorgt werden.


    soviele konjunktive hab ich ja lange nicht mehr benutzt... :lol:
     
  4. #4 finsterling, 10.03.2010
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    117
    AW: Gene abgebrannt

    ich hatte mal vorgeheizt, leider nur vergessen die Trommel einzusetzen.
    Resultat nach nicht einmal 3 Minuten, verschmorte Seitenteile, waren aber einfach zu ersetzen.
     
  5. EleMac

    EleMac Händler

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    79
    AW: Gene abgebrannt

    Das ist gerade bei so einem Produkt ein knifflige Frage.
    Aber ich sehe das als Fall bei der zwar eine Kulante Abwicklung wünschenswert wäre. Aber nicht als Fall für die Garantie.
    Auf die Brandgefahr wird in der Bedienungsanleitung hingewiesen.
    Ich kann mit dem Gene Temperaturen erzeugen bei denen Fett an zu brennen fängt.
    Wenn alles abfackelt ist hat der Benutzer entweder nicht aufgepasst. Oder wußte nicht wie der Röster ausgeht weil er die Bedienungsanleitung nicht gelesen hat. Oder hatte nicht auf die Sicherheit geachtet und keine Löschmöglichkeit parat. Oder Kombinationen von all dem.
    Da müssten Herdhersteller auch den abgefackelten Herd umtauschen, wenn das Fett in der Pfanne angefangen hat zu brennen.
    Es wäre trotzdem ohne Zweifel ein netter Zug dem Kunden irgendwie entgegenzukommen;-)
    Gruß
    Rolf
     
  6. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.146
    Zustimmungen:
    4.055
    AW: Gene abgebrannt

    Hallo,

    ich könnte mir vorstellen, dass der Röster nach einem Durchgang nicht vollständig entleert wurde und dann Feuer entstand. Oder eine Fehlbedienung wie oben beschrieben.

    Auch wenn das Gerät nicht so aussieht - ich halte es für ziemlich robust für die Preisklasse. Den Chaff-Behälter leere ich nach jeder Charge, um einer Rauchentwicklung vorzubeugen und so läuft meiner seit nun > 4 Jahren vor sich hin (im Schnitt mit 4 Chargen / Woche) :) - von einem selbstverschuldeten Heizungsdefekt mal abgesehen.

    lg blu
     
  7. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    1.016
    AW: Gene abgebrannt

    [​IMG]


    Was du hier siehst, ist der Temperaturschrieb meines Gene. (rote Linie, Temperatur im Chaffbehälter)

    1. ca. 5min auf 200°C aufheizen dann 250g Bohnen eingefüllt und...
    2. Sollwert auf 235°C, wieder Start.

    Die Heizung geht trotz Aufheizung auf 100% und das bis zur Minute 7, ab da wird erst abgeregelt.

    Vor Minute 7 ist der Röster also abgefackelt, wie kann das passieren?
    ? ausgehender Luftkanal verstopft, abgedeckt
    ? Ansauggitter abgedeckt?

    Ich denke und hoffe mein Gene hat für beide Fälle einen Thermoschutz, denn in beiden Fällen würde die Temperatur drastisch ansteigen und somit sollte der Gene zuerst regeln und wenn es trotzdem zu heiss wird, mit Fehler abschalten.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass die Bohnen einfach zu lange drin waren und Feuer gefangen haben, dagegen (gegen plötzlichen Brand) kann die Regelung nichts tun, außer die Sauerstoffzufuhr (sprich Lüfter) abzuschalten. Die Energie kommt dann aus den Bohnen.

    Bei Minute 7 sehen die Bohnen im Regelfall übrigens so aus

    [​IMG]
     
  8. #8 silverhour, 10.03.2010
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.711
    Zustimmungen:
    6.916
    AW: Gene abgebrannt

    N'Abend,

    ich röste seit ca einem dreiviertel Jahr mit einem Gene - gebrannt hat da noch nichts.

    Daß mal bei einer Röstung Häutchen abgefackelt werden kann ich mir schon vorstellen. Wenn die Teile regelmäßig in Flammen aufgehen, dann würde ich aber schon auf einen Fehler beim Bedienen tippen.

    War der Bohnenbehälter eingespannt? (Klingt doof, aber ich habe mir damit ein Stück Verkleidung "personalisiert"...)
    Ist das Häutchenabschlagmetall noch im Bohnenbehälter? Das Geklacker nervt und die Versuchung ist groß, es zu entfernen.
    Wird der Häutchenauffang regelmäßig entleert?
    Was heißt "auf Soll-Temperatur" vorgeheizt?

    Ein Bohnenbrand nach nur 5 Minuten erscheint mit sehr früh, da muß schon mit richtig viel Schmackes reingeheizt worden sein. Im konkreten Fall könnte ich mir ein kaputtes Thermostat gut vorstellen - und das wäre IMHO ein Fall für die Gewährleistung.

    Grüße, Olli
     
  9. #9 'Ingo, 10.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2010
    'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    1.016
    AW: Gene abgebrannt


    Siehe oben, selbst bei gut vorgeheiztem Gene, ist bis zur 7.min die Heizung auf voller Power, da schaltet noch nichts ab ;)
    Evtl. hat er nur 40g Bohnen geröstet, davon würde aber nicht der ganze Gene abfackeln. :roll:
     
  10. #10 gunnar0815, 10.03.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.109
    Zustimmungen:
    855
    AW: Gene abgebrannt

    Bei mir im Gene haben die Häutchen auch schon gebrannt. Hab dann einfach die Temperatur runter geregelt bis das Feuer wieder aus war.
    Kann schon wie EleMac beschrieben hat bei Bohnen mit großen Häutchen und einer Temperatur um 240 °C bei Espresso Passieren.
    Röste seit dem Espresso auch nicht mehr so hoch.
    Hier ist noch was dazu
    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohkaffee-zum-selbstr-ster/33560-brennende-h-utchen-im-gene.html
    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohka...i-benkleisterle-r-ster-brennt-lichterloh.html

    Gunnar
     
Thema:

Gene abgebrannt

Die Seite wird geladen...

Gene abgebrannt - Ähnliche Themen

  1. Amaro Gayo im Gene

    Amaro Gayo im Gene: Hallo, hat bereits einer von Euch Erfahrungen gesammelt wie Äthiopien Amaro Gayo als Filterkaffee im Gene zu rösten ist? Euch ein schönes Pfingsten
  2. Umstieg auf Gene CBR-101

    Umstieg auf Gene CBR-101: Hallo liebe Kaffeefreunde, seit ca. einem Jahr röste ich regelmäßig mit meinem Röstmeister von Dieckmann und bin bislang meistens zufrieden mit...
  3. [Erledigt] Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt)

    Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt): Ich habe im Januar einen neuen, nicht benutzten Gene CBR-101 erstanden, der war als defekt deklariert und wurde deshalb nicht genutzt. Mein...
  4. [Maschinen] Gene CBR 101

    Gene CBR 101: Ich suche einen guten gebrauchten Gene Heimröster. :cool:
  5. [Verkaufe] Gene Röster

    Gene Röster: Verkaufe Gebrauchten abgebe Röster. VHB 350€
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden