Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

Diskutiere Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo an alle Gene-Nutzer/innen! Heute ist mir beim Rösten ein spezielles Verhalten des Gene CBR101 aufgefallen. Noch lange bevor die...

  1. #1 nacktKULTUR, 12.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    Hallo an alle Gene-Nutzer/innen!

    Heute ist mir beim Rösten ein spezielles Verhalten des Gene CBR101 aufgefallen. Noch lange bevor die eingestellte Solltemperatur erreicht worden ist, hat das Relais zur Heizungsversorgung periodisch abgeschaltet. Somit habe ich nur mit Mühe und viel Geduld die eingestellten 235°C erreicht.

    Somit bin ich der Sache auf den Grund gegangen. Meine Überlegung: Das Heizelement hat einen Überhitzungsschutz, welcher ebenfalls auf die Steuerung des Relais einwirkt. Bei zu geringem Luftstrom wird der Schwellwert dieser Sicherung überschritten, noch lange bevor die Temperatur des Abluftstroms den Sollwert erreicht hat. Ursache für zu geringen Luftstrom: Typischerweise Verschmutzung. Nach einer mehr als dreijährigen intensiven Nutzung naheliegend.

    Mit Hilfe der exzellenten Anleitung von Kollega blu habe ich das Gerät zerlegt - et voilà: Das Lüfterrad es Zentrifugalventilators ebenso wie die Filtergaze im Ansaugbereich waren mit Staub zugesetzt. Nach der gründlichen Reinigung mit Pinsel & Staubsauger röstet der Gene wieder wie am ersten Tag. Solltet Ihr diese oben beschriebene Erscheinung feststellen - dies ist die Lösung!

    nK
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.459
  3. #3 nacktKULTUR, 12.05.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Oops - danke für den Hinweis. Ist korrigiert.

    nK
     
  4. #4 __alex__, 12.05.2012
    __alex__

    __alex__ Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Ich wollte gerade einen ähnlichen Thread aufmachen...
    Und zwar hab ich seit kurzem ähnliche Probleme, dass die Solltemperatur nicht erreicht werden kann.
    Gerade vorhin: Zieltemperatur 245°. Bei ~240° hat dann der erste Crack eingesetzt und danach hat sich die Heizung hörbar abgeschaltet und die Temperatur ist kontinuierlich gesunken. Leider war ein Fertigrösten somit nicht mehr möglich. Blöderweise hab ich aber meinen Gene letztes Wochenende schon zerlegt und komplett gereinigt. Also vor allem den Lüfter und auch den Chaff Behälter. Im Inneren schaut es also nun recht sauber aus.
    Irgendwelche Tipps was ich machen könnte? Spezielle Stellen die ich beim Reinigen übersehen haben könnte?

    Danke
     
  5. #5 nacktKULTUR, 12.05.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Primär geht es darum, dass der Lüfter die nötige Luftmenge fördert. Hast Du ihn geöffnet? Das Lüfterrad gesäubert? Hast Du ihn abgenommen, um zur Innenseite der Filtergaze zu gelangen? Das sind die Stellen, die bei reduziertem Luftstrom unter die Lupe genommen werden müssen.

    nK
     
  6. #6 __alex__, 12.05.2012
    __alex__

    __alex__ Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Ja das hab ich eigentlich gemacht. Komplett zerlegt (den Lüfter)... :(
    Vielleicht ist auch ein Sensor kaputt/verschmutzt? (Zumindest der eine, der die aktuelle Temperatur anzeigt, dürfte aber funktionieren...)
     
  7. #7 nacktKULTUR, 12.05.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Nein, dieser Sensor (der zugleich seine Werte an die Regel-Elektronik weitergibt) dürfte in der Tat intakt sein. Es bleibt nur noch der Überhitzungsschutz-Sensor, aber ich vermute aufgrund meiner Erfahrung einen zu geringen Luftstrom. Vielleicht dreht der Ventilator zu langsam. Wenn Du den Chaff-Sammler abnimmst: Wird der Luftstrom signifikant größer? Dann wäre die Ursache ein verschmutzter Chaff-Sammler.

    Im Zweifelsfall: Claus Fricke hilft gerne weiter, falls Du den Gene bei ihm gekauft hast.

    nK
     
  8. #8 __alex__, 13.05.2012
    __alex__

    __alex__ Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Ist der Überhitzungsschutz-Sensor einer der beiden Sensoren, die mit den blauen Pfeilen gekennzeichnet sind? Oder ist das ganz ein anderer?
    Ich werden das Gerät nochmal auseinanderschrauben und reinigen. Vielleicht gehts ja dann. Wenn nicht, dann werde ich Claus Fricke um Rat fragen - hab den Gene eh bei ihm gekauft.
    Danke jedenfalls für deine Hilfe!

    alex
     
  9. #9 nacktKULTUR, 13.05.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Ja, es ist einer der durch blu's blaue Pfeile markierten Sensoren - der zum Überhitzungsschutz gehörige ist derjenige, welcher direkt neben der Heizung sitzt. Der andere ist der Abluftsensor - der gibt den Wert der Abluft an die Elektronik weiter. Aber, wie gesagt, ich bezweifle, dass der Sensor defekt ist. Claus Fricke kann sicher kompetenter raten als ich.

    nK
     
  10. #10 nacktKULTUR, 23.05.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Update...

    Es hat sich beim Rösten meiner letzten Charge gezeigt, dass mein Gene doch eine wesentliche Macke hat. Mitten im Röstvorgang hört der Ventilator auf, Luft zu fördern. Das hat zur Folge, dass die Heizung von dunkelorange auf hellgelb aufleuchtet - bevor der Not-Thermostat an der Heizung zur Abschaltung führt.

    Ich konnte die Charge retten, indem ich sofort den Cooling-Mode eingeleitet habe, um dann direkt anschliessend die zurückgestellte Zeit hochzudrehen. Das Cooling hat den Ventilator wieder gestartet, und das Hochdrehen der Zeit hat die Heizung wieder eingeschaltet. Dies musste ich ein paar Mal wiederholen, bis die Bohnen den gewünschten Röstgrad hatten.

    Soeben habe ich mit Claus Fricke gesprochen. Er schickt mir die Ersatzteile, die er im Verdacht hat. Nach der mit ihm besprochenen Reparatur durch schrittweises Austauschen werde ich hier wieder berichten.

    Das gibt mir Gelegenheit, dem Händler rohkaffeebohnen.com für den hervorragenden "service après-vente" ein Kränzlein zu winden.

    Ein dickes Thumbs-Up!

    [​IMG]

    nK
     
  11. #11 apfeltiger, 26.05.2012
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Ich bekam von Herrn Fricke sogar als Nichtkunde ein Ersatzteil kostenlos zugeschickt! Wenn das kein Service
    ist..
    Und seine Bohnen kann ich auch empfehlen!
     
  12. #12 cafesolo, 26.05.2012
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    424
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Absolut !!! Da könnte sich so manch ein Händler mal eine Scheibe abschneiden. Außerdem macht er hier im Netz noch nicht mal Werbung.
    Solche Händler muss man unterstützen !
     
  13. #13 nacktKULTUR, 31.05.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Die Reparaturaktion ist erfolgreich beendet. So wie Herr Fricke dies vermutet hat, ist der Ventilator Quelle des Übels gewesen. Man darf sich nicht davon täuschen lassen, dass im Cooling-Mode der Ventilator dreht. Dann arbeitet er mit voller Spannung, nicht jedoch im Röstmodus. Auch bei einem nur geringfügigen Lagerschaden hört er auf zu drehen, da er im Röstmodus nur eine Teilspannung von der Elektronik erhält. Im Teillastbetrieb wird die gewünschte Temperatur gehalten, und die Luft ordnungsgemäß erhitzt.

    Ich konnte meine gestrigen 6 Chargen wieder ohne Probleme rösten.

    nK
     
  14. #14 __alex__, 05.06.2012
    __alex__

    __alex__ Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Dann halte ich euch auch mal auf dem Laufenden was aus meinem Gene geworden ist:
    Ich hab mich dann mit Claus Fricke in Verbindung gesetzt und nach Schilderung meines Problems - und die Erwähnung eines E04 Fehlers auf dem Display - lag die Vermutung nahe, dass die Heizung kaputt ist.
    Nach einer sehr schnellen Lieferung (Danke!) und dem erfolgreichen Einbau, war aber leider das Problem noch nicht behoben... :(
    Hab jetzt im Nachhinein den Widerstand gemessen, und der ist bei beiden Heizungen gleich (und okay)...
    Eigentlich bin ich jetzt davon ausgegangen, dass entweder doch der rechte Sensor kaputt ist, oder die Elektronik im Eimer ist - und wollte euch fragen, ob vielleicht jemand weiß was für Werte beim Sensor normal sind...
    Aber jetzt hab ich gerade das von nackKULTUR gelesen und vielleicht kommt ja mein Fehler auch vom Lüfter?
    Ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass sich die Heizung (warum auch immer) abschaltet und dann auch der Lüfter zu laufen aufhört. Eventuell hört aber auch der Lüfter (aufgrund geringfügigen Lagerschadens?) sich zu drehen auf, die Temperatur steigt und die Heizung schaltet sich ab... Klingt zumindest plausibel und werde ich am Wochenende überprüfen...

    Wie hast du eigentlich sofort feststellen können, dass es nicht an der Heizung an sich liegt, sondern am Lüfter?

    lg
     
  15. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    651
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Ich höre meinen Lüfter permanent, insofern dürfte ein "hängender" Lüfter hörbar ungleichmäßig oder eben nicht mehr hörbar sein.
     
  16. #16 __alex__, 10.06.2012
    __alex__

    __alex__ Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Heute hab ich wieder mal einen Versuch gewagt und wollte jetzt genauer beobachten bzw. hören, ob zuerst die Heizung oder der Lüfter aussetzt.
    Und heute hat es dann zufälligerweise(?) geklappt und ich konnte fertig rösten... Jetzt kenne ich mich gar nicht mehr aus.

    Was mir noch eingefallen ist: Normalerweise läuft ja der Lüfter noch eine Weile nach, wenn man die rote Taste so lange drückt bis "E" erscheint. Letztes mal war dies aber nicht der Fall - könnte wohl auf ein Lüfterproblem hindeuten?
    @nacktKultur: Hat dein kaputter Lüfter während des normalen Röstvorgangs den Dienst immer komplett verweigert, oder ist er irgendwann während der Röstung ausgefallen? (Falls du überhaupt mit dem kaputten Lüfter versucht hast, erneut zu rösten...)

    Gruß, alex
     
  17. #17 nacktKULTUR, 10.06.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Eine Heizung ist ein Verbrauchsartikel. Du wirst irgendwann froh sein, ein Ersatzmodul zu haben.

    Am Luftstrom, nicht am Geräusch. Und natürlich am hellen Aufleuchten der Heizung - man sieht durch die Trommel in die Luftöffnung hinein.

    Unterschiedliches Verhalten ist ein eindeutiges Zeichen für einen mechanischen Defekt. Bedenke, dass der Lüfter in verschiedenen Betriebsmodi / Geschwindigkeiten angesteuert wird. Es ist möglich, dass er nur bei einer bestimmten Umdrehungszahl versagt - indem das ausgeschlagene Gleitlager ins Taumeln kommt und der Läufer dadurch fast komplett gestoppt wird. Dann reagiert natürlich der Eingangsthermostat (rechts) und schaltet die Heizung sicherheitshalber ab.

    Der Fehler ist bei mir während der Röstung aufgetreten. Trotzdem konnte ich die Charge noch retten, wie ich weiter oben beschrieben habe.

    nK
     
  18. #18 __alex__, 30.06.2012
    __alex__

    __alex__ Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Zur Info:
    Bei mir war es anscheinend auch der Lüfter.
    Hab ihn mittlerweile getauscht und seit dem keine Probleme gehabt.
    Also es muss nicht immer an Verschmutzung oder einer kaputten Heizung liegen.
    (Und beim Reinigen des Lüfters eher vorsichtig umgehen - ich schätze mal dass ich da vielleicht den späteren Schaden verursacht habe... )

    Danke nochmal für eure Hilfe, Gruß alex
     
  19. #19 nacktKULTUR, 09.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.469
    Zustimmungen:
    2.293
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Hier ein weiterer Update zum bisher Gesagten. Heute ist die Heizung meines Gene durchgebrannt. Dank dem guten Rat von Claus Fricke, welcher mir mit der letzten Warensendung (Ersatzlüfter) gleich eine neue Heizung mitgeschickt hat, wurde meine heutige Röstorgie nur um etwa 30 Minuten unterbrochen. Diese halbe Stunde habe ich gebraucht, um die Heizung auszutauschen. Auch hier wieder: Nochmals Dank an Kollege blu, dessen hervorragende Anleitung mir auch heute geholfen hat. Vielleicht in diesem Zusammenhang noch eine kleine Ergänzung: Die gezahnten Scheiben, in welche man die Trommel einsetzt, sind auf vier kleinen Gleitrollen gelagert, 2 linke, 2 rechts. Diese kleinen braunen Rollen sitzen ohne weitere Fixierung auf je einem Dorn. Man muss Acht geben, dass die Gleitrollen beim Zusammenfügen an ihrem Platz sind, und nicht im Gehäuse rumkullern.

    blu berichtet hier von absolut positiven Erfahrungen mit Hasbean (in UK). Und ich bin begeistert vom "service après vente" von Claus Fricke. Ob das etwas mit dem von beiden Händlern gehandelten Produkt Gene zu tun hat?

    Der Gene-Röster wird häufig in Konkurrenz zum etwas billigeren Behmor genannt. Ich frage mich, ob die Benutzer/innen des Behmor von demselben erstklassigen Service seitens ihrer Händler berichten können. Ich bin jedenfalls begeistert von Fricke und dem Gene, der nun schon viele Jahre bei mir seinen Dienst tut.

    nK

    P.S. Habe zufällig mal mein Multimeter in die Steckdose gehalten. Es hat bei mir fast 245V. Das sind ja geradezu englische Dimensionen. Kein Wunder, dass die Heizung des Gene gestresst wird. Da bei uns die Beleuchtung fast ausschließlich über gewöhnliche Leuchtstofflampen und Kompakt-Leuchtstofflampen stattfindet, merkt man diese überhöhte Spannung nicht. Nur gerade konventionelle Vorschaltgeräte bei den FL und HQL geben diesen Effekt per höheren Lichtstrom weiter.

    P.P.S. Ergänzung betr. Ausgasen: Es lohnt sich, daran zu denken, die ausgwechselte Heizung zunächst mal einige Minuten bei Höchsttemperatur ausgasen zu lassen. Es gibt immer Rückstände von der Produktion, die man nicht in seinen Kaffeebohnen haben will. Der Gestank in meiner Werkstatt nach dem ersten Erhitzen spricht eindeutig für diese Vorgehensweise.
     
  20. #20 Kaffeesack, 14.08.2012
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.047
    AW: Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

    Scheint eine Epidemie zu sein: E04 im Display :evil:

    Anfangs nur fehlenden Luftstrom bemerkt, gedimmt zu Ende geröstet.
    Nach Abkühlen erneuter Testbetrieb, Heizung heizt nicht und dann E04 im Display...:cry:

    Lüftungsgitter sehen erstmal frei aus; werde dann wohl mal schrauben müssen...
    Heizung messen und Lüfter auseinander schrauben etc

    Immer dann wenn mans gar nicht braucht..

    Sollte ich eigentlich im Frust fred posten...:roll:

    ralph
     
Thema:

Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom

Die Seite wird geladen...

Gene CBR101 - Zum Thema Luftstrom - Ähnliche Themen

  1. Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen

    Zwei Neue Bücher zum Thema Rösten erschienen: Es sind in den vergangenen Monaten gleich zwei sehr lesenswerte Bücher zum Thema Rösten erschienen. David Rosa: The Artisan Roaster...
  2. Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?

    Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?: Hallo, bei meinem Gene Café Röster dreht sich die Trommel nicht mehr..... Es begann damit, dass die Drehung immer langsamer wurde, bis sie sich...
  3. Bezzera Mitica Top und das Thema Pflege

    Bezzera Mitica Top und das Thema Pflege: Guten Morgen liebes Forum, ich lese hier schon seit knapp 2 Jahren immer mal wieder mit und habe mich vor ein paar Monaten angemeldet. Letzte...
  4. Gene Röster

    Gene Röster: Hallo, ich möchte gerne mit dem Rösten Zuhause experimentieren. Ich suche einen Gene Röster. Vielen Dank Manuel
  5. [Erledigt] Gene Café Röster CBR-101 Komplettpaket

    Gene Café Röster CBR-101 Komplettpaket: Hallo zusammen, da mir zum regelmäßigen Kaffeerösten einfach die Muße fehlt, möchte ich mein Equipment hier komplett anbieten. - Gene Café Röster...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden