Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

Diskutiere Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, nachdem ich einige (eher viele ) Beiträge zum Rösten gelesen habe, denke ich ernsthaft über einen Kauf nach :-D Ich schwanke zwischen...

  1. tweak

    tweak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    nachdem ich einige (eher viele ) Beiträge zum Rösten gelesen habe, denke ich ernsthaft über einen Kauf nach :-D

    Ich schwanke zwischen dem Behmor und dem Gene, bin mir aber unsicher, welcher besser passt.

    "Randbedingungen":
    - Kein Rösten in der Wohnung möglich (keine Abluft)
    - ca. 2m vom Haus entfernt könnte ich draussen rösten (kleiner Vorgarten)
    - d.h. Rösten müsste auch bei kalter Aussentemperatur möglich sein.
    - Geruchsempfindlicher Nachbar (beim Grillen schon ausgiebig ausgetestet) :cry:
    - d.h. möglichst geringe Rauchentwicklung

    Welcher der beiden passt besser? Funktionieren beide auch bei wirklich kalter Aussentemperatur im Winter (in Köln hält es sich damit aber in Grenzen).

    Gruß tweak
     
  2. #2 thagedor, 14.11.2010
    thagedor

    thagedor Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Hallo tweak,

    das hängt auch davon ab, was Dein Röstziel ist.
    Ich habe mir den Behmor zugelegt und röste munter in der Küche ohne Abzug ohne daß der Rauchmelder oder mein liebes Weib losgehen :).
    Wenn Cooling startet, gibts ein kurzes Rauchwölkchen, da mach ich halt kurz das Fenster auf.
    Ich röste allerdings auch nicht in den 2.Crack.
    Als Ristretto aus dem Handhebler finde ich die verschiedenen Kaffeesorten deutlich interessanter, wenn die Bohnen etwas heller bleiben (meistens ca 1-1:30 miin nach Ende 1. Crack).

    Den Gene kenn ich nicht persönlich, mit dem Behmor würde ich auf jeden Fall nicht im Winter im Freien rösten wollen. Als ich mal das Fenster direkt neben dem Röster während des Röstvorgangs offen hatte, hat dies die Röstzeit signifikant verlängert.

    Wenn Dir die Geruchsbelästigung eines etwas dunkel geratenen Toasts keine Probleme bereitet, solltest Du mit dem Behmor in der Wohnung gut zurecht kommen.
    Solltest Du aber auf dunkle Röstungen aus sein, dann würde ich mir an Deiner Stelle mal die Röstbiene von Espressofix anschauen.

    Gruß
    tom

     
  3. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    1.016
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Der Gene erzeugt schon recht bissigen Rauch, denn die heiße Luft erhitzt permanent die abgeschiedenen Häutchen im Chaffbehälter, und die stinken.
    Ich konnte mir auch erst nicht erklären, warum mein neuer Röster weniger stinkt und die Wohnung nicht verräuchert riecht, das scheint aber die Erklärung zu sein.
    Im Behmor fällt der Chaff nach unten, wenn er dort nicht mehr verbrennt wie im Gene, stinkt es sicher weniger.
     
  4. #4 silverhour, 14.11.2010
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.711
    Zustimmungen:
    6.918
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Gene:
    Auch wenn die Rauchentwicklung beim Gene von der Bohnensorten, der Menge und der Temperatur abhängt und variiert: Rauch ist da, Röstgeruch ist auch da (und das eigentliche "Problem"). Wer rauchfrei und geruchsneutral wohnen möchte, sollte draußen rösten.
    Der Gene zieht permanent Frischluft an. Bei sinkenden Temperaturen verlängert sich die Röstzeit spürbar. Ich würde bei winterlichen Temperaturen nicht damit draußen rösten.

    Behmor:
    Mit praktischen Erfahrungen kann ich leider nicht dienen. Nach allen Beschreibungen und Erfahrungsberichten wäre er aber die bessere Wahl für geruchsempfindliche Outdoor-Röster.

    Allgemein
    Hast Du bereits Rösterfahrungen? Falls nein, dann würde ich mit einem Popcorn-Röster für 20€ anfangen. Der finanzielle Einsatz ist gering und Du kannst Rauch-/Geruchsbelästigung und In-/Outdoor-Rösten in Ruhe ausprobieren.

    Grüße, Olli
     
  5. tweak

    tweak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    4
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Danke erstmal für die Antworten.

    Rösterfahrungen habe ich keine, der Röster sollte mein Einstieg sein. Einen Popcornröster bzw. die Heißluftpistolenlösung habe ich ausgeschlossen, da mir dort zu viele unsichere Parameter sicherlich den Einstieg deutlich erschweren werden.

    Für den Einstieg ist mir die Röstbiene deutlich zu teuer. Der Gene scheidet nach euren Einschätzungen dann auch aus, somit bleibt letztlich nur der Behmor. Hier würden mich weitere Praxiserfahrungen beim Outdoorbetrieb im Winter interessieren. Kann man die Röstzeit so verlängern, dass die Temperaturreduzierung ausgeglichen werden kann? Rösten würde ich wahrscheinlich eher Richtung 2. Crack, also auch mehr Rauch beim Behmor.

    Gruß tweak
     
  6. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    1.016
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Der Gene funktioniert auch bei kälterer Zuluft wunderbar, denn das Gerät hat 2 interne Fühler (Luftauslass Trommel - Heizgebläseseite, Trommeleinlass)
    Insofern wäre im Fall des TO evtl. doch der Gene vorzuziehen.

    Es ist auch von der Bedienung eigentlich das unkompliziertere Gerät, welches dir gerade bei Röstungen bis zum 2.Crack, eine sehr schnelle Bohnenentnahme ermöglicht, um extern die Röstung durch Kühlung zu beenden.
    Das geht mit dem Behmor ja nicht ganz so fix.
     
  7. #7 Barista, 15.11.2010
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.912
    Zustimmungen:
    2.656
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Grundsätzlich ist der Behmor das Gerät, welches wohl weniger Rauch erzeugt. Der Gene hat jedoch ggf. die Möglichkeit, dass man die Abluft mit einem Schlauch nach draußen leitet. Wenn das möglich ist, riecht und raucht er sicher weniger als der Behmor und wäre ein super Lösung für das Rösten in der Wohnung. Beim rösten sollte man sich aber darüber im klaren sein, dass immer Röstgeruch entsteht, ganz vermeiden lässt sich das nicht.
    Das Rösten im Freien ist halt so eine Sache. Die schwankenden Außentemperaturen beeinflussen den Röstablauf, so dass es schwierig wird, gleichartige Röstungen hinzubekommen. Wenn es mal riuchtig kalt wird, weiß ich auch nicht, ob die Röster dann die benötigten Temperaturen noch schaffen.
     
  8. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    1.016
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Ich fahre den Gene mit Dimmer bei 80% Dauerleistung, das bedeutet, dass die 20% quasi Reserve sind.

    Sind nun die Lufteintrittstemperaturen um 25-30°C kälter, kann man sich sicher über das Luftförderleistung ausrechnen, inwieweit da die Reverve ausreicht um das zu kompensieren.

    Sobald wir Frost haben werde ich das mal probieren und 2 Röstungen loggen, eine mit 20°C und eine dann eben bei Frost.
     
  9. Ole

    Ole Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    210
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Ich habe auch keine "Abluft" in der Küche und habe mir den Gene inkl. großem Chaff-Behälter und Abluftschlauch zugelegt. Der Abluftschlauch kommt beim Rösten aus dem angekippten Fenster und die Geruchsbelastung bleibt auf dem Niveau eines Toasters.

    Grüße
    Ole
     
  10. tweak

    tweak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    4
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Das klingt schon mal ganz gut. Ist der große Chaff-Behälter ein Zubehörteil?

    Gruß tweak
     
  11. LuxorN

    LuxorN Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    4
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Ich habe mich hauptsächlich wegen der höheren Chargengröße für den Behmor entschieden.

    Ich "soll" auch auf dem Balkon rösten und gerade bei schlechtem/kaltem Wetter ist es (für mich) schon praktisch nur eine Charge rösten zu müssen.

    Aus meinen Indoor-Rösterfahrungen kann ich nur sagen: die Rauchentwicklung des Behmors hält sich sehr in Grenzen.
    Trotz einer dreifach größeren Charge nebelt der Behmor deutlich weniger als mein vorheriger Heißluftfön (iRoast).
     
  12. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    1.016
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Zubehör, jawohl
     
  13. tweak

    tweak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    4
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Es wird ein Behmor werden :-D:-D:-D, gerade bestellt. Parallel lese ich gerade das Buch von Fricke.

    Gibt es noch eine Bohnenempfehlung für den (Winter)einstieg mit dem Behmor?

    Gruß tweak
     
  14. #14 Barista1, 13.11.2011
    Barista1

    Barista1 Gast

    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Danke für Eure antworten. Ich denke ich werde den Gene kaufen. Außerdem finde ich den Behmor auf keiner deutschsprachigen Seite zum kauf. Habt ihr noch eine gute Adresse für Rohkaffe?
     
  15. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Hier findest du viele Rohkaffeebezugsquellen: Rohkaffee kaufen ? KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Gruß und viel Spaß bei deinen ersten Röstungen.
     
  16. #16 Barista1, 13.11.2011
    Barista1

    Barista1 Gast

    AW: Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

    Dankeschön ;)
     
Thema:

Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend?

Die Seite wird geladen...

Gene oder Behmor für meine "Randbedingungen" passend? - Ähnliche Themen

  1. Amaro Gayo im Gene

    Amaro Gayo im Gene: Hallo, hat bereits einer von Euch Erfahrungen gesammelt wie Äthiopien Amaro Gayo als Filterkaffee im Gene zu rösten ist? Euch ein schönes Pfingsten
  2. Umstieg auf Gene CBR-101

    Umstieg auf Gene CBR-101: Hallo liebe Kaffeefreunde, seit ca. einem Jahr röste ich regelmäßig mit meinem Röstmeister von Dieckmann und bin bislang meistens zufrieden mit...
  3. [Erledigt] Set: LM 1er Sieb plus passender Epico Tamper & Trichter

    Set: LM 1er Sieb plus passender Epico Tamper & Trichter: Hallo allseits, 1er Bezüge sind nicht mein Ding (warum auch nicht immer einen Doppio zu sich nehmen?!;)), daher verkaufe ich meine wenig...
  4. [Verkaufe] JoeFrex Tamper 51.5 passend für La Pavoni

    JoeFrex Tamper 51.5 passend für La Pavoni: Hallo zusammen, ich verkaufe meinen wenig genutzten Tamper von Joefrex in der Sondergröße 51,5mm passend für die Siebe von La Pavoni Post...
  5. [Erledigt] bodenlosen Siebträger passend für E61, Rancilio Silvia u.v.a.

    bodenlosen Siebträger passend für E61, Rancilio Silvia u.v.a.: verkaufe hier meinen wenig benutzten bodenlosen Siebträger mit einem 21 Gramm Sieb dazu. Der Zustand ist top, da wenig benutzt..der ST ist passend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden