Gene versus Novoroaster

Diskutiere Gene versus Novoroaster im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, bei unserer letzten Städtetour sind wir auch an einem Cafe/Bäckerei vorbei gelaufen, die einen Novoroaster vor der Tür stehen hatten, der...

  1. #1 Kaffeeroester, 03.08.2012
    Kaffeeroester

    Kaffeeroester Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei unserer letzten Städtetour sind wir auch an einem Cafe/Bäckerei vorbei gelaufen, die einen Novoroaster vor der Tür stehen hatten, der so vor sich hin röstete.

    Wenn ich das richtig sehe, ist der Novoroaster doch ein Heißluftröster?
    Mein Gene doch auch.

    Ich frage mich nun, was ist der grosse Unterschied, bezüglich Röstergebnisse und Qualität der beiden?

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit beiden?

    Mich interessiert es, weil der Gene ja auch ein Heißluftröster ist, und die gemessene Temperatur ja nur die der durchströmenden Luft ist.
    Das müsste bei dem Novoroaster doch auch so ähnlich sein, da die Bohnen ja auf diesem "Luftbett" schweben, da hätte der Sensor doch auch nur unzureichenden Kontakt zu den Bohnen.

    Die Röstergebnisse von dem Ding sollen ja sehr gut sein.

    Etwas eigenartig formuliert von mir, ich weiß derzeit nicht, wie ich es anders ausdrücken sollte.
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    936
  3. #3 S.Bresseau, 03.08.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.993
    Zustimmungen:
    6.882
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    936
    AW: Gene versus Novoroaster

    ups..danke für den hinweis.
     
  5. #5 Kaffeeroester, 06.08.2012
    Kaffeeroester

    Kaffeeroester Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene versus Novoroaster

    Hallo ihr lieben, danke für den Hinweis auf die Suchfunktion.
    Mir ging es in meiner Anfrage nicht um den Novoroaster, sondern um den/die Unterschiede zwischen dem Gene und dem Novoroast.
    Bei der Eingabe von Gene und Novoroaster, erhalte ich nur meinen Thread!
    Die Infos zum Novoroaster hatte ich schon vor längerer Zeit mal durchstöbert.
    Nur jetzt hatte ich den Röster das erste Mal Live erlebt. Da kam mir dann gleich mein Gene in den Sinn.

    Die reinen, einfachen technischen Unterschiede kann ich mir ja noch zusammenreimen.
    Ich bin ja noch Röstanfänger, und röste nur mit dem Gene.

    Mich interessiert eigentlich, ob die Röstergebnisse des Gene, mit dem Novoroaster mithalten können oder könnten.
    Oder kann man die beiden überhaupt nicht vergleichen?
     
  6. #6 Bremer Kaffee, 06.08.2012
    Bremer Kaffee

    Bremer Kaffee Gast

    AW: Gene versus Novoroaster

    Moin Kaffeeroester,

    wo hast Du den Novoroast denn vor der Tür stehen sehen? in Bremen in der Sögestr.??

    Gruß
     
  7. jutta

    jutta Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    51
    AW: Gene versus Novoroaster

    Eigentlich ist den Ausführungen von Bohnenschorsch nichts hinzuzufügen, außer dass es verschiedene Varianten des Novoroaster/Novoroastmasters/Roastary etc. gibt.

    Auch wenn diese optisch kaum zu unterscheiden sind, gibt es Unterschiede in der Steuerung. Teilweise sind die Luftmengenregulierungen mit fixen Zeiten versehen und die Temperatursteuerung abhängig von der Temperaturdifferenz zwischen Zuluft und "Abluft" Temperatur. Andere Ausführungen lassen sich variabler steuern.

    Gruß Karlheinz
     
  8. #8 Kaffeeroester, 07.08.2012
    Kaffeeroester

    Kaffeeroester Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene versus Novoroaster

    Danke, die Infos genügen mir.
    Ich kühle übrigens auch extern!

    @Bremer Kaffee: Ich habe den Röster in Bremen gesehen. Wie die Strasse heißt, weiß ich nicht, da wir Bremen nur besucht haben.
    Aber schräg gegenüber ist NaNuNaNa.
    Dann scheint Bremen ja fast die einzige Stadt zu sein, wo der Röster vor der Tür steht?
    Welche Erfahrungen hast Du mit dem röstenden Bäcker?
     
  9. #9 Kaffeeroester, 28.08.2012
    Kaffeeroester

    Kaffeeroester Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gene versus Novoroaster

    @Bremer Kaffee: Du hast mir leider noch nicht geantwortet, hast mit Bremen ja ins Schwarze getroffen.

    LG
    Volker
     
Thema:

Gene versus Novoroaster

Die Seite wird geladen...

Gene versus Novoroaster - Ähnliche Themen

  1. Umstieg auf Gene CBR-101

    Umstieg auf Gene CBR-101: Hallo liebe Kaffeefreunde, seit ca. einem Jahr röste ich regelmäßig mit meinem Röstmeister von Dieckmann und bin bislang meistens zufrieden mit...
  2. Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169

    Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169: Hi, ich habe heute für meine Frau eine Kaffee-Mühle gekauft - genau genommen zwei. Eine Zassenhaus 154 und eine "La Paz" 169. Da ich morgens...
  3. [Erledigt] Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt)

    Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt): Ich habe im Januar einen neuen, nicht benutzten Gene CBR-101 erstanden, der war als defekt deklariert und wurde deshalb nicht genutzt. Mein...
  4. [Maschinen] Gene CBR 101

    Gene CBR 101: Ich suche einen guten gebrauchten Gene Heimröster. :cool:
  5. [Verkaufe] Gene Röster

    Gene Röster: Verkaufe Gebrauchten abgebe Röster. VHB 350€
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden