Gerade mal 10 Jahre von der Plörre zum Traumespresso

Diskutiere Gerade mal 10 Jahre von der Plörre zum Traumespresso im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Es begab sich im Jahre 1997, von ein paar Freaks abgesehen trank ganz Deutschland Filterkaffe oder gar Instantplörre. Ich hatte gerade das Studium...

  1. #1 Schnüffelstück, 06.06.2007
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    Es begab sich im Jahre 1997, von ein paar Freaks abgesehen trank ganz Deutschland Filterkaffe oder gar Instantplörre. Ich hatte gerade das Studium angefangen, da hatte Aldi schätzungsweise erstmalig eine Espresso- und Cappuccinomaschine um Angebot, 100 Deutsche Mark hat das Stück gekostet. Ich war es leid, in der Küche ständig auf dem (extra dafür gekauften) Gaskocher in der Bialetti Espresso zu kochen, also habe ich mir das Teil zugelegt. Ach, hätte ich das doch schon früher gemacht, das Teil leistete mir gerade in der Studienzeit echt gute Dienste. Verkocht habe ich darin alles was so als Espresso verkauft wurde, ich habe tatsächlich noch geglaubt, dass Lavaza der beste Kaffe der Welt sei.

    Sieben Jahre mittelmäßiger Benutzung später hat es die Maschine dahingerafft, sie hat nach kurzer Ankündigungsphase jegliche Funktion eingestellt und nur noch seltsam brizzelnde Geräusche von sich gegeben - "Strom und Wasser werden nie gute Freunde!" dachte ich mir und warf die Maschine in hohem Bogen auf den Müll. Aber ich war nun endgültig auf den Geschmack gekommen und wollte nicht auf guten Capu verzichten - wie es der Zufall wollte, hatte Aldi im Dezember 2004 wieder eine Esporessomaschine im Angebot, nur noch EUR 40 hat sie gekostet und hatte ein deutlich gefälligeres Äußeres. Aber oh Graus, die Bedienung war nicht lustig: Beispielsweise war der Milchaufschäumrüssel so doof platziert, dass man keine normale Kanne darunterbrachte. Aber die Maschine hat mir, schon im Berufsleben und auf reichlich Capu zur Belebung und vor allem als Seelenbalsam angewiesen, immer gute Dienste getan. Meine Arbeitgeber kamen und gingen, die Maschine blieb. Ich bin umgezogen, die Maschine kam mit. Ich zog mit meiner Freundin zusammen, die Maschine kochte für uns beide Capu. Kaffeemäßig bin ich auch aufgestiegen, habe verschiedenste Sorten durchgetestet. Schließlich wurde die Maschine und der mit ihrer Hilfe zubereitete Capu ein fester Bestandteil des Morgenrituals: Nicht nur ich, sondern auch meine Freundin kam mit einem frisch gemachten Capu einfach besser in den Tag.

    Aber seit einigen Wochen hatte ich zunehmend Angst. Es könnte ja mal wieder passieren. Die Maschine könnte einfach so kaputtgehen. Was tun? Eine für mehrere Tage unleidliche Freundin riskieren? Auf die Schnelle eine neue Maschine kaufen müssen? In der Nähe ist partout keine Espressobar und außerdem ist das nicht wirklich praktikabel, zwischen Dusche und Kleiderschrank schnell mal in der Bar auf einen Capu zu gehen. Eine neue Maschine musste her, aber inzwischen hatte ich von den Aldigeräten doch ein bisschen Abstand gewonnen und konnte ja auch in Ruhe aussuchen. Dass das Budget ein anderes ist als in der Studentenzeit, ist auch klar.

    Erste Station waren die einschlägigen Geiz- und Blödmärkte. SCHOCK, schwere Not, ich soll deutlich im vierstelligen Bereich für eine Kaffeemaschine zahlen? Faktor 30 von der letzten Maschine? Nö.
    Da mir bei vielen anderen komplexen Anschaffungen auch schon einschlägige Foren hervorragende Dienste geleistet haben, habe ich mich ausgiebig umgesehen und mich hier lange umgesehen. Schwankte zwischen Siebträger und Vollautomat - war dann aber doch sehr schnell beim kultigeren und bei gleichem Preis einfach qualitativ besseren Siebträger. Schwankte aus Preisgründen zwischen Lelit und Gaggia, als dann hier MaPfDe den Link auf eine Gebrauchtmaschine bei kurzundfündig gepostet hat. Mann, das Teil ist gut, das Teil ist bezahlbar, das machst Du! So kam ich zu einer fast neuen Rancilio Silvia und einer Anfim Best, beides zusammen für einen absolut unschlagbaren Preis - dafür bekommt man in der Bucht bestenfalls eines der beiden Geräte.

    Es war also soweit: Ich hatte eine anständige Maschine. Aber sooo der Durchbruch war der Kaffee noch nicht, naja, waren auch Billigbohnen und frisch waren sie auch nicht. Also bei Langen das Probierpaket bestellt, Wasser gefiltert und vor allem viele Anleitungen zur richtigen Zubereitung gelesen.

    Und jetzt, heute Abend war es dann soweit: Ich habe einen Capu gebraut und getrunken, der definitiv alles in den Schatten gestellt hat, was ich bislang irgendwo serviert bekommen habe. Guiness-like Crema, sauber fließende aufgeschäumte Milch, einfach absolut perfekt. Der Wahnsinn.

    Ich habe viel Zeit und auch einiges Geld investiert aber heute frage ich mich nur noch: Wie habe ich es nur ohne ausgehalten?

    Aus diesem Wege möchte ich mich auch bei Euch allen bedanken und insbesondere MaPfDe grüßen, ohne dessen Link ich wohl heute noch suchen würde. Jungs und Mädels, Ihr seid so fantastisch wie mein Capu!
     
  2. #2 Bubikopf, 06.06.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    56
    Was ist mit den Mädels hier im Board?
     
  3. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    132
    ich bin des espressos noch nicht würdig... ;)
    (mal stellvertretend für ein Mädel :D)
     
  4. #4 toposophic, 06.06.2007
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    Hoffentlich kann man den auch trinken :wink:
     
  5. #5 Schnüffelstück, 07.06.2007
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    Sorry, ist berichtigt. Ist so'ne (schlechte) Redensart aus der Arbeit, da sind in "Guys" oder "Jungs" die Damen immer explizit mit eingeschlossen. Soll nicht wieder vorkommen.

    Jetzt erstmal nen Espresso :)
     
  6. #6 Largomops, 07.06.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.208
    Zustimmungen:
    4.994
    Ist das die Kombi aus Darmstadt?
     
  7. MaPfDe

    MaPfDe Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Ja. ;)

    Grüße,

    Magnus
     
  8. #8 Schnüffelstück, 07.06.2007
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    Ja, bei dem Preis kann man auch noch EUR 20 Sprit investieren.
     
  9. #9 Largomops, 07.06.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.208
    Zustimmungen:
    4.994
    Holländischer Name. Hab´ irgendwann mal Interesse angemeldet, da hat er mir zuückgechrieben, dass sich der Verkauf abends um 20 Uhr entscheiden würde. Falls der Käufer, DU, nicht kauft würde er sich nochmal bei mir melden. Nachvollziehbar, dass er sich nicht mehr gemeldet hat.
     
  10. #10 Schnüffelstück, 07.06.2007
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    Richtig. Ich habe sofort angerufen und er hat mir die Maschine reserviert, zwei drei Tage später habe ich sie dann abgeholt.

    Das wäre dann Deine Drittmaschine geworden?
     
  11. #11 Largomops, 07.06.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.208
    Zustimmungen:
    4.994
    Herzlichen Glückwünsch, ich hätt sie auch genommen........ :evil: :wink:

    Stellt sich nur die Frage, wieso er die verkauft hat :?: Vielleicht ist er auf Tee umgestiegen :wink:
     
  12. #12 rainman, 07.06.2007
    rainman

    rainman Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    An dieser Stelle kann ich Schnüffelstück nur zustimmen. Ohne dieses Forum hätte sich auch bei mir ein VA breit gemacht und ich hätte nie gewußt, was ich verpasst hätte. :lol:
     
  13. #13 Stilgar, 07.06.2007
    Stilgar

    Stilgar Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    dito...

    Mein "Leidensweg" war ähnlich, nur WESENTLICH kürzer. Habe "nur" acht Jahre mit einer 140,- DM-Maschine gebraut, bis ich kurz vor´m Kauf eines VA stand. :oops: Beim ersten Probeespresso hab ich mich dann aber doch eines Besseren besonnen...

    Lutz
     
  14. #14 memo771, 07.06.2007
    memo771

    memo771 Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Muß mich ebenfalls outen mit einer ähnlichen Espresso-Story:

    Vor acht Jahren einen Bericht in der Zeitschrift "Feinschmecker" gelesen, supertolle Siebträger, Vollautomaten usw. Mußte ich dann auch haben, leider war das liebe Geld im Studium nicht wirklich massenhaft vorhanden. Also gespart und bei Bekannten die einschlägigen Saeco VA durchprobiert. War absolut cool so ein Teil aber leider auch eine herbe Enttäuschung. Die "Brühe" kam nur lauwarm aus einem "Ding", hässlich wie die Nacht, laut wie nur irgendwas usw.
    Dann eine Krups Nespresso entdeckt. Damals in der Metro im Angebot, also im Wege eines Weihnachtsgeschenks zugeschlagen. Glaube hat irgendwas um die 700 DM gekostet. Und was soll ich sagen, ich war stolz ohne Ende!

    Die Qualität des Espresso fand ich auch ganz ok, jedenfalls um Welten besser als bei meinen VA-Bekannten. An einen Siebträger dachte ich noch nicht, hielt sie auch für unerschwinglich mangels besserer Info.

    Nach ein paar Jahren ahnte ich jedoch, dass es noch eine Qualitätssteigerung geben mußte und irgendwie waren mir die Nespresso-Taps auch zu teuer. Service von Nespresso allerdings Weltklasse. Heute bestellt, stets am nächsten Tag geliefert.

    Also ein bißchen im Internet gestöbert und die Wahl fiel auf eine Oscar. Diesmal bei Herrn Beilhard geordert, dazu noch eine Grinta Mühle. Dachte mir, wenn schon, dann auch so richtig.

    Und was soll man sagen: Quantensprung! Nach anfänglichem experimentieren hatte ich einen Espresso, der mir immer weniger Luste machte, im Cafe einen ebensolchen zu bestellen. Nur das mit dem Aufschäumen wollte nicht wirklich gelingen.

    Dann kam mir erneut ein "Feinschemcker"-Heft unter die Finger mit Taps-Maschinen. u.a. auch ECM, eine Oscar mit Adapter und eine Francis Francis X 1.

    Laut Test gab es zu frisch gemahlenem Cafe fast keinen Unterschied, so dass ich mich in einer Stunde geistiger Umnachtung entschloss, mir eine Francis Francis für Cafe-Pads zuzulegen. Wie gesagt, eher in einer Stunde geistiger Umnachtung vor allem vor dem Hintergrund einer bereits existierenden Oscar mit passender Mühle.
    Naja, was das Resultat der Angelegenheit war, könnt ihr euch bestimmt denken. Die Francis Francis hatte ich 4 Tage und sie ging genauso schnell wieder in die Bucht, wie sie aus dieser geangelt wurde.

    Damit war aber noch lange nicht Schluß: Ich erinnerte mich an eine Monstermaschine (so jedenfalls meine Erinnerung) die das Nonplusultra sein sollte, was italienisches halt, La..... oder so ähnlich?

    Doch leider war auch der Preis ein Hammer, so dass ein paar weitere Monate ins Land gingen begleitet von unzähligen Besuchen in allen möglichen Espresso-Fachgeschäften. Ich stand vor der Entscheidung ecm oder La Cimbali (den Namen hatte ich inzwischen rausgefunden).

    Naja es ist letztlich La Cimbali geworden.

    Im Ergebnis kann ich damit meinen Vorrednern nur zustimmen. Die Leidensgeschichten von einer irgenwie-Brühe hin zu einem passablen Espresso ähneln sich wohl fast überall. Habe selten jemanden erlebt, der gleich mit einer Profi-Ausrüstung anfängt.

    Und ohne die Beiträge in Foren, wie diesem, würde ich heute noch glauben, espresso sei tatsächlich nur eine halbe Tasse Kaffee.

    Danke an alle!
     
  15. #15 Schnüffelstück, 10.06.2007
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    Das habe ich mich und auch den Verkäufer gefragt. Antwort: Er hatte Magenprobleme und der Arzt hat ihm Kaffee verboten.
    Der (übrigens äußerst freundliche) Mann war zum Glück absolut nicht auf den Verkaufserlös der Maschine angewiesen, daher der Preis. Da alles einfach vertrauenserweckend war, habe ich auf einen Test vor Ort verzichtet und die Maschine hat mich nicht enttäuscht.
     
  16. fab

    fab Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    3
    Also dann will ich auch mal:

    Nachdem ich bis zu meinem 22. Lebensjahr gar keinen Kaffee mochte, hab ich mit nem Bekannten einen Caramel Macchiato in einem Bistro probiert, und beschlossen, dass das gar nicht so übel war.
    Daraufhin ein nachgemachtes Bialetti Kännchen und einen Bodum Milchaufschäumer im Karstadt Schnäppchenmarkt ergattert...
    nach 2 Wochen hatte mein damaliger Mitbeohner die Schnautze energietechnisch voll und meinte ich solle mir ne Maschine holen.

    Also inne Bucht und für 15 euro eine Severin rausgefischt, ohne Pumpe, nur mit Boilerdruck.
    Das war schon mal besser, bzw bequemer.
    Aber ich wollte Crema.
    Wieder 2 Wochen später das gute Stück zurück in die Bucht geworfen und eine Severin mit Pumpe gekauft.

    Es ging Berg auf :)
    So ging es dann ein jahr mit gemahlenem Lavazza, celinin etc weiter.


    Dann kam ein Rückschritt: aus Faulheit habe ich Pads in den extra Pad Siebträger getan, und bin erst mal dabei geblieben...

    Weihnachten gabs dann eine Senseo :)

    Ui ne wat praktisch, Kaffee war oke... nun ja

    Dann hatte ich mir mal eine Dose Illy gekauft, weil ich mir mal nen guten Espresso gönnen wollte, und da machte dich Severin schlapp, Heizung hinüber...

    Also mal wieder in die Bucht....

    Eine Krups Vivo, imerhin schon mit Boiler.
    Aber leider etwas angemackt und stress mit der Ebayverkäuferin weil sau schlecht eingepackt...

    Nunja Koffein gabs weiterhin :)

    Dann hab eich einen alten Kumpel wieder getroffen, der meinte: Ich mahle frisch mit der Hand, ist mein "Espressoritual", und der hat mir seine Mühle geliehen.
    Ich bin zu Kauhof gegangen, und habe Dolcezza von GLiss gekauft.
    Der Espresso war um Längen besser als alle vorherigen.

    Dann hat meine Freundin mir New York XXXX mitgebracht und das was sich da unter dem Siebträger tat war beeindruckend und schmeckte auch so :).

    Also habe ich mir eine eigene Handmühle gegönnt.
    Nebenher kam übers StudiVZ der Kontakt zu Erich4fun zustande, nach einem 3h Gespräch von 23-2 uhr mit einem bis Dato Unbekannten, aber sehr aufgeschlossenen und auf einer Wellenlängeliegenden Espressojunky war klar wo es hingehen sollte:

    Boiler, Magnetventil etc, also eine Einsteiger Maschine wie Gaggia Classic oder Baby...

    Ab diesem Zeitpunkt war ich dann auch im Kaffee-Netz.

    Mit viel Geduld wurde es ein Vorführmodel von Kaffee-Total der Gaggia Baby für 200 Euro, + 1kg New York.

    Die Krups ging an einen Kumpel :)

    Und vor ein paar Wochen hatte meine Freundin den Caffè auf, und mir eine
    Ascaso I -Mini gesponsort, weil ihr die Mahlerei auf den Wecker ging...

    Diese wurde mit dem Fausto Probierpaket gefüttert und vorgestern kamen 2 kg malabar und 500g Monaco an, sowei 1kg napoli für den Krupseinsteiger.

    Latte art ist in Übung :)

    und der Wunsch nach einem Zweikreiser wächst, das Budget ist aber nicht vorhanden ;-)


    so... das wars..

    hat also ca 1,5 Jahre gedauert von Bialetti zu Baby. :)

    ps: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
     
  17. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    132
    hmmm,
    wird der Thread nun "mein Kaffee-Lebensweg" ? ;)


    gut, dann fang ich gaaaaaaanz vorne an,
    bei meinem Papa, den man, wenn man auf irgendeiner Kaffeeterasse saß
    mit "kännchenkaffee" jagen konnte und bei dem ich mich oft erinnere daß er mit verzogenem Gesicht sagte "das ist Haag, bäh"
    und es ihm niemand glaubte und er immer, wenn man dann die Kellnerin fragt, recht hatte.... :)
    Mit meinen Eltern habe ich in Italien auch die ersten Cappuccino mit Milchschaum kennen gelernt, zu Zeiten als Cappuccino in Deutschland grundsätzlich nur mit Sahnehaube ausgeschenkt wurde.
    Ich fragte später, während meiner "Weggehzeit" oft nach "machen sie den mit Milchschaum" und selten bekam ich einen...

    Naja, da war ich schon so ca. 20.
    Mein damaliger Freund war eine ziemlcihe Kaffeetante...
    und dessen Freund "erne" war im Besitz einer
    da sah ich sowas zum ersten mal!
    Gaggia Baby mit Mühle.
    Also so komplett mit allem! Wie im Kaffee :D
    da gabs immer richtig guten Kaffee! und ich sah das erste Mal bewußt Crema :)


    Naja - später hab ich sa dann mal mit den unsäglichen Eduscho Maschinen, mit diesen Glaskännchen versucht...
    viel Pulver, wenig Pulver, fest gestopft, immer fester...
    aber Crema hatte ich nie.

    Ein Milchaufschäumer war dann schon High tec :D

    Aber das Zeug aus der "Diabolo" oder so schmeckte bei mir immer irgendwie merkwürdigund bitter und irgendwann hab ich sie dann entsorgt
    als ich von der ersten Kollegin hörte, die Kaffeereste von der Küchenwand kratzen mußte.

    Mitte 20 war der letzte Urlaub mit meinem Eltern in Italien.
    Im dortigen Supermarkt erstand ich voller Stolz eine echt italienische Cafetiere - nachdem ich in Deutschland schon ne Weile nach den Dingern geguckt hatte und die da überdimensional teuer waren.


    Ich dachte, jetzt klappt das mit dem Espresso...
    der war auch schon besser als alles vorher
    (da stopfte ich auch immer so fest wies gint und was reinging)

    Bei einer Freundin sah ich dann irgendwann "sie"
    eine Pavoni!
    eine schimmernde glänzende Pavoni ....

    ich glaube ich bin so ca 5 Jahre immer mal wieder über ebay geschlichen und die Dinger waren mir zu teuer.
    zu teuer für die Gefahr sie könne kaputt sein.

    Im letzten Dezember sah ich wieder so ein glänzendes Ding...
    86 Euro... und sie war mein!

    Nur hatte ich keine ahnung wie ich aus dieser lebensefährlichen Dampfmaschine etwas rauskriegen sollte...
    nur zum Rumstehen ist ja albern.
    Besagte Freundin, die ich fragen konnte wohnt weit weg und ist derzeit etwas aus den Augen,
    also rettete mich mal wieder das internet.

    Hier erfuhr ich dann, warum meine Lizzy so preiswert war...
    weil sie das wirkliche "Grundmodell" ist,
    aber hergeben bring ich auch nicht mehr übers Herz.

    Seither übe ich mit dem ding, unterhalte hier das Board,
    denke über eine Zweitmaschine nach....
     
  18. #18 Schnüffelstück, 28.05.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Gerade mal 10 Jahre von der Plörre zum Traumespresso

    Seit heute bin ich auf der nächsten Stufe des Espresso-Elysium angekommen: Ich habe endlich Miss Silvia einen PID gegönnt. Jetzt kann ich endlich die Leute verstehen, die mir immer dazu geraten haben, denn das Ergebnis ist definitiv eine andere Welt!

    Also DANKE an alle, die mir zum PID geraten haben! Der Einbau war super super easy, die Anleitung perfekt und alles bestmöglich vorkonfektioniert und das Ergebnis ist sensationell!

    Deshalb: Wer eine Miss Silvia hat, sollte UNBEDINGT einen PID einbauen!
     
Thema:

Gerade mal 10 Jahre von der Plörre zum Traumespresso

Die Seite wird geladen...

Gerade mal 10 Jahre von der Plörre zum Traumespresso - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ 10 baut Druck bei Blindsieb nur langsam ab

    Bezzera BZ 10 baut Druck bei Blindsieb nur langsam ab: Hallo Liebe Forenmitglieder, ich habe kürzlich meine Bezzera BZ 10 rückgespült und dabei ist mir aufgefallen, dass nach einigen Spülvorgängen der...
  2. Neue Bezzera BZ10 Druck nur 10 bar?

    Neue Bezzera BZ10 Druck nur 10 bar?: Liebe Kaffee-Netz Gemeinde, ich habe mir nach vielen Jahren überlegen jetzt eine BZ10 gekauft. Seit 3 Tagen macht sie eigentlich guten Espresso,...
  3. Funktionsfähige Ulka EP5 nach acht Jahren tauschen?

    Funktionsfähige Ulka EP5 nach acht Jahren tauschen?: Hallo zusammen! Ich habe eine Frage zur Wirkungsweise von Vibrationspumpen: Mir ist klar, dass sie eine begrenzte Lebensdauer haben. Aber fällt...
  4. [Vorstellung] WINTERSALE -10% auf alle Kaffees und Kakaos, -30% auf Schlürf Tees

    WINTERSALE -10% auf alle Kaffees und Kakaos, -30% auf Schlürf Tees: Leider erleiden wir aktuell wettertechnisch einen kleinen Rückschlag in den fantastisch startenden Frühling... So haben wir uns gedacht: "Abwarten...
  5. Lelit PL41TEM - brauche mal "funktionierende Parameter"

    Lelit PL41TEM - brauche mal "funktionierende Parameter": Moin! Ich habe mich durch viel Mitlesen für eine Lelit PL41TEM und eine Graef CM800 entschieden (die Mühle war schon vorher hier). Ich habe jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden