"Geschmacksprofil" erst im letzten Schluck?

Diskutiere "Geschmacksprofil" erst im letzten Schluck? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen! Ich bin noch "ziemlich neu" im Siebträger-Business, hab mich hier aber schon richtig gut eingelesen und es war auf jeden Fall für...

  1. Baloo

    Baloo Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich bin noch "ziemlich neu" im Siebträger-Business, hab mich hier aber schon richtig gut eingelesen und es war auf jeden Fall für den Maschinen-/Mühlenkauf hilfreich,

    Bei mir kommt es in der letzten Zeit vor, dass ich den Geschmack, der in den Profilen beschrieben wird, erst in den letzten paar Schlücken schmecke. Der ist dann ziemlich konzentriert und dann nicht mehr so lecker :D
    Es sind also wirklich extreme Unterschiede zwischen Anfang und Ende vom Espresso.
    Ich lasse ihn nicht lange stehen ;)

    Aufgefallen ist mir das eigentlich nur bei den Don Quijote Bohnen (Oh Harvey, Guatemala Hörnchen, Dantes Inferno).

    Nun stelle ich mir die Frage: Was mache ich falsch?

    Meine Maschine: Quickmill Cassiopea
    Meine Mühle: Mahlkönig Vario (müsste V2 sein)
     
  2. Baloo

    Baloo Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hm kann man hier nicht Beiträge editieren?
    noch ein paar Infos:
    -Channeling macht sich nicht im Puck bemerkbar (seit dem Klopf-Trick, den ich hier gelesen hab :) )
    -QM-Zweiersieb in eine Tasse
    -Mahlgrad/-dauer ist so wie ich es beobachten kann eigentlich ganz gut eingestellt. Druck liegt bei 11-12 bar, Bezugszeit ca. 25s
     
  3. #3 Sebastiano, 21.07.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.790
    Zustimmungen:
    2.297
    Goutierst Du Deinen Espresso ohne Zucker?
    Rührst Du Deinen Espresso auch ohne Zuckerzugabe um?

    Probiere den Espresso-Bezug mal im 5-10 Sekunden Abschnitten, in dem Du den Bezug in mehrere Tassen aufgeteilt laufen lässt. Du wirst sehr unterschiedliche Geschmacksnuancen und –Intensitäten erschmecken. Beim normalen Bezug in einer Tasse bilden diese unterschiedlichen Extraktraten eine Art 'Schichtung', die durch leichtes Rühren oder Schwenken vermischt werden sollten.

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  4. Baloo

    Baloo Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Da ich nicht weiß, was goutieren heißt, glaube ich, dass ich es nicht tue :D
    Ich pack keinen Zucker rein und rühre nicht um.

    Also Bezug unterbrechen und in mehrere Tassen?

    Bei allen anderen Bohnen ist mir das auf jeden Fall nicht aufgefallen, der Unterschied ist ziemlich heftig.
     
  5. #5 Sebastiano, 21.07.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.790
    Zustimmungen:
    2.297
    Wenn Du nicht umrührst, dann ist es genau das Phänomen, das ich eingangs beschrieben habe…
    Beim Test in mehrere Tassen laufen lassen, dabei den Bezug nicht unterbrechen, sonder flugs die Tassen während des Bezugs wechseln – und voila… Du wirst den beschriebenen Geschmackseffekt sehr deutlich wahrnehmen.

    Ergo: umrühren ist angesagt, auch wenn Du – Kompliment – Deinen Espresso nicht mit Zucker verfremdest… ;)

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  6. Baloo

    Baloo Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ah jetzt hab ich das verstanden und den Sinn dahinter :D

    OK dann werde ich mal umrühren. Mich wundert dann nur, dass ich es sonst nicht brauchte.
    Aber naja, jede Bohne ist halt anders.
    Danke für deine Antworten!
     
  7. #7 Sebastiano, 21.07.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.790
    Zustimmungen:
    2.297
    Nun – Du musst nicht zwingend umrühren, jedoch ist dort das von Dir beschriebene Phänomen der unterschiedlichen Geschmacksintensitäten zu verorten. Das ist je nach Röstung, Bohnensorte oder Bezugsparameter mehr oder weniger intensiv wahrnehmbar.
    Es mag ja durchaus Espressionisten geben, die genau diesen Effekt schätzen – wieder andere verwandeln ihre unterschiedlichen Espresso-Röstungen bevorzugt durch Zuckerzugabe in ein Süßgetränk gleichen Charakters…;)

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  8. #8 ginkgobaum, 21.07.2017
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    411
    Ich hatte das letztens mit dem Trinci-Espresso, da hatte der letzte Schluck immer ganz intensive Röstaromen, von denen man vorher nicht viel geschmeckt hat.
     
  9. #9 Warmhalteplatte, 21.07.2017
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    390
    Andere Vermutung: Trinktemperatur. Am Ende ist der Espresso kühler als am Anfang. Bei heißem Espresso schmecke ich auch hauptsächlich die Röstnoten. Wenn er etwas kühler wird, kommen Früchte, Nüsse etc. deutlich besser raus.
     
Thema:

"Geschmacksprofil" erst im letzten Schluck?

Die Seite wird geladen...

"Geschmacksprofil" erst im letzten Schluck? - Ähnliche Themen

  1. Druck/Temperaturabfall bei der ersten Entnahme

    Druck/Temperaturabfall bei der ersten Entnahme: Guten Morgen zusammen, seit Weihnachten haben wir die ECM Technika V Profi PID, mit welcher wir sehr zufrieden sind. Allerdings ist mir gleich...
  2. Erste Gehversuche! - Hilfe erwünscht ;)

    Erste Gehversuche! - Hilfe erwünscht ;): Guten Tag Kaffeeliebhaber. Ich habe mich bewusst für eine Siebträgemaschine entschieden weil ich nicht so viel Kaffee trinke dass sich ein KVA...
  3. La Pavoni Europiccola: Schaum/Luft in letztem Zug (Duschsieb Competizione)

    La Pavoni Europiccola: Schaum/Luft in letztem Zug (Duschsieb Competizione): Ich habe meine La Pavoni inzwischen mehrfach zerlegt, Dichtungsringe ausgetauscht und unter anderem den Plastikkolben durch einen Messingkolben...
  4. Erste Erfahrung mit der Bezzera BZ10

    Erste Erfahrung mit der Bezzera BZ10: Ich habe mir vor genau 1 Woche eine BZ10 gekauft und bin sehr zufrieden. Ich habe davor für ca 1,5 Jahre mit einer Lelit PL41 Tem mit PID...
  5. Gastroback 92636 Pumpe fängt erst nach 20 Sekunden mit Pumpen an

    Gastroback 92636 Pumpe fängt erst nach 20 Sekunden mit Pumpen an: Hallo zusammen ich habe eine gastroback advanced Control (92636) Espresso Maschine gebraucht vermacht bekommen. Dies ist ein Dualboiler. Dies...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden