Gewissensfrage

Diskutiere Gewissensfrage im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, angestoßen durch die Fernsehsendung Quarks & Co heute Abend im WDR mit dem Thema "Deutschland im Kaffeerausch" bin ich doch recht...

  1. #1 dermats, 14.08.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    angestoßen durch die Fernsehsendung Quarks & Co heute Abend im WDR mit dem Thema "Deutschland im Kaffeerausch" bin ich doch recht nachdenklich geworden.
    Dort wurde nochmal gezeigt, wie wichtig es ist, dass die Kaffeeanbauer in ihren Ländern auch ordentlich bezahlt werden.
    Vor allem eine Szene ist mir in Erinnerung geblieben. Dort wurde gezeigt, dass in den Zeiten der Ernte selbst die 10 Jährigen Kinder die Kaffeesäcke schleppen müssen. Gut, ich bin nicht naiv. Ich wusste vorher auch, dass die Umständer dort schwierig sind und es eben ein Problem ist, dass die Bauern oft unglaublich schlecht bezahlt werden.

    Mal kurz zu meiner Überlegung:
    Ich bin Student, verfüge nicht über ein wahnsinniges Einkommen aber kann mir trotzdem mein Hobby leisten.
    Ich möchte es mir aber fast nicht leisten, wenn sogar Kinder deswegen leiden müssen.

    Ich kaufe meinen Kaffee überwiegend bei einem kleinen Röster der Mitglied in der Deutschen Röstergilde ist.
    Hin und wieder bestelle ich mal was zum Ausprobieren bei den uns bekannten Onlineshops.
    Ich bezahle gerne die 20-23€/kg für den Kaffee, wenn durch z.b. solch Institutionen wie die Röstergilde sichergestellt ist, dass auch ein angemessener Teil des Geldes an die Bauern kommt.
    Mal abgesehen, dass ich das Hobby mit einer Industrieröstung nicht betreiben wollen würde ;)

    Was denkt ihr?!
     
  2. #2 LaCrematore, 14.08.2013
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: Gewissensfrage

    "Fast" geht doch noch. Stell Dir vor, Du hättest ein echtes Problem...
     
  3. face

    face Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    379
    AW: Gewissensfrage

    Hochwertigen Kaffee kaufen ist schon die halbe Miete:

    [video=youtube;7zvSO43SOtk]http://www.youtube.com/watch?v=7zvSO43SOtk[/video]


    Ansonsten geh zu Röstereien die selbst in die Anbaugebiete fahren und sich da auskennen. Ich vertraue da ehrlich gesagt einfach dem Röster, man kann sich auch nicht um alles Sorgen machen. Dass da Kinder mitarbeiten müssen ist echt scheiße, aber einfach keinen Kaffee kaufen bringt die Leute da auch nicht weiter. Solche Röster wie Quijote finde ich eine gute Anlaufstelle, direkt gehandelt ist immer noch am transparentesten.
     
  4. Ena 5

    Ena 5 Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gewissensfrage

    Das mag zwar für die Produzenten von hochwertigem Kaffee zutreffen; allerdings kann man als Produzent nicht einfach mit einem teuren Produkt in den Markt. Fairtrade hat da schon einen guten Ansatz. Denn wenn der Produzent besser bezahlt wird hat er auch die Möglichkeit, eine bessere Qualität zu produzieren. Und dass es überall in diesen Ländern Minimallöhne gibt, bezweifle ich jetzt einfach mal.
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.816
    Zustimmungen:
    927
    AW: Gewissensfrage

    ich glaube, dann müßte man alles was kaufbar ist, in frage stellen, angefangen von den gekauften socken bis hin zu supermodesachen und andere utensilien des täglichen gebrauchs.
    wer sagt dir denn, das da nicht menschen (ob kinder oder frauen oder männer) ausgenutzt, ja ausgebeutet werden (siehe z. B. Apple produktion in china Inspektoren kritisieren Bedingungen bei Apple-Zulieferer Foxconn - SPIEGEL ONLINE )
    solange die nachfrage stimmt, wird es diese ausbeutung geben, erst wenn sich staaten für ein generelles einfuhrverbot aussprechen und das auch durchziehen, könnte es veränderungen geben.

    nebenbei dieser gedankengang. sind die kinder in diesen ländern unzufrieden, mit dem was sie zum lebensunterhalt ihrer familie beitragen können?
     
  6. jutta

    jutta Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    51
    AW: Gewissensfrage

    Wahrscheinlich siehst Du das richtig. Wir bekommen Informationen über Apple und einstürzende Textilfabriken in Bangladesh.

    Andererseits ist die Frage, ob die Kinder unzufrieden sind, meines Erachtens nur ein Aspekt - sicher ein wichtiger -, dennoch stellt sich die Frage, wird das Kind köperlich überfordert (mit späteren gesundheitlichen Folgen), wird es von Ausbildung ferngehalten (was mangelnde Lebensperspektive bedeutet).

    Allgemein ist es für uns schwierig, Mithilfe im Familienbetrieb bzw. Kinderbetreuung während der Arbeit und verwerfliche Kinderarbeit richtig einzustufen. Das Problem existiert aber und die ILO liefert einige Ansätze zur Beurteilung What is child labour

    Gruß Karlheinz
     
  7. Ena 5

    Ena 5 Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gewissensfrage

    Auf das Land und dessen Entwicklung bezogen ist dies sicher der entscheidende Punkt.
     
  8. #8 ElPresso, 14.08.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Gewissensfrage

    Der entscheidende Punkt wäre für mich, was passiert, wenn Du die Ware nicht mehr kaufst. Werden die dann arbeitslosen Kinder von ihren arbeitslosen Eltern auf die Schule geschickt?

    Für mich wäre die Lösung relativ einfach - bei Luxusprodukten die bekannt skrupellosen Multinationalen meiden, fertig.
     
  9. Ena 5

    Ena 5 Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gewissensfrage

    Das hängt davon ab, ob du dann anderen Kaffee kaufst oder überhaupt keinen Kaffee mehr trinkst. Im letzteren Fall geht es den Kindern sicher auch nicht besser. Zumindest kurzfristig nicht.
     
  10. #10 dermats, 14.08.2013
    dermats

    dermats Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gewissensfrage

    Natürlich müsste man alles in Frage stellen was wir so kaufen und vor allem wo wir es kaufen.
    Das fängt bei der Kleidung an und hört irgendwie beim Fleisch auf. Ich finde es sagt einem der Menschenverstand schon, dass man mit vielen Dingen dort einfach nicht einverstanden sein kann.

    Aber aus diesem Grund hatte ich bei meinem Kaffee irgendwie immer ein gutes Gefühl. Weil ich ihn eben bei einem kleinen Röster der fair handelt kaufe und dadurch Einfluss habe.
    Aber es wird wirklich so sein, dass wenn man schlussendlich wirklich sicher gehen will, muss man in die Länder reißen und sich davon überzeugen.
     
  11. Boules

    Boules Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewissensfrage

    Genau das sollte man auch tun. Bei jedem Produkt, was man kauft, sollte man sich fragen, wie es hergestellt wurde und ob man das verantworten möchte und gegenenfalls nach einer fairen Alternative suchen (gibt es in vielen Bereichen). Und bei Kaffee, den man täglich kosumiert und der zumeist aus armen Ländern kommt, kann man durch den Erwerb von fair trade und -wie oben beschrieben- möglicherweise auch durch Erwerb von qualitativ hochwertigem Kaffee zumindest einen kleinen Beitrag leisten. Von Aussagen, dass irgndwer anders (z.B. der Staat) das regeln muss, halte ich nichts. Wir werden nie etwas verändern, wenn wir uns nicht selber verändern.
     
Thema:

Gewissensfrage

Die Seite wird geladen...

Gewissensfrage - Ähnliche Themen

  1. faema e61 und die Gewissensfrage...

    faema e61 und die Gewissensfrage...: hallo zusammen, da ich bei meinem Gaggia Projekt immer noch nicht alle Teile zusammen habe, ist jetzt die Faema dran. Da ist sie [ATTACH] Jetzt...
  2. Gewissensfrage

    Gewissensfrage: Vielleicht ist meine Frage selbst in diesem Unterforum schon zu sehr off topic, aber ich weiß nicht, wo ich mir sonst Rat holen könnte und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden