Gibt es noch Röstpfannen und nutzt die noch jemand?

Diskutiere Gibt es noch Röstpfannen und nutzt die noch jemand? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ich habe noch nie Kaffee geröstet, würde es aber am liebsten mit einer klassischen Röstpfanne auf dem Gasherd probieren wollen. Also sowas, aber...

  1. #1 Martin_, 10.06.2021
    Martin_

    Martin_ Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
  2. #2 Espressojung, 10.06.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    1.337
  3. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    1.014
    Martin_ gefällt das.
  4. #4 mechanist, 10.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2021
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    3.305
    Ich bin mir nicht sicher, ob diese Geräte früher überhaupt zum Rösten von Kaffeebohnen benutzt wurden.
    Eher für das Rösten von Gerste für Malzkaffee. Zur Bauzeit dieser Pfannen waren Kaffeebohnen Luxusgut und
    Rohware für Endverbraucher praktisch nicht verfügbar.
     
  5. #5 Martin_, 10.06.2021
    Martin_

    Martin_ Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Das ist genau das was ich gesucht habe. Danke sehr!
    Mal gucken, ob ich mir die aus USA bestelle oder doch noch ein nicht zu verrostetes antikes Stück beim Trödler finde.
     
  6. #6 Cappu_Tom, 11.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    3.501
    Nicht ganz: Rohware war die Vorausetzung für erfolgversprechenden Schmuggel - so erzählte es meine Großmutter. Geröstet wurde dann in einer Bratpfanne am Herd.
     
    silverhour gefällt das.
  7. #7 Spazialekocher, 11.06.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    140
    Es gab, für die alten "Küchenmaschinen", auch Röstgeräte aus Guß, mit Kurbel.
     
  8. #8 wiegehtlasanmarco, 12.06.2021
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    420
    Mein Schwager röstet in einem Edelstahl Stieltopf und rührt mit einem Kochlöffel um. Wenn man einen extra Topf nehmen möchte, gibt es die ja für kleines Geld an jeder Ecke.

    Der Nachbar meiner Großeltern hatte auf dem Dachboden noch einen gußeisernen Kaffeeröster mit Kurbel für den Kohleherd (also zum Einsetzen in die Ringe). Er sagte, dass sie damit Malzkaffee aber auch richtigen Kaffee geröstet haben. (@Spazialekocher : "Küchenmaschine" = Kochmaschine = Kohleherd?)
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  9. #9 Spazialekocher, 12.06.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    140
    Ja, natürlich - Kochmaschine; danke für den sachdienlichen Hinweis:)
    Also wie von Dir beschrieben - ein Kohleherd mit verschieden großen Feuerringen, in welche der Topf/die Pfanne/der Kaffeeröster/das Waffeleisen reingestellt werden.
     
  10. #10 Cappu_Tom, 12.06.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    3.501
    Das sind klassischerweise Holzherde, entweder gemauert oder als Sparherd - sind bei uns am Land immer noch im Einsatz.
    [/OT]
     
  11. #11 Spazialekocher, 12.06.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    140
    Sowohl als auch.

    Wie auch immer - geile Geräte.
     
  12. #12 silverhour, 12.06.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    13.099
    Zustimmungen:
    9.425
    Ich kenne es nur vom Hörensagen, da ich selber nicht dabei war: Ja, in solchen Röstpfannen wurde früher Kaffee geröstet. Aber wohl auch alles mögliche Andere.

    Und ja, es gibt solche Gerätschaften noch in "neu", vermarktet werden sie meistens als Popcornröster wie z.B. Rosenstein & Söhne Popcornpfanne: Retro Popcorn-Topf mit Kurbel, 6 l, 24cm für perfektes Kino-Popcorn (Popkorntopf) (x-beliebig ausgesuchte Seite ohne eigene wirtschaftliche Interessen).

    Schwer zu schätzen wer die noch zum Kaffeerösten nutzt. Die hier vertretenen Heimröster hschwören den Dingern meist sehr schnell ab, da vor allem die Temperatursteuerung und Kontrolle äußerst unscharf ist und damit die Röstergebnisse nicht den hier im Forum üblichen Qualitätsansprüchen entsprechen. Ich würde so ein Gerät daher auch nur zum Einstieg und ersten Testen, ob Rösten etwas für einen ist, empfehlen. Wobei da nicht gleich 35€ für so ein Gerät hingeblätter werden muß: Einfach einen alten Topf auf den Herd schieben und mit einem Holzkochlöffel kräftig rühren, das geht auch.

    Ich habe übrigens so angefangen: Meine erste Pfannröstung
     
    wiegehtlasanmarco und Spazialekocher gefällt das.
  13. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    2.001
    Ich finde die Sache sehr interessant, auch wenn ich keine Erfahrung damit habe. In meiner Stadt gibt es einen Röster mit Ladengeschäft, der auch grüne Bohnen verkauft. Hier ist eine Anlaufstelle für einige Afrikaner, die dann daheim ganz traditionell mit der Pfanne rösten.
    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist das Ergebnis sehr gut. Letztlich benötigt man Erfahrung dafür. Das monetäre Invest ist ja überschaubar. Um den Röstvorgang von der Pike auf zu lernen, inklusive des "direkten" Kontakt zu den Bohnen in allen Rostphasen, gibt es sicher schlechtere Möglichkeiten.
     
  14. #14 turriga, 12.06.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.455
    Zustimmungen:
    18.765
    Von genau solchen familiären Kaffee- Zeremonien berichtet ja auch Sara Nuru, ehemalige Top-Moppel - Gewinnerin (GNTM)
    mit äthiopischen Wurzeln, die sie angeblich auch motiviert hätten, gemeinsam mit ihrer Schwester nuruCoffee zu gründen:

    „2016 gründete Nuru gemeinsam mit ihrer Schwester Sali die Firma „nuruCoffee“. Das Unternehmen verkauft Kaffee aus Äthiopien und unterstützt mit ihrem Verein nuruWomen äthiopische Frauen mit Mikrokrediten als Starthilfe für ein Geschäftsmodell.
    Schlüsselerlebnis für die Veränderung der Prioritäten in ihrem Leben war laut Nuru ein Test für einen Privatsender: Sie sollte ein mit Blattgoldverziertes Luxuseis zum Preis von 1000 Dollar beurteilen.[17][18][19]
    [Quelle: Wikipedia]
     
Thema:

Gibt es noch Röstpfannen und nutzt die noch jemand?

Die Seite wird geladen...

Gibt es noch Röstpfannen und nutzt die noch jemand? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Baby Class gibt kaum noch Dampf

    Gaggia Baby Class gibt kaum noch Dampf: Hallo zusammen, seit einiger Zeit gibt meine Gaggia Baby Class kaum noch Dampf. Es kommt Dampf raus, aber der Druck reicht nicht aus um Milch...
  2. Glasbehälter für Demoka M203 - gibt es da noch was?

    Glasbehälter für Demoka M203 - gibt es da noch was?: Nachdem die alte Threads dazu von 2008 oder 2012 sind und alle Informationen veraltet sind hier die Frage. Gibt es irgendwo noch die Möglichkeit...
  3. Karlsbader Kanne - Wo gibt es sie noch?

    Karlsbader Kanne - Wo gibt es sie noch?: Der Titel sagt es eigentlich schöne: Wo kann ich kurzfristig (morgen noch) eine Karlsbader Kanne kaufen? Gruß Edit: Raum Darmstadt
  4. gibt es was (kaffee), welches noch nicht beprochen wurde

    gibt es was (kaffee), welches noch nicht beprochen wurde: die überschrift sagt alles. welches kaffeethema wurde hier noch nicht besprochen?
  5. Hilfe, die Kolbenmaschiene Delonghi EC 860 gibt nur noch heisses Wasser aus

    Hilfe, die Kolbenmaschiene Delonghi EC 860 gibt nur noch heisses Wasser aus: Hallo Meine Delonghi Maschiene EC 860 gibt nur noch heisses Wasser aus. Die anderen Programme (Kaffee, Espresso und Wasserdampf) werden mit der...