Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

Diskutiere Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi Leute, ich habe etwas frustriert festgestellt, dass meine Gicar 30 Micro Z Niveauregelung offenbar keine Preinfusion beherrscht (oder sie ist...

  1. #1 Richy, 23.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2013
    Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    Hi Leute,

    ich habe etwas frustriert festgestellt, dass meine Gicar 30 Micro Z Niveauregelung offenbar keine Preinfusion beherrscht (oder sie ist kaputt). Des Weiteren spinnt die Steuerung ab und zu: Wenn ich den Tee-Knopf drücke kommen Tee und Kaffee gleichzeitig... :evil:

    Da mir ein Neukauf/Update zu teuer ist kam mir gerade die Idee, die Steuerung auf Arduino Basis nachzubauen :-D
    Die Aufgaben der Steuerung sind trivial... ein paar Eingänge, ein paar Ausgänge und fertig ist die Laube...

    Wer hätte Bock daran mitzuwirken? Ich habe noch keine Steuerung komplett selber entwickelt aber bereits mehrere nachgebaut bzw. umprogrammiert.
    Wenn noch ein paar interessierte, Arduino-Kundige dazu kämen, dann wäre das überhaupt kein Problem.

    Würde mich über Feedback freuen.
     
  2. #2 blu, 23.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2013
    blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    4.041
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Hi,

    ich wäre (so wie es meine Freizeit zulässt) dabei und könnte ein wenig Arduino-know-how beisteuern (auf meiner Homepage findest du btw eine Einführung). Ich habe leider zu wenig Erfahrung in Elektrotechnik (snubber-Filter nötig ja/nein usw.), d.h. da wäre noch jemand an Bord ganz gut.
    Welchen Arduino hast du im Auge?

    lg blu
    ps du musst das Rad natürlich auch nicht neu erfinden, kennst du faustino? Falls nein Boardsuche benutzen. Faustino bietet wirklich tolle Optionen, die deutlich über Präinfusion etc. hinausgehen.
     
    cantonada gefällt das.
  3. #3 Richy, 23.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2013
    Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Hi blu,

    klasse, dass du mitmachen möchtest! Faustino kannte ich bislang noch nicht aber ich finde es mit >200 € etwas teuer. Im Prinzip ist das aber so ähnlich, wie ich mir das vorgestellt habe. Ein Microcontroller-Board mit LCD-Display und Solid-State-Releais.

    Ich habe vor einer Woche dieses Projekt hier nachgebaut und die Programmierung für meine Bedürfnisse angepasst: http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/67316-m-hlentimer-im-eigenbau.html

    Meine Variante des Timers habe ich hier vorgestellt:

    http://www.kaffee-netz.de/reparatur...ation-trichter-mod-timer-atmega8-basiert.html

    Jedenfalls wäre das IMHO bereits eine Basis für die Entwicklung.

    Ob man nun ein eigenes Board auf Basis eine Atmega8/16/32 entwickelt oder die fertigen Arduino-shields verwenden kann, kann ich im Moment noch nicht beurteilen. Dafür muss ich mich auch erst mal mehr in Arduino einarbeiten. Die Realisierung eines eigenen Boards (wie für den Mühlentimer) mit mehreren Solid-State-Relais (für die Magnetventile und die Pumpe) würde ich mir aber durchaus zutrauen.
     
  4. #4 Richy, 28.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2013
    Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    So, mal Butter bei die Fische ;-)

    Ich bestelle mir gleich folgendes:

    Arduino Mega 2560 Rev3: Amazon.de: Computer & Zubehör
    4 Kanal 5V Relay Relais Module Modul für Arduino TTL-Logik: Amazon.de: Baumarkt

    Damit könnte man IMHO die Steuerung ganz gut realisieren. SSR's fände ich zwar cooler aber eine eigene Platine kann man ja später immer noch entwickeln. Auf Basis der obigen Komponenten könnte man aber bereits die Software entwickeln und die ersten Tests an der Maschine machen.

    Konkret brauche ich folgendens an Ein- und Ausgängen:

    10 Eingänge:

    6x für Tasterfeld
    1x für Niveausonde
    1x für Flowmeter
    1x für Temperatur
    1x für Kesseldruck (optional - wäre aber cool).

    6 Ausgänge:

    1x Magnetventil Dampf
    1x Magnetventil Wasser
    1x Rota
    3x Display (wenn ich nicht irre?)

    Beim Display überlege ich noch - entweder das hier:

    LCD-Modul TC1604A-01 - Bauelemente / Bauteile - Aktive Bauelemente - Displays - Pollin Electronic

    oder das:

    LCD 12864 Module V2.0 for Arduino

    Dann wäre natürlich noch der Hammer, wenn man einen kleinen Webserver mit einbauen würde. Reicht dafür das Ethernet-Shield? Also das:

    Ethernet Schild shield für Arduino UNO mega 1280 w5100: Amazon.de: Elektronik

    Dann könnte ich die Maschine auf dem Nachhauseweg über das Web (Handy) vorheizen :cool:

    Was sagt ihr?
    LG
    Ralf

    P.S. Zunächst soll das hier nachgebaut werden:

    [​IMG]
     
  5. #5 Richy, 01.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2013
    Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Vielleicht kann jemand ein paar Tipps zur Interpretation des obigen Anschlussschemas geben?

    Ich interpretiere es wie folgt:

    Pulsantiera: Tastenfeld
    EROG: ???(wahrscheinlich Magnetventil für Kaffeebezug - oder?)
    POMPA: Rotationspumpe
    CAR: ???
    THE/SIC: Magnetventil für Teebezug
    F: evtl. Phase?
    N: evtl: Nullleiter?
    C. CARICHI: ???
    SIC: Sicurezza, evtl. zweite Sonde für "Niedrigwasser"? Oder Flowsensor?
    LIV: Livello, Niveausonde
    CN3 (+,out,-): evtl. Kleinspannung zur Versorgung der Sensoren???


     
  6. #6 tinythomas, 01.03.2013
    tinythomas

    tinythomas Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    19
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    LIV: Livello, Niveausonde
    SIC: Sicurezza, evtl. zweite Sonde für "Niedrigwasser"? Kann das sein?

    F / N dürfte die Stromversorgung sein.

    (alles ohne Gewähr!)

    Kannst Du nicht die Bedeutung einzelner Pins aus dem eingebauten Zustand (durch Kabelverfolgen) herleiten?


    Gruß
    Thomas
     
  7. Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Hallo Thomas,

    danke für die Tipps - nun bin ich etwas schlauer! F/N hört sich plausibel an - da messe ich mal nach. Dann ergibt sich allerdings die Frage, was CN3 (+,out,-) ist. Ist das vielleicht eine Kleinspannung für die Niveausonden und den Flowsensor? Die werden ja wohl nicht mit 230V betrieben...

    Könnte SIC vielleicht der Flowsensor sein?

    Klar könnte ich die Kabel verfolgen. Da das aber nicht so leicht ist (z.B. wegen des Hitzeschutzschlauchs) wollte ich erst einmal fragen, ob es nicht jemand weiß. Ich bin ja bestimmt nicht der Erste, der an einer Micro Z rumfummeln will :)

    Wenn ich nicht alle Infos zusammen kriege, dann kann ich ja immer noch die Rübe in die Maschine stecken ;-)

    VG
    Ralf
     
  8. hako

    hako Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    68
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Ohne Gewähr, aber ich habe bei meiner Grimac, auch mit Z30, mal ein Schaltbild begonnen, mir allerdings nur die Kabelfarben aufgeschrieben. Demnach müssten aber die Anschlüsseunten (CN1, dicke Kabel), von links nach rechts folgende sein:
    EROG: Magnetventil Brühgruppe
    Pompa: Pumpe
    CAR: Magnetventil am Kaltwasserverteiler (oder wie das Ding heißt, fällt mir nicht ein. Aber das Teil, an dem bei mir jedenfalls das Ex-Ventil sitzt.)
    THE: Heißwasser
    F:braune Phase, geht bei mir auch zum Pressostaten
    C. Carichi: Über Kontrollleuchte zur Heizung
    N: blaue Phase

    Oben rechts geht's zur Füllstandssonde (ich hab' nur eine, die Steuerbox kann vermutlich auch zwei)
    Oben Mitte ist das Flowmeter
    Oben links (CN2) ist die Tastatur.

    VG und viel Erfolg

    Hako
     
  9. Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    So, los gehts :-D

    Meine Spielwiese ist nun (halbwegs) komplett und die Code-Entwicklung für die Steuerung kann beginnen.

    [​IMG]

    Man sieht hier ganz oben mein Breadboard, zum lötfreien Aufbau von Schaltungen. Darunter befindet sich die Relais-Platine. Dort sind 4 Relais (16A bei 250V) schaltbar (Magnetventile + Rota). Darunter ist das Sensor-Shield. Das ist nicht zwingend notwendig aber für das Prototyping durchaus praktisch.

    In der Mitte ist meine erste kleine Probeschaltung zu bestaunen :cool:
    Darauf werkelt ein digitaler Temperatursensor (bis 125°C bei 0,5 °C Auflösung), der die Kesseltemperatur überwachen soll. Er sendet seine Daten über das 1-wire Protokoll und man kann mehrere Sensoren über einen Bus laufen lassen. Es wäre damit also möglich, an verschiedenen Stellen Temperaturüberwachung zu betreiben.

    Rechts oben arbeitet mein SainSmart MEGA 2560 (baugleich mit Arduino MEGA 2560). Darauf habe ich z.Zt. ein LCD4884-Display-Shield.

    Mein erster Code zeigt bereits die Temperatur am Sensor an. Dieses Fragment kann ich schon mal in der späteren Steuerungs-Software wieder verwenden.

    Unten rechts liegt das Ethernet-Shield. Damit wird es später möglich sein die Maschine über das Internet zu steuern, was ich ja besonders praktisch finde.

    So weit so gut... nun beginnt das Basteln und Coden - ich freue mich drauf ;-)
     
  10. primat

    primat Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    37
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Hallo,
    sehr nettes Projekt. Freue mich auf die weiteren Entwicklungen. Vielleicht steige ich bei vorhandener Zeit mal ein. Ich habe zwar von Adurino keine Ahnung, programmieren kann ich aber.
    Grüße
     
  11. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    80
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Hallo,
    ich habe sehr grosses Interesse an diesem Projekt.
    Schon lange möchte ich mir eine Espressomaschinensteuerung basierend auf Arduino aufbauen, bin aber immer durch Mangel an Erfahrung mit Arduino un dem dazugehörigen Programmieren gescheitert.
    Allerdings stelle ich auch gestiegene Ansprüche daran.
    D.h. für meine Zwecke sollte es mehrere PID-funktionen haben, um 1-3Kessel damit zu kontrollieren, und es sollte meine Getriebepumpe steuern können, um Druckprofile zu realisieren. Wenn man das mit der restlichen Steuerung der Maschine verknüpfen kann wäre es ideal.

    Ich besitze auch ein Arduino UNO mit TC4 shield für die Themperatursteuerung, und einem Display mit dem dazugehörigen shield.
    Leider habe ich überhaupt keine Ahnung davon. :oops:

    Umso gespannter werde ich den Thread hier mitverfolgen.
    Falls interesse besteht, kann ich noch die links aus den englischsprachigen Foren heraussuchen, welche sich mit dem Thema Pressureprofiling mittels Arduino beschäftigen.

    LG Ali
     
    00nix gefällt das.
  12. Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Geht mir nicht anders :lol:

    Dies ist mein erstes Arduino- und mein drittes ATmega-Projekt. Man kommt aber sehr gut in Arduino hinein. Letztendlich ist es ja auch "nur" C mit ein paar extra Libraries...

    Das Ganze ist jedenfalls sehr gut dokumentiert und man hat schnell Erfolge. Mir ist es z.B. gestern Abend in knapp zwei Stunden gelungen, die Temperaturschaltung aufzubauen und den Code zu schreiben, der den Sensor ausließt und die Ergebnisse auf das LCD-Shield schreibt. Alles kein großes Problem und macht einen riesigen Spaß ;-)

    Der Aufbau der Schaltung sowie das Schreiben des Codes sehe ich auch gar nicht als Problem. Das wird auf jeden Fall klappen und durch das durchdachte Arduino-System auch für jedermann nachvollziehbar und reproduzierbar sein.

    Eine größere Herausforderung wird IMHO das "Reverse Engineering" der Gicar. Wir werden aber auch das in den Griff kriegen!

    Wenn ich ein halbwegs tragfähiges Gerüst habe, dann lege ich es mal auf einen CVS oder GIT-Server. Ich will das sowieso als OpenSource entwickeln und dann können auch andere Programmierer, so wie du, daran mitwirken.

    Viele Grüße
    Ralf
     
  13. Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Mehrer PID-Funktionen sind kein Problem. Wie gesagt - man kann zig Tempertursensoren über den 1-wire Bus ansteuern. Bei den 50 Ein- und Ausgängen des MEGA wird auch sicherlich noch was frei bleiben für Schütze, um weitere Heizungen zu regeln. Kein Problem!

    Das mit der Getriebepumpe musst du mir aber bei Gelegenheit dann mal genau erklären. Davon habe ich im Moment keine Vorstellung.

    Das TC4 schaue ich mir nochmal genauer an. Es war mir ja schon in einem anderen Thread von dir aufgefallen. Vermutlich ist es aber nicht unbedingt notwendig - meine Digitalsensoren tun es vielleicht auch und sind billiger ;-) Wir werden sehen.

    Der UNO hat vermutlich zu wenig IOs aber die könnte man ja über günstige Port-Expander (I2C) erweitern. Allerdings wird bei deinen gehobenen Ansprüchen der Speicher des UNO wohl zu klein sein. Am besten legst du dir dann auch einen Arduino (SainSmart) MEGA zu. Kostet ja nur knapp 15 € (bei Hobbyking) :shock:

    http://hobbyking.com/hobbyking/store/__25085__Arduino_Mega_2560_Microcontroller_Board.html

    Welches Display hast du denn? Ich überlege noch welches ich verbauen will. Ich habe ein paar verschiedene bei Hobbyking bestellt (kosten ja nix...) und will mir dann das schönste und funktionalste raussuchen. Vielleicht wird es aber auch ein OLED...

    Jedenfalls sind die Display nicht einfach so austauschbar. Manche Displays bringen eigenen Libraries mit, die dann entsprechend programmiert werden müssen. Am besten wären wohl I2C Displays... die sind alle gleich zu programmieren.

    Ja, sehr gerne. Ich bin für jede Info dankbar.

    Viele Grüße
    Ralf
     
  14. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    80
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Sehr schön. :-D

    Also hier mal zwei Fotos meines Displays und dem dazugehörigen adaptershield:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Optisch sieht es identisch aus wie das Display, welches auch in dem folgenden link verwendet wurde.
    Dieser link scheint mir auch die beste Ausführung einer Arduino basierten Steurung zu sein, welche mir bisher begegnet ist, aber überzeugt euch selbst. Leider ist ein Kontakt zu dem user nicht zustandegekommen, aber ich werde es noch einmal versuchen.
    Wäre doch sehr hilfreich, wenn er uns seine fertigen bibliotheken zur verfügung stellen würde. :roll:
    Quickmill Andreja Pressure Profile Modification

    Die gleiche Pumpe kommt in Verbindung mit Arduino auch in diesem Thread vor, der sich eigentlich mit einer regulierbaren Rota befasst.
    Aber ab Seite 26 kommt die von mir Erwähnte Getriebepumpe mit einem 24VDC Motor ins Spiel.
    Diese Pumpe ist unter anderem auch interessant, weil sie, abhängig des verwendeten Motors, nicht viel grösser als eine Vibra-Pumpe ist.
    Die Pumpe kann von zwei verschiedenen 24VDC Motoren betrieben werden.
    So wie ich das verstanden habe wird der eine Motor über ein 24V Netzteil gespeisst, und mit einem 0-5V Signal gesteuert.
    Der andere Motor, welchen ich besitzte und der auch in der La Marzocco Strada EP verbaut ist, wird über ein 24VDC Netzteil gespeisst, und über ein zwischengeschaltetes PMW-Modul gesteuert.
    Spätestens hier fehlt mir aber das Wissen, um so etwas praktisch umzusetzen.
    Aber vielleicht wird da ja ein Schuh draus, wenn hier jeder das beisteuert, was er kann. ;-)
    LG Ali

    P.S: Falls hier jemand im Raum Berlin mitliest, Ahnung von dem ganzen hat und Lust hätte sich mal mit mir zu treffen würde ich mich über eine PN sehr freuen. :lol:
     
    00nix und zappmax gefällt das.
  15. Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Das Display scheint Industriestandard zu sein (HD44780) - kein Problem.
    Der Adapter ist ein "MCP23017 port expander and I2C Interface".
    Das ist auch gut - spart eben viele IOs...

    Der Rest ist ja wirklich hoch interessant. Viele gute Anregungen...
     
  16. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    80
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Jupp,
    Ich habe schon ein paar PN's an die entsprechenden user versendet.
    Wenn wir Glück haben kann ich bald ein paar Schaltungen und Programmbibliotheken beisteuern.
    Gruss Ali
     
  17. Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Ich habe mir das TC4-Shield gerade mal genauer angeschaut. Die verwenden als Temperatursensoren MCP9800 I2C-Chips.
    Das finde ich für die Kesselsteuerung etwas ungünstig. Die Bausteine haben nämlich leider laut Datenblatt nur



    • ±2°C Accuracy from +85°C to +125°C

    4° Schwankung finde ich zuviel. Man stellt dann z.B. 92° ein und bekommt etwas zwischen 90-94...
    Bei den Röstern kommt es vielleicht auf 4° nicht so an.

    Außerdem benötigt man pro Sensor 5 Leitungen + 3 Widerstände.

    Bei dem von mir verwendeten 1-wire Sensor (Maxim DS18B20) liegt die Genauigkeit bei <1°C und man benötigt nur 3 Leitungen und einen Widerstand. Das wären Vorteile.
     
  18. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.285
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Der DS18B20 ist aber auch bei 125° am Ende, deshalb hab ich den auch nicht fuer die Regelung genommen. 1-wire ist aber sonst eine prima Sache, kein Gemache mit Kennlinien und einfach abzufragen.
     
  19. #19 Richy, 23.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2013
    Richy

    Richy Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    398
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    @helges

    Welchen Chip hast du denn für die Regelung genommen? 125° sollten doch für Kesselsteuerung reichen. Mit Röstern kenne ich mich aber gar nicht aus - sind da höhere Temperaturen gefragt?

    Dieser Chip hier wäre auch super: http://www.ic-on-line.cn/view_download.php?id=1374499&file=0211\eval-adt7x20ebz_4673752.pdf

    Der ADT7420 hat im geforderten Temperaturbereich eine Genauigkeit von +/- 0.25 °C
    Das ist IMHO die geringste Drift, die man kriegen kann.
     
  20. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    80
    AW: Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

    Hi,
    ich habe schon eine Rückantwort mit kompletter Schaltung für eine Motorsteuerung bekommen. Falls ich die Erlaubnis bekomme, poste ich den link hier.
    Ausserdem werde ich in USA dieses Motorshield bestellen. Falls jemand hier mitbestellen möchte, muss er mir sehr schnell bescheid geben, da ein Bekannter von mir sehr bald nach Deutschland kommt, und mir das Shield mitbringt.
    Gruss Ali
     
Thema:

Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen

Die Seite wird geladen...

Gicar Steuerung auf Arduino-Basis nachbauen - Ähnliche Themen

  1. Transistor suche A1t von Gicar 3D5-2GRCT Elektronikbox

    Transistor suche A1t von Gicar 3D5-2GRCT Elektronikbox: Hallo zusammen, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen wo ich einen Transistor für meine Gicar Elektronikbox herbekomme? Typ müsste A1t sein.
  2. Cimbali M31 und M??: Fragen zur Elektronik, Platine und Steuerung

    Cimbali M31 und M??: Fragen zur Elektronik, Platine und Steuerung: Hallo zusammen, wir haben uns für unsere Strandbar im Ausland eine M31 DT1 angeschafft. Für die M31 scheinen so gut wie alle Verschleißteile/...
  3. Grimac La Uno/Mini Elektronikbox

    Grimac La Uno/Mini Elektronikbox: Hallo, nach längerer Zeit (meine alte Grimac La Uno macht selten Probleme;) bin ich wieder mal hier mit einer Frage. Ich habe ähnliche Probleme...
  4. [Erledigt] Victoria Arduino Mythos two

    Victoria Arduino Mythos two: Mythos 2 - Victoria Arduino steht zum Verkauf. Top Mühle, fast kein Totraum. Mit Gravimetric Funktion.(eingebaute Waage) Mühle wurde nur zum...
  5. [Verkaufe] Präzisionstamper Basis 53,40mm für z.b Tidaka Epico

    Präzisionstamper Basis 53,40mm für z.b Tidaka Epico: Hallo, verkaufe hier aufgrund von Systemwechsel meine neue Präzisiontamper Basis in 53,40mm. Sie wurde von einem Dreher Sonder angefertigt, da es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden