Giesen W1A/M

Diskutiere Giesen W1A/M im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; In diesem holländischen Forum wurde kürzlich ein gebrauchter angeboten. Der W1M mit Flaschengas für EUR 7.500 aus dem Jahr 2015, Giesen W1M...

  1. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    59
  2. #42 Uncle Beans, 27.04.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Super, danke für den Link. Das Angebot passt eigentlich perfekt! BJ 2015, der ist ja gerade eingbrannt ;) Warum bin ich bei sowas nur immer so zögerlich. Bei so großen Anschaffungen ist es mir dann doch immer lieber, vom Händler mit direktem Ansprechpartner zu kaufen. Aber bei dem Preis kommt man natürlich ins Grübeln.
     
  3. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    59
    Wenns klappt, geht ein Kilo Kaffee aus der ersten gelungenen Röstung an mich. :)
     
  4. #44 nobbi-4711, 27.04.2019
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    Wenn er noch da ist und Du sowieso scharf auf das Teil bist, würde ich an Deiner Stelle sofort da anrufen. "Es kommt alles zu dem, der warten kann", aber zu lange warten sollte man nicht.
     
  5. #45 Uncle Beans, 27.04.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Ich kann gar keine Telefonnummer finden‍♂️
    Aber da ist ja ein link zu „Marktplaats“, die Anzeige ist abgelaufen.
    Blubb, wenn ich mich zum Kauf durchringe, bekommst du auf dein Kilo! So oder so:)
     
  6. Type53

    Type53 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    ...steht auch; RESERVIERT dabei.
     
  7. Type53

    Type53 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    Bitte halte uns auf dem Laufenden sobald Deine Lieferung eintrifft.
    Wurde Dir von Giesen eigentlich ein Kaminanschluss empfohlen, oder reichen Abluftrohre?

    Gruss, Jürgen
     
  8. #48 Uncle Beans, 12.05.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Hi Jürgen,

    das werde ich definitiv machen! Ich habe noch keinen Liefertermin erhalten, es wird aber noch ca. 8-10 Wochen dauern. Der Röster wird erst auf Bestellung gebaut.
    Mir wurde empfohlen, für die Abluft nur einen einfachen Flexschlauch zu nutzen. Das soll bis ca. 5 Meter Länge prima funktionieren. Warten wir‘s ab:)
     
  9. #49 Uncle Beans, 28.06.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Es geht los! Giesen hat sich für Montag angekündigt=)
     
  10. Type53

    Type53 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    ist er angekommen? Bin auch ein wenig aufgeregt ;-)

    Gruss, Jürgen
     
  11. #51 Uncle Beans, 01.07.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Hallo Jürgen,
    leider nein. Ein wenig komisch, da ich heute morgen noch mit Rob Gerritsen von Giesen telefoniert habe und er sagte, dass die Spedition heute kommt. Es kann natürlich immer mal etwas dazwischen kommen, aber ein kurzer Anruf Bonn Spediteur bzw. Fahrer wäre schon nett gewesen. Ich habe natürlich den ganzen Tag zu Hause gewartet. Jetzt hoffe ich, dass es morgen klappt.
     
    secuspec gefällt das.
  12. #52 Uncle Beans, 03.07.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Der Röster wurde gestern geliefert! Das Gewicht von 150 kg ist wirklich nicht zu unterschätzen. Das war ein Kraftakt im wahrsten Sinne und ich bin froh, dass sich niemand verletzt hat. Wir mussten eine Treppe hoch und das war wirklich grenzwertig.
    Aber nun steht das gute Stück zum Glück. Am Freitag geht es erstmal in den Urlaub und am 17. und 18.7 bin ich dann auf einem Röstseminar in Medebach beim Kaffee-Röstmaschinen-Service. Dort wird ebenfalls auf dem W1M und auf einem W6 Röster geröstet und ich fand das sehr passend, mich dort mit dem Gerät vertraut zu machen. Ich werde bei Gelegenheit natürlich noch meine ersten Erfahrungen mit dem Röster schildern und noch ein paar Bilder nachreichen. Noch bin ich dabei, aus dem Verpackungsmaterial einen Unterschrank zu bauen. Leider ist der Autofocus meines Handys defekt...
     

    Anhänge:

    rebecmeer, secuspec und Danix gefällt das.
  13. #53 Uncle Beans, 31.07.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Nach den ersten Röstungen kann ich eines schonmal definitiv sagen: Die Geruchsbelästigung und Rauchentwicklung ist nahezu vernachlässigbar! Wenn ich überlege, wie ich mich im Vorfeld habe verrückt machen lassen, kann ich jetzt nur schmunzeln. Ich weiß nicht, ob es an dem besonders starken Lüfter liegt, den der W1 definitiv hat und / oder daran, dass das Gehäuse so gut abgeschlossen ist, aber im Wohnzimmer riecht man wirklich fast nichts! Erst, wenn man die Bohnen ins Kühlsieb fallen lässt, macht sich ein gewisser Röstduft auch im Innenbereich breit, der aber wirklich nicht als unangenehm beschrieben werden kann (O.k. das ist natürlich subjektiv). Von der Intensität ist es jedenfalls nicht viel stärker, als wenn ich ein Pfund frischen Kaffee vermahlen würde. Und auch am anderen Ende des Flexschlauchs (5m), den ich einfach auf den Balkon lege, verfliegt alles recht schnell. Die Abluft pustet dort noch immer sehr stark. Also wenn ich fürs Essen Zwiebeln anbrate, riecht das definitv intensiver (objektiv) und für mich auch definitiv unangenehmer (subjektiv). Meine Frau, die wirklich ein sehr empfindliches Näschen hato_O, hat auch nur mit den Schultern gezuckt und sich gewundert, warum ich im Vorfeld so einen Wirbel darum gemacht habe. Probleme mit irgendwelchen Nachbarn wird es hier nicht geben, das kann ich jetzt schon sicher sagen.
    Was mir negativ aufgefallen ist, ist die ziemlich hohe Temperaturschwankung am ET-Sensor. Der Gasbrenner schaltet sich je nach Einstellung (Analoger Drehknopf; 1-7) in bestimmten Abständen ein und wieder aus. Nur die Pilotflamme bleibt immer an. Es kommt hier zu Schwankungen von über 30°C! Ich habe mal einen Testlauf ohne Bohnen in Arisan geloggt, um das zu veranschaulichen.
    Bei einer tatsächlichen Röstung mit Bohnen schwankt dann die BT natürlich nicht so, wie auf der gezeigten Grafik, ET aber schon. Die Steuerung des Brenners empfinde ich daher als sehr "tricky" und da werde ich noch lange experimentieren müssen, bis ich mich zurecht finde. Es macht aber definitiv riesen Spaß und ich nehme die Herausforderung gerne an ;-)
     

    Anhänge:

    rebecmeer, secuspec und Danix gefällt das.
  14. #54 Uncle Beans, 18.08.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Ich würde mich sehr freuen, wenn einige von euch Röstern hier ihre Meinung zu den folgenden Sachverhalten abgeben:

    Ich habe heute nochmal einen Testlauf speziell mit Blick auf die Temperaturschwankung gemacht. Ich habe den Röster insgesamt 2 Stunden durchlaufen lassen, er sollte gegen Ende also definitiv durchgeheizt gewesen sein.

    Es bleibt dabei, die Temperatur schwankt innerhalb einer Heizperiode um ca. 30K. Die Anzeige am Röster selbst liegt wiederum etwa 20K unter der Anzeige in Artisan. Ich verstehe das nicht, weil es dieselben Temperaturfühler sind, die einfach doppelt ausgelesen werden. Weiß jemand Rat? Kann man einen offset in Artisan einstellen?

    Allerdings: Es gibt auch noch einen leichten drift. Die Differenz ist nicht konstant, sondern verändert sich je nach Temperaturbereich ein wenig.

    Und: In Artisan liegt die ET immer über der BT. Am Röster ist es umgekehrt. Die Temperaturfühler sind aber definitiv richtig zugeordnet.

    Positiv ist: Der analoge Drehknopf zum Steuern des Brenners reagiert wirklich auf die kleinsten Bewegungen. So kann man dann die maximale und minimale Temperatur innerhalt einer Heizperiode (theoretisch) wirklich fast in 1- bis 2-Grad-Schritten regeln. Allerdings ist das natürlich sehr fummelig und Es bleibt die Frage, wie reproduzierbar ich das in der Praxis hinbekomme. Hier mal ein Bild von dem Drehknopf, damit ihr eine Vorstellung habt…

    Ich habe euch wieder ein screenshot aus Artisan angefügt, wo man die Heizperioden sehr gut ablesen und das gleich Folgende hoffentlich besser nachvollziehen kann.

    Bei den Punkten 1 bis 3 hatte ich den Drehregler auf der Stufe 6. Die Maximaltemperaturen lagen am Röster bei 206°C, 207°C und 207°C. Die Minimaltemperaturen bei 177°C, 177°C und 177°C.

    Die Gleichen Temperaturen wurden mir in Artisan mit 227°C, 227°C und 227°C bzw. 198°C, 198°C, und 198°C angegeben.

    Bei den Punkten 4 bis 7 habe ich ein ganz kleines Stück am Regler gedreht. Vielleicht 6,1, wenn man das so abschätzen mag. Die Zugehörigen Temperaturen am Röster waren 211°C, 211°C und 211°C bzw. 180°C, 180°C und 180°C. Die In Artisan 232°C, 232°C, 232°C und 233°C bzw.202°C, 202°C, 203°C und 203°C.

    Ich habe dann nochmal so wenig wie mir möglich war am Drehregler gedreht, aber eben doch so viel, dass man ihn definitiv bewegt hat. Die daraufhin abgelesenen Temperaturen in den Punkten 9-11 (8 habe ich verpasst am Röster abzulesen) waren: 213°C, 212°C und 212°C bzw. 182°C, 181°C und 181°C. In Artisan 238°C, 237°C und 237°C bzw. 206°C, 207°C und 207°C.

    In dem Bereich nach dem Punkt 13 habe ich versucht, die Temperatur am Röster mal konstant auf 200°C zu halten. Das hat erstaunlich gut funktioniert und wenn ich alles richtig erinnere war die Anzeige (am Röster) nie unter 199°C und nie über 201°C. Das war aber wirklich sehr unentspannt. Die Pilotflamme schaltet auf Stufe 6 ca. alle 1:20 min. den Brenner für ca. 40 Sekunden ein. Das kann man in Artisan ja ganz gut ablesen. Ich habe das dann über beständiges hoch und runter drehen so ca. alle 2 bis 3 Sekunden (ganz grob geschätzt!) gemacht. So kann und will ich beim Rösten aber verständlicher Weise nicht vorgehen, ich wollte das nur einmal testen.

    Was mich jetzt, neben hoffentlich weiteren Anregungen, Fragen und Tipps von euch in erster Linie interessieren würde ist

    1. Wie würdet ihr vorgehen, wenn man nun eine bestimmte Einfülltemperatur treffen möchte. Zu welchem Zeitpunkt der Heizperiode würdet ihr füllen?

    2. Habt ihr Vorschläge, wie ich die Temperaturanzeigen vom Röster und Artisan in Einklang bringe?

    3. Wie verhalten sich eure Röster denn eigentlich so? Wenn man z.B. bei einem bullet eine Zieltemperatur von 200°C einstellt, hält der die dann sehr konstant?
     

    Anhänge:

    • 4.JPG
      4.JPG
      Dateigröße:
      111,6 KB
      Aufrufe:
      19
    • IMG_0114.JPG
      IMG_0114.JPG
      Dateigröße:
      482,1 KB
      Aufrufe:
      19
    rebecmeer gefällt das.
  15. MAKOMO

    MAKOMO Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    75
    Hat dieser Giesen keine Netzwerkanbindung. Darüber könnte Artisan die Daten vom Röster Display direkt anzeigen. Auch bei Dual Probes liegen die eigentlichen Messelemente innerhalb dem Shield etwas auseinander was zu einer Temperaturdifferenz führen kann.Thermocouple Elemente sind sowieso absolute nicht sehr genau. RTDs sind da viel besser.

    Jedenfalls kannst Du in Artisan pro Kanal eine Symbolische Formel angeben, welche den gemessenen Wert transformiert. Da kannst Du zum Beispiel per "x+10" einen einfachen positiven Offset um 10C realizieren, oder aber auch eine lineare oder quatratische Formel angeben. Deren Koefizienten kannst Dir zB per Regression von Excel berechnen lassen.
     
    Uncle Beans gefällt das.
  16. #56 Uncle Beans, 18.08.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Ne, hat er leider nicht:/.
    Danke! Kannst du mir bitte noch sagen, wo ich das genau in Artisan finde. Das wäre sehr hilfreich.
     
  17. MAKOMO

    MAKOMO Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    75
    Menü Konfiguration >> Messgerät, 3. Reiter "Symb ET/BT". Symbolische Formeln sind auf dem Artisan Blog sehr detaliert beschrieben. Am einfachsten Findest Du diese Post in dem Overview des Blogs.
     
  18. Type53

    Type53 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    konntest du eigentlich auf dem Röstseminar mir dem W1M schon ein par Erfahrungen sammeln?

    Gruß Jürgen
     
    rebecmeer gefällt das.
  19. #59 Uncle Beans, 20.08.2019
    Uncle Beans

    Uncle Beans Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    77
    Hallo Jürgen,
    in Medebach wurde leider „nur“ auf dem W1A und dem W6A geröstet. Da habe ich aber bestimmt 20 Röstungen mit unterschiedlichen Bohnen gemacht und ich zehre noch immer davon ;) Das Seminar hat mir insgesamt sehr viel Spaß gemacht und es hat den Einstieg auf jeden Fall erleichtert. Auch spannend war der Sensorik-Teil des Seminars, geleitet von Katharina Gerasch. Eine ganz eigene Welt und mir noch nicht ganz zugänglich, aber Respekt, was Profis so alles herausschmecken können! Das Seminar und auch der Sensorik-Teil war aber für Anfänger ausgelegt so dass niemand überfordert wurde.
    Schade für mich ganz persönlich war, dass ich die (vermeintlichen) Probleme mit den Temperaturschwankungen bei meinem W1M erst hinterher festgestellt habe. Ich hätte mit diesem Wissen im Hinterkopf den beiden Automatik-Versionen ganz anders „auf den Zahn gefühlt“. Beim Rösten habe ich auf dem Seminar z.B. eine Starttemperatur von 200*C eingestellt und bin dann einfach davon ausgegangen, dass diese Temperatur auch gradgenau über längere Zeit gehalten wird. Ich habe das einfach für eine Selbstverständlichkeit gehalten, bei einem so teuren Premium-Röster. Wir haben beim Rösten aber immer nur auf den Alarm gewartet, dass die Zieltemperatur erreicht ist und dann haben wir gefüllt.
    Ich erinnere mich aber daran, dass auch bei der Automatikversion der Brenner in regelmäßigen Abständen an- und wieder ausgegangen ist. Hier muss es ja eigentlich zu ganz ähnlichen Temperaturschwankungen kommen. Einen Unterschied könnte jedoch die Abluft ausmachen. Bei der Manuellen Version kann man die Abluft leider nicht steuern und die bläst für mein Empfinden schon sehr stark. Das Ende des Abluftschlauchs ist zwar kein Laubbläser, aber so stark wie ein kräftiger Haarföhn bläst es allemal. Vielleicht fällt dadurch die Temperatur so rasch ab, wenn der Brenner abschaltet.
     
Thema:

Giesen W1A/M

Die Seite wird geladen...

Giesen W1A/M - Ähnliche Themen

  1. Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale

    Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale: Hallo, ich habe eine gebrauchte Delonghi ec 850.m geschenkt bekommen, diese stand beim Vorbesitzer nun schon längere Zeit einfach nur rum. Ich...
  2. Bodenloser Siebträger f. Bezzera m. E61 Gruppe

    Bodenloser Siebträger f. Bezzera m. E61 Gruppe: Hallo allerseits, falls jemand einen gebrauchten (oder gern auch neuen) bodenlosen Siebträger mit Bezzera-Logo für die E61 Gruppe abgeben möchte,...
  3. [Zubehör] Concept Art|JoeFrex Sudschublade Exclusive M

    Concept Art|JoeFrex Sudschublade Exclusive M: Hallo Zusammen, wie der Titel schon sagt, suche eine Concept Art|JoeFrex Sudschublade Exclusive M. Falls Jemand was hat, würde ich mich freuen,...
  4. [Erledigt] Verkaufe Mahlkönig Pro M Espresso

    Verkaufe Mahlkönig Pro M Espresso: Hallo! Ich verkaufe meine Mahlkönig Pro M Espresso in Originalverpackung und allem Zubehör inkl. einem weiteren, etwas kleinerem Hopper der...
  5. [Erledigt] Demoka M-207

    Demoka M-207: Hi, ich habe noch eine Demoka M-207 im Büro stehen, welche ich nicht benutze, daher muss auch diese weg. Die Mühle macht, was die Mühle machen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden