Gillda Kaffeemaschine

Diskutiere Gillda Kaffeemaschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Hat jemand bereits Erfahrung mit der Gilda Kaffeemaschine aus Luzern gemacht: Gilda Kaffeemaschinen Gruss

  1. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    796
    Hallo

    Hat jemand bereits Erfahrung mit der Gilda Kaffeemaschine aus Luzern gemacht: Gilda Kaffeemaschinen

    Gruss
     
  2. baiano

    baiano Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    mich würde da vor allem der preis interessieren. kann man nicht googeln. "made in luzern" ? ich tipp auf > 3000 franken. vgl. olympia express.

    ciao aus winti..
     
  3. HelgeK

    HelgeK Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    41
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    Spannende Sache - eine Maschine, zu der Google nichts (?!) findet.

    Explizit gesagt, daß die Maschinen in der Schweiz gefertigt werden, wird da nicht (kein "swiss made" oder "fabriqué en Suisse" o.s.ä), sondern vage von einem "Meisterwerk Schweizer Ingenieurskunst" gesprochen. Überhaupt hält sich die Seite mit Informationen zum Produkt und Produzenten vornehm zurück. Zur Homepage einer Premium-Marke passen Rechtschreibfehler ("Automatische Geräteabschlatung") und Textformatierung noch nicht so recht (Einrückungen z.T. nicht übereinander). Vielleicht jemand, der gerade neu anfängt? Wäre ja sehr zu begrüßen!

    Etwas läßt sich über Google dann doch finden - in der 50er Jahren gab es schon mal eine "GILDA" Espressomaschine - von Gaggia:

    [​IMG]
     
  4. #4 nacktKULTUR, 03.11.2012
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.453
    Zustimmungen:
    2.278
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    Anstatt hier zu fragen, fragst Du am Besten beim "Hersteller" nach. Steht alles im Impressum. Ich setze deshalb das Wort Hersteller in Anführungszeichen, weil die Maschine vermutlich im Ausland (China?) hergestellt wird und ein paar Handgriffe daran in Luzern ausgeführt werden. Wenn mehr als die Hälfte der Kostenfaktoren in der Schweiz entstehen, ist ein "Swiss Made" sogar legal. Ein Mensch, der in der Schweiz Etiketten aufs Blech klebt, ist teurer als die ganze Herstellung in einer chinesischen Fabrik.

    Es handelt sich um eine simple Thermoblockmaschine, die mit einem zweiten Thermoblock für den Dampf ausgestattet ist. Vielleicht sowas wie Gastroback.

    nK
     
  5. #5 mr.peterbuilt, 03.11.2012
    mr.peterbuilt

    mr.peterbuilt Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    143
    Oder vielleicht doch nur ein Thermoblock:
     
  6. #6 badalucchino, 03.11.2012
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    17
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    [​IMG]

    Laut Beschreibung eine Boiler-Maschine. Aber ein Boiler, der in 3 Minuten aufgeheizt ist? Und Dampfbereitschaft nach 40 Sekunden? Das klingt wieder mehr nach Thermoblock, oder irre ich mich?
     
  7. #7 silverhour, 03.11.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.888
    Zustimmungen:
    5.437
    AW: Gillda Kaffeemaschine

     
  8. #8 Zappatoni, 20.11.2012
    Zappatoni

    Zappatoni Gast

    AW: Gillda Kaffeemaschine

    Aus der Luzerner Zeitung:

    Viele herkömmliche Kaffeemaschinen auf dem Markt erwärmen das Wasser in Kupfer oder Aluminium-Boilern, die korrodieren. Da trinke man nicht nur Kaffee, sondern zum Teil auch Metallrückstände mit. Diese seien bei der Maschine "Gilda" kein Thema. Denn hierbei sei der Boilder nicht nur spezialbeschichtet, sondern er werde auch immer wieder vom stehenden Wasser entleert. Alle Rohre und Leitungen der Siebträger-Maschine bestehen aus langlebigem Silikon oder Teflon. Eine Herausforderung war es, geeignete Firmen zu finden, die die Kaffeemaschine günstig produzieren konnten. Zwei Unternehmen aus Perlen und Baselland, deren Namen Tschümperlin aus Wettbewerbsgründen nicht nennen mag, bekamen den Zuschlag.


    Die Gilda Kaffeemaschinen sind nur im Luzerner Spezialgeschäft Grüter-Suter erhältlich. Dort werden sie ab Ende November angeboten. Der Preis liegt bei 3800 Franken.

    FYI, Zappatoni
     
  9. #9 Iskanda, 20.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2012
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.660
    Zustimmungen:
    8.744
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    Das schafft jede Bz07 mit 1100/1300 Watt. Wahrscheinlich jede Maschine mit einem 1,5 Liter-Boiler.
    Die 40 Sekunden Dampf kann ich auch nicht einordnen. Thermoblock wäre eine Erklärung aber gerade für Dampf einen Thermoblock zu nehmen wäre für mich ganz schön unglücklich entschieden. Gerade für Dampf ist ein Kessel die bessere Lösung.
     
  10. #10 Iskanda, 20.11.2012
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.660
    Zustimmungen:
    8.744
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    Das muss nicht zwingend so sein. Man sagt auf der Seite dass die Maschine in der CH gefertig wird (was sie nicht besser oder schlechter macht): "Die Gilda Kaffeemaschine wurde in der Schweiz designt, entwickelt und wird in der Schweiz hergestellt und montiert.". Aber es lässt schon auch Deutungsspielräume offen (wie: Teile in China hergetsellt und in der CH zusammengeschraubt).
     
  11. #11 Iskanda, 21.11.2012
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.660
    Zustimmungen:
    8.744
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    Kann es nicht sein, dass das ein Einkreiser ist und die 40 Sekunden benötigt werden um den Kessel hochzuheizen?
     
  12. baiano

    baiano Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    tja... nicht grad ein schnäppchen...... :) ich hätt so mit 3100 gerechnet. aber schweizer qualität hat halt ihren preis..... wenigstens lassen die nicht bei bezzera fertigen und verlangen dann phantasiepreise... :) (wie z.b. vitudurum)..

    gruss aus winti

    ps: in winti gibts eine sehr, sehr sympathische kleinrösterei und die ersten 250 testgramm fand ich mehr als vielversprechend:
    Intro site
     
  13. tsim

    tsim Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    habe die maschine gestern zu gesicht bekommen. leider gab es keine moeglichkeit diese zu oeffnen. was ich von aussen sagen kann:
    sehr wertiges schoen gemachtes gehaeuse (ob es gefaellt ist eine andere frage). dreknopf, dampf-, heisswasserduese, wasseransauger ist alles aus cns gefraest.
    ueberhaupt ist sowohl die tropfschale, rahmen etc. alles aus cns. dicke bleche und profile ueberall. teilweise koennte man da mit dem auto drueber fahren. sicher koennten da und dort die kanten etwas feiner nachgearbeitet sein. vielleicht eine hommage an italienische maschinen. einize ausnahme ist hier aus meiner sicht die olympia express.

    der wassertank ist aus acryl und geklebt und kann nach vorne herausgezogen werden was praktisch ist bei einer tankmaschine. ein kleines cns roehrchen mit o-ring ist in den tank eingehaengt und dichtet gegenueber einer buchse in der maschine ab. so hat man keinen schlauch im wasser haengen und kann das roehrchen dennoch einfach reinigen. eine sehr schoene loesung.
    alle schalter und knoepfe sind sehr hochwertig, auch die lasergravierte oder geätzte beschriftung finde ich diskret und gelungen.
    weniger gefallen haben mir, dass die dampf- und wasserentnahme nur um eine achse beweglich sind. ein kugelgelenk waere besser gewesen. obendrein sind die duesen nicht ueber der tropfschale positioniert, dass heisst es duerfte immer etwas auf die ablage tropfen.
    siebtraeger ist wohl zugekauft. bajonett der gruppe besteht auch aus cns. das ist evtl. selbst hergestellt. auf jeden fall sind alle mir bekannten aus messing o.ä.

    alles in allem sehr wertig verarbeitet mit ein paar sehr tollen details. wie laut oder leise, temperaturstabil und eben zu guter letzt - wie gut der kaffee ist, kann ich noch nicht beurteilen.
     
  14. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    796
    AW: Gillda Kaffeemaschine

    Die Maschine habe ich heute an der Gourmesse in Zürich gesehen und konnte einige Informationen ergattern:
    Gemäss Entwickler handelt es sich um eine Maschine mit zwei Kessel: Ein kleiner Brühkessel (klassisch) und einer "Hybridkessel" (meine Bezeichnung) = Kessel mit Heizkörper ringsum. Mit dem PID regelt man einerseits die Brühwasser-Temperatur. Möchte man Dampf beziehen, muss zuerst der zweite Kessel erhitzt werden (Dampfproduktion einschalten): Das gleiche PID-Display zeigt dann die Temperatur im Dampfkessel. Die Temperatur steigt in etwa 40 - 60 Sekunden von etwa 35°C auf 125-130° C. Erst dann kann man Dampf beziehen - und dann auch gleichzeitig einen Espresso vorbereiten. Die Dampfpower schätze ich als sehr hoch (habe keine Milch geschäumt, nur den Dampf gesehen und gehört). Ein grosser Vorteil der Maschine sehe ich im Stromverbrauch. Die Maschine sollte wirklich einen Bruchteil der Energie von konventionellen Dualboiler benötigen. Dies wird es auch vom Konstrukteur in der Dokumentation so angegeben.
    Der Siebträger ist ein normaler E61 Siebträger, die Pumpe eine Vibrationspumpe. Weiter hat die Maschine ein eingebautes Timer, das man für das Ausschalten (Einschalten weiss ich nicht) beliebig programmieren kann. Ein zweiter grosser Vorteil sehe ich in der Möglichkeit beide Kessel vollständig zu leeren (z. B. vor den Ferien).

    Die Maschine finde ich sehr schlicht und kompakt (B 278 x H 372 x T 315 mm ). Das Ablegen von Tassen auf den oberen Teil ist nicht vorgesehen.
    Gemäss Konstrukeur besteht sie aus Teilen von verschiedenen CH-Lieferanten, die Montage findet in Luzern statt.

    Für die Gilda sehe ich ein grosses Potential im privaten Gebrauch aber auch in Praxen oder Büros. Ich kann mich vorstellen, dass die Maschine bei Frauen sehr gut ankommt, meiner Frau hat sie auf jedem Fall gefallen. Persönlich gefällt mir aber nach wie vor einen Stromfresser wie z.B. der R58 besser.
     
  15. brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    253
    @tsim Vielen Dank für die guten Infos bis dahin. Kannst Du mittlerweile etwas zum Thema Praxis / Geschmack sagen? Wäre super spannend

    Hat sonst jemand ggf. eine Gilda mal live erleben dürfen oder gar gekauft? Praxisbericht wäre toll.
     
  16. tsim

    tsim Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    nein habe nur an der messe die maschine mal in aktion gesehen. das aufheizen scheint wirklich zuegig zu gehen. geraeusch wie eine vibrapumpemaschine. aber mehr kann ich leider nicht sagen. am besten in luzern vorbei schauen, dort kann man sie glaube ich bei grüter suter anschauen.
     
  17. #17 brewno, 04.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2014
    brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    253
    @tsim danke für das feedback. leider bin ich so schnell nicht in luzern. wäre aber mal ne reise wert ;-)
     
  18. nerone

    nerone Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    16
    @tsim

    ... leider gab es keine moeglichkeit diese zu oeffnen ...

    Warum? Ist das nicht vorgesehen?
     
  19. #19 strauch, 26.09.2014
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    Ich hab starke Zweifel das ein E61 Siebträger inkl. Boiler in 2min die es inzwischen nur noch sind (bei nur noch 1700Watt) durch geheizt ist. Das wäre mir ein bisschen zuviel Hokuspokus, dasGehäuse spricht aber für sehr kleine Boiler. Hohe Dampfpower kann ich mir daher nicht vorstellen.
     
  20. tsim

    tsim Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    doch man kann die maschine sicher zerlegen, aber der nette entwickler wollte den gourmands lieber seine maschine und den kaffee demonstrieren anstatt innereien auszubreiten denke ich ;-)
     
Thema:

Gillda Kaffeemaschine

Die Seite wird geladen...

Gillda Kaffeemaschine - Ähnliche Themen

  1. HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz

    HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz: Aus der Bucht gefischt, nicht unbedingt schön, eher eigenwillig und der schweizer Sachlichkeit verpflichtet: [ATTACH] [ATTACH] HGZ Royal...
  2. [Verkaufe] “Hybride” Kaffeemaschine, Marke CMC Napoli

    “Hybride” Kaffeemaschine, Marke CMC Napoli: Hallo, ich muss mein Garage befreien. Ich verkaufe eine “hybride” Kaffeemaschine, Marke CMC Napoli, sehr rar, zu restaurieren. Der Widerstand...
  3. BEZZERA BZ10 Gehäuse zerlegen wg. orangefarbener LED?

    BEZZERA BZ10 Gehäuse zerlegen wg. orangefarbener LED?: Das Kaffee-Netz-Forum und seine Mitglieder sind super! :) Das 1. Problem "Dichtring am Siebträger" habe ich heute erfolgreich lösen können, auch...
  4. Kaffeemaschine mit Mahlwerk / ALDI

    Kaffeemaschine mit Mahlwerk / ALDI: Kaffeemaschinen (Brühkaffee) mit Malwerk sind ja nu nix Neues. Gibt es schon länger von Philips, Melitta etc. Nun ziehen auch die Discounter nach....
  5. [Vorstellung] Saeco® und Philips Ersatzteile aus Stettin.

    Saeco® und Philips Ersatzteile aus Stettin.: Seit mehreren Jahren betreibt die Firma Amol P.H.U. aus Stettin ein autorisiertes Ladengeschäft mit Ersatzteilen und Zubehör für Saeco® und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden