Gleich ein DB oder erst kleine Brötchen backen?

Diskutiere Gleich ein DB oder erst kleine Brötchen backen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe - bitte verzeiht, falls das schon einmal ähnlich angesprochen wurde - das Problem, ob man ein Dualboiler nehmen sollte oder...

  1. #1 sleeplessnight, 24.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2020
    sleeplessnight

    sleeplessnight Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich habe - bitte verzeiht, falls das schon einmal ähnlich angesprochen wurde - das Problem, ob man ein Dualboiler nehmen sollte oder nicht.

    Für mich wichtig ist:
    • Temperaturstabil. Für mich ist es das kO Kriterium. Bei sehr vielen Maschinen, die bis ca. 1000 piepen gehen, ist das wohl ne Glückssache - laut Tests, Rezensionen etc..Immer wieder sieht man, daß die Maschinen irgendwo bei 96 anfangen und bei 85 etc. landen. "Die Kaffeemacher" haben nicht selten solche Dinger gehabt... Furchtbar und einfach nur traurig im 21.Jahrhundert...
    • keine 30 min vorheizzeit
    • Aufgrund meines Konsums lohnt sich theoretisch kein Dualboiler.
    Zu mir selbst: Bin neu dabei und bisher hab ich alles was die Bohne angeht gemieden. Diese Bitterkeit im Kaffee und nichts mehr vom so genialen Geruch aus der tüte...
    Bis eines Tages jemand ankam und mir seinen espresso zeigte.... Und ich mich angefangen habe, ein wenig damit zu beschäftigen. Ab da wusste ich - die Bohnen können schmecken - vorausgesetzt, man macht alles richtig.

    Und da bin ich nun: Ich will alles richtig machen können - geht das aufgrund der Technik nicht, so endet für mich auch gleich alles wieder. Weil bitter/sauer hat mich etliche Jahre davon abgeschreckt.

    Deswegen frage ich euch: Mit welcher Maschine kann man alles richtig machen, ohne gleich ein Kleinwagen kaufen zu müssen?

    Bisher hat Lelit mir zugesagt, da die gerne mit PID ausgerüstet sind.
    Die PL92T sagt mir sehr zu, was ich bisher gelesen habe klang mehr nach loben als meckern. Aber: Sinnvoll ist es nicht. Sie scheint technisch das zu können, was ich will - aber hat ihren Preis. Und für mich und meinen "Konsum" wohl einfach nur fail.
    Die PL81T wäre sinnvoller - aber Naja, da sind wir wieder, was das spielchen mit der Temperatur angeht... Ist sie stabil? Ich hab nichts dazu gefunden - aber es ist ein Einkreiser... Also Surfen...

    Ich möchte Präzension, damit ich einfach reproduzierbare Ergebnisse bekomme und nicht per Zufall den sweet-Shot erwische...
    Wie gesagt, mir vergeht der Spaß dabei, sobald ich einfach nicht weiß, ob meine mahlgrad Veränderung der letzte Schliff war oder einfach nur, weil die Maschine mal Lust hatte, durchgehend die korrekte Temperatur zu halten...
    In dem Falle bin ich am Ende bei MC-Cafe besser aufgehoben...
     
  2. #2 Coffelicious, 24.09.2020
    Coffelicious

    Coffelicious Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2015
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    19
    Unabhängig der Maschine schadet eine gewisse Frustrationstoleranz nicht, da es nun doch einige Variablen gibt und man ggf initial etwas überfordert sein könnte. Da ist das die Maschine und Temperatur meist das kleinere Thema. Wenn du also bei kleinen Problemen und einigen sauren / bitteren Espressi (die man als Anfänger halt gerne produziert) gleich die Lust verlierst solltest du es dir vielleicht nochmal überlegen oder einen Test bei einem Bekannten / Barisa Kurs machen.

    zu einer konkreten Empfehlung: die Profitec 300 ist ein solider Dual Boiler und wird auch durchaus gerne empfohlen. Ist zufällig auch gerade hier im Marktplatz gebraucht zu kaufen, falls das für dich eine Option ist.
     
    FRAC42 gefällt das.
  3. #3 cbr-ps, 25.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.792
    Zustimmungen:
    17.345
    Statt dich nur auf den einen Aspekt Temperatur zu konzentrieren, solltest Du dich ein wenig mit den allgemeinen Grundlagen beschäftigen, überlegen, was Du genau mit der Maschine machen willst und was für die Anwendung vernünftig ist.
    Warum sollte die weniger stabil sein, als die von Dir favorisierte PL91 vom selben Hersteller?
    Warum meinst Du, Du müsstest trotz PID surfen?

    Wenn Du alles so differenziert angehst: Viel Vergnügen...
     
    Cappu_Tom, Warmhalteplatte und NiTo gefällt das.
  4. #4 silverhour, 25.09.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.093
    Zustimmungen:
    7.590
    Willkommen in KN @sleeplessnight !

    Dann kauf Dir bitte keine Espressomaschine mit Boiler! Die beiden erstgenannten Kriterien schließen sich aus: Boilermaschinen sind thermisch auf Dauerbetrieb ausgelegt. Wenn Du ihnen nicht die ausreichende Zeit zum Durchheizen und Erreichen der Soll-Temperatur gibst, dann wird die Temperatur und auch die Espressoqaulität zur Glückssache.
     
    Cappu_Tom und cbr-ps gefällt das.
  5. rxmnt

    rxmnt Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2020
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    26
    Wie ist denn nun dein Konsumverhalten? Nur Espresso, keine Milchgetränke, und ein paar am Tag?

    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die ganzen Einkreiser mit PID im Bereich 500-1000€ so große Temperaturschwankungen haben.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  6. iceman

    iceman Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    116
    Ohne dir nahe treten zu wollen - nach Deinem Eingangspost bin ich mir ziemlich sicher dass die Maschine bei dir kein halbes Jahr überlebt. :D

    Alles Dreck und traurig, es muss was richtiges her, soll aber möglichst nichts kosten. Temperaturstabil ist das einzige Kriterium, die eigenen Fähigkeiten werden erst gar nicht als Parameter in Betracht gezogen.

    Du springst vom Dualboiler zum Einkreiser - da wüsste man gern auch wofür das Fingen eingesetzt werden soll. Bohnen nicht abschreckend zubereiten - schon klar. ;)

    Wobei, wenn der McD Kaffee die Referenz ist - das bekommst du mit fast jeder Maschine hin. :rolleyes:
     
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    5.880
    Mit einer La Pavoni.
    Wenn man alles richtig macht.
     
    Brewbie und cbr-ps gefällt das.
  8. #8 domimü, 25.09.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.782
    Zustimmungen:
    4.112
    Vielleicht solltest du ihn einfach mal richtig zubereiten, auch aus frisch gerösteten, selbst gemahlenen Bohnen etc. Dass du auf die Kaffeemacher-Videos reinfällst, wundert mich gar nicht, schon irgendwie trollig, diese Youtube-Masche.
     
    BrewDrew, Warmhalteplatte, NiTo und 2 anderen gefällt das.
  9. #9 StSDijle, 25.09.2020
    StSDijle

    StSDijle Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    399
    Hallo,

    also, warum sollte die pl92t Temperatur-stabiler sein als die PL91t? Der Espressoweg ist identisch spezifiziert und unterscheidet sich nur im Dampfhahn. Du schreibst nichts über milchbefürfnisse und von 1-2 Tassen am Tag. Dafür ist ein 1-Kreiser gut geeignet. Der Dualboiler macht keinen besseren Espresso, er erlaubt dir nur zu multitasken. Wenn man nur so wenig Espresso macht, braucht man Jahre um überhaupt die nötige Routine zu haben, das nutzen zu können.

    Sprechen wir lieber über etwas, was wirklich Einfluß hat: die Mühle. Ich hab lange mit etwas der PL81 ähnlichen, ohne pid, guten Espresso gemacht. Nur hellere Röstungen wollten mir nie gelingen. Dann ist meine alte Mühle dahin gegangen und ich habe eine bessere gekauft und schon besserte sich die Situation mit den hellen Bohnen. Später habe ich mir auch eine neue Espressomaschine gekauft. Unterschied im Geschmack hat das wenig gemacht. Ich gebe aber zu, dass ich es wohl genießen kann, für 4 Leute Kaffee inklusive Milchprodukten zubereiten kann, ohne dass das ständige umschalten nervt.

    zu deiner Filterkaffeeauslassung: du hast einfach noch nie wirklich guten Filterkaffee getrunken.

    lgs
     
    rebecmeer, Gandalph, relefant14 und 3 anderen gefällt das.
  10. trezzi

    trezzi Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    129
    Wow...Ich bin mir nicht sicher, ob du ein Troll bist, hier hart am "gatekeepen" bist mit deiner Aussage zu Filterkaffee oder ob überhaupt eine Siebträger was für dich wäre.

    Ich glaub ja, ja und nein.

    Nespresso vielleicht? Die macht von selbst alles richtig und produziert sogar annehmbare Ergebnisse meiner Meinung nach. Ethische Komponente Mal abgesehen. Eine ESE Pad Maschine sonst als Alternative.

    Sonst erlaube ich mir, dir zu unterstellen, dass der Rest nichts für dich ist.
     
    Gandalph gefällt das.
  11. #11 sleeplessnight, 25.09.2020
    sleeplessnight

    sleeplessnight Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Die habe ich auch schon gesehen - aber bisher kaum erfahrungsberichte etc. dazu gefunden.

    Mir schon klar - ich wollte nur damit andeuten, das ich kein DB mit irgendwas von 1L Boiler inhalt brauche - da bekanntlich mehr wasser länger zum aufheizen braucht. Der kleine Boiler der PL92T z.B. sollte laut den Besitzern in 10 min auf Temperatur sein. Solch eine Zeit ist völlig akzeptabel.
    Schon alleine wegen dem Konsum wäre ein größerer Boiler nur reine Energieverschwendung...

    Naja, seid wann kühlt ein PID? Um nach dem Dampfen ein Shot ziehen zu können muss ja irgendwo die überschüssige Hitze hin... Also surfen...

    Versteht mich bitte nicht falsch. Ich gebe nicht auf, nur weil die ersten Espresso's nach gülle schmecken.
    Nur ich möchte halt durchs Probieren mit den Parametern es schaffen können

    Hmm, dann erzähl mir mal, wie du mit Fähigkeiten eine schlechte Temperaturkurve ausgleichen willst? Ich habe Hogwarts bisher nicht gefunden, um mit überraschenden Fähigkeiten Temperaturveränderungen hinzubekommen :D Mir ist aber klar, das man seine Maschine kennen sollte um nicht durch falsche Bedienung falsche Temperaturen zu haben - dennoch ist es bisher so, das dies alles grenzen hat.

    Bestes Beispiel für das was ich meine und nicht verstehe ist die Rancho Silvia.
    Schauen & Rechnen wir mal.
    Laut Idealo soll das gute Stück ab 549€ erhältlich sein. Was die Temperatur angeht, so trifft die Aussage
    wohl zu, denn ich habe bisher keinen gefunden, der das Gerät nicht in irgendeiner weise umbaut.
    Also erste Nachrüstung ein PID. Verfügbare Modelle kosten so ca. um die 80€. Also 629€. Rechne ich mal mit 3 Stunden umbau und einem Stundenlohn von 40€ sind wir bei insgesamt 749€. (Denn ich muss ja Zeit in dem Umbau investieren, den man bei einem DB oder Zweikreiser nicht investieren müsste...)
    Dann kommt hinzu, das viele sich auch nicht immer lobend über die "innereien" der Silvia geäußert haben. Entweder baut man das auch noch um oder man hat - um es kurz auszudrücken - ein vergoldeten Trabant. So wirklich fahren will damit auch der letzte Russe nicht wirklich - aber naja, was bleibt einem nach ca 750€ Investition noch übrig...

    Da schlage ich lieber 400€ mehr drauf und habe gleich ein DB und kann die 3 Stunden ins brühen und ausprobieren investieren.
    Aber: Für mich lohnt sich aufgrund meines voraussichtlichen Konsums eine Maschine für über 1k€ nicht.

    Das ist mein Problem... Ich will mich ja mit weniger zufrieden geben - aber was man dafür bekommt scheint alles nur Bastler Kram zu sein. Wie gesagt. es scheint so. Und da kommt ihr ins Spiel: Gibt es etwas, was nicht in solch eine Geldverschwendung Names Rancho endet?
     
  12. #12 Warmhalteplatte, 25.09.2020
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    910
    Doch. Ich würde Cold Drip vorschlagen. Da kann man die Temperatur ziemlich genau steuern.


    @sleeplessnight
    Die kaffeemacher sind für mich keine echte Referenz. Das merkt man schnell, wenn man sich ein paar Beiträge von denen durchliest oder anschaut. Noch schlimmer (aber dafür deutlich) finde ich eigentlich nur noch coffeeness.

    PS: Für deine Ansprüche würde theoretische eine Lelit PL41TEM für 450 Euro reichen. Aber nur theoretisch, weil ich den Eindruck habe, daß du gar nicht bis zur Praxis kommen wirst ;) Deshalb war der Tipp mit Nespresso gar nicht mal so schlecht. Günstig und man muß überhaupt keine (teuere) Zeit für ein gutes Ergebnis investieren.

    PPS: Mit Milch oder ohne?
     
    Dale B. Cooper, Cappu_Tom und domimü gefällt das.
  13. #13 silverhour, 25.09.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.093
    Zustimmungen:
    7.590
    Dann solltest Du einfach ein wenig hier im Forum surfen, es gibt Erfahrungsberichte ohne Ende, viele davon gebündelt in einem großen LaPavoni-Thread.

    Es reicht nicht aus nur den Boiler aufzuheizen. Der Rest der Maschine muß ebenfalls durchheizen, denn sonst kühlt das Wasser ab wenn es durch die kalte Brühgruppe fließt und die Bezugstemperatur wird zur Glücksache. Um eine stabile Temperatur realisieren zu können muß die gesamte Maschine durchgeheizt werden - und das braucht seine Zeit, egal ob der Boiler 0,5l oder 5l groß ist.

    "Entlüften" heißt das Zauberwort. Mit "Temperatursurfen" ist etwas anderes gemeint.
     
    Silas, Ondra, Dale B. Cooper und 5 anderen gefällt das.
  14. #14 sleeplessnight, 25.09.2020
    sleeplessnight

    sleeplessnight Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Das weiß ich nicht - woher auch. Wäre so eine Frage an die, die eine 81t besitzen... Hat da schon einer mal etwas gemessen?
    Und muss man nach dem Dampfen bei der Maschine surfen?
    Ich würde beides benutzen. Man ein Espresso, mal ein Latte usw. Also ja - der Milchschaum wird gebraucht.
    So wie ich überall gelesen habe, ist das ein großes Merkmal. Aber nicht das alleinstehende. Überlegt man einmal, wie ein Einkreiser oder Zweikreiser funktioniert, so kann man bei einem DB schon von einem besseren Temperaturhandling sprechen.

    Stimm ich dir voll und ganz zu. Eine gute Bohne ist wichtig und dann die Mühle.
    Die ist auch schon vorhanden - ist zwar eine Manuelle, soll aber laut etlichen Erfahrungsberichten sich mit Mühlen im 4 Stelligen Bereich messen können. Ich denke, das ich damit das Verhältnis von teurerer Mühle zur Maschine einhalte, solange ich nicht unbedingt bei ein DB lande...

    Auch da geb ich dir Recht. Das was halt vorgemahlen in irgendeiner undichten Dose auf der Arbeit rumsteht und jeden morgen von Kollegen getrunken wird - die sich auch schon selbst über den Geschmack beschweren...
    Ich hab die Aussage entfernt und entschuldige mich dafür.
     
  15. #15 Thundersteele, 25.09.2020
    Thundersteele

    Thundersteele Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    87
    1000 Euro reichen eh nicht. Du vergisst die Mühle, wenn man da nichts gescheites kauft kann man sich auch die Temperaturstabilität schenken.

    Wasser aufheizen braucht nicht lange. Ein Wassserkocher schafft 1.5 Liter in wenigen Minuten. Nicht der Kessel ist das Problem, sondern die 10-30 Kilo Metall der Maschine. Wenn die 30ml für den Espresso durch eine kalte Brühgruppe fliessen, bringt auch die Kesseltemperatur nix. Erst wenn alles gut durchgeheizt ist hat man einigermassen stabile Bezüge.

    Man kann natürlich mit einem DB anfangen, man kann aber auch mit einer kleineren Maschine lernen. Genauso wie man auch keinen BMW braucht um Autofahren zu lernen.

    Heim-Espresso ist ein Hobby. "Lohnen" wird sich das nie, Wasser trinken ist immer günstiger. Was es dir Wert ist kannst nur du entscheiden. Ich bin glücklich mit meinem Hobby, unsere Gäste meistens auch ;)
     
    domimü und silverhour gefällt das.
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.792
    Zustimmungen:
    17.345
    Das ist nicht, was man unter „Surfen“ im Allgemeinen versteht.
    Spielt Milchschaum eine wesentliche Rolle für dich? Das wäre aus meiner Sicht die entscheidende Frage pro oder contra Einkreiser.


    Ich schon und ich muss sagen, es funktioniert bei der mit surfen erstaunlich gut, auch wenn ich ein PID, wie es viele Lelits z.B. von Hause aus mitbringen, vorziehen würde.
     
    Dale B. Cooper, Heisswasserhedonist und Cappu_Tom gefällt das.
  17. #17 Warmhalteplatte, 25.09.2020
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    910
    Du schreibst von 1-2 Tassen pro Tag. Also warum willst du direkt "nach dem Dampfen" überhaupt noch einen weiteren Shot ziehen? Und selbst wenn: Die überschüssige Hitze kannst du wegquenchen. Das Wasser aus dem Tank hat Zimmertemperatur. Der Kessel ist mit einem Leerbezug schneller kalt als du Dampfdüse sagen kannst ;)
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.792
    Zustimmungen:
    17.345
    Ich habe mal kurz überlegt: Der Brühteil eines Dual Boilers entspricht dem eines Einkreisers, kein konstruktiver Unterschied, der abweichendes Temperaturverhalten begründen würde.
     
    basti_k, FRAC42, Heisswasserhedonist und 5 anderen gefällt das.
  19. #19 sleeplessnight, 25.09.2020
    sleeplessnight

    sleeplessnight Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Also wird das Temperatur Problem wilder gemacht als es in echt mit einem PID ist?

    Wenn das so ist, freut mich das ja umso mehr und ich schaue mich doch brav bei einem Einkreiser um.

    Was mich interessiert: Was hat dich denn zu der Bezzera Strega bewogen? Also wie sehen deine Anforderungen dazu aus?
     
  20. #20 domimü, 25.09.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.782
    Zustimmungen:
    4.112
    Es gibt auch wirklich empfehlenswerte Handmühlen, nutzen hier auch viele täglich, aber so generalisierte Aussagen sind eher nichts wert.
    Gerade die hochpreisigen Mühlen sind aber oft nur für eine Brühart optimiert, freilich, wenn man eine teure elektrische Spezialmühle für Filterkaffee mit einer Handmühle vergleicht und das am Ergebnis nicht für Filterkaffee sondern Espresso bewertet, kann die Handmühle sehr schnell gewinnen. Bei den Anforderungen an die Maschine sollte man schon erwarten, dass du auch eine gute Mühle verwendest, die hat wahrscheinlich mehr Einfluss als die Temperaturstabilität während des Bezugs.. Also von den Handmühlen, die ich bisher hatte, wäre es ab der Comandante C40 MK3 empfehlenswert.
    Und spätestens da stellt sich die Frage, wo suchst du nach Erfahrungsberichten? Auf Affiliate-Seiten (also Seiten mit Testberichten, wo der Ersteller dann am Umsatz beteiligt ist, wenn du den Links auf seiner Seite folgst)?
    Du musst nicht ausschließlich im Kaffeenetz Informationen suchen, aber die Quellen auch untet dem Gesichtspunkt bewerten, ob sie eher kommerziellen Hintergrund haben.
     
Thema:

Gleich ein DB oder erst kleine Brötchen backen?

Die Seite wird geladen...

Gleich ein DB oder erst kleine Brötchen backen? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia erst Wasser dann Milch?

    Gaggia Velasca aka. Saeco Intelia erst Wasser dann Milch?: Werte Kaffeeliebhaber, nachdem meine Exprelia Evo als nicht reparabel im Philips Service Center Euro-Repair geblieben ist, habe ich nun eine...
  2. Erster Siebträger asl KVA Ersatz und möglichst einfacher Handhabung

    Erster Siebträger asl KVA Ersatz und möglichst einfacher Handhabung: Hallo Zusammen, da mich mein alter KVA nicht mehr so befriedigt und ich gerne was neues haben will, würde ich gerne ne einfache, aber gute...
  3. Günstige, kleine Mühle für Aeropress

    Günstige, kleine Mühle für Aeropress: Hallo zusammen, ich hoffe es ist richtig ein neues Thema aufzumachen, wenn ich lieber auf Seite 126 des "Allgemeine Kaufberatung"-Threads weiter...
  4. Kaufberatung für Siebträger (ZK/DB) - Anfänger, bis ca 1200€

    Kaufberatung für Siebträger (ZK/DB) - Anfänger, bis ca 1200€: Servus zusammen, mal wieder ein vollkommener Neuling, mal wieder Kaufberatung. Leider habe ich nirgends einen Fragebogen gefunden, den man schön...
  5. Gesucht: kleine, elektrische Mühle für Bialetti Moka

    Gesucht: kleine, elektrische Mühle für Bialetti Moka: Einen wunderschönen Abend in die Runde :) Nach einer interessanten Lesestunde hier im Forum frage ich jetzt doch mal ganz direkt: Würdet ihr euch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden