Graef CM 80 mahlt nur noch grob nach Reinigung

Diskutiere Graef CM 80 mahlt nur noch grob nach Reinigung im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bin grad ein bisschen am verzweifeln. Die letzte Packung war leer, sodass ich auch die Maschine einmal einer kleinen Reinigung unterzogen...

  1. #1 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin grad ein bisschen am verzweifeln.

    Die letzte Packung war leer, sodass ich auch die Maschine einmal einer kleinen Reinigung unterzogen habe (also den obersten Mahlring herausgenommen, nach Vorschrift) und ein wenig mit dem Pinsel alles weggeputzt. Nun habe ich alles wieder eingesetzt und eine neue Bohne eingefüllt.

    Bei gleichem Mahlgrad kam auf einmal nur noch grobes Mehl heraus, da hätte noch nichtmal nen Kaffee für gereicht.. Daraufhin habe ich versucht, eine kleine Unterlegscheibe hinzuzufügen, da ich dachte evtl. verlangt die neue Bohne (noch nie gehabt) wesentlich mehr Feineinstellung. Leider schlägt alles fehl, selbst wenn ich den Mahlgrad grob und wieder fein drehe, scheint als wenn gar nichts passiert.

    Ich sehe aber schon, dass wenn ich den großen Justierring auf die Maschine setze und ihn mit gedrückter justiertaste eindrehe (über den Pfeil hinweg), sich das Mahlwerk "zusammenschieb", also enger wird. Und untenrum wirds auch ziemlich eng.

    Was kann passiert sein, hat da jemand Erfahrung mit gemacht? Hat sich evtl. irgendwo Kaffeemehl zwischengesetzt das etwas an der Enge des Mahlringes und -kranzes verhakt und sie nicht vernünftig anliegen? Aber wo? Ich habe alles erdenkliche Kaffeemehl entfernt, und ich hatte das schoneinmal gemacht und danach war wieder alles richtig eingestellt..

    Bin etwas ratlos. Hatte mir nun auch noch ein andere Espressobohne gegönnt im Glauben, die Bohne hat einen Schaden und will einfach von der Reibung her nicht mit der Graef..

    Hoffe auf Ideen..
    LG Marc
     
  2. Sgille

    Sgille Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    55
    Du hast den inneren Teil der mit diesem kleinen Henkel nicht richtig wieder eingesetzt

    Das hatte ich auch schon
     
  3. #3 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich ja auch vermuten, aber man kann den doch eigentlich gar nicht falsch einsetzen? Beide Pfeile zeigen aufeinander und nachdem ich den großen Ring Pfeil auf Pfeil eingesetzt habe, kommt der Mahlkranz auch in seiner inneren Pfeil auf Pfeil und dann wird das ganze wieder "festgedreht".

    Frage ich mal so, WIE hattest Du ihn denn falsch eingesetzt? Dann könnte ich sehen ob ich es genauso mache..

    Danke!
     
  4. #4 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kann es sein, dass die Maschine einfach auch ZU fein für eine bestimme Bohne eingestellt ist? Gibt es eine Art "Überlauf", wenn die untere Verzahnung zu fein ist, das noch oberhalb grob gemahlenes Mehl aus Öffnungen oben überlauft und unten austritt?

    Das wäre ja noch eine Erklärung. Allerdings habe ich auch mal mit gröberen Einstellungen gespielt, allerdings auch nur ein paar Sekunden lang um es beim Mahlen zu drehen..
     
  5. #5 HHarlekin, 19.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Hi,

    seit rund 4 Jahren werkelt bei uns eine CM80 täglich mehrfach.
    Zu Anfang habe ich das Mahlwerk auch 2x falsch eingesetzt, und hätte Stein und Bein geschworen, alles richtig gemacht zu haben. War aber nicht so.
    Das habe ich mir gemerkt.
    In fast 100 % der Fälle, in denen nach einer Reinigung die Mühle nur noch grob mahlt, wurde das obere Mahlwerk falsch eingesetzt, und/oder statt mit dem großen Justierring am Mahlwerkbügel eingedreht, was man nicht darf. Folge: Das Mahlwerk greift nicht mehr, und die Mühle mahlt nur noch Schrot.
    Diese Fragestellung ist hier im Forum schon sehr häufig aufgetaucht.
    In den restlichen Fällen hat die Mühle dann uU einen Defekt, auch das kommt vor, wenn auch selten.
    Nach deiner Schilderung klingt das erstmal deutlich nach dem "Klassiker", auf den "Sgille" schon getippt hat.

    Hier ein Video zum richtigen Einsetzen des Mahlwerks:



    Grüße
     
  6. #6 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Lieben Dank für die Erläuterung und das Video. Ich mache es GENAU so :-(

    Ich habe jetzt nochmal eine Unterlegscheibe unter dem Mahlkegel entfernt, da ich noch eine weitere eingesetzt hatte, nachdem mein erster Bohnenversuch mit den neuen Schrott war. Im Handbuch schreiben sie ja "nur eine Unterlegscheibe" zusätzlich falls der Mahlgrad zu grob ist. Ich ging allerdings davon aus, dass die Maschine tatsächlich unheimlich grob eingestellt war da mir das auch schon ein Freund berichtete, der die selbst früher hatte und auch von Freunden weiß dass die Graefs eher alle zu grob sind und meist Scheiben notwendig waren.

    Meine einzige Erklärung ist, dass es für die Bohne schon mit einer zusätzlichen Scheibe zu fein war. Aber was passiert denn, wenn quasi für die Bohne unten alles dicht ist? Dürfte dann eigentlich GAR nichts mehr herauskommen, oder drückt sich das oben noch grob gemahlene Mehl dann irgendwo durch? Habe mir das grad nochmal näher angeschaut, eigentlich scheint es keine weiteren Öffnungen als die unter dem Mahlkegel zu geben. Ich bin immer noch ratlos.

    Oder irgendeine Justierung hat jetzt doch ne Macke.. Leider ist der Kundenservice von Graef jetzt nicht mehr erreichbar und nur Wochentags..
     
  7. #7 benni90, 19.09.2014
    benni90

    benni90 Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    274
    Guck dir mal den oberen Teil des Mahlwerks an. Dort müssten zwei sich gegenüberliegende "Flügel" sein. Fehlt davon einer beziehungsweise ist einer abgebrochen kann nur noch grob gemahlen werden.

    Zur besseren Verdeutlichung könntest Du auch ein Foto hochladen. Sowohl vom oberen Mahlkoni, als auch von der zusammengesetzten Mühle. Dann könnte man mehr sagen.
     
  8. #8 HHarlekin, 19.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Nein, da drückt sich nichts raus. Wenn die Mühle so kalibriert ist, daß auf niedrigen Mahlgraden nicht mehr rauskommt, mußt du auf einen höheren Mahlgrad drehen, bis wieder etwas rauskommt.
    Nur eine Unterlegscheibe zusätzlich einlegen meint natürlich: Du sollst schrittweise vorgehen, eben erstmal nur eine Scheibe unterlegen.

    Es gibt noch einen weiteren Fehler, den Leute beim Reinigen machen, den du ber anhand deiner Schilderung nicht gemacht hast: Manche schrauben die Abdeckung über dem Mahlkegel zum Reinigen ab, und bekommen den darunter sitzenden Sensor und die Abdeckung nicht wieder richtig drauf, das sorgt für Spiel, und die Mühle fällt entweder ganz aus, oder mahlt Schrot. Wenn man das nicht mehr hinbekommt, bleibt nur Einschicken.
    Einige Boardies haben hierbei schon sehr gute Erfahrungen mit dem wohl sehr kulanten Service von Graef gemacht, der die Mühle auch nach Garantieablauf noch kostenlos richtete.

    Du hast einen Teil deiner Fragen Anfang 2013 schon mal gestellt.
    Wie lief es denn seitdem? Du mußt doch zwischenzeitlich zu einer Lösung gekommen sein. Und: War deine Mühle damals neu und hat sie demzufolge heute noch Garantie?
    Diese Frage nach der Garantie wäre immens wichtig, wenn du dir, wie Benni90 fragt, evtl eine der Haltenasen des oberen Mahlwerks angeknackst hättest.

    Grüße
     
  9. #9 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Wirklich abgebrochen oder sehr abgenutzt scheint da nichts zu sein. Wenn ich weitere Fotos machen soll, gern. Die Maschine hat wie gesagt vorher wunderbar funktioniert, hatte ca. Mahlgrad 5-6 für Espresso bei der vorhergehenden Bohne.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  10. #10 HHarlekin, 19.09.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Um das Auszuschließen: Nimm bitte mal das obere Mahlwerk raus, und fotografiere es so, daß man die Haltenasen sieht.

    Grüße
     
  11. #11 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Meinst Du das? Mit Sensor meinst Du diese kleine Nase, die unter dem Loch für den Mahlkegel einrasten muss? Oder die 3 Plastikhalte-Streben? Wenn ich den Mahlkegel auf die Nase gesetzt habe, hat der Kegel ganz minimal Spiel, aber ich denke das ist der Drehmechanismus vom Zahnrad?

    Achso, ja. Damals hatte die eine Unterlegscheiben (habe erstmal die dickste mit 0,3mm genommen) wirklicht weitergeholfen und ich konnte eine gute Konsistenz für Espresso (feiner Strahl) hinbekommen :)

    [​IMG]
     
  12. #12 benni90, 19.09.2014
    benni90

    benni90 Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    274
    Nein, Du möchtest bitte ein Bild des oberen Konus machen. Dieser hat außen zwei kleine Haltenasen...
     
  13. #13 HHarlekin, 19.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Ja, hier muß dieser Stift einrasten, und der Kegel mit der Mutter verschraubt werden.
    Mit dem Sensor hat das nichts zu tun, der sitzt unter der verschraubten Abdeckung.
    Ich meinte damit, daß manche diese Abdeckung rund um den Mahlkegel abschrauben, und manchmal nicht mehr richtig draufbekommen, das ist aber eine andere mögliche Fehlerquelle.

    Hast du die Scheibe, die zum Mahlgrad 5-6 für Espresso führte, noch drin?
    Wenn nein, pack sie wieder rein, falls du sie entfernt hast, und dadurch nur noch grob mahlst.

    Und bitte fotografier, wie ich sagte, von außen den Mahlwerkring, damit man die Haltenasen sieht.

    Grüße
     
  14. #14 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Meinst Du diese? Ich bin mir nicht sicher, aber es scheint FAST so, als wenn beim zweiten Foto ein kleines Stück abgebrochen ist, oder muss das so sein? Diese kleine Einkerbung, die ist beim anderen wesentlich kleiner.. kommt dadurch Spiel in den Lauf?

    [​IMG] [​IMG]
     
  15. #15 benni90, 19.09.2014
    benni90

    benni90 Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    274
    Durch diese Flügel/ Nasen wird der Konus gehalten und hoch und runter bewegt. Sind diese Nasen nicht mehr ganz funktionsfähig kann die Mühle nicht funktionieren.

    Wie es jetzt bei dir ist kann ich nicht genau erkennen. Es sieht aber alles ok aus?!

    Ansonsten setze den Konus wieder so ein, wie er gehört, lass den Hopper ab und verstelle das Mahlwerk von ganz fein nach ganz grob. Dabei musst Du sehen können wie sich der Konus leicht auf und ab bewegt. Daran erkennst Du, ob alles so funktioniert wie es soll.
     
  16. #16 HHarlekin, 19.09.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Genau diese Nasen meinen wir.
    Wenn die beiden Dinger noch fest sitzen, sollten sie nicht das Problem sein.
    Mach es nochmal, wie der Kollege sagt.
    Und: Was hat du genau mit den Mahlscheiben verändert gegenüber vorher, als
    du noch bei 5-6 espressofein mahlen konntest?

    Grüße
     
  17. #17 Galaxysnoopy, 19.09.2014
    Galaxysnoopy

    Galaxysnoopy Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich sehe auch unten wie sich der Zwischenraum weitet bzw. schließt, das scheint alles zu funktionieren!

    Zur Frage von Harlekin: Ja, die 0.3mm Scheibe, die zum guten Mahlgrad führte, ist noch drunter. Ich habe grad nur die zusätzliche wieder entfernt. Die hatte den Zwischenraum unten übrigens fast ganz dicht gemacht bei Stellung 0. Daher wunderte mich es auch, dass so grobes Zeug aus der Maschine kommt, kann ich mir überhaupt keinen Reim drauf machen. Habe schon BERGE an Pulver rausgejagt und es wird und wird nicht feiner..
     
  18. #18 HHarlekin, 19.09.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Dann pack eine weitere Scheibe rein, und mahl von unten aufwärts, so versuchsweise ab Mahlgrad 5, oder niedriger. Wenn das wieder nicht zum Erfolg führt und Schrot ergibt, schick die Mühle zum Service. Du hast doch noch Garantie drauf, wenn du sie Anfang 2013 neu gekauft hast?
     
  19. #19 benni90, 19.09.2014
    benni90

    benni90 Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    274
    Ich verstehe leider nicht, welchen Zwischenraum Du meinst?!

    Erklären kann ich mir das gerade auch nicht.

    Weshalb wolltest Du überhaupt noch feiner stellen?
     
  20. #20 HHarlekin, 19.09.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Ich glaube, er meint, daß die Mühle unten bei Null so dicht ist, daß er Sorge hat, daß dann garnichts mehr geht. Ist aber unbegründet, er muß dann eben einige Mahlgrade höher einstellen, um wieder Pulver zu bekommen.
    Bei mir liegen die Espressograde bei ca. 8-14, bei 1 kommt auch nichts mehr raus, aber da stell ich auch nicht drauf.

    Grüße
     
Thema:

Graef CM 80 mahlt nur noch grob nach Reinigung

Die Seite wird geladen...

Graef CM 80 mahlt nur noch grob nach Reinigung - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit der Graef Marchesa?

    Erfahrungen mit der Graef Marchesa?: Hallo zusammen, wie im anderen Thread schon angekündigt neheme ich schonmal eine Maschine und "frage mal drauf los"... Bei der Suche nach einer...
  2. Reinigung Bezzera Magica

    Reinigung Bezzera Magica: Hallo, habe meine Bezzera Magica das erste mal mit Puly Caff gereinigt. Ich habe das ganze 10x gemacht Ist es normal, dass der Bezugshebel durch...
  3. Graef Pivalla, Undichtigkeit über der Brühgruppe

    Graef Pivalla, Undichtigkeit über der Brühgruppe: Hallo, Ich habe eine undichte Graef Pivalla. Es läuft Wasser oberhalb der Brühgruppe heraus. Der Siegträger ist dicht. Ich habe anfangs gedacht es...
  4. Porlex Mini: Grobe Stücke

    Porlex Mini: Grobe Stücke: Hallo! Ich habe mir vor einigen Wochen die Porlex Mini gekauft, hauptsächlich um für Filterkaffee zu mahlen. Von der Benutzung her bin ich mit der...
  5. lelit fred pl044mmt Reinigung

    lelit fred pl044mmt Reinigung: Hallo, ich habe eine lelit fred pl044mmt geschenkt bekommen und wollte fragen ob irgendjemand Erfahrung mit der Reinigung dieser Maschine hat. In...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden