Grundregeln für einen guten Kaffee

Diskutiere Grundregeln für einen guten Kaffee im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, bin neu hier im Forum und stell mich mal kurz vor. Ich bin Jens, 24 Jahre alt und Kaffeegenießer wenn ich das so sagen kann. Momentan...

  1. #1 Mistkerl, 27.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin neu hier im Forum und stell mich mal kurz vor. Ich bin Jens, 24 Jahre alt und Kaffeegenießer wenn ich das so sagen kann. Momentan nutze ich zuhause eine Senseo 7824 wenns schnell gehen muss, am Wochenende brühe ich per Hand auf :). Die Bohnen mahl ich vorher immer mit einer uralten Handmühle von Oma. Der Mahlgrad ist sehr fein würd ich sagen. Feiner als das Fertigpulver der gängigen Marken. Momentan habe ich mal einen Tchibo Kaffee (Privat Kaffee)

    Da ich aber nie wirklich zufrieden bin mit meinem Kaffee möcht ich mich nun mal von euch beraten/belehren lassen.
    Trinke nicht viel Kaffee am Tag. Maximal 2-3 Tassen.

    Worauf muss ich achten, um einen guten Kaffee zu brühen? Wasser, Bohnen, Wassertemperatur, Menge, Mahlgrad etc.

    Zudem möchte ich auf eine andere Maschine umsteigen, die Senseo ist wie gesagt nur wenn es schnell gehen muss. Was empfehlt ihr da bis 150€? Welche Art Maschine macht den besten Kaffee?

    Viele Frage, ich hoffe auch viele Antworten.

    Beste Grüße, Jens
     
  2. #2 Espressojunkie, 27.05.2011
    Espressojunkie

    Espressojunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Hallo Jens,

    wilkommen hier im Forum.

    Die Aeropress ist toll für guten und schnellen Kaffee. Ich benutze sie jeden Morgen. Den Rest inverstierst Du am besten in eine elekt. Mühle (wenn du nicht mehr kurbeln willst) z.B. die Graef CM80 oder was gebrauchtes hier aus dem Forum.

    Wenn Du dir dann noch gute Bohnen von z.B. Langen, Faust oder Mirella und einen Wasserfilter (je nach lokaler Wasserhärte, beim lokalen Versorger auf der Homepage nachzulesen) holst, dann bist Du schon mal ein ganzes Stückchen weiter.

    Wenn Du uns noch verrätst wo Du wohnst könnte man Dir eventuell auch einen lokalen Röster empfehlen, dann sparst Du dir die Versandkosten.
     
  3. #3 meister eder, 27.05.2011
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    hallo jens,

    wenn du weiter bei filterkaffee bleiben willst, kannst du dich nach folgenden gerätschaften umschauen: french press, philips cafe gourmet, karlsbader kanne, krups t8, moccamaster. sortierung preislich aufsteigend, kaffeequalität nicht. sind alles unterschiedliche verfahren mit unterschiedlichen ergebnissen, vor- und nachteilen.
    im prinzip kann aber keine davon mehr als du beim handaufguss, ausgenommen die t8, die bei leichtem überdruck brüht.
    wesentlich mehr dürfte sich die investition in eine neue mühle und in frische, handwerklich geröstete bohnen lohnen.
    zur zubereitung kannst du mal ins kaffeewiki schauen oder hier die suchfunktion quälen.

    wenn du nicht beim filterkaffee bleiben willst, findest du hier mit sicherheit auch ausreichend hilfestellung.

    willkommen im forum!;-)

    gruß, max
    edit: die aeropress habe ich vergessen, aber damit bin ich auch noch nicht so richtig warm geworden...
     
  4. #4 Mistkerl, 27.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Das ging ja zügig. Danke schonmal. Komme aus Aachen.

    Die Mühle habe ich mir mal angeschaut, schon ein nettes Teil. Ist das denn das non plus Ultra? Oder kann man evtl. noch was sparen? 134 Euro ist schon ein Preis!

    Von den Brühsystemen lass ich dann besser die Finger wenn ich mit meinem Handaufguss keine Nachteile habe. Was ist denn mit den Siebträgersystemen?

    Viele Grüße, Jens
     
  5. #5 asphalt, 27.05.2011
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    28
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Das ist die Einstiegsmühle. Günstiger geht nur gebraucht. Siebträger geht in eine andere Richtung, Espresso. Bei deinem Budget würde ich auch erst in eine Mühle + gute Bohnen investieren und bei Handaufguss bleiben.

    Gruß Jens
     
  6. #6 espressionistin, 27.05.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.542
    Zustimmungen:
    4.943
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Die Graef ist die derzeit günstigste, mit der man gut auch espressofein mahlen kannst.

    Wenn du aber gar keinen Espresso trinkst, wäre auch eine gröber mahlende, z.B. eine Solis Scala ausreichend.

    Wichtig beim Mühlenkauf ist eigentlich nur, dass es KEINE Schlagmessermühle ist, die die Bohnen nur ungleich zerhackt, sondern dass du auf ein konisches oder Scheibenmahlwerk achtest.

    Siebträger sind primär zur Zubereitung von Espresso ausgelegt. Die günstigste brauchbare in Form einer Gaggia CC fängt aber erst jenseits der 200 EUR an, alles darunter ist Plastikschund und bringt dich nicht weiter. Im Gegenteil...
     
  7. #7 meister eder, 27.05.2011
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    naja, siebträger machen eine völlig andere art von kaffee. andere baustelle also. außerdem fangen die billigsten brauchbaren maschinen bei etwa 150 euro an. da man dafür auch eine entsprechend gute mühle braucht, kommt nochmal etwa das gleiche dazu. die graef stellt hier die untergrenze dar, nach oben sind keine limits gesetzt (versalab?)...

    beim filterkaffee ist die genaue einstellbarkeit der mühle nicht so wichtig wie beim espresso, dafür sollte das pulver nicht zu viel "feinstaub" enthalten. eine solis reicht dafür eigentlich, es gibt aber auch hier deutlich teurere und bessere modelle. prinzipiell ist aber eine gute espressomühle nicht unbedingt eine gute filterkaffeemühle, da man für espresso neben der "hauptpartikelgröße" immer einen anteil feinerer körnung braucht.

    wenn es keine elektrische mühle sein soll, kannst du auch eine handmühle nehmen (zassenhaus, hario, sözen, ... ). die mahlen meistens sehr gut, sind halt etwas langsam.

    falls du lust hast, kann ich dich mit in die aachener kaffee mailing liste aufnehmen, da werden sammelbestellungen bei röstereien aus dem gesamten bundesgebiet organisiert. ist ganz praktisch, wenn man nur mal ein tütchen probieren möchte und nicht die vollen versandkosten bezahlen will. manchmal sind auch mengenrabatte drin. dazu musst du mir nur deine emailadresse per pn schicken.

    gruß, max

    edit: da war ich mal wieder zu langsam...
     
  8. #8 Espressojunkie, 27.05.2011
    Espressojunkie

    Espressojunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Du kannst auch so eine hier von Bodum für 80€ nehmen:
    Coffee Circle

    Damit kannst Du allerdings nicht espressofein mahlen, falls Du doch mal (später) in einen Siebträger investieren solltest. Die kosten gebraucht hier im Forum auch so ab mind. 150 €. Aber willst Du nun Kaffee oder Espresso? Soll es morgens schnell gehen oder hast Du für die Zubereitung Zeit?
    Die Aeropress geht schnell und hat kaum Filterpapier in dem Kaffeeöle hängenbleiben könnten. Ich persönlich würde keine (dicken) Melitta-Filtertüten nehmen um guten und frisch gemahlenen Kaffee zuzubereiten. Da ist die Aeropress schon anders - besser wie ich finde. Und sie kostet ja auch nur 30 Euro. Die Filter sind mit knapp über 1 cent pro Stück auch nicht wirklich kostenintensiv.
    Aber Handfilter, Aeropress und Frenchpress, sowie Mokkakännchen sind alle unterschiedlich und nicht sooo teuer in der Anschaffung. Die Mühle dürfte da die größte Investition sein, da dran würd ich nicht sparen. Zumal man die CM80 gut reinigen kann und durch den praktischen Auswurf anstelle des Plastikbehälters auch in ein Glas mahlen kann (keine elektrostatische Aufladung).
    Ich persönlich finde sie ist eine perfekte Einsteigermühle zu einem sehr fairen Preis. Zumal sie für alle Anwendungsbereicher von sehr grob bis sehr fein alles liefern kann.
     
  9. #9 Mistkerl, 27.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Okay. Die Graef CM80 werde ich mir dann mal besorgen. Kann ich den Mahlgrad an der Mühle denn anpassen? Möchte schon gern eine kaufen, die auch für Espresso geeignet ist.

    Was ich momentan für eine Art Mühle habe, weiß ich nicht. Ich weiß nur, das sie schon sehr alt ist aber noch immer gut funktioniert. Nur das mahlen von Hand ist etwas langwierig.

    Ich denke ich setze dann erst einmal auf die Mühle plus gute Bohnen und werde dann lieber doch ein paar hundert Euro mehr auf den Tisch legen und einmal was vernünftiges kaufen.

    Was sagt ihr?
     
  10. #10 espressionistin, 27.05.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.542
    Zustimmungen:
    4.943
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Ja, da geht von espressofein bis ganz grob alles.

    Sehr gute Taktik!;-)
     
  11. #11 Mistkerl, 27.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Kann schon länger dauern. Morgens trink ich den Kaffee bei uns in der Firma (Kaffeevollautomat). Die Maschine ist eher für Nachmittag und das Wochenende gedacht. Zuhaus habe ich ja zudem die Senseo, wenns mal schnell gehen muss.

    Ihr meint die AeroPress?
     
  12. #12 Espressojunkie, 27.05.2011
    Espressojunkie

    Espressojunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Die wirst Du nur nicht mehr benutzen wollen wenn Du ersteinmal angefangen hast frischen, handwerklich gerösteten und selbstgemahlenen Kaffee zu trinken. Da können wir gern wetten :lol: In 2-3 Monaten kaufst Du dir mit Sicherheit ne Aeropress (und sei es aus dem Verkaufserlös der Senseo). :cool:
     
  13. #13 Mistkerl, 27.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Das glaube ich dir gern :). Die AeroPress wird bestellt. Für 30 Euro ein wirklich guter Preis. Die Mühle werde ich wohl direkt dazukaufen. Da ich später evtl. auch auf eine Sibeträgermaschine abziele muss ich dann ja auch feiner mahlen können.

    Vielen Dank für die Unterstützung. Nun werde ich mich mal im KaffeeWiki einlesen.

    Viele Grüße, Jens
     
  14. #14 Espressojunkie, 27.05.2011
    Espressojunkie

    Espressojunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Ja, gibt es leider nur noch getönt. Die ersten Versionen waren noch komplett transparent (so wie meine) die find ich irgendwie schöner, auch wenn sie mit der Zeit etwas "dreckig" werden.
     
  15. #15 Mistkerl, 27.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Okay. Macht aber nichts, nehme ich auch so. Solange guter Kaffee dabei rumkommt. :)
     
  16. #16 deus ex macchina, 28.05.2011
    deus ex macchina

    deus ex macchina Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    5
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Brühkaffee ist ja wieder en vogue, folgende Zubereitungsprodukte für den Heimanwender sind im Moment "heiß":

    - Aeropress
    - Hario Woodneck
    - Hario V60*
    - Haro Syphon Brewer
    - Hario Cold Dripper**
    - Chemex
    - dazu die Handmühlen von Hario (Skerton/Slim)

    Einfach mal nach suchen. Hier sind fast alle Produkte vertreten:
    Square Mile Coffee Roasters - Brewing Equipment

    Dann gibts natürlich noch die Klassiker French Press und Karlsbader Kanne.

    Mühle und frische Bohnen wurden schon erwähnt. Kauf z.B. mal einen Yrgacheffe aus Äthiopien - sowas hast Du wahrscheinlich noch nie getrunken, und es wird Dein Verständnis von dem, wie Kaffee sein kann, ändern. Kaffee und Fruchtigkeit gehen landläufig nicht zusammen - aber hey, Kaffeebohnen wachsen in einer Kirsche.

    ........

    *Soll besser sein als der klassische Melitta-Filter. Ich habe einen V60, schon gut, aber keinen Melitta zum Vergleich.

    ** Ergebnis ist wirklich überzeugend!
     
  17. #17 Espressojunkie, 28.05.2011
    Espressojunkie

    Espressojunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    ... und Bohnen sind es eigentlich auch nicht - eher (Kaffeekirschen-)Steine! :lol:
     
  18. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.651
    Zustimmungen:
    133
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee


    die kannst du auch mit frischem Kaffee befüllen über einen sog. Coffeeduck
     
  19. #19 Mistkerl, 28.05.2011
    Mistkerl

    Mistkerl Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    Den coffee Duck habe ich auch hier!
     
  20. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.651
    Zustimmungen:
    133
    AW: Grundregeln für einen guten Kaffee

    dann brauchts nur noch den frischen Kaffee für rein :D
     
Thema:

Grundregeln für einen guten Kaffee

Die Seite wird geladen...

Grundregeln für einen guten Kaffee - Ähnliche Themen

  1. Kaffee von Deathpresso

    Kaffee von Deathpresso: Guten Morgen, hat jemand Erfahrung mit dem Kaffee von Deathpresso? Ich kann mich damit nicht anfreunden, mittlerweile die vierte Sorte Costa Rica...
  2. Eis-Schokoladen-Kaffee in Dosen

    Eis-Schokoladen-Kaffee in Dosen: Hallo, vllt. könnt ihr mir ja helfen. Ich suche einen Eiskaffee mit Schokolade in einer Dose oder Glasbehältnis. Wenn hier Jemand einen Tipp für...
  3. Dünner Kaffee bei Delonghi Magnifica esam 3200

    Dünner Kaffee bei Delonghi Magnifica esam 3200: Hallo, ich benötige Rat von erfahrenen Nutzern des o.a. Kaffeeautomaten.... Ich habe die Maschine als generalüberholt und voll funktionstüchtig...
  4. Interflug, Kaffeemaschine auf Jetliner Baade Be-152

    Interflug, Kaffeemaschine auf Jetliner Baade Be-152: Ich hoff, ich hab's nicht mal wieder verpasst und irgendwer ist eh schon drauf gestossen und hat's gepostet. In dem Falle ungeniert löschen,...
  5. DELONGI EC 685.W + normaler Filter Kaffee?

    DELONGI EC 685.W + normaler Filter Kaffee?: Hallo, wir kochen schon immer unseren Kaffee nur ganz klassisch mit Filterkaffeemaschinen. Nur wollen wir uns aber zusätzlich (Abwechslung und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden