Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

Diskutiere Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, bin schon seit einiger Zeit im Forum angemeldet, jedoch habe ich den Großteil der Zeit still mitgelesen. Seit vielen Jahren nutze ich...

  1. #1 Espresso-Bär, 28.09.2013
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    bin schon seit einiger Zeit im Forum angemeldet, jedoch habe ich den Großteil der Zeit still mitgelesen. Seit vielen Jahren nutze ich eine Thermoblock Siebträgermaschine, die ich gerne ersetzen möchte. Damit fing alles an...
    Ich möchte jetzt mal nicht meine ganze Gedanken-Historie aufschreiben, sondern nur mein Problem, an dem ich nicht weiterkomme.
    Lange Zeit war ich mir sicher, dass ich eine Handhebelmaschine wollte. Meine Favoriten waren die Astoria Perla und die Bosco. Grund für die Handhebelmaschine: mich reizt mit Hilfe "einfachster" Technik wunderbaren Espresso zu machen. Insbesondere die lautlose Zubereitung hat mich fasziniert. Ich habe Espresso aus beiden Maschinen probieren dürfen - beide Male war ich glücklich.
    Dann ist was unvorhergesehenes passiert. In Spanien, Italien und Österreich habe ich Espresso probiert, der richtig gut, sogar besser als der aus den Handhebelmaschinen, geschmeckt hat. Besonders bitter: die Espressomaschine in Spanien war mehr ein Trümmerhaufen als ordentliche Maschine. Bedauerlicherweise konnte ich die Bohnenmischungen aus den Ländern nicht an einer Handhebelmaschine probieren...
    Mir wurde klar, dass mir der Geschmack des Espressos vielleicht noch wichtiger ist, als die Ästhetik, die Faszination und die Ruhe einer Handhebelmaschine.
    Problem / Frage: Ich möchte maximalen Geschmack aus den Bohnen heraus holen. Gelingt das mit einer Handhebelmaschine oder ist diese generell im Nachteil gegenüber Dual-Boiler Maschinen mit PID? Ich denke, es ist unumstritten, dass der spezielle Druckverlauf einer Handhebelmaschine (mit Feder) einen wunderbaren Espresso hervorbringt. Eine Maschine mit Rotationspumpe hat diesen Druckverlauf nicht, aber den Vorteil eines PID.
    Wenn man richtig guten Espresso machen möchte, kann man dann eher auf den Druckverlauf eines Handheblers verzichten oder auf eine Temperatureinstellung?
    Bevorzugte Getränke sind Espresso und Cappuccino. Gerne möchte ich auch bzgl. der Röstungen flexibel sein und experimentieren können.
    Ich würde mich besonders über Rückäußerungen von Foristen freuen, die Erfahrungen sowohl mit Handhebelmaschinen als auch mit Dualboilern mit PID haben.
    Vielen Dank,
    [FONT=&amp]Espresso-Bär[/FONT]Hallo,
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.819
    Zustimmungen:
    928
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    es kommt auf den kaffee an,
    ich bekomme mit meiner Pavoni (handhebel) genauso guten espresso hin, wie mit der duetto (rotapumpe) und auch mit der Sanremo (vibrapumpe). das A und O ist das ausgangsprodukt, der verwendete kaffee.
     
  3. #3 silverhour, 28.09.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.160
    Zustimmungen:
    5.902
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Der ausschlaggebene Punkt ist m.E. der Kaffee, der verarbeitet wird. Damit steht und fällt der Geschmack.
    Die Brühtemperatur hat einen stark spürbaren Einfluß auf den Geschmack, da unterschiedliche Kaffees / Röstungen bei unterschiedlichen Temperaturen ihren Geschmackszenith haben.
    Über den Einfluß des Brühdrucks und der Durcksverlaufskurve wird viel diskutiert, der Einfluß ist nicht von der Hand zu weisen, aber ein generelles "nur so" ist schwer zu definieren. Den Druck kann man bei den meisten DB-Maschinen einstellen, bei großen Handheblern ehr weniger.


    Wenn es darum geht, mit Parametern zu esperimentieren und aus jedem neuen Kaffee das Maximum rauszuholen, dann hast Du mit einer Dualboilermaschine mit PID sicherlich die meisten Möglichkeiten und Potentiale.


    Grüße, Olli
     
  4. #4 Triple Ristretto, 28.09.2013
    Triple Ristretto

    Triple Ristretto Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
  5. #5 Espresso-Bär, 29.09.2013
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    196
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Danke für Deine Antwort. Das das Ausgangsprodukt einen sehr großen Einfluss hat ist mir klar. Ich kaufe stets Bohnen, deren Röstdatum nicht alter als 2 bis 3 maximal 4 Wochen her ist. Die von mir genutzte Mühle ist nicht high end, aber ich denke ganz ok. Es ist eine Mazzer Mini.

    Du denkst also, dass wenn der Kaffee gut ist, dann bekommt man mit den von Dir genannten Maschinen gleich guten Espresso hin? Oder ist es eher so, dass manche Kaffeesorten für die HH besser geeignet sind als für die beiden anderen Maschinen und umgekehrt?

    LG,
    Espresso-Bär
     
  6. #6 Espresso-Bär, 29.09.2013
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    196
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Das wusste ich gar nicht. Kannst Du mal eine Beispielmaschine nennen? Kann man eventuell auch ein Druckprofil einstellen? Ist auch der Druck der PI einstellbar?

    Das hatte ich mir schon gedacht... Welche würdest Du favorisieren?

    Danke Dir sehr und lg,
    Espresso-Bär
     
  7. #7 aideron, 29.09.2013
    aideron

    aideron Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    20
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Ich werfe mal die Dalla Corte Mini ins Rennen, ein Shot wie der nächste, Temperatur lässt sich problemlos verstellen und es macht spass mit ihr Espresso zuzubereiten.
     
  8. #8 Espresso-Bär, 29.09.2013
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    196
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Auch Dir vielen Dank. Dort heißt es "...buttrig und samtweich..." mit HH Maschine. Da ergibt sich im Umkehrschluss natürlich die Frage: Geht den buttrig und samtweich auch mit DB (Rotapumpe)?

    LG,
    Espresso-Bär
     
  9. #9 silverhour, 29.09.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.160
    Zustimmungen:
    5.902
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Rotationspumpen haben einen eingebauten Bypass, bei dem sich der Druck einstellen lassen kann. Entsprechend wären da alle DB-Maschinen mit Rora.-Pumpe zu empfehlen. Bei den Maschinen mit Vibra-Pumpe müßte individuell gecheckt werden, ob ein Bypass / einstellbares Ventil verbaut ist. Als Beispielmaschinen würde ich einfach auf Tabelle Dualboiler verweisen. Welche evtl. für Dich interessant sein könnte, hängt noch von ein paar mehr Faktoren ab.
    Für schönes Pressureprofiling wäre eine Maschine mit Paddle interessant, z.B. eine LM GS/3 so für rund 4,5k....

    "...buttrig und samtweich..." ist kein Privileg von HH-Maschinen, entscheidend ist vor allem der verwendete Kaffee. Ne herbe Robusta-Bombe wird auch auch im handhebeligsten Handhebler einfach nur männlich-herb schmecken.

    Grüße Olli
     
  10. #10 Espresso-Bär, 29.09.2013
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    196
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Ja, aber dafür müsste ich doch dann die Maschine aufschrauben oder nicht? Ich dachte da an eine komfortablere Lösung, wo die Einstellung leichter möglich ist.

    Ich hatte mir ja auch schon verschiedene DB angeschaut und extra kein Modell genannt, um hier in keine bestimmte Richtung zu lenken. Aber genau bei der Maschine GS/3 bin ich auch schon gelandet. Du redest von Pressureprofiling. Vielleicht habe ich das falsch verstanden, aber der Paddle ermöglicht doch nicht die Regelung des Pumpendrucks, oder?
     
  11. #11 Espresso-Bär, 29.09.2013
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    196
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Danke für den Vorschlag. Aufgrund der Vibrationspumpe kommt sie nicht in Frage. Hatte das blöde gerappele der Pumpe nun viele Jahre, ich möchte es leiser haben.

    Grüße,
    Espresso-Bär
     
  12. #12 feuervogel, 29.09.2013
    feuervogel

    feuervogel Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    6
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    ich werfe die silvano mal ein... in bescheidenen/begrenztem umfang kannst du sogar pressure profiling betreiben. sie hat allerdings keine PI und auch eine vibra (die allerding snicht sonderlich laut ist, da kein großes gehäuse mit viel zeug zum klappern/resonieren.

    evtl. mal anschauen. als maschine mit leicht zugänglichen und einstellbaren parametern top. will man mehr in puncto espresso muß man ne ganze menge mehr geld ausgeben.
     
  13. #13 Espresso-Bär, 29.09.2013
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    196
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Danke Dir, an was denkst Du konkret?

    Grüße, Espresso-Bär
     
  14. #14 gunnar0815, 29.09.2013
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    830
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Dachte du hättest dir das schon mal durchgelesen
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...unterschiede-diverser-high-end-maschinen.html
    Eine HH bzw. wohl auch eine hydraulische Maschine erzeugt einen sehr weichen runden Espresso.
    (liegt wohl an der nicht vorhandenen Druckschwankung der Pumpe)
    Die Preinfusion sorgt auch für einen runden weichen Espresso. Kann man noch verstärken wenn man die letzten 5 Sek. wieder auf Preinfusionsdruck umschaltet.
    Eine große konische Mühle wirkt auch runder weicher.
    Ich würde eine HH nicht mit einer konischen Mühle kombinieren. Der Espresso wäre mir dann zu rund.
    Gewisse Ecken und Kanten brauch man grade mit Milch.
    PID finde ich nicht wichtig die einstellbare Preinfusion ist viel wichtiger.
    Die richtige Temperatur bekommt man auch so hin. Ich wechsele zu mindesten nicht ständig den Kaffee. (Bei einer Ladenmaschine zum testen des Kaffees ist ein PID eventuell sinnvoll)
    Mit einer HH ist es schwierig einen richtig kantigen Espresso der auch in Milch noch so schmeckt hin zu bekommen.
    Da ist eine R-Pumpen Maschinen mit variablen Preinfusion oder Paddel universeller einsetzbar.
    Da kannst du fast so einen weichen Espresso wie die HH ziehen aber auch einen kantig eckigen.

    Du siehst im Prinzip hängt es auch sehr von deinem Geschmack ab was für dich das Richtige ist.


    Gunnar
     
  15. #15 Terranova, 29.09.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    1.457
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Und last not least, was Du als eckig und rund interpretierst.
    Pauschale geschmackliche Unterschiede zu nennen zwischen ähnlich großen "titans", konisch vs Scheiben finde ich sehr gewagt.
    Es gibt Faktoren wie Mahlgeschwindigkeit, Toleranzen in der Ausführung (parallelität des Mahlwerks) die einen erheblich größeren Einfluss haben als die Form bzw. Ausführung des Mahlwerks.

    Just my 2 cents
     
  16. #16 gunnar0815, 29.09.2013
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    830
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Bestimmt gibt es da noch Faktoren von denen wir nichts wissen. Die Mahlgeschwindigkeit ist bestimmt ein ganz besonderer. Er entscheidet ob die Bohnen mehr zerschnitten oder mehr zerbrochen werden. (da spielt dann auch der Bohnendruck von oben eine Rolle)

    Ob ein 100 % paralleles Mahlwerk bei konischen wirklich gut ist bezweifle ich bei den gute Ergebnissen meiner Handmühen die bestimmt 2-3 mm Eiert.

    Gunnar
     
  17. #17 Terranova, 29.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    1.457
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Bohnendruck hat mit Sicherheit bei vielen Mühlen einen Einfluss. (nicht bei allen)
    Ein scharfes Mahlwerk schneidet immer in letzter Instanz, natürlich werden vor dem "final cut" , die Bohnen gebrochen.
    Der Einfluss der Mahlgeschwindigkeit hat mehr mit dem Feinstaubanteil zu tun, der somit die Durchlaufzeit beeinträchtigt / beeinflusst.
    Eine dunkle Röstung produziert bei gleicher Mahlgeschwindigkeit einen grösseren Feinstaubanteil als ein light roast.

    “NBC/SCAE Gold Cup Project” By Francisca Listov-Saabye, NBC researcher and Randy Pope, BUNN


    Bei allem Respekt, Deinem subjektiven Geschmackserlebnis will ich natürlich nicht widersprechen, aber um hier nochmal ein Zitat von Randy Pope zu bringen.

    “NBC/SCAE Gold Cup Project” By Francisca Listov-Saabye, NBC researcher and Randy Pope, BUNN

    Ein weiteres Indiz, welches bei eurem Mühlentest, diese Fakten wiederspiegelt, ist das Ergebnis der Pharos, deren Lagerung ziemlich optimal ist.
    Von Dir ja auch bestätigt.



    Parallelität der Mahlscheiben und deren Ergebnis ist nicht nur geschmacklich bemerkbar, sondern auch visuell (Extraktionsverhalten) und last not least am TDS Wert auslesbar.
     
  18. #18 gunnar0815, 29.09.2013
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    830
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Hatte ja den Test bei der Nino. Je mehr Bohnendruck von oben oder je weniger die Bohnen weg springen konnten desto besser war das Ergebnis in der Tasse. Denke je weniger springt desto mehr wird geschnitten


    Bei der Pharos war denke ich das größere Mahlwerk der Faktor.
    So wie meine Handmühle eiert kann ich mir nicht vorstellen das Rundlaufen einen großen rolle spielen kann. Das wird bei Flachen Scheiben anders sein und vielleicht auch mit höherer Drehzahl.

    Problem an der Diskussion ist das es eigentlich nur Vermutungen gibt und kaum was konkretes.
    Aber vielleicht kann man ja die ein oder andere Theorie so abklopfen.

    Gunnar
     
  19. #19 Pacamara, 29.09.2013
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    127
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Hallo,

    wahrscheinlich OT, aber kann sich jemand von Euch Experten erklären warum die Pharos
    trotz fehlendem Bohnendruck so ein Top Ergebnis erzielt.
    Das Mahlwerk ist eines einer konischen Gastromühle, die ja eigentlich auf Bohnendruck angewiesen sind.
    Kann eigentlich nur an der langsamen Drehgeschwindigkeit liegen, oder?
    Viele Grüße,
    Walter_68
     
  20. #20 gunnar0815, 29.09.2013
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.025
    Zustimmungen:
    830
    AW: Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

    Ja an der Drehgeschwindigkeit.
    Ist die geringer springen die Bohnen weniger und es geht dann auch ohne Bohnendruck.
    Da wird es wohl auch eine Drehgeschwindigkeitsgrenze geben ab wann das Ergebnis schlechter wird.
    Höhere Drehgeschwindigkeit dann nur mit Bohnendruck

    Gunnar
     
Thema:

Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter

Die Seite wird geladen...

Grundsatzfrage; ich komme nicht weiter - Ähnliche Themen

  1. Mühle richtig einstellen - Grundsatzfrage

    Mühle richtig einstellen - Grundsatzfrage: Hallo zusammen, wie so viele auch, habe ich hier als stiller Leser begonnen und bin jetzt so weit, selbst was zu schreiben. Bei mir war es...
  2. Ich komme nicht ins Espresso-Fenster...

    Ich komme nicht ins Espresso-Fenster...: Hallo liebe Foren-Gemeinde, ich bin relativ frisch mit Siebträger unterwegs. Nachdem ich nun einiges gelesen und auch ausprobiert habe, möchte...
  3. Grundsatzfrage für Beginner

    Grundsatzfrage für Beginner: Moin! Will den Tigerthread nicht missbrauchen, deshalb hier meine Frage: Tigerstreifen gelten ja gemeinhin als Zeichen für einen eigentlich...
  4. Grundsatzfrage: Vorgehensweise bei neuer Bohne (Brührezept finden)

    Grundsatzfrage: Vorgehensweise bei neuer Bohne (Brührezept finden): Hallo, wenn ihr einen neuen Kaffee das erste mal ausprobiert, wie geht ihr vor um möglichst schnell zu einem guten (perfekten) Ergebnis zu...
  5. Saeco Magic Deluxe Steinchen kommen aus dem Dampfventil .mehrfach gereinigt in den letzten Woche

    Saeco Magic Deluxe Steinchen kommen aus dem Dampfventil .mehrfach gereinigt in den letzten Woche: Wer kann helfen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden