Günstigster tauglicher Siebträger

Diskutiere Günstigster tauglicher Siebträger im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, welcher ist der günstigste Siebträger der wirklich taugt und ohne Modifikationen oder aufwändige Handhabung (Temperatursurfen)...

  1. #1 OliverGF, 27.05.2019
    OliverGF

    OliverGF Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    8
    Hallo zusammen,

    welcher ist der günstigste Siebträger der wirklich taugt und ohne Modifikationen oder aufwändige Handhabung (Temperatursurfen) genutzt werden kann. Das Ziel ist es täglich Latte Macchiato (2 Espressi) zu machen, eine Dampflanze wäre also von Vorteil. Das Gerät sollte nicht ewig (viele Minuten) vorheizen müssen. Prestige/Image, Optik, Voodoo, das letzte Prozent Qualität etc. sind mir nicht so wichtig sondern die Funktion. Es gibt ja Geräte z.B. von Krups, Beem oder De'Longhi die aber oft nicht so gut wegkommen. Welche Geräte empfehlt ihr und was zeichnet diese aus?

    Vielen Dank
    Oliver
     
  2. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    1.360
    Günstig heißt EK und am besten gebraucht, ohne Temperatursurfen heißt mit PID.

    Neu sehe ich da nur die Lelit PL41TEM, gebraucht evtl. auch eine bereits mit PID ausgerüstete Gaggia Classic oder Silvia.

    Gebrauchte ZK wären zudem denkbar, aber da muss man zumindest Cooling Flushs durchführen, weil sie sonst gerne überhitzen.
     
    Senftl gefällt das.
  3. #3 Philbluesky, 27.05.2019
    Philbluesky

    Philbluesky Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    36
    Was ist mit der Rancilio Silvia? PID und Timer kann man selbst nachrüsten
     
  4. #4 S.Bresseau, 27.05.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.660
    Zustimmungen:
    7.636
    Vermutlich die bereits genannte Lelit.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.360
    Zustimmungen:
    18.184
    Finde den Widerspruch...
     
    Stregare, Philbluesky und espressionistin gefällt das.
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.360
    Zustimmungen:
    18.184
    Welche Größenordnung in € würdest Du denn für Maschine plus Mühle als „günstig“ empfinden?
    Wieviele Minuten wären für dich eine „ewige“ Aufheizzeit?

    Mit den Angaben könnte man vielleicht ein Gefühl kriegen, was überhaupt sinnvoll ginge.

    Was hast Du dir denn in dem 3/4 Jahr deiner KN Zeit schon angeschaut? Vermutlich wirst Du die ein oder andere Beratung, die sich oft um ähnliche Anforderungen drehen, hier schon verfolgt und dir schon ein erstes Bild über die eingangs erwähnten Maschinen hinaus gemacht haben. Wenn Du darüber ein paar Gedanken hier teilen würdest, könnte man sich ein bisschen konkreter damit beschäftigen als mit so ein paar unscharf hingehauenen Allgemeinplätzen..
     
    Senftl gefällt das.
  7. #7 OliverGF, 27.05.2019
    OliverGF

    OliverGF Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    8
    "Günstig" sind wenige hundert Euro, auf jeden Fall deutlich unter 500 nur für den Siebträger. Gebraucht käme auch in Frage wenn man die Geräte im "Notfall" reparieren kann (nicht zu komplex und Ersatzteile vorhanden).
    Letztendlich handelt es sich grundsätzlich doch um ein simples Gerät...
    Modifikationen wären wenn es nicht anders geht in Ordnung wenn sie nicht pfuschig oder sehr anspruchsvoll sind.
    Die Aufheizzeit sollte unter 5 Minuten liegen.

    Geschaut habe ich viel aber irgendwie war es nie so richtig zielführend da ich mich bezüglich der Hersteller und Geräte nicht gut auskenne. Da öffnet man einen Thread, liest und stellt dann fest dass es um eine 2000€ Maschine geht. Dann schaut man z.B. in den 685er Thread und sieht, dass die Maschine von einigen Mitgliedern verrissen wird. Letztendlich weiß man nicht mit welchem Anspruch/Erfahrungen der jeweilige User an die Sache herangeht und inwiefern die Kritiken gerechtfertigt sind.
    Aktuell besitze ich einen Siemens S75 Vollautomaten bei dem ich schon deutliche Unterschiede zwischen den Bohnen schmecke (z.B. des örtlichen Rösters mit 100% Arabica, einem Blend aus 3 Bohnen in heller Röstung oder dunkel gerösteten Bohnen aus dem Internet). Allerdings denke ich, dass man noch mehr Aromen aus den Bohnen bekommen kann und es im Vollautomat etwas "Perlen vor die Säue" ist.
     
    joost gefällt das.
  8. 6.638

    6.638 Gast

    Kauf ne Bialetti ! Damit bleibst du auch weit unter 500.- . Sorry aber deine Anfrage ist für den Müll. Alles was es an Maschinen unter 500.- gibt wurde sicher schon 100 mal durchgekaut und nochmal von vorne ? Kauf ne Thermoblock von Quickmill und werde glücklich damit- aber gebraucht da es sich sonst auch nicht wieder ausgeht :).
     
    Kaspar Hauser und sumac gefällt das.
  9. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.834
    Zustimmungen:
    941
    gibt es sowas?
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    1.654
    Hallo Oliver :) die Zeitangaben sind Marketing Quatsch/Zauber und leider unrealistisch.:confused:
    Üblicherweise sind es eher 15-30 Minuten (abhängig von Brühgruppen Typ und einigen anderen Sachen). Aber dann ist auch wirkliches alles heiss und der Espresso wird nicht schon im Auslauf des Siebträgers zu kalter Plörre.;):)

    Ansonsten schau dir erstmal die schon oben vorgeschlagenen Maschinen an und ob da was für euch dabei ist.
    Vielleicht noch die QM 3000/3004 oder eine Ascaso Dream.
     
    cbr-ps gefällt das.
  11. #11 Philbluesky, 27.05.2019
    Philbluesky

    Philbluesky Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2019
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    36
    Da bin ich aber sauber reingetappt!
     
  12. zecked

    zecked Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    21
    Nuova Simonelli Oscar I für 200 Euro gebraucht. Sehr solide
     
  13. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    1.654
    Achja, @OliverGF , um auch auf den Punkt:

    noch einzugehen. Diese und andere Geräte die bei den einschlägig bekannten „Elektrofachmärkten“ zu finden sind, sind
    „Out-of-the-Box“ (also ohne Änderung der Siebe und Siebträger oder Nachkauf weiterer, besser geeigneter) schlecht bis gar nicht in der Lage zufriedenstellende (Espresso) Ergebnisse und glückliche Bediener zu erbringen. Zusätzlich sind sie im Vergleich mit den z.B. schon erwähnten Lelits/QMs/... meistens schlechter in: Genereller Qualität, Möglichkeit der Ersatzteilbeschaffung oder sie Selber zu reparieren (Teile nur über den Service zu bekommen und das nicht immer oder unnötig teuer, bei manchen fällen geht nur einschicken an die Servicestellen oder verschrotten).

    Auch die anderen hier genannten Maschinen können mal einen defekt haben, aber da gibts die Teile leichter zu finden (bei vielen Typen und Hersteller die selben verbaut = Standardteile) und meist auch noch über mehrer Jahre/Jahrzente später. Sie sind vom Aufbau her einfacher Selber oder mit Hilfe zu reparieren, viele Händler haben auch eigene Werkstätten wenn man nicht selber schrauben will oder man sucht eine Werkstatt für Espressomaschinen.

    Das dazu, hoffe es hilft dir etwas.:) (Ergänzungen, Korrekturen willkommen)
     
    joost und cbr-ps gefällt das.
  14. #14 Kaspar Hauser, 27.05.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.228
    Zustimmungen:
    1.462
    Für Latte Macchiato? Ich mache die mit erst Milch aufschäumen, dann Espresso zapfen.
    Für Einkreiser ist das eher die falsche Reihenfolge.
     
  15. #15 Sebastiano, 27.05.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    2.727
    Hallo @OliverGF, lass' Dich nicht kirre machen… ;)

    Vorab mal spontan – und auf Dein Budget ausgerichtet: Albert Einstein sagte einst: …“Man sollte alles so einfach wie möglich machen -– aber nicht einfacher”…
    Passend dazu der Hinweis, dass es nicht zwingend ein teurer Chrombomber sein muss, je nachdem wie intensiv Du als angehender Home-Barista in die Espressozubereitung eingreifen willst.

    Schau Dir mal diesen trefflichen Erfahrungsbericht an, der sich im Rahmen Deiner Budgetvorstellung (ohne Mühle) bewegt:
    Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht
    Dort wird die Quickmill 0820 in Kombination mit einer Graef CM800 Mühle sehr ausführlich von einem Einsteiger mit intensivem 'Spaß am Gerät' beschrieben. Eine Quickmill 0820 mit Thermoblock-Technik bekommst Du neu für ca. 389 Euro zum Beispiel. hier .– gebraucht günstiger.

    Viel Erfolg und Gruß, Sebastiano
    .
     
    Schwarz wie die Seele, heli9, joost und einer weiteren Person gefällt das.
  16. trezzi

    trezzi Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    131
    Pavoni + Handmühle? Bleibt sogar Geld übrig! :)
     
    joost, Danix, Pappi und 2 anderen gefällt das.
  17. #17 cbr-ps, 28.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.360
    Zustimmungen:
    18.184
    Das ist sicher eine der am besten passende Maschine für die Anforderung, aber auch da dürften die 5 Minuten Aufheizzeit illusorisch sein.
    Naja, irgendwo muss man immer Kompromisse machen beim Anforderungskatalog.
     
    Sebastiano, NiTo und Senftl gefällt das.
  18. #18 Sebastiano, 28.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    2.727
    Prinzipiell schon korrekt – mit normalem Standard-Prozedere ist die vereinzelt postulierte Aufheizzeit/Betriebsbereitschaft von fünf Minuten nicht realistisch.

    Indes – mit diesen kleinen, oftmals unterschätzten Thermoblock-Maschinchen, sind 'mit Spaß am Gerät' .eine ganze Reihe manuelle Tricks möglich. Unter anderem eine temporär beschleunigte Betriebsbereitschaft, für die in anderen Maschinen aufwendig-kostenträchtige Heizpatronen und Zirkulationskreisläufe verbaut werden oder deren Nutzer sich mit nicht in jedem Fall zu empfehlenden Fernschalt-Steckdosen behelfen.
    Kurzum – wenn es spontan und zeitlich wirklich mal ungewöhnlich eilig ist, dann lässt sich bei den Mono-Thermoblockmaschinen wie z.B. der 0820 oder der 3000 sehr einfach durch Leerbezüge oder dem Zuschalten der Dampfheizung das Aufheizen der relevanten Komponenten auf Betriebstemperatur deutlich beschleunigen.

    So auch der Urheber des von mir gern verlinkten. Erfahrungsberichts zur 0820. Aus dem ehemaligen Einsteiger des Jahres 2014 ist ja inzwischen ein routinierter Quickmill-Homebarista geworden – und der 'Spaß am Gerät' .hat ja offensichtlich nicht nachgelassen… ;)
    Gruß, Sebastiano
    .
     
    heli9 und Senftl gefällt das.
  19. #19 OliverGF, 28.05.2019
    OliverGF

    OliverGF Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank für die Vorschläge, ich werde mich nun erstmal intensiv in die genannten Maschinen einlesen.

    - Lelit PL41TEM (PID ab Werk)
    - Gaggia Classic (PID muss nachgerüstet werden)
    - Rancilio Silvia (PID muss nachgerüstet werden)
    - Quickmill 3000, 3004 und 0820
    - Ascaso Dream
    - Nuova Simonelli Oscar I
     
    Senftl gefällt das.
  20. #20 S.Bresseau, 28.05.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.660
    Zustimmungen:
    7.636
    Das Hochheizen im Dampfmodus geht mit allen Einkreisern gut. Allerdings gehen die Quickmills nach meinen Wissen sofort in den Intervallpumpenmodus, und bei der 3004 geht das überhaupt nicht, weil die Dampferzeugung über ein parallel verbautes, nahezu identisches System funktioniert.

    In der Silvia Klasse gibt es noch weitere Maschinen wie die Isomac Venus, Bezzera Hobby, Quick Pippa etc. Aber billiger als mit der kleinen Lelit wird das vermutlich nicht, und danach war ja gefragt.
     
Thema:

Günstigster tauglicher Siebträger

Die Seite wird geladen...

Günstigster tauglicher Siebträger - Ähnliche Themen

  1. [Suche] Gute Angebote für Mühle & Siebträger

    Gute Angebote für Mühle & Siebträger: Hallo, habe derzeit eine Mühle Graef 80 und Rancilio Silvia das ältere Modell... Würde vielleicht ein Upgrade machen, würde gerne eine mit...
  2. Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe

    Erster Siebträger Kaufberatung bitte um Hilfe: Hallo, nun erstelle ich doch einen Thread weil ich einfach nicht weiter komme. Folgende Ausgangslage: Habe meinen Vollautomaten verkauft weil er...
  3. Siebträger & viele Gäste

    Siebträger & viele Gäste: Hallo zusammen, mal eine blöde Frage: Wenn wir Gäste hier haben, freuen sich alle immer über gute Cappus, was ja grundsätzlich schön ist. Der...
  4. [Zubehör] La Pavoni Siebträger 51mm

    La Pavoni Siebträger 51mm: Hallo, suche einen La Pavoni Siebträger 51mm den ich auf Bodenlos aufbohren möchte, bzw. suche einen Bodenlosen 51mm Siebträger für die La...
  5. Nach Rückspülung geht der Siebträger sehr schwer

    Nach Rückspülung geht der Siebträger sehr schwer: Hallo, habe seit einem halben Jahr die Lelit Elizabeth. Immer wenn ich nach ein paar Wochen die Rückspülung mit Puly cafe mache, geht danach der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden