Hallo erstmal, neues Mitglied sucht Entscheidungshilfe

Diskutiere Hallo erstmal, neues Mitglied sucht Entscheidungshilfe im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Espresso-Fans, nachdem ich mich schon etwas durch dieses tolle Forum gelesen habe, ist dies nun mein erster Beitrag nach erfolgter...

  1. maclui

    maclui Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Espresso-Fans,

    nachdem ich mich schon etwas durch dieses tolle Forum gelesen habe,
    ist dies nun mein erster Beitrag nach erfolgter Anmeldung.
    Wie vielen anderen geht es mir beim Lesen dieses Forums ähnlich:
    je mehr man liest desto weniger weiß man :)
    Da ich meine Ausstattung in nächster Zeit komplett austauschen möchte,
    würde ich mich sehr freuen Eure Meinung zu meinem Vorhaben zu lesen.

    Meine Espresso-Vergangenheit:
    Nach einigen Jahren mit Bialetti kam ich zu dem bewährten
    Einsteiger-Set Gaggia CC, MDF Mühle, Gaggia Grundplatte.
    Dieses habe ich jetzt ca. 4 Jahre.
    Nach wie vor tut sie mir treue Dienste und macht leckeren Café.
    Trotzdem möchte ich mich bald von ihr trennen
    und eine bessere Ausstattung in Angriff nehmen.

    Die Frage ob Einkreiser oder Zweikreiser konnte ich bisher
    immer noch nicht abschließend klären.
    Ich tendiere aber wieder zum einem Einkreiser.
    Das Verhältnis Espresso zu Milchmix ist ca. 60/40.
    Unter der Woche nur morgens/abends je 1-2 Bezüge,
    am Wochenende ca. 5-10 Bezüge pro Tag.

    Bei den Maschinen bin ich von Isomac über Vibiemme nun bei BFC angekommen.
    Diese finde ich sehr schön und auch die Technik scheint
    zumindest laut Forums-Aussagen ihr Geld wert zu sein.
    Ausserdem ist Düsseldorf nicht weit (ich wohne im Umkreis
    von Mönchengladbach) und dort gibt es die BFCs beim Händler.
    Wenn es bei BFC bleibt stehen Perfetta oder Junior zur Wahl.
    Gerne würde ich zwar eine der teureren nehmen
    aber das Geld stecke ich dann lieber in eine Mühle.
    Wo wir auch schon beim nächsten Thema wären ;-)
    Eine Mazzer ist mir definitiv zu teuer ein wenig mehr
    als Demoka darf es aber schon sein.
    Hier könnte ich mir eine Rocky S oder eine Compak-K3 Touch vorstellen.
    (Wo kann man eigentlich eine Compak kaufen?
    Habe bisher keinen Händler gefunden.)

    So das soll es fürs Erste gewesen sein.
    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir bei der Wahl der Komponenten helfen könnt.

    Grüße an alle
    Marcus (maclui)

    P.S. Natürlich habe ich das Treffen im Sommer schon vorgemerkt,
    aber falls Interesse besteht sich in Mönchengladbach mal zum
    Kaffe-Klatsch zu treffen (vielleicht bei Antonio's Espressobar)
    wäre ich sofort dabei...
     
  2. #2 danielp, 12.04.2007
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Moin,
    willkommen in Forum! ;-)

    Deine bisherige Ausstattung ist ja auch schon recht gut, die kannst Du garantiert noch "gewinnbringend" im Sinne von "bessere neue Maschine" an den Mann bringen. Gerade Gaggia CC werden gern von Einsteigern genommen, der Wertverlust ist erstaunlich gering.

    Dann die "alles entscheidende Frage" Einkreiser oder Zweikreiser. Ich habe an manchen Tagen auch "nur" Espresso:Cappu 80:10 und bin trotzdem froh, beim Cappu dann den Zweikreiser zur Verfügung zu haben. Es geht einfach schneller und ist eleganter. Wenn dann "endlich" der Cappu fertig ist, schreit auch garantiert der Espresso-Gast (oder ich ;-)) schon wieder nach Espresso. :) ;-)

    Wobei natürlich auch die Vorteile des Einkreisers (leicht kürzere Aufheizzeit, evtl. weniger Stromverbrauch?! und eben der Preisvorteil) nicht von der Hand zu weisen sind. Aber bei 60:40 würde ich fast wirklich zum Zweikreiser greifen...

    BFC und Compak K3 sind auf jeden Fall eine gute Kombination. Die BFC sind etwas schlanker als andere Maschinen und sind (bis auf einige im Forum beschriebene Ausnahmen z.B. bei der Levetta) gut verarbeitet und aufgeräumt. Die Junior ist ja dann auch "schon" ein Zweikreiser mit einem - wie ich finde - sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Hast Du schon mal bei [Marcus/nobbi-4711] angefragt? Der vertreibt ja sowohl BFC als auch Compak und kann Dir sicher noch letzte Entscheidungshilfen geben und ein entsprechendes "Paket schnüren" :). Der Service stimmt jedenfalls bei ihm. (musste ich leider schon in Anspruch nehmen ;-)) Ansonsten ist nur zu empfehlen, auch bei anderen Boardies mal vorbeizuschauen und das Equipment anzuschauen. Ist in der Regel aussagekräftiger als die beste Beratung. In Berlin könnte ich zumindest 2 BFC vorführen :).

    Na denn, frohe weitere Entscheidungsfindung!
    Danielp
     
  3. #3 langbein, 12.04.2007
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1.933
    Wenn Du schon von einer "ordentlichen" Espressomaschine upgradest, dann würde nach meinem Erachten eine Einkreisige Maschine doch fast ausscheiden, da blieben doch dann eigentlich nur noch die Vibiemme und die Silvia. Ob Dir das jedoch die gewünschte Steigerung bringt, wage ich mal zu bezweifeln...

    Als Zweikreiser findest Du ja in den BFC-Maschinen wirklich gute Geräte. Wirklich große Unterschiede findet man in diesem Bereich ja sowieso nicht mehr...

    Einen viel größerer Schritt dürfte Dir mit einem Upgrade der Mühle bevorstehen. Mit der (in meine Lucy) eingebauten Rocky bin ich wirklich sehr zufrieden, allerdings klumpt das Pulver relativ stark, dafür saut sie nicht so rum. Die Compak bekommst Du hier glaub ich bei Boardmitglied Marcus (nobbi-4711).
     
  4. #4 danielp, 12.04.2007
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Moin,
    stimmt, das ist mir in der Form gar nicht bewusst gewesen. Also ergänze ich meine Empfehlung um "Einkreiser auf Einkreiser upgraden = wenig sinnvoll". In der Tat wird der Espresso von der CC zu einem "großen" Einkreiser nicht viel besser. Es wird nur die Maschine schwerer und robuster und Temperatur stabiler usw.

    Also doch eher in Richtung Zweikreiser mit guter Mühle orientieren. Schon mal die Casadio-Mühlen in Augenschein genommen? Darfs "zur Not" eigentlich auch ein Dosierer sein?

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  5. maclui

    maclui Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Tja also jetzt komme ich wieder ins Grübeln. :-(
    Bisher empfand ich das aufheizen für Dampf
    nie also sonderlich umständlich.
    Gibt es denn bei der Bedienung eines Zweikreisers
    im Gegensatz zum Einkreiser etwas zu beachten?
    Wie ist es mit der Pflege, Entkalkung?
    Habe gelesen dass dies aufwändiger sein soll.
    Kann mir jemand ganz kurz die gröbsten Unetsrchiede schildern?

    Also den Dosierer der MDF fand ich immer nervig
    und finde es viel praktischer direkt in den Siebträger zu mahlen.
    Gerade weil der Durchsatz bei mir nicht so groß ist,
    dass ich auf Vorrat mahlen muss.
    Desweiteren reizt mich der Timer der Compak :)
     
  6. #6 Stilgar, 12.04.2007
    Stilgar

    Stilgar Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Hehe, endlich mal wieder jemand, der einen Einkreiser will und ´nen Zweikreiser empfohlen bekommt... :wink:

    Aber Scherz beiseite - wenn Du schon bereit bist, eine Vibiemme zu kaufen, kratzt Du ja ohnehin schon an der 1000er-Marke. Dann nimm doch gleich die "größere" Maschine.

    Mein Trinkverhalten in der Vergangenheit war auch eher dahingehend, dass ich nur einen Einkreiser benötigt hätte. Jetzt bin ich froh, dass ich´s mir letztlich anders überlegt habe.

    Außerdem lese ich gerade - Du wohnst in M´Gladbach.
    Da kommt doch auch der Holger her!

    Schau Dir besser vor´m Kauf mal die eine oder andere Maschine an...


    Gruß Lutz
     
  7. #7 danielp, 12.04.2007
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Moin,
    die Compak samt Timer sind schon nett! Meinen Mazzer-Timer finde ich auch super praktisch. So kann man auch mit Schlitzaugen im Morgengrauen schon die Mahlmenge genau abmessen. ;-)

    Beim Zweikreiser ist im Prinzip "alles gleich aber alles einfacher". ;-) :) Du hast halt einfach ne Maschine vor Dir stehen, bei der Du bis aufs Aufheizen alles sofort bekommen kannst. Schnell ne Tasse vorwärmen oder ausspülen oder einen Topf heißes Wasser für die Frühstückseier? Einfach den Wasserhahn an der Maschine aufdrehen. Espresso? Gibts sofort! Wenig Zeit für den Cappu? Dann nebenbei schon mal mit dem Schäumen anfangen. Mehrere Gäste gleichzeitig Cappudurst? Einfach abwechselnd 2 Tassen brühen und Schäumen. Die Geschwindigkeit bestimmst nur noch Du. ;-)

    Das mit dem Entkalken ist ein relativ geringer Faktor. Mit gefiltertem Wasser muss die Maschine ohnhin nur alle 1/2/x Jahre entkalkt werden. Dann kann man sich entweder der Fraktion anschließen, die meint, es ginge auch einfach so und der Entkalker würde sich schon nach kurzer Zeit ausreichend verdünnt haben. (meint auch die Isomac-Anleitung ;-)) Oder man bringt das Gerät halt nach 2-3 Jahren mal zum Händler und lässt es entkalken und durchschauen. Dazu hat man ja den Händler. :) Oder man zerschraubt die Kiste selbst und entkalkt die relevanten Teile.

    Die normale "Pflege" des Zweikreisers ist im wahrsten Sinne des Wortes "keine Bohne anders". Halt täglich am Ende kurz rückspülen, je nach Verbrauch ab und zu mit Reiniger rückspülen, Tank auswaschen, Brühkopf saubermachen, Dichtung ausbürsten usw. Das was man auch beim Einkreiser machen sollte.

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp

    EDIT: Und ja, natürlich, das Trinkverhalten kann sich auch ändern. Unterbewusst denkt man wirklich manchmal "und jetzt auch noch den Aufwand für einen Cappu?" und macht sich dann schnell nur einen Espresso. Wenn aber der nächste Cappu nur einen Dreh am Dampfhahn entfernt ist, ändert sich das vielleicht... ;-)
     
  8. #8 old harry, 12.04.2007
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    grundsätzlich ist eine einkreisige macchina zwar leichter zu entkalken. wenn du aber gefiltertes wasser (brita o.ä.) verwendest, wirst du dich darum in allerfrühestens zwei jahren kümmern müssen. anleitungen zur entkalkung eines zweikreisers finden sich hier im board (->SuFu) - oder du beehrst den kompetenten fachhändler.

    darüber hinaus sehe ich auch nicht, worin der mehrwert eines upgrades von einer gaggia zu einer teureren einkreisigen bestehen soll. jene einkreiser, die im vergleich zu deiner gaggia eine (zweifelhafte) steigerung darstellen würden (die genannte sylvia z.b.) liegen preislich schon recht nahe an zweikreisern oder gar auf dem selben level (isomac amica...). bei deiner milchschaumquote würde eine zweikreisige maschine einen echten gewinn darstellen - und vielleicht erhöht sich diese quote durch den einfacheren gebrauch ja noch? :wink:

    edit: daniel war mal wieder flinker...
     
  9. #9 dsquared70, 12.04.2007
    dsquared70

    dsquared70 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ne Alternative zu Rocky und Co. wäre noch die Eureka MCI (ohne Timer) ,sehr leise und saut nicht wahnsinnig. Günstig zu bekommen unter www.pasmarose.de .


    Gruß Nick
     
  10. maclui

    maclui Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    na toll, jetzt habt ihr mich!
    also gut, je länger ich darüber nachdenke . . . :)

    da mir die BFCs bisher am besten gefallen,
    stehen wenn ich das richtig sehe, folgende zur Wahl:
    Junior, Ela, Pulsante und Levetta.
    Da ich mein Konto nicht überstrapazieren möchte
    wohl am ehesten die Junior.
    (Gibts in der Gegend von 1000,- Alternativen zur Junior)

    Aber mal rein Ineressehalber, worin unterscheiden sich die Maschinen.
    Der Unterschied von Junior zu Levetta liegt ja immerhin bei 500,- Euronen.

    Auf jeden Fall werde ich wohl lieber noch etwas sparen
    und Euren Rat ernst nehmen und einen Zweikreiser kaufen.
     
  11. floi

    floi Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2
    Hi

    Hm, also die Vorstellung, dass man durch einen Zweikreiser eher zum Capputrinken animiert wird, und dass man das Zeug immer öfter dem Pressi vorzieht, lässt mich doch daran zweifeln, ob das der richtige Weg ist...

    Mein Weg bei Unzufriedenheit ist wohl eher, ein bisschen an der Espressotechnik zu feilen...

    Da tun´s auch die guten Einkreiser.

    Puristische Grüße, Florian
     
  12. #12 danielp, 12.04.2007
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Moin,
    in der Tat ist die Modellpolitik hier etwas verwirrend. Die Junior hat im Prinzip schon "alles was man braucht". Heißwasser gibts hier jedoch "nur" auf Tasendruck und nicht per Hahn. Eigentlich kein Nachteil. Die Pulsante dürfte (nanu, hab ich da was vergessen?) nur eine andere Optik der Junior sein. Bei der ELA gibts dann halt einen zweiten Hahn fürs Wasser dazu.
    Die Levetta ist für mich ehrlich gesagt immer unverständlich teuer, da "nur" ein Hebel an der Brühgruppe mehr und dafür keine frei schwenkbaren Rohre, und auch der Tank ist schwieriger zugänglich.

    Kannst also ohne Bedenken und Abstriche die Junior kaufen.

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  13. maclui

    maclui Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Nick,
    danke für den Tipp. Die WebSite kannte ich noch nicht.
    Warum ohne Timer? Ich sehe die gibts ja auch mit.
    Weißt Du ob die Mühle leiser als die beiden anderen ist?
     
  14. #14 Largomops, 12.04.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.530
    Zustimmungen:
    5.341
    eine günstigere Alternative wäre die Bezzera BZ 99 wenn es nicht unbedingt eine E61 sein soll. Gut ist sie zweifelsohne, ab 850 Euro.
     
  15. #15 danielp, 12.04.2007
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Nein, so war das nicht gemeint ;-).
    Es ging eher darum, dass wenn man dann mal Lust auf einen Cappu hat, man diese auch öfter bzw. immer befriedigen wird. Angenommen man hat früh (z.B. ich ;-)) schon einen Espresso vor dem Duschen, dann zum Frühstück einen Cappu. Beim Verzehr des 2. Brötchens merkt man, dass der Kaffee alle ist. Jetzt überlegt man "mach ich mir noch nen Cappu oder nen Espresso". Man will ja nicht ewig vom Frühstückstisch aufstehen, erstmal Espresso machen, dann aufheizen und dann runterkühlen. Wenn man allerdings während des Espresso-Durchlaufens mit dem herumstehenden Milchkännchen einfach nur kurz nachschäumen und dann beides zusammengießen muss, wird man vielleicht das Frühstück mit einem Cappu statt einem Espresso verlängern.

    Es zählt natürlich auch die Vorstellung "man könnte jederzeit". :) ;-)

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  16. #16 rafiffi, 12.04.2007
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    BFC & Eureka Conti Valerio

    Hi Marcus,

    Da ich die angesprochene Kombination selbst im Einsatz habe, melde ich mich gern zu Wort. Die BFC Junior ist gerade noch 3-stellig und ist innen drin ident mit der Pulsante . Tolle , saubere Komponenten. Das Magnetventil für Heisswasser find ich persönlich sogar praktischer als an der ELA ,da man nicht die Hände so lange über dem heißen Wasserdampf hat. Praktisches Wassernachfüllen ohne Tassenabräumen, schwenkbares Dampfrohr und saubere Verarbeitung sämtlicher Blechteile. Im Zulauf des Thermosyphon zur Brühgruppe ist eine gelochte Teflonscheibe die ein Überhitzen der E61 im Leerlauf verhindert. Den Pumpendruck sollte man entgegen den Werkseinstelllungen auf 9,5bar begrenzen am Expansionsventil um optimale Extraktion zu erzielen.

    http://www.espressoperfetto.de/siebtraeger_maschinen.php

    Zur Eureka MCI Timer ist zu sagen, dass es eine sehr leise , kompakte Mühle ist, die excellentes Mahlgut liefert. Da Conti Valerio die Eureka jetzt auf Wunsch auch mit Bypass ( Manuale) Schalter ausliefert , hast Du beide Möglichkeiten: Timerbetrieb und manuell mit Druckkontakt.

    http://www.contivalerio.com

    Übrigends:pasmarose hat nicht unbedingt tolle Preise .Da kannst Du ja auch mal den Marktplatz des Forums studieren, wo es diverse Angebote zu Maschinen und Mühlen gibt.

    Reinhold :wink:
     
  17. maclui

    maclui Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    einen Schritt weiter . . .

    Hallo Forum,

    erstmal vielen Dank für die Antworten.
    Ich war inzwischen mal in Düsseldorf und habe mir die Maschinen live angesehen.
    Es wird wohl wahrscheinlich die BFC Junior. Das Preis- Leistungsverhältnis ist einfach gut.
    200,- Euro mehr für einen Knebel im Falle der ELA finde ich zu viel.

    Was mich noch interessieren würde:
    Soll ich die Maschine mit Werkseinstellung kaufen oder besser den Druck auf 9,5 bar einstellen lassen?
    Ich frage mich immer warum die Werkseinstellung so hoch ist wenn doch weniger besser ist.
    Die werden doch auch Ihre Gründe haben die Maschine so auszuliefern?!

    Zur Mühlenwahl:
    Compak K3 Touch oder Eureka MCI Timer?
    (die Rocky ist aus der engeren Wahl rausgefallen, da ich gerne einen Timer hätte)
    Muss man bei den Mühlen eigentlich immer den Timer nutzen oder geht es bei Bedarf auch mal manuell?

    allen schonmal ein sonniges Wochenende
     
  18. #18 Stilgar, 14.04.2007
    Stilgar

    Stilgar Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    hast ´ne gute Entscheidung getroffen!

    Wenn Du´s beeinflussen kannst, lass den Brühdruck auf 9 - 9,5 Bar drosseln. In der Regel sind die meisten Maschinen so auf 13 Bar eingestellt. Der "serienmäßige" Grund wurde hier noch nicht wirklich geklärt. (Allerdings lässt sich mit entsprechendem Mahlgrad, frischen Bohnen und angemessenem Tampern ebenfalls mit 13 Bar ein nahezu ähnlich guter Espresso ziehen.)


    Zum Timer:
    Sowas habe ich z.B. nicht. Ich schütte vor jedem Brühvorgang die entsprechende Menge an Bohnen in den zuvor leeren Behälter und mahle dann, bis das Dingen wiederum leer ist. Somit ist imho eine halbwegs frische Qualität der Bohnen eher gewährleistet, als ließest Du sie in dem Bohnenbehälter auf der Mühle. Außerdem kann ich bequemer variieren, wenn ich mal 14 g oder beim nächsten Shot mal 15 g pro Tasse haben möchte.

    Gruß Lutz
     
  19. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    10
    zwischen den zeilen habe ich das mit dem brühdruck immer einfach so verstanden, daß bei den maschinen, die nicht in den tank ableiten, die auffangschale möglichst leer bleiben soll, bzw. bei den anderen der tank voll :lol: , kann das sein oder irre ich?

    oder einfach maximal billige ventile, wobei es wohl aber auch hersteller wie cimbali oder bfc so einstellen und die haben teure ventile ...
     
  20. maclui

    maclui Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    meine Entscheidung ist gefallen

    Hallo mal wieder,

    so, nachdem ich nun Nägel mit Köpfen gemacht habe
    möchte ich Euch natürlich mitteilen wie ich mich entschieden habe:

    Aufgrund eines guten Angebotes habe ich meinen Geldbeutel etwas mehr
    als geplant in Anspruch genommen und doch die BFC Ela gekauft.
    Als Mühle hab ich mir die Compak K3 gekauft.

    Die Maschine ist ein Hammer und im Vergleich zur Gaggia CC ein echter Quantensprung.
    Die Gaggia ist nun übrigens zu kaufen, bei Bedarf Mail an mich.


    Super Verarbeitung, angenehm in der Handhabung, sieht Klasse aus
    (ich muss immer wieder in die Küche rennen und mich am Anblick ergötzen :))
    und das wichtigste: sie macht guten Espresso :)

    Danke auch für den Rat zum Zweikreiser.
    Dies ist in der Tat eine echter Gewinn.

    Die richtige Einstellung der Mühle wird noch ein paar Tage dauern.
    Aber das Ergebnis ist immerhin schon brauchbar.


    Jetzt noch ein paar Fragen:

    Am Ende des Wasserschlauches befindet sich eine Kartusche mit Granulat.
    Dient sie zum Entkalken oder was genau ist die Funktion?
    Wie oft muss ich diese Auswechseln?
    Wo kann ich die Dinger kaufen?

    Am Auslauf des Zweier Siebträger befindet sich eine Einstellschraube.
    Was kann ich hiermit einstellen?
     
Thema:

Hallo erstmal, neues Mitglied sucht Entscheidungshilfe

Die Seite wird geladen...

Hallo erstmal, neues Mitglied sucht Entscheidungshilfe - Ähnliche Themen

  1. Neue Mühle, total verwirt :)

    Neue Mühle, total verwirt :): Hallo zusammen, nach jahrelangem Ärger mit einer Gaggia Classic Coffee habe ich mir eine Bezzera Magica s geleistet :). Schickes Gerät. Nun...
  2. [Mühlen] Verkaufen Mahlkönig K 30 ES NEU OVP

    Verkaufen Mahlkönig K 30 ES NEU OVP: [GALLERY]Hat jemand von euch Interesse an einer funkelnagelneuen Mahlkönig K 30 ES in black? Wir wollten eigentlich die K 30 Vario, haben aber...
  3. [Verkaufe] ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot)

    ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot): Hi liebe Kaffee-Freunde. Ich habe gemeinsam mit zwei Freunden eine kleine Kaffeemarke gegründet. Vor Kurzem ist endlich unsere erste Lieferung...
  4. Suche Schaltplan VBM Domobar (neueres Modell mit Kipphebeln)

    Suche Schaltplan VBM Domobar (neueres Modell mit Kipphebeln): Guten Abend, ich benötige einen Schaltplan bzw. eine (schematische) Abbildung der Verkabelung einer Domobar. In der Maschine sind ausschließlich...
  5. Gesucht: Rohkaffee, Äthiopien, Grade 1, Washed, Neue Ernte 2019

    Gesucht: Rohkaffee, Äthiopien, Grade 1, Washed, Neue Ernte 2019: Hi, Suche feinste Äthiopien die alle Kriterien des Titels erfüllen. Bei Fricke habe ich nur einen Sidamo gefunden. Alles andere ist Naturals oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden