Hallo sagen.

Diskutiere Hallo sagen. im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; [ATTACH] Guten Morgen. Bevor ich das Forum mit Fragen bombardiere wollte ich mich zuerst einmal vorstellen. Mein Name ist Peer bin 47 Jahre und...

  1. PeRoe

    PeRoe Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    IMG_20171217_110937_694.jpg Guten Morgen. Bevor ich das Forum mit Fragen bombardiere wollte ich mich zuerst einmal vorstellen.
    Mein Name ist Peer bin 47 Jahre und komme aus dem Vordertaunus.
    Nach nunmehr 9 Jahren Vollautomaten und immer steigendem Geschmack an guten Espresso habe ich den Umstieg auf einen Siebträger gewagt.
    Ein Cousin von mir hat sich eine neue Siebträgermaschine zugelegt und somit stand seine alte seit ca einem halben Jahr unbenutzt in der Ecke rum. Diese konnte ich ihm jetzt abschwatzen. Es ist eine ECM Giotta.
    Der erste selbstgemachte Espresso aus dieser Siebträgermaschine war der totale Reinfall erstmal gewesen. Lauwarm ohne Creme und nur Bitter.
    Somit stellte ich fest dass die Aussagen wohl doch was wahres haben, das es mit einem Siebträger erstmal es heißt, üben, üben, üben........
    Hin und wieder bekomme ich auch doch langsam ein trinkbaren Espresso hin .
    Werde mir jetzt erstmal eine richtige Tamper Base und einen gescheiten Tamper zulegen.
    Werde von meinen Erfahrungen berichten und wahrscheinlich noch genügend Fragen hier im Forum stellen.
    Erstmal einen schönen Tag und schönen Gruß
    Peer.
     
  2. #2 quick-lu, 10.01.2018
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.012
    Zustimmungen:
    7.240
    Ebenfalls Hallo im KN,

    Da du nicht in deiner Vorstellung erwähnst, wie sieht es mit einer richtigen und gescheiten Mühle aus, solltest du eine solche noch nicht dein Eigen nennen, käme diese Investition lange vor Tamper und Base.
    Ein Problem der fehlenden Mühle?

    Gruß
    Ludwig
     
  3. #3 pastajunkie, 10.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.592
    Zustimmungen:
    1.381
    Willkommen im Kaffee-Netz,
    da kann ich quick-lu nur beipflichten, du brauchst eine Mühle... Außerdem frisch gerösteten Kaffee und schon kann es losgehen!
    Wenn du aus dem Vordertaunus kommst, ist Rosbach nicht weit entfernt, dort gibt es die KJR-Rösterei und in Oberursel gibt es Cafe de Castillo. Dort kannst du dich mit frischen Bohnen eindecken!

    Wie lange war die Maschine an? Deine Maschine benötigt ca. 30-45 Minuten bis sie richtig warm ist, das könnte den lauwarmen Espresso erklären.
    Übrigens ist das eine ECM Giotto, mit einem "O" am Ende!
    Viel Spaß beim probieren!
     
  4. #4 PeRoe, 11.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2018
    PeRoe

    PeRoe Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Hallo.
    Erster mal danke für die Begrüßung.
    Ja klar. Eine Mühle ist unerlässlich. Darf/Soll mir aber keine kaufen...........hängt wohl mit dem baldigen Geburtstag zusammen ;-)
    Deswegen muss ich die Zeit (3 Wochen) mit gemahlenen Bohnen überbrücken. In Limburg an der Lahn gibt es eine kleine Rösterei die wegen dem Mahlgrad sogar nach der bestehenden Maschine fragt. Denke das ist besser wie nix.
    Tamper samt Station und Abschlagboxe ist seid heute vorhanden.
    @pastajunkie: Die kleine Rösterei in Oberursel kenne ich aus den Vollautomatenzeiten. Lecker.
    KJR in Rosbach kenne ich noch nicht. Werde ich aber ändern. Danke für den Tipp.
    Das mit der Aufheitzeit habe ich gelernt das die Angabe in der Beschreibung von 10-15min nicht ausreicht. Das ist der Brühkopf gerade lau. Habe mir jetzt so eine w-lan Funksteckdose zugelegt. Die kann man wie ein Timer programmieren bzw ich kann auf den Heimweg über das Smartphone/App meine Espressomaschine schon mal einschalten.
    Sorry, klar GIOTTO. Blöde Wortkennung
    Gruß Peer.
     
  5. #5 Adjacent, 11.01.2018
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    607
    Hallo Peer,

    Ganz ehrlich... Das sehe ich genau umgekehrt. Vorgemahlene Bohnen sorgen nur für Frustration. Abgesehen von der extrem schnellen Alterung wird der Mahlgrad nie wirklich passen. Du hast ja gesehen, wie schnell nach Deiner Beschreibung von Geschmack und Aussehen oben gleich die richtigen Vermutungen in Bezug auf die fehlende Mühle kamen.
    Gute Bohnen aus einer Kleinrösterei für einen Siebträger vorzumahlen ist Verschwendung und das perfekte Rezept, sich das Espressotrinken wieder abzugewöhnen. Dann warte lieber, bis Du zum Geburtstag eine brauchbare Mühle bekommst.
    Und da sind wir auch schon beim nächsten Thema: Bist Du sicher, dass derjenige/diejenigen, die Dir die Mühle schenken wollen, zumindest etwas Ahnung davon haben? Vielleicht sollten sie sich mal mit dem Cousin abstimmen, von dem die Maschine stammt.
     
    joost gefällt das.
  6. PeRoe

    PeRoe Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Guten Abend.
    @ Adjacent: Ja, stimmt schon. Gute Bohnen sollte man nicht verschwenden.
    Es reitzt halt es zu probieren.
    Das die richtige Mühle kommt, da mache ich mir keien Gedanken. Die Schenker haben wohl schon mit meienm Cousin Rücksprache gehalten. Er hat selbst eine gute Mühle und weiß um deren Wichtigkeit.
    Hast du denn ein Tip wegen einer Mühle.
     
  7. #7 pastajunkie, 11.01.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.592
    Zustimmungen:
    1.381
    Ich antworte mal... Kommt darauf an was die Mühle kosten darf? Ein Timer is ganz praktisch...
     
  8. PeRoe

    PeRoe Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Da ich eigentlich davon ausgegangen war mir eine Mühle selber zu kaufen, hatte ich mir persönlich ein Limit von ~350 € gesetzt.
     
  9. #9 pastajunkie, 12.01.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.592
    Zustimmungen:
    1.381
    Dafür gibt es die Eureka Mignon, für ein paar Euro mehr ne Mahlkönig Vario oder die Quamar Q-50s. Macap M2D wäre auch noch im Rahmen, bei der unbedingt auf das D im Namen achten, wegen des Timers. Meine Wahl wäre die Compak K3, ist aber auch knapp über Budget. Zu den Mühlen solltest du genügend Lesestoff hier im KN haben.
     
  10. #10 Adjacent, 12.01.2018
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    607
    Dann werfe ich mal die Comandante ins Rennen. Ich benutze sie abwechselnd für Siebträger, Aeropress und Espropress und bin damit sehr zufrieden. Einzige Einschränkung : Die Mahlgradabstimmung im Espressobereich ist etwas grob. Das Feintuning muss man daher mit der Dosis machen.
     
  11. #11 Wrestler, 12.01.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    die frage wäre ja, wieviel bezüge kommen bei dir zusammen.
    danach kann man z.B. entscheiden, ob elektrische oder handmühle (oder beides).

    elektrische mühlen haben auch ihre probleme (totraum, alterung der bohnen im hopper, ...).
    handmühlen, wie die bereits genannte commandante (c40 mk3) oder eine kinu m47 können das ähnlich gut.
    es ist deine entscheidung, preislich liegt die c40 bei rund 200€ und die kinu bei rund 300€.
    hängt alles vom nutzungsprofil und deinen vorlieben ab.
     
  12. #12 PeRoe, 16.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2018
    PeRoe

    PeRoe Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Guten morgen.
    Vielen Dank für die Hinweise und Tips bezgl. der Mühlen.
    Um etwas Geld zu sparen konnte ich die alte Mühle meines Cousin erst mal übernehmen, da er sich mit seiner neuen Espressomaschiene auch gleich mal eine neue Mühle gekauft hat.
    Ich habe nun also eine ASCASO i-steel i-1
    Ich denek für umsonst und für den Anfang erst mal gut.
    Und ich stelle fest bzw gebe zu das das Espressoergebnis mit frisch gemahlenen Bohnen wirklich anders ist als mit Pulver welches schon eine Woche oder mehr alt ist. Hätte ich vorher nicht geglaubt.
    Danke bis hierher allen die mir mit Tips und Hinweisen geholfen haben. Tolles Forum und tolle User.
    Gruß Peer
     
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    3.599
    ich glaube, wenn da das Mahlwerk noch scharf ist, müsstest Du einige Hunderter für eine andere Mühle hinlegen, um einen auffälligen Unterschied zu schmecken


    Nein..!? Doch! Ohhh..
     
Thema:

Hallo sagen.

Die Seite wird geladen...

Hallo sagen. - Ähnliche Themen

  1. Sage The Barista Express

    Sage The Barista Express: Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Tagen die Sage The Barista Express, die Maschine macht soweit einen guten Eindruck nur der Espresso will...
  2. SAGE SES990 Oracle Touch - Espresso Menge nicht "konstant"

    SAGE SES990 Oracle Touch - Espresso Menge nicht "konstant": Guten Morgen. Ich bin recht frisch hier und würde mich sehr freuen, wenn man mir bei meinem Anliegen behilflich sein könnte. Seit gestern bin ich...
  3. Hallo in die Runde

    Hallo in die Runde: Da es keinen Vorstellungsthread gibt, werfe ich an dieser Stelle ein Hallo in die Runde. Als Handfilter-Neuling war schon einige Monate stiller...
  4. Eintassensieb Sage Barista Express

    Eintassensieb Sage Barista Express: Hallo zusammen, wir haben uns eine Sage Barista Touch gekauft und sind soweit auch ganz zufrieden. Das einzige Manko ist das Eintassensieb,...
  5. Hallo an alle :)

    Hallo an alle :): Vielen Dank für die Aufnahme! Ich bin auf der Suche nach einem für mich geeigneten Kaffeezubereiter, weil ich keine Kapseln mehr nutzen möchte....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden