Handfilter -> Ich blick nicht mehr durch :-(

Diskutiere Handfilter -> Ich blick nicht mehr durch :-( im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Forengemeinde, Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Handfilter zu kaufen. Gebrüht werden soll eigentlich nur eine Tasse/Becher....

  1. #41 DaBougi, 02.12.2017
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    753

    Also wieder on Topic.

    Die Frage an sich ist erstmal eindeutig...und zwar bezüglich Grösse.
    Also ausdrücklich keine Kaufberatung...ist trotzdem legitim, Alternativen wie die Aero einzuwerfen.
    Das ist wie "welche Laufschuhe würfen Sie einem Gelegenheitsjogger empfehlen?" - "Kaufen Sie sich einen Crosstrainer"
    Wenn auch kurz satirisch anmutend, warum sollte man nicht outside the box denken, und sicher gibt es denn einen oder anderen (wohl har nicht sooo selten) der von Laufschuhkauf mit einem Crosstrainer heimkommt.
    (rein metaphorisch, bitte keine Fitnessgrundsatzdiskussionen)

    Andere sagen "ich wollte einen Laufschuh, wieso nervst du mich mit deinem Blabla zum Crosstrainer", ist wohl genauso legitim.

    Vielleicht hülfe es generell, wenn bei solchen Anfragen (welcher Handfilter/welcher Zweikreiser/welche konische Mühle /etc) vom TE gleich geklärt würde, warum es ein handfilter/zweikreiser/konisch-mahler sein sollte, würde aber auch nicht unkommentiert blieben, selbst wenn es nicht explizit als Variable in der Gleichung gedacht war

    Das lässt sich kaum vermeiden und ist auch in Ordnung.
    Wenn mich wer fragt, wie ich einen Benziner mit 160 Ps möglichst spritsparend schalten sollte, um bei Strecken unter 1km günstigstmöglich abzuschneiden höre ich auch gleichzeitig 2 Stimmen.
    1: Fahr so kurze Strecken doch mit dem Rad du Idiot.
    2: Das ist eine interessante Frage, von wissenschaftlichen Standpunkt her ist es ideal wenn man ..etc..etc...etc

    Also alles im Grünen...das ist nun mal (halb)öffentliche Kommunikation...so gesehen gehört das hier immer noch ins Spitzenfeld punctp Kompetenz und Geduld.
    Trifft nur (eh klar) nie auf alle zu. So what.
     
  2. #42 DaBougi, 02.12.2017
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    753
    Wurde (wenn mich nicht alles täuscht) wieder gelöscht....und hat mich auch neugierig gemacht.
    ging es um den Phoenix?
     
  3. #43 Mr. Crumble, 02.12.2017
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    OT/Klarstellung meinen Post habe ich als Reaktion von dem zitierten Beitrag @dergitarrist gelöscht. Daher ist die Reaktion nun etwas aus dem Kontext gerissen, sorry. Ich hatte wohl die Intention des TE falsch interpretiert und bin übers Ziel hinausgeschossen. Da mein Beitrag nicht wirklich hilfreich war, habe ich ihn komplett gelöscht, um der Anfrage des TE's Rechnung zu tragen. Der Post sollte daher auch nicht Bestandteil der weiteren Diskussionen um den entsprechenden Handfilter in spe des TE sein.

    back2topic: Ich denke, dass der TE nun einen guten Überblick über seine weiteren Optionen bekommen hat. Mal sehen, für welche Variante er sich entscheiden wird. Entgegen einiger Aussagen hier im Thread denke ich jedoch nicht, dass konstruktive Diskussionen einen TE abschrecken und ggf aus Frust zur Kapsel gegriffen wird. Wer sich ein wenig mit dem Thema "Kaffee" beschäftigt und sich hier anmeldet, hat sicherlich genug Liebe zur Bohne und will sich mit dem Thema auch auseinandersetzen. Selbst wenn eine Brühoption nicht ideal laufen sollte, so könnte man weiter üben, testen oder auf einen anderen Handfilter umschwenken. Haptik und Liebe zum Detail können sicherlich auch ausschlaggebend sein. Die verwendete Mühle, der Röstgrad, die genutzte Kaffeemühle, Wasserkocher und der persönliche Geschmack werden den weiteren Weg des TE's eben. Dazu kann dieser dann zur gegebenen Zeit ja einen entsprechenden Thread erstellen oder die SF zu dem entsprechenden Thema nutzen; dies sollte dann auch bei den "Brew Guides" gelten. Das Thema Handfilter gem. Themenerstellung sollte vollumfänglich nachgekommen sein.
    Meine Vorschläge wären für den TE:
    1./2. Aeropress, 1,/2. Hario V60, 3. Clever Dripper, 4. Melitta

    Mr. Crumble
     
    swimmer, Technokrat und orangette gefällt das.
  4. #44 schwawag, 02.12.2017
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    61
    Tut mir leid, aber so habe ich die Anmerkung von dergitarrist - auch zwischen den Zeilen - nicht verstanden. Eine Prise Ironie und Sarkasmus darf denke ich schon sein, sonst ist es ja langweilig. Es ging dergitarrist denke ich darum, was für den TE und evtl. die "Kaffeekulturmmission" hilfreich ist (eigentlich wollte der TE ja nur die Grösse des Filters wissen, wobei der TE da auch ruhig schreiben kann, dass Melita für ihn schon datum ist (falls das so ist).
    Auf der anderen Seite benutzt Du aber dann Begriffe wie "spam", das ist für sensible Gemüter vielleicht auch nicht soo respektvoll. Wie gesagt, ich schätze Dein Engagement hier im Forum, aber manchmal habe ich den Eindruck, Du kannst andere Sichten nicht immer stehen lassen (dergitarrist und nicht nur er sieht die Reprodzierbarkeit der Aeropress Resultate kritisch und er hat das ja auch im Detail begründet). Für mich ist die 9x%ige Erfolgsgarantie bei der Aeropress für den Einstieg wichtiger, aber das ist eben meine Prio.
     
    orangette, Equinox83, osugi und 2 anderen gefällt das.
  5. #45 TheCoffeeMan, 02.12.2017
    TheCoffeeMan

    TheCoffeeMan Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    12
    Guten Abend!

    Oha, da ist man mal eine Zeit nicht online und schon hat der Thread 3 Seiten :).

    Vielen Dank für die rege Beteiligung.

    Ich werde mich jetzt mal genauer durchlesen und eine Entscheidung treffen.

    Scheint ja ein schwieriges Thema zu werden :))))))
     
  6. #46 dergitarrist, 02.12.2017
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    1.380
    Kann es, muss es aber nicht. ;)
     
  7. #47 MaKaffeEva, 02.12.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    23
    Hallo,

    ich würde dir den Metallfilter von E-Prance empfehlen(Version 2). Mittlerweile viel besser als der Ruf. Gibt es für 15 Euronen keine Folgekosten für Filter etc. Erstaunlich gute Verarbeitung, sehr fein geflochtenes Edelstahlnetz, somit so gut wie keine Fines im Kaffee. Ohne Papieraromen.
    Bin sehr zufrieden damit.

    MfG
    Markus
     
  8. #48 Aeropress, 02.12.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    3.161
    Mistforum :) jetzt hab ich schon wieder was bestellt was ich eigentlich nicht brauche. Ich bin bisher sehr skeptisch was Permanentfilter angeht und hab da auch noch nie was wirklich Gutes (im Vergleich zu Papierfilter) gesehen. Schon allein wo ist der SInn eines solchen Filters wenn man fürs wieder sauber kriegen länger braucht als fürs Kaffee kochen selber. :) (und der dann auch noch schlechter ist als mit Papier) Aber der klingt wirklich interessant, ich hoffe mal der hält was Du versprichst. ;)
     
  9. #49 MaKaffeEva, 02.12.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    23
    Lach! Tja so ist das mit dem Virus.
    Ausklopfen, abtrocknen, ab und an nen spritzer Spüli und von Zeit zu Zeit in die Spülmaschine das wars. Bin sehr zufrieden bis jetzt, und alles hält. 4-5 mal am Tag im Einsatz. Version 1 bestimmt einige Monate und Version 2 jetzt auch schon seit nem guten Monat.

    @Aeropress

    Bin gespannt auf deine Meinung. Vor allem was Mahlgrad und Menge im Vergleich zum Papierfilter betrifft. Da hab ich wenig Erfahrung im Vergleich.

    MfG
    Markus
     
  10. #50 schwawag, 03.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2017
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Markus
    In den Kritiken von "E-PRANCE Permanent Kaffeefilter, KF2 Wiederverwendbare Kaffeefilter... für 14.99 (weiss nicht, ob amazon links hier so gern gesehen sind) heisst es, dass der Mahlgrad sehr fein sein muss, damit das Wasser nicht durchrauscht und dass sich dadurch der Geschmack massiv zum Negativen verändert. Ist das auch Deine Erfahrung (meine nur den Mahlgrad, geschmacklich bist Du ja anscheinend sehr zufrieden)?
     
  11. #51 MaKaffeEva, 03.12.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    23
    Servus schwawag,

    naja ist nicht so einfach in einem Satz beantwortet.
    Geschmack ist ja subjektiv. Ich kenne diese Bewertung auch, allerdings soweit ich noch weiß verliert er kein Wort darüber wie er aufgießt. Sprich Wasserkocher oder Schwanenhals.
    Auch die verwendete Kaffeemenge ist ja nicht bekannt.

    Ich für meinen Teil habe anfangs auch viele `Rezepte` für Hario V60 gelesen und ausprobiert. Die passten irgendwie alle nicht. Erst als ich mich von diesem Zwang löste ihn mit dem V60 gleichzusetzen klappte es. Letzten Endes ist die Extraktion ja doch anders. Kaffeeöle werden nicht zurückgehalten etc, sprich tendenziell wohl intensiver. Allgemein denke ich lässt er etwas mehr Spielraum mit Menge und Mahlgrad zu spielen. Je nach Gusto.

    Eingependelt hat sich das ganze bei mir so:

    280gr Kaffee ( keine Ahnung, hat sich irgendwie mal so als Standard bei mir ergeben)
    15 - 16gr (Ausnahmen bestätigen die Regel)
    Durchlaufzeit inkl. Vorquellen 1:40 - 2:00 min
    Mahlgrad auf der Homegrind 1.5 bzw 1.6 (in etwas Speisesalz würde ich sagen)

    Habe auch die erste Version, die besteht wie die V2 aussen aus einem Edelstahlblech gelasert. Aber innen doppellagiges Netz. Läuft insgesamt etwas langsamer, war aber das Problem das er nach einigen Benutzungen langsam zusetzte. Der war dann jeden Tag mit in der Spülmaschine da war das auch kein Problem. Bei V2 läuft es etwas schneller aber von durch rauschen ist da nicht die Rede.

    MfG
    Markus
     
  12. #52 Hi-Jack, 03.12.2017
    Hi-Jack

    Hi-Jack Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    22
    Wenns um eine Alternative zum Papierfilter geht:

    ich hab den Hario Cafeor und bekomme damit bei manchen Kaffees bessere Ergebnisse hin als mit Papier. Material ist ebenfalls Metalmeshgitter
     
  13. #53 MaKaffeEva, 03.12.2017
    MaKaffeEva

    MaKaffeEva Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    23
    @Hi-Jack

    was kannst du denn zum Thema Mahlgrad im Vergleich um Papier sagen?

    Finde vor allem Äthiopische Sorten gewinnen hier an Geschmack.

    Markus
     
  14. #54 Hi-Jack, 04.12.2017
    Hi-Jack

    Hi-Jack Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    22
    Etwas gröber um auf die richtige Durchlaufzeit zu kommen. Entscheidend ist der Wasserstand im Filter, ist er zu gering läuft das Wasser zu langsam durch. Manchmal nehme ich daher auch den Filter von der Tasse bevor die letzten Tropfen durch sind, da es sonst zu bitter wird.

    Den Vorteil bei afrikanischen Kaffees kann ich bestätigen. Wenn ich mich richtig erinnere habe ich damit einen Äthiopier zum ersten mal richtig hinbekommen, mit dem v60 hatte es trotz vieler Versuche nicht geklappt.

    Der große Vorteile ist halt dass die Kaffee-Öle mit in der Tasse landen.
     
  15. #55 Aeropress, 04.12.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    3.161
    Was genau wäre da der Vorteil?
     
  16. #56 Mr. Crumble, 04.12.2017
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Ist jetzt schon ein wenig OT geworden. Vielleicht sollte man die weiteren Diskussionen zu diesem speziellen Aufsatzfiltern unter
    Benutzung eines Permanentfilters weiterführen?!

    Vorteil/Nachteil ist bei Kaffeeölen immer schwierig zu bewerten. Es ist eher eine Geschmackssache. Die Brühmethode zeichnet halt einen stärkeren Körper und dadurch ein volleres Mundgefühl aus. Ähnlich wie bei der FP. Als Vorteil könnte man eher werten, dass der Aufsatzfilter keinen Eigengeschmack abgibt, wie es ggf. bei Papierfiltern oder dem Clothfilter der Fall sein kann.
    Ich kenne nur die Able Variante, die ich kurzzeitig mit dem V60(02) genutzt habe und fand den jetzt nicht so prickelnd. Mahlgrad wird grob gewählt (im Bereich FP, ggf. etwas feiner), eher typisches Verhältnis von Wasser zu Mahlgut (60g auf 1l). Durchlaufzeit lag bei mir im Vergleich immer höher (ca. 3:30-4min bei 31g für 500ml ). Ergebnis in der Tasse ist m.E. etwas trüber als bei den Pendants mit Papier oder Cloth und man hat ähnlich wie bei der FP Fines-/Schwebeanteile.

    Mr. Crumble
     
  17. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    1.120
    Ich hab eine Zeit lang im Büro einen vietnamesischen Tassenfilter verwendet. Der Kaffee daraus war mE genauso klar und fruchtig wie aus dem V60, aber hatte ein dichteres, sirupartigeres Mundgefühl. V60 ist vergleichsweise teeartiger und wässriger.

    Warum ich trotzdem V60 im Büroalltag bevorzuge? Die aufwendige und siffige Reinigung des Filters entfällt. Ich brühe auf und der Filter mit Prött fliegt in den Mülleimer. So muss ich nicht ständig ins Bad oder in die Teeküche nur weil ich einen Kaffee will. Zudem ist der Unterschied eher marginal. Wenn ich eine Aushilfe hätte, die meinen Filter nach Benutzung entleert und reinigt, dann würde ich den vietn. Tassenfilter dennoch bevorzugen. ;)
     
  18. #58 christobal1987, 04.12.2017
    christobal1987

    christobal1987 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    138
    Ich habe auch eine Zeit lang ein permanent Filter ausprobiert. Hat innen auch ein sehr Feinmaschiges Netz, sodass so gut wie keine fines in der Tasse landen. Bevorzuge aber die Hario papierfilter. Das Ergebnis entspricht eher meinem Geschmack. Und der Reinigungsaufwand (ohne Spülmaschine) ist mir einfach zu groß für das Ergebnis. Benutze den Filter nur noch selten.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  19. #59 Kantenhocker, 04.12.2017
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    366
    Kenn eigentlich jemand den "Coffee for One" Kaffeezuereiter? Taugt das was?
     
  20. #60 Aeropress, 05.12.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    3.161
    Mit den Kaffeeölen ist das so ähnlich wie mit der Crema, eignet sich prima fürs Marketing, klingt ja auch gut wenn die erhalten bleiben ;), was das geschmacklich bewirkt wird dabei selten hinterfragt (eher sehr wenig ;) ). Die Kaffeeöle bringens kaum, deshalb muss so ein Permanentfilter aber nicht schlecht sein auch wenn ich bisher keinen guten gesehen habe.

    Bis heute :) der E-Prance ist heute gekommen.Und ich muss zugeben das Teil hat Potential. Direkt mal mit meinem Standardmahlgrad für V60 02 und 500ml getestet, einiges zu fein. :) Also daß man da besonders fein mahlen muss kann ich schonmal nicht bestätigen. ich kam dann auf 5 Minuten Durchlaufzeit und einem ganz ordentlichen leicht bitteren Kaffee. Aber das will ich geschmacklich noch nicht bewerten da eben suboptimal gebrüht. Aber was man sagen kann trotzdem das eigentlich zu fein gemahlen war kommen keine sichtbaren fines durch, das ist schon erstaunlich und absolut positiv. Das reinigen danach ist zwar eine kleine Sauerei, aber geht auch überraschend flott, gut unter dem Hahn durchspülen und es bleiben tatsächlich keine Rückstände. Also rein vom Handling ist das Teil absolut tauglich.
     
    MaKaffeEva, Schneidersche, TTaurus und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Handfilter -> Ich blick nicht mehr durch :-(

Die Seite wird geladen...

Handfilter -> Ich blick nicht mehr durch :-( - Ähnliche Themen

  1. Bonavita Wasserkocher heizt nicht mehr

    Bonavita Wasserkocher heizt nicht mehr: Hallo zusammen, mein Bonavita Wasserkocher (mit Temperatureinstellung) heizt seit heuten morgen nicht mehr auf. Der Großteil der Elektronik an...
  2. Quick Mill La Certa heizt nicht mehr auf

    Quick Mill La Certa heizt nicht mehr auf: Hallo Kaffeefreunde, ich habe ein Problem mit meiner Quick Mill La Certa (E61, Einkreiser, Vibrationspumpe). Da ich zuletzt umgezogen und...
  3. Schleichend immer mehr Wasser auf dem Puck...

    Schleichend immer mehr Wasser auf dem Puck...: Jaja, der erste Verdacht war : Könntest mal wieder rückspülen... Zweiter Verdachtsmoment : Seltsam : neuerdings genau in der Mitte ein Loch im...
  4. Vollautomat schmeckt nicht mehr: Wie weiter? Siebträger? Welcher?

    Vollautomat schmeckt nicht mehr: Wie weiter? Siebträger? Welcher?: Hallo zusammen! Ich habe eine Melitta Caffeo Solo seit 7 Jahren. Doch egal ob Lavazza Bohnen oder teure vom lokalen Kleinröster: Irgendwie...
  5. Quickmill 3004: geht nicht mehr an

    Quickmill 3004: geht nicht mehr an: Hallo, Meine Quickmill 3004 geht seit heute nicht mehr an. Sie macht absolut keinen Mucks mehr. Selbst der On-Schalter an der linken Seite...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden