Handhebel! ja klar, nur welche? - Pavoni, la cimbali, gibt's noch mehr

Diskutiere Handhebel! ja klar, nur welche? - Pavoni, la cimbali, gibt's noch mehr im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, Bin wild entschlossen, mir eine Handhebelmaschine zuzulegen. So etwas wie die Pavoni Europiccola oder Professional, Es gibt ja aber noch...

  1. #1 steppenwolf, 03.03.2003
    steppenwolf

    steppenwolf Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Bin wild entschlossen, mir eine Handhebelmaschine zuzulegen.
    So etwas wie die Pavoni Europiccola oder Professional,
    Es gibt ja aber noch andere (Elektra -die bringt aber nur 8 bar?!, La cimbali...)
    Vielleicht bekomme ich hier bei Euch eine Stimmung, welche ich nehmen soll/ Info, welcher Hersteller überhaupt solche Maschinen noch baut.

    Vielen Dank im Voraus,
    Steppenwolf
     
  2. #2 deepblue**, 04.03.2003
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Wild entschlossen....? Na denn, nur zu..
    Um jetzt nicht wieder gebetsmühlenhaft die Vor-und Nachteile der diversen erhältlichen Maschinen aufzuzählen schaust Du am besten unter der Search Funktion nach, dabei bekommst Du bestimmt eine Übersicht...
    Hier noch ein paar Threads...
    Handhebel
    Bar-Handhebelmaschinen
    Microcimbali


    Gruss---Helmut
    :)
     
  3. #3 Holger Schmitz, 05.03.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Hallo Steppenwolf,

    ich habe seit ein paar Tagen die La Pavoni Europiccola Lusso und bin sehr zufrieden mit dem Teil.
    Allerdings kann es sicherlich sein daß man als Anfänger der vorher noch nicht mit einer Siebträgermaschine gearbeitet hat etwas überfordert ist.

    Gruß
    Holger
     
  4. #4 domenico, 11.03.2003
    domenico

    domenico Gast

    Ich habe eine Poccino und bin sehr zufrieden damit (sieht m.E. auch besser aus, als die Pavoni)


    gruss
     
  5. #5 DcRohDan, 26.03.2003
    DcRohDan

    DcRohDan Gast

    Hallo Steppi,

    ich hab jetzt auch "endlich" eine pavoni europiccola lusso
    und muß Holger zustimmen - die ersten 2 wochen hat das Ding mich zur Verzweiflung getrieben.
    Seither ist mein espresso besser und besser geworden,
    aber nur durch zähes üben üben üben...
    ...bis nun meine crema selbst nen löffel zucker aushält.

    Fazit - von Todebetrübt zu Himmelhochjauchzend..

    DcRohdan
     
  6. #6 steppenwolf, 01.04.2003
    steppenwolf

    steppenwolf Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hi DcRohdan,
    hab mir die Europiccola zugelegt. Wie schaffst Du herrliche Crema?
    Welchen Kaffee verwendest Du und:
    Ich bekomme keinen Schaum!!!
    Was ist der Trick dabei? Wie weit dreht man den Dampfhahn denn auf?
    Fragen über Fragen...

    Ich presse momentan Illy und Segafr. Casa fest hinein (Menge, dass der Siebträger grad noch rein geht). Hebel hoch, bis 3-5 zählen und dann ca 15 sek. nach unten drücken. Aber die Crema ist noch nicht Zuckerfest...

    VG,
    Steppenwolf
     
  7. #7 Holger Schmitz, 02.04.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Hi Steppenwolf,

    ich antworte anstelle dcrohdan weil ich das gleiche Teil ja auch habe.

    Mit fertig vorgemahlenem Cafe wirst Du kein Glück haben, eine Mühle die fein genug mahlt (z.B. reicht eine Solis aus wenn diese ordentlich justiert ist) ist unumgänglich.

    Den Siebträger randvoll machen, dann recht fest gleichmässig tampern, einspannen und dann eher bis 10 als bis 5 zählen da so das Kaffeemehl mehr aufquillt, dann langsam durchdrücken so daß man bei 20 bis 25 unten angekommen ist.

    Der Tamper der im Lieferumfang dabei ist taugt nichts, ein möglichst großer Tamper macht recht viel aus. Mein Freund hat mir einen passgenau für das Sieb gedreht, durch den nun gleichmässigen Druck wird auch die Crema besser, das hätte ich kaum gedacht.

    Der zweite Espresso hat auch seltsamer Weise immer mehr Crema.

    Gruß
    Holger
     
  8. #8 steppenwolf, 03.04.2003
    steppenwolf

    steppenwolf Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort,
    so einen Tamper werde ich mir wohl auch machen lassen. Gibt es nicht ein Zeitlimit für einen Espresso (20 sek)? Weil sonst die Bitterstoffe aus dem Kaffee gelöst werden?!
    Wie geht das mit dem Aufschäumen?

    Ach ja, hatte am Anfang so eine grüne Masse am Einfüllverschluss. Da das ganze recht giftig aussah hab ich es soweit es ging gereinigt aber der Dampf riecht noch etwas ungewöhnlich, wenn ich das Ventil aufdrehe. woran kann das liegen? Muss ich mir um meine Gesundheit jetzt sorgen machen ? :;):
    VG
    Steppenwolf
     
  9. #9 Holger Schmitz, 03.04.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Hi Steppenwolf,

    komisch daß grün immer mit giftig verwechselt wird :D

    An meiner Maschine war nix grünes, ich denke es wird fett gewesen sein was zum Beispiel auch in der Brühgruppe ist damit der Kolben im Zylinder flutscht. Oder es war kalk oder irgendwas anderes haariges schimmeliges :p

    Ist Deine Maschine neu gewesen ?

    Nach einigen Malen durchspülen (bei ersten mal sollte man ja Bicarbonat verwenden) sollte der Geschmack / Geruch weg sein.

    Zum Thema Milchaufschäumen findest Du in der Suchfunktion einiges, das gilt auch für diese Maschine. Ungewohnt hoch war die Dampfleistung für mich, d.h. die Milch wird sehr schnell zu heiß. Deswegen Volldampf und nur kurz aufschäumen. So richtig viel Milchschaum bekomme ich noch nicht hin, dieser hält sich aber dafür sehr lange.

    Viel Spaß noch beim tüfteln.

    Gruß
    Holger
     
  10. #10 steppenwolf, 03.04.2003
    steppenwolf

    steppenwolf Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Die Maschine war angeblich nur zwei mal genutzt worden (ebay ??? ). Vielleicht sollte ich noch mal mit Bicarbonat spülen.
    Was für einen Durchmesser hat den der Tamper?
    VG

    PS: Hab bei der Suchfunktion für den Milchschaum geschaut, aber da steht nie was speziell zur Pavoni...
     
  11. #11 Holger Schmitz, 03.04.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Hi Steppenwolf,

    die Bicarbonatspülung sollte man nur bei der Erstinbetriebnahme machen.
    Wenig gebraucht und wahrscheinlich auch wenig gereinigt, dann gibt es grün.

    Das Milchaufschäumen ist mit der Pavoni nicht anders als mit anderen Maschinen auch, da gibt es nichts Maschinenspezifisches zu beachten. Kalte Milch in Aufschäumkännchen, Rüssel reinhalten, Dampfventil aufdrehen und die Milchkanne vorsichtig nach unten ziehen bis es schlürft. Bevor Du das machst drehst Du kurz den Dampfhahn auf damit Wasser zuerst rausgespritzt wird. Milch mit Wasserresten macht keinen guten Schaum.

    Nach dem Aufschäumen direkt den Rüssel abwischen und noch etwas Dampf durchlaufen lassen damit die Düsen nicht verstopfen. Entlüften oder ähnliches mußt Du die Maschine nicht.

    Gruß
    Holger
     
  12. #12 Holger Schmitz, 03.04.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Ich nochmal :

    Miß den Durchmesser doch mit einem Lineal etc. mal selbst aus, die Maße kenne ich nicht.
    Mein Tamper ist dem Sieb angepasst worden, genauer und besser geht es kaum :;):

    Gruß
    Holger
     
  13. #13 domenico, 10.04.2003
    domenico

    domenico Gast

    hallo
    es gibt noch eine andere, wahrscheinlich hochwertigere Handnebelmaschine als die Pavonis & co.

    Check mal http://www.olympiaexpress.de/cremina.html
    Das Teil ist zwar nicht ganz billig, aber hält wohl ein Leben lang und soll die typischen Handhebel-Probleme (zu heisses Wasser, etc.) weitgehend gelöst haben.

    Einen Bericht darüber gibts unter http://www.sonntagszeitung.ch/sz....id=2729



    Edited By domenico on 1049982441
     
  14. #14 Holger Schmitz, 11.04.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Danke für den Tip.

    Ist ja eine nette Maschine, alleine die Verarbeitung des Kolbens wirkt deutlich aufwändiger als bei der LaPavoni.

    Meine drückt jetzt wieder minimal Wasser an den Dichtringen vorbei, damit habe ich mich jetzt aber abgefunden.
    Bzw. glaube ich daß die Drücke im Kolben dann über 9 bar sind und dann das Wasser zwischen Kolben und Zylinderwand durchgedrückt wird.

    Der Espresso ist weiterhin erstklassig und vor allem die Zubereitung macht Spaß.

    Na ja, das nächste "Projekt" steht an, in den nächsten Tagen werde ich mir eine Gastromaschine anschauen die ein Ex-Kaffeebarbesitzer verkaufen möchte. Mal schauen was das für ein Teil ist...

    Gruß
    Holger
     
  15. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    @ Holger

    ich habe das Phänomen, dass sich Wasser am Kolben vorbei hochdrückt bei meiner Pavoni noch nie erlebt. Auch wenn ich denn Kaffee so fein mahle, dass ich den Hebel gar nicht mehr herunterdrücken kann, passiert dies nicht. Aber vielleicht liegt es ja am Kolben, der bei Deinem Model wohl aus Plastik ist, während meine alte Pavoni noch einen Messingkolben hat (übrigens der Olympia ähnlich...).

    Ansonsten mag die Olympia gut verarbeitet sein, aber erstens hatte ich diesbezüglich auch bei meiner Pavoni nie Probleme (aber falls mal was kaputtgeht gibt's überall Händler, die alle Ersatzteile vorrätig haben, im gegensatz zur Olympia) und zweitens finde ich meine Pavoni im klassischen Design, aus Messing & Kupfer und mit Holzgriffen, einfach schöner - aber das ist ja geschmackssache........ :laugh:
     
  16. #16 Luciano, 11.04.2003
    Luciano

    Luciano Gast

    [quote:post_uid0="Gunnar"]ich habe das Phänomen, dass sich Wasser am Kolben vorbei hochdrückt bei meiner Pavoni noch nie erlebt.[/quote:post_uid0]
    Irgendwann wirst Du es erleben, die Dichtungen werden nun mal hart und je nach Betriebsstunden und Wasserhärte ist der Tausch im unterschiedlichen Zeitfenster fällig.
    Der Tausch ist bei der Pavoni max alle 4 Jahre oder 3000 Betriebsstunden empfohlen. Dazwischen kann man jährlich den Kolben ausbauen, reinigen und fetten.
    L.
     
  17. #17 Holger Schmitz, 11.04.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Hi Luciano,

    das Ding ist erst 2 Monate alt, einmal habe ich die Ringe nach ca. 120 Tassen schon getauscht.

    Irgendwie vermute ich daß die Zylinderfläche nicht ganz ok ist, sie ist recht rau, ggf. ist das schon das Übel. Vielleicht werde ich demnächst mir mal die Brühgruppe tauschen (lassen). Der Händler war bis jetzt immer recht fix was die Ersatzteile angeht, ich bin da guter Hoffnung.

    Der Wasseraustritt ist minimal, man sieht es nur wenn man genau hinschaut in dem Augenblick wo der Hebel untern ist und die Mutter/Hutmutter am Anschlag ankommt.

    Beim Tausch der Dichtringe hat der Händler mir Fett zugeschickt. Was ist das eigentlich für Zeugs ? Kann man dazu auch normale Vaseline oder ähnliches nehmen ?

    Danke und Gruß (und auf Feierabend wartend um einen leckeren Espresso zu machen)

    Holger
     
  18. #18 Luciano, 11.04.2003
    Luciano

    Luciano Gast

    Vaseline geht nicht. Es muss ein Silikonfett sein mit über 105°C
    Temp beständigkeit. Und natürlich lebensmittelecht (also nix Auomobilbau etc.). Die Zylinderfläche muss glatt wie ein Kinderpopo sein sonst können die Dichtungen nicht genügend an der Wandung abstreifen. Evtl. ist die Unebenheit nicht aufgelöste Kalkverkrustung ??
    Ist die Maschine wirklich 2 Monate *neu* oder hast Du sie seit 2 Monaten ??
    L.
     
  19. #19 Holger Schmitz, 11.04.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.887
    Zustimmungen:
    2.508
    Hi Luciano,

    die Maschine ist tatsächlich 2 Monate alt (neu) und ich bin der Erstbenutzer, unser Wasser in MG ist auch recht kalkarm, insofern schließe ich Kalkrückstände aus.

    Im Rahmen der technischen Entwicklung der LaPavonis wurde ja von Metallzylinder und Kolben (das Material kenne ich nicht) auf Kunststoffkolbenlaufbahn und Kunststoffkolben umgesattelt um die Maschine thermisch stabil hinzubekommen, was auch hervorragend gelungen ist.

    Die Kunststofflauffläche ist nicht ganz glatt sondern wie beschrieben leicht aufgerauht.

    Vieleicht bin ich es auch selbst schuld gewesen weil ich genau nach Anleitung die Maschine bei Erstinbetriebnahme mit Bicarbonat (Natron) durchgespült habe. Meine Vermutung ist daß das Bicarbonat das Silikon weggespült hat und sogar ggf. die Zylinderfläche angegriffen hat. Allerdings ist das nur eine Vermutung, ich weiß nicht wie aggressiv Bicarbonat (also Natron) ist. Vorstellbar wäre daß man das nicht mehr machen darf aber die Anleitung noch nicht aktualisiert ist.

    Wenn Du allerdings sagst daß die Oberfläche absolut glatt sein muß (was ja auch logisch ist wenn man an Automotoren denkt) werde ich wohl mal eine Brühgruppe (Zylinder und Kolben) zum Tausch anfordern. Einbauen kann man das an der Maschine ja zum Glück sehr leicht :)
    Oder kann man die Lauffläche glatt polieren ?

    Vielen Dank und Gruß
    Holger
     
Thema:

Handhebel! ja klar, nur welche? - Pavoni, la cimbali, gibt's noch mehr

Die Seite wird geladen...

Handhebel! ja klar, nur welche? - Pavoni, la cimbali, gibt's noch mehr - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro

    La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro: Liebe Kaffee-Netzler, wir brauchen etwas mehr Platz im Laden. Daher kommt unsere schöne, von Claus generalüberholte, La San Marco LSM Practical-E...
  2. Lelit PL41TEM - geht nicht mehr an

    Lelit PL41TEM - geht nicht mehr an: Hallo an alle Kaffeeliebhaber, ich habe bei meiner mittlerweile über drei Jahre alten Lelit das Problem, dass sie leider gar nicht mehr angeht....
  3. La Pavoni Europiccola Restaurierung (1972?)

    La Pavoni Europiccola Restaurierung (1972?): Servus, vor kurzem ist mir wunderschönes Alteisen zugelaufen- eine La Pavoni Europiccola die ich der Kennzeichnung an der Heizung auf 1972...
  4. La Pavoni - komischer Fleck

    La Pavoni - komischer Fleck: Hallo zusammen, ich habe mir im März eine neue La Pavoni PLH gekauft. Bereits von Anfang an ist mir ein kleiner Fleck auf dem Boden aufgefallen:...
  5. Kaufberatung > Siebträger > max. 2.500 Euro

    Kaufberatung > Siebträger > max. 2.500 Euro: Eine neue Siebträgermaschine fürs Büro soll angeschafft werden :). Seit ca. 6 Monaten erfreuen wir uns an unserer neuen Mühle: Baratza Sette...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden