Handhebler Beratung

Diskutiere Handhebler Beratung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo kann sein, dass es hier schon einmal besprochen wurde und ich es über die Suche nicht gefunden habe. Ich würde mir gerne wieder eine...

  1. #1 Kudikaffee, 13.09.2017
    Kudikaffee

    Kudikaffee Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    Hallo


    kann sein, dass es hier schon einmal besprochen wurde und ich es über die Suche nicht gefunden habe.
    Ich würde mir gerne wieder eine richtige Handhebel Maschine zulegen.


    da gibt mit verschiedenen Techniken,

    mit Brühgruppenheizung,, Thermosiphon, Kesselflansch, Zweikreiser, Einkreiser, PID, etc.


    LondiniumR
    Ambient Ventus
    Bezzera Strega
    Quick Mills Veloce & Achille
    Alex Duetto
    Profitec 800

    usw

    mich interessiert Eure Meinung, Empfehlung und ev. Erfahrung?
     
    PAPPL gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    521
    Das heisst, du hattest schonmal einen HH?
    Welchen denn und was soll diesmal anders sein? Das würde helfen, Deinen Beratungsbedarf etwas einzugrenzen. Anforderungsprofil und Budget wären auch hilfreich.

    Zur Strega gibt es hier im Forum einen umfangreichen Thread, ebenso zur Londinium, Achill, Pavoni und Strietman. Hast Du da schon mal durchgestöbert?
     
  3. #4 yoshi005, 13.09.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    715
    Wenn möglich würde ich eine pumpenlose Maschine mit Festwasser empfehlen, das entspricht einem Handhebler am ehesten.
    Neben der Art der Brühgruppenbeheizung gibt es noch Unterschiede in der Art, wie der Präinfusionsdruck aufgebaut wird. Für mich war beim Kauf auch die Kesselgröße ein Kriterium.

    Ich bin mit meiner FW-Londinium sehr zufrieden, weil pumpenlos und mit kleinem Kessel genau das war, was ich gesucht hatte. Dafür muss ich kurz nach jeden Bezug flushen, um einen Stau im Thermosiphon zu verhindern.
     
  4. #5 silverhour, 13.09.2017
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.166
    Zustimmungen:
    3.304
    @Kudikaffee, die Frage ist, was Dir wichtig ist.
    Ich persönlich schätze möglichst schlichte Handheblerinnen ohne viel technischen Schnick-Schnack - also möglichst puristisch.
     
  5. #6 Kudikaffee, 13.09.2017
    Kudikaffee

    Kudikaffee Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    dann muss ich noch das Forum richtig durchstöbern.

    Budget plus minus 2500 EUR; kann auch die Ambient Venus sein, das ist ein Designerstück; aber ob sie so gut ist, hm weiß ich nicht.

    Die Messingteile sollten bleifrei sein.

    Zur HH Frag, hatte über 20 Jahre bis 2002 eine Microcimbali, die mit den heutigen Maschinen sicher nicht vergleichbar ist. Ich konnte gute Espressos mit der Micro machen.

    Anforderungsprofil, ich will mehr ausprobieren, man kann mit einer Handhebel mehr variieren, spielen u den Druck verteilen. Das geht bei einer E61 nicht.

    Bei einer E61 würde ich nur eine Dual mit PID kaufen, haben wir auch, macht gute Espressos und Cappuccinos. Darum die Frage, welche Technik bei einer Handhebel.

    Subjektiv; Ein echter Napolitaner geht nur über eine Handhebel. Und ich glaube dass eine Handhebel die besten Kaffees macht.
     
  6. #7 yoshi005, 13.09.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    715
    Wenn Du viel spielen willst, würde ich eine Strega mit Pumpe empfehlen oder einen manuellen Handhebler. Die Federhandhebler zeichnen sich dadurch aus, dass sie das gleiche Druckprofil sehr reproduzierbar und zuverlässig abspulen.
     
    silverhour gefällt das.
  7. #8 Dale B. Cooper, 13.09.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    5.059
    Zustimmungen:
    690
    Sagen wir mal eher, dass ein Handhebler da am wenigsten Schaden anrichten kann.. :D

    Bin von meiner Brewtus auch auf nen HH umgestiegen (Astoria Perla) und nun wieder zurück auf die La Spaz Dream. Den besten Espresso macht meiner Meinung nach auf jeden Fall ein DB, mehr Spaß beim Bedienen hat man bei dem Handhebel.

    Fehlende Temperaturkontrolle nervt beim HH. Wenn du häufig Bohnen wechselst, ist das schwierig. Oder es schmeckt alles nicht optimal wegen der Temperaturrampen..

    Bei der Strega stört mich das Biegen der Blechfront, ansonsten aber sicherlich eine der attraktiveren Maschinen.

    Grüße,
    Dale.
     
  8. #9 Kudikaffee, 13.09.2017
    Kudikaffee

    Kudikaffee Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Dale

    interessant die Spaz Dream & Mini Vivaldi finde einer der besten Maschinen, Preis/Leistung passt, einzig das Design der 80er ist gewöhnungsbedürftig.

    Ja wir trinken selten den gleichen Kaffee. Es gibt so viele neue und gute Röstereien in ganz Deutschland und Europa, ein echtes Glück und da haben wir noch ein paar Jahre um alle Espressos zu probieren.

    Irgendeinmal wollen wir uns einen Allio Bullet R1 kaufen um selber zu rösten.

    Vom Biegen der Blechfront bei der Strega hab ich auch gelesen, dafür Brühgruppenheizung. Die Profitec 800 hat PID und Kesselflansch, die Londinium R Thermosiphon, Zweikreiser mit Rotapumpe, Quickmill (glaube eine ohne und eine mit PID) Thermosiphons und Zweikreiser. Und die Ambient Ventus ist teurer dafür mit einem Segeldesign.

    Die Qual der Wahl.

    Zwei Maschinen zu haben ist eh ein Luxus; jedoch sehr reizvoll um Kaffees zu vergleichen.

    Espresso - Grüße
    Kudi
     
  9. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.257
    Zustimmungen:
    728
    und was sind mehr als zwei? (siehe meine sign.)
     
  10. #11 turriga, 14.09.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5.549
    Zustimmungen:
    8.228
    Dekadent.:rolleyes:
    Willkommen im Club!:D
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    521
    Wenn Du nur Espresso machen willst und nix mit Milch am Hut hast (hast du bisher nichts zu geschrieben), wie wäre es mit einer Strietman? Klassischer HH ohne Feder (Stichwort "Druckprofil spielen) mit offenem Boiler, soll temperaturstabil sein und Temperatur ist regelbar. Zudem hat sie ein sehr eigenständige Optik. Sicher schwierig bei hohem Durchsatz wegen des kleinen Boilers, aber für wenige Bezüge am Stück ohne Milch wäre das mein aktueller Favorit.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  12. #13 chupulio, 14.09.2017
    chupulio

    chupulio Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    60
    Habe seit Juni die Londinium R in Betrieb und kann mich echt nicht beklagen, bin auf den Tank angewiesen, die Rotapumpe gibt ca. 3bar Präinfusion auf den Puck bevor man den Hebel machen lässt. Alles einstellbar. Bei mir zumindest toll verabreitet, angenehme Proportionen und neben der Nino eine schöne Kombi (ein Trio mit EK43 würde mich wohl fürs Erste von allem Wahn befreien).
    Hatte auch lange zwischen strega, Achille und Londinium überlegt, am Ende habe ich mich auch nach subjektivem empfinden für die LR entschieden, wobei die anderen genannten sicherlich nicht nachstehen werden.
     
  13. #14 Kudikaffee, 14.09.2017
    Kudikaffee

    Kudikaffee Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    Ja schöne Maschine, nichts für uns; 8 Min warten kein spontaner Espresso und wir wollen auch Americanos und Cappucions.
     
  14. #15 cbr-ps, 14.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2017
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    521
    Schneller als 8min von kalt bis fertig dürfte kaum eine Maschine sein. Wenn sie heiss und befüllt ist, kannst du natürlich spontan beziehen. Americano kann man prima mit Wasser aus nem Kocher strecken, Cappuccino ist allerdings das Killerkriterium, wenn mit der Maschine geschäumt werden soll. Die Strietman ist tatsächlich prädestiniert für Espresso pur.
    Ich habe aktuell die Strega und bin eigentlich zufrieden. Habe aber keine systematischen Vergleiche durchgeführt, weiss also nicht wirklich, ob sie besser oder schlechter als die meist deutlich teureren Alternativen ist. Das gelegentlich kritisierte Flexen der Front gibt es zwar, kann man auch deutlich sehen, wenn man einem Bezug von der Seite zusieht, ist für mich aber eher ein kosmetisches Problem. Technisch kritisch scheint mir das nicht.
     
  15. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.257
    Zustimmungen:
    728
    doch, aber schmeckt schrecklich.

    ca, 15 min bis 30 min sollte eingerechnet werden.
     
  16. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    273
    Die 8min bezogen sich auf die Strietmann, für die diese kurze Aufheizdauer anscheinend wirklich ausreicht.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    521
    "schmeckt schrecklich" würde ich nicht als fertig bezeichnen :cool:

    Bei der Strega muss man mit mindestens 15 Minuten mit Hilfe eines Leerbezug rechnen, besser mehr.
    Aber ich glaube in Zusammenhang mit "spontan" gab es bei @Kudikaffee ein Missverständnis. Wenn eine Maschine durchgeheizt ist, ist sie natürlich sofort einsatzbereit, das gilt sicher auch für die Strietman mit der Einschränkung, dass das Wasser dann im Zweifel natürlich nicht mehr ganz frisch ist. Das gilt aber letzlich für jeden Einkreiser.
     
  18. #19 pressoman, 14.09.2017
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    1.705
    Pompeii gibt's da auch noch.

     
    Kudikaffee und onluxtex gefällt das.
  19. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.257
    Zustimmungen:
    728
    das ist aber jeden selbst überlassen, was schrecklich ist.
    ich würde das nicht trinken wollen, deshalb hab ich eine uhr an der steckdose, nennt sich timer - glaube ich jedenfalls..
     
Thema:

Handhebler Beratung

Die Seite wird geladen...

Handhebler Beratung - Ähnliche Themen

  1. Handhebler Kaufberatung

    Handhebler Kaufberatung: Ich suche einen Handhebler mit folgenden Eigenschaften: Festwasser (PI über Festwasser, kein Zweikreiser) Edelstahlboiler eine Gruppe Presso oder...
  2. Kaufberatung Handhebler

    Kaufberatung Handhebler: Hallo liebe Kaffeenetzler, nach längerer Zeit des stillen Mitlesens möchte ich einige Fragen stellen. Ich bin seit einigen Jahren mit meiner...
  3. [Verkaufe] Handhebler Gaggia Minor BJ1964

    Handhebler Gaggia Minor BJ1964: Hallo, Die Maschine ist nun doch wieder zu haben. Ich habe mir vor einem halben Jahr eine Gaggia Minor von espressodm aus Spanien gekauft,...
  4. Gaggia Handhebler (LL), 70er Design Giuseppe de Götzen

    Gaggia Handhebler (LL), 70er Design Giuseppe de Götzen: Nachdem ich mich die letzten Jahre mit dem Pimpen der Elektronik meiner Vivaldi beschäftigt habe, soll es nun mal in die andere Richtung gehen -...
  5. [Erledigt] Suche Restaurationsprojekt (Gastromaschine, Handhebler, Defekt,....)

    Suche Restaurationsprojekt (Gastromaschine, Handhebler, Defekt,....): Hallo zusammen, Ich suche ein Restaurationsprojekt, vorzugsweise eine 1 oder 2 gruppige Gastromaschine. Noch schöner wäre natürlich ein...