Handmühle bis max. 450€ gesucht

Diskutiere Handmühle bis max. 450€ gesucht im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Tag, Erstmal möchte ich mich bei allen hier bedanken, die mir geholfen haben die Welt des Kaffees besser zu verstehen, mir damit jedoch...

  1. #1 Marc Miller, 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Guten Tag,

    Erstmal möchte ich mich bei allen hier bedanken, die mir geholfen haben die Welt des Kaffees besser zu verstehen, mir damit jedoch auch aufgrund der oftmals massiv übertriebenen Koffeinzufuhr mehrere unruhige Nächte und des öfteren Herzklopfen (leider nicht vor Aufregung) verschafft haben.

    Für meine Arbeit habe ich nun eine Hario Mini Mill im Betrieb, die mir auch gut gefällt obwohl man sich für die kleine Bialetti Brikka (2 Tassen) schon mal ordentlich einen Wolf runterkurbelt.
    Geschmacklich hat sie jedoch überzeugt und auch die Kollegen sind davor den Saeco Vollautomaten zu verkloppen :)

    Jetzt bin ich jedoch auf den Geschmack gekommen und denke einfach (nach ausführlicher Recherche hier im Forum), dass man mit einer Handmühle tatsächlich bessere Ergebnisse in der Tasse zustande bringt. (Nicht kreuzigen bitte)

    Daher will ich jetzt für zu Hause eine weitere Handmühle anschaffen die ein paar Anforderungen erfüllt.

    1) Wir trinken pro Tag gemeinsam ca 10 Espressi/Cappus. Und ab und an mal Besuch der immer begeister war vom Espresso/Cappu und demnach viel Kaffe trinkt.
    Daher sollte sich die Zeit für das Kurbeln halbwegs im Rahmen halten, wobei Zubereitungszeit zu Gunsten der Qualität gerne auch mal toleriert wird.

    2) Das Wichtigste ist in meinen Augen die Qualität des Mahlgutes um damit das bestmögliche Ergebnis in der Tasse zu erreichen.

    3) Auf der einen Seite möcht ich mir nicht einen Wolf kurbeln, auf der anderen Seite sollte es aber nicht zu schwer gehen, da wir beide nicht die Stärksten sind :)

    Der Preisrahmen liegt bei ca. 450€ (wegen ein paar Euronen solls aber nicht scheitern).

    Gibt es da etwas, das ihr mir empfehlen könntet?
     
  2. LukasL

    LukasL Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Morgen Marc,

    10 Produkte am Tag. Warum denn dann ne Handmühle?
     
  3. #3 Marc Miller, 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Ich liebe das Handkurbelfeeling und die Mahlgut Qualität ist denke ich bei dem selben Preis im Vergleich zu einer motorbetriebenen Mühle besser.
    Ausserdem mahle ich gerne einzelne Portionen ohne Totraum und mahle täglich verschiedene Sorten :)
     
  4. #4 S.Bresseau, 27.01.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.992
    Zustimmungen:
    6.881
    Such mal konkret nach Pharos oder Rosco. mahlgut.eu ist teurer, alle anderen mir bekannten Mühlen sind schlechter.
     
  5. #5 Marc Miller, 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Danke @S.Bresseau für den Tipp, bei der Pharos stellt sich die Frage, ob das Handling bei der neuen Version jetzt etwas besser ist, das draufkloppen mit dem Gummihammer weckt in mir Zweifel wie lange die feine Mechanik das mitmacht.
    Die Qualität des Mahlgutes wurde von Dominik bei der Rosco als "anders" beschrieben, jedoch nicht explizit als "gut" oder "ausgezeichnet".
    Das Problem mit dem leichten Klopfen um das Pulver abzuschütteln halte ich hingegen wieder für vernachlässigbar.
    Vielleicht könnte hier ein Besitzer der Rosco mich noch kurz erleuchten :)
    Danke
     
  6. #6 domimü, 27.01.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.462
    Zustimmungen:
    3.683
    Der menschliche Geschmackssinn ist kein zuverlässiges Messinstrument. Und unter "gut" oder "ausgezeichnet" versteht auch ein jeder irgendwas anderes.
    Die Rosco wurde konstruiert mit dem Ziel, den Staubanteil im Kaffeemehl gering zu halten - welcher gerade bei Espresso den Filter/das Sieb tendenziell verstopft und gröberen Mahlgrad erfordert - gröbere Teilchen werden aber wiederum deutlich schlechter extrahiert.

    Dass das Mahlgut aus Handmühlen dem Mahlgut aus elektrischen Mühlen überlegen sei, schreiben hier sehr wenige, das dafür umso öfter. Ihnen schmeckt es anscheinend besser, wenn die Mühle kräftig eiert und deshalb das Mahlgut noch viele grobe Teilchen enthält, die auf die übliche Bezugszeit gar nicht richtig extrahiert werden, und einen großen Anteil von Staub, der umso mehr extrahiert wird. Wenn du diesen Mix von unter- und überextrahierten Teilchen suchst, wird die Rosco als Präzisionsgerät von den meisten Handmühlen geschlagen. Wenn du dagegen Wert auf eine höhere Extraktion legst im Vergleich zu üblichen Handmühlen, ohne dass der Gewichtsanteil des Staubs so groß wird, dass das Getränk überextrahiert schmeckt, spiet die Rosco bei den Handmühlen ganz vorne mit.
     
    jazzadelic und Karal gefällt das.
  7. #7 Marc Miller, 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Vielen Dank für die Antwort Domimü :)
    Eine Verständnisfrage habe ich jedoch noch dazu:
    Liege ich mit der Annahme richtig, dass eine gleichmäßigere Extraktion wie zum Beispiel aus der Rosco demnach runder und eine Nuance weicher schmecken würde als aus den eiernden Handmühlen mit größerer Streung der Partikeldimensionen?
     
  8. #8 Marc Miller, 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Und wie würdest du das Ergebnis der Rosco gegenüber einer elektrischen Mühle in diesem Preissegment einschätzen?

    Danke im Voraus :)
     
  9. #9 S.Bresseau, 27.01.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.992
    Zustimmungen:
    6.881
    Ich glaube nicht, dass beim Klopfen das Lager oder das Mahlwerk belastet wird.
    Mich überzeugt immer noch die schnörkellose Original-Konstruktion (allerdings mit schrägem Auffangbehälter), mehr als z.B. das unter den Kegel geschraubte kurze Gegenlager ("Voodoodaddy-Mod"). Die alte Konstruktion ist stabiler und das Pulver hat keinen Kontakt zum Lager.

    Das Klopfen mit dem Reflexhammer sieht erst mal sehr seltsam aus, ist aber sicherlich nicht die schlechteste Methode.
    Ich muss aber gestehen, dass ich die Mühle noch nie bedient habe und deshalb nicht sagen kann, wie viel Pulver im Trichter bleibt bzw. wie gut man mit dem Klopfen alle Reste herausbekommt.

    ich habe vergessen die Lido 2 zu erwähnen, die Du auch auf der OE Handgrinder homepage sehen kannst.
    http://www.oehandgrinders.com/OE-Manual-Coffee-Grinders_c_1.html

    Dort findest Du auch Neuerungen an der Pharos, z.B. den Gummifuß und den neuen Verstellmechanismus mit Gewinde-Klemmring.
     
  10. #10 domimü, 27.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.462
    Zustimmungen:
    3.683
    @Marc Miller Ich weiß nicht, wie "Ecken und Kanten" schmecken, möchte mich also eher darauf beschränken, dass das Ergebnis in der Tasse im Vergleich zu den üblichen Handmühlen "klarer" schmeckt (verglichen habe ich mit Zassenhaus Santiago, Brasilia, Panama, Havanna, alles Mühlen, die ich in Sonderangeboten für unter 65 EUR bekam). Mit elektrischen Mühlen der Preisklasse <500€ habe ich nicht verglichen. Als ich solche Mühlen hatte, hatte ich die Roscos noch nicht. Mir ging es bei der Kaufentscheidung für die Rosco um eine reise- und espressotaugliche Mühle. Als ich merkte, dass sie auch fürs Büro (dort trinke ich mehrmals täglich Filterkaffee, aber jeweils nur eine Tasse) sehr gut geeeignet ist, habe ich mich nach und nach von einigen andere Handmühlen getrennt und für die Reisen die noch etwas kompaktere Rosco Mini gekauft, die dieselbe Kurbel, dasselbe Mahlwerk, dieselbe Methode zum Mahlgradverstellen und -fixieren hat.
    Die Pharos kam für mich nicht in Betracht, weil man sie beim Mahlen irgendwo aufsetzen muss, während ich beim Handmahlen im Zimmer auf und ab gehe. Wenn du noch eine ungemoddete Pharos bekommst - da habe ich öfter von "out of stock" gelesen -, ist sie aber durchaus auch eine Überlegung wert. Die weit verbreitete "voodoodaddy"- Modifikation setzt die Lager der Welle näher zusammen, was nach meinem Dafürhalten die ursprüngliche Präzision verschlechtert. Und, wie S.Bresseau gerade geschrieben hat, verschmutzt ein Lager unterhalb des Mahlwerks durch das Kaffeemehl, wenn es dort vorbeifliegt. Es gibt egal bei welcher Espresso- oder Kaffeemühle genug Partikel < 0,02 mm im Mahlgut, sodass auch ein spielarmes Lager schnell verschmutzt, ein Lager mit mehr Spiel aber immerhin leichter gesäubert werden kann.
    Bei Präzisionsmühlen sollte man also dafür sorgen, dass kein Kaffeemehl zum Lager kommt.

    Solltest du hellere Röstungen espressofein mahlen wollen, wird das Mahlen mit Hand schon auch anstrengend. Leichtgängigkeit (anderer Mühlen) ist dann mit mangelhafter Präzision oder wesentlich mehr Kurbelbewegungen verbunden, allein eine längere Kurbel würde wieder den Kraftaufwand erhöhen, um die Mühe zu fixieren.
     
  11. Bili

    Bili Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    321
    Ich für meinen Teil habe inzwischen auch wieder ein Auge auf die Roscos geworfen. Ich bin eigentlich mit meiner Lido II sehr zufrieden, bin aber auch neugierig wie eine Handmühle abschneiden, die nun speziell für Espresso designt wurde. Die Lido II wurde ja eigentlich für Brühverfahren entwickelt. Alternative wäre halt die Mahlgut, von der aber noch praktisch keine unabhängigen Berichte vorliegen und die preislich meiner Ansicht nach überzogen ist (Materialaufwand ist auch nicht größer als bei der Pharos. Der Preis kann also nur durch unverschämte Lieferantenpreise in DE, eine erheblich höhere Fertigungsqualität, oder eine große kalkuliertre Gewinnspanen begründet werden). In jeden Fall kaufe ich nicht die Katze im Sack für 700€ ;)

    Die Rosco Mini sollte momentan bspw. "nur" auf 376€ kommen:
    • 360$ (Grundpreis) + 80$ (Versand) = 440$
    • 440$ * 1,19 (Mehrwertsteuer) + 440*0,022 (Zoll) = 533,28$
    • 533,28$ ca. 376€
     
    S.Bresseau gefällt das.
  12. Karal

    Karal Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    901
    Bis jetzt wurde Haus- und Feldgrind nicht erwähnt? Wie sind beide im Vergleich zur Rosco zu beurteilen? kann jemand dazu was sagen?
     
  13. #13 Marc Miller, 27.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Danke für die Antworten :)

    Auf HB habe ich mehrfach gelesen dass die Lido 2 eher nicht für Espresso gedacht ist und deshalb auch die Qualität des Mahlgutes nicht dem Optimum entsprechen soll. Die Pharos hingegen schnitt in mehreren Tests immer am Besten ab.

    Auf die Transportfähigkeit der Mühle lege ich erstmal keinen Wert, da ich bereits im Besitz einer Hario Mini Mill bin was in Kombination mit der Bialetti für Reisen erstmal ausreichend für mich wäre.

    Von daher wäre die Pharos durchaus eine Überlegung wert.
    Jedoch ist sie zur Zeit nicht verfügbar und ich weiß auch nicht ob es mir das Handling wert wäre.

    Edith: Falschaussage bezüglich des gleichen Mahlwerks bei Lido 2 und Pharos wurde gelöscht. Es werden bei den Mühlen ausdrücklich 2 verschiedene Mahlwerke verwendet. (siehe Beitrag von S. Bresseau weiter unten - Sorry und Danke fürs korrigieren)
     
  14. #14 S.Bresseau, 27.01.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.992
    Zustimmungen:
    6.881
    wo steht das?
    das Mahlwerk der Pharos ist ein 68er, das der Lido ein 38er.
     
  15. #15 Marc Miller, 27.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Da ich in Österreich wohne muss ich 20% Einfuhrsteuer. bezahlen. Des weiter kommt man auf 1% Zuschlag wegen der Bezahlung mit PayPal was ja als einzige Methode akzeptiert wird.
    Wären dann bei der Mini:

    360$+80$ = 440$
    Danach kommt der Zoll mit 3,7 Prozent für Österreich solange das Haushaltsgerät keine Edelmetalle enthält:
    440 * 1,037 = 456,28$
    Jetzt die 20% Einfuhrsteuer:
    456,28 * 1,2 = 547,54$

    Beim Wechselkurs von heute (Di. 27. Jänner 2015, 15:23 Uhr) entspräche dies laut Google 383,79€.
    Die Österreichische Post verrechnet für die Zollabwicklung noch 10€ zusätzlich, das heisst:

    Gesamtpreis : 393,79€

    (Info laut telefonischer Auskunft beim Zoll Österreich)
     
  16. #16 domimü, 27.01.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.462
    Zustimmungen:
    3.683
    Plan was für die Währungskonvertierung ein; das ließ sich PayPal damals von mir extra mit ein paar Prozent vergüten. Ich würde auch den Grind Transfer Adapter empfehlen, er erleichtert das Umfüllen vom Auffangbehälter in den Siebträger doch sehr.
     
  17. #17 Marc Miller, 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Ok super danke, das werd ich mir noch mal ansehen ;)
    Ich hab ein 52mm Sieb, hilft mir das der grind transfer adapter?
    Das mit Pay Pal seh ich mir genauer an, auf jeden Fall stand für eine Überweisung nach Australien etwas von 1% Abgabe wenn man mit Guthaben kauft und 7,5%+Fixsatz wenn man mir Kreditkarte bezahlt.
     
  18. #18 dolce vita, 27.01.2015
    dolce vita

    dolce vita Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2013
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    256
  19. #19 domimü, 27.01.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.462
    Zustimmungen:
    3.683
    Der ist für das Sieb nur ein Deckel mit mittiger Einfüllöffnung, der über das Sieb gestülpt wird. Das Sieb darf 70mm groß sein (Außendurchmesser Rand). Die Öffnung selbst ist mittig platziert, bei sehr kleinen Sieben (z.B. Ponte Vecchio, Innendurchmesser 45mm) muss man dann den Adapter selber so weit in die Mitte rücken, dass der komplette Siebrand abgedeckt wird - sonst würde durch de Öffnung etwas am Sieb vorbei herausfallen. Bei 52mm Innendurchmesser ist das nicht nötig.
    Genauer, sobald Außenradius zuzüglich Innenradius größer als 55 mm ist.
    Das klingt wahrscheinlich so, als ob man 5 Hände brauchen könnte, ist aber nur so kompliziert zu beschreiben. Der Auffangbehälter und Adapter bilden ja eine Einheit, mit etwas Übung und Konzentration schafft man das Umfüllen auch mit einer Hand.
    Was ich meinte, ist die zusätzliche Wechselkursgebühr, welche PayPal für die Überweisung in Fremdwährung verlangt, das sind derzeit aus Deutschland lt. Anhang 1 Nr.3 für Australien 4%.
    https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full#8
     
    Marc Miller gefällt das.
  20. #20 Marc Miller, 27.01.2015
    Marc Miller

    Marc Miller Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    319
    Alles gerechnet mit der Auffanghilfe gesamt mit allen Scherzen des österreichischen Gesetzen sinds unterm Strich 435,98€
    Na dann mach ma uns mal ans bestellen :)

    Marc
     
    S.Bresseau gefällt das.
Thema:

Handmühle bis max. 450€ gesucht

Die Seite wird geladen...

Handmühle bis max. 450€ gesucht - Ähnliche Themen

  1. Wasserkocher gesucht

    Wasserkocher gesucht: Hallo ihr Lieben, bin auf der Suche nach einem neuen Wasserkocher mit Temperatursteuerung und Gooseneck vornehmlich für meinen V60....
  2. Mittelklasse Siebträger gesucht

    Mittelklasse Siebträger gesucht: Hallo zusammen, unser Kaffeevollautomat ist kaputt gegangen, da ich mittlerweile lieber Filterkaffee trinke wollte ich mich mehr über Siebträger...
  3. [Erledigt] Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee

    Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee: Hallo zusammen, ich suche eine Handmühle in der Kategorie Commandante, falls sich jemand von seiner trennen möchte. Gerneauch andere hochwertige...
  4. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  5. [Zubehör] Eureka Mignon MCI Hopper gesucht

    Eureka Mignon MCI Hopper gesucht: Hallo Leute, hat jemand von euch zufällig noch einen Mignon MCI Hopper bei auch zuhause rumliegen, den er gerne loswerden möchte? Freue mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden