Handmühle für Espresso (Kinu, Feld oder was anderes?)

Diskutiere Handmühle für Espresso (Kinu, Feld oder was anderes?) im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin zusammen, nach einiger Zeit mitlesen und recherchieren habe ich einen hoffentlich ganz ordentlichen Plan erstellt :D Aktuelle koche ich...

Schlagworte:
  1. #1 DocNase, 22.01.2020
    DocNase

    DocNase Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    15
    Moin zusammen,

    nach einiger Zeit mitlesen und recherchieren habe ich einen hoffentlich ganz ordentlichen Plan erstellt :D

    Aktuelle koche ich meinen „Espresso“ mit einer Brikka und Mahle mit meiner Encore Mühle. Mit quijote Black Ape zB ist das Ergebnis auch tatsächlich ganz zufriedenstellend.

    Da ich in der Zukunft gerne einen Siebträger ausprobieren möchte, benötige ich nun zuerst eine passende Mühle.

    Mein Plan ist es vorerst mit einer gebrauchten Quick Mill 0820 oder Silvia anzufangen, um zu „lernen“ worauf es mir ankommt. Ich möchte ungern direkt 1200€ ausgeben, um dann zu merken, dass ich doch lieber einen Zweikreiser möchte, oder das es ein guter Einkreiser auch getan hätte. Ggf ist mir ja auch das ganze Thema zu aufwendig und ich bleibe bei meiner Brikka.

    Bei der Mühle würde ich jedoch gerne längerfristig bei einem Modell bleiben. Um geeignetes Mahlgut auch für ggf spätere höherwertige Maschinen zu mahlen und im Budget zu bleiben, hätte ich an eine ordentliche Handmühle gedacht. Das Ergebnis sollte ja hoffentlich dem Ergebnis einer gleichpreisigen elektrischen überlegen sein.
    Zudem habe ich ein arges Platzproblem und eine recht geringe Bezugsmenge (2x täglich einen Doppio, am Wochenende etwas mehr... meine Mokkamaster soll weiterhin von der Encore gefüttert werden)

    Ich hoffe ihr könnt mir soweit folgen :)
    Feedback zum Plan gerne erwünscht.

    Nach einiger Suche im Forum bin ich bei folgenden zwei Mühlen hängen geblieben:

    -Kinu m47 Phönix
    -Feld47

    Bin ich auf dem richtigen Weg? Gibt es ggf. gute Alternativen?

    Wichtig ist mir ein gutes Mahlergebnis, sowie eine ordentliche langlebige Verarbeitung. Größe, Gewicht etc. ist mir relativ egal.

    beste Grüße
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.038
    Zustimmungen:
    11.648
    Bist mit den beiden Modellen auf dem richtigen Weg, das wäre auch meine Wahl.
    Alternativen gibt es einige und jeder hat so seine Vorlieben. z.B. Lido, die aktuelle Angebotsschwemme aus China,...
     
  3. #3 wienermischung, 22.01.2020
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    158
    Ich sage mal ganz salopp die Kinu, obwohl ich keiner deiner beiden Mühlen besitze. Aber sie wird hier öfters erwähnt, und ist auch die go to handmühle, wenn es um reine Espressozubereitung geht.

    Deine Überlegung mit der Maschine finde ich gut. Bin selber mit einer Silvia eingestiegen, die ein ito Modul eingebaut hatte. Absolut geiles Teil. Eine Silvia bekommst du gebraucht günstig und wenn du es dir zutraust, kannst du es auch selber einbauen. Ich habe es hier im Forum erstanden. Ne handmühle habe ich übrigens auch von hier. Comandante ironheart.
     
  4. #4 lomolta, 22.01.2020
    lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    72
    Die Mühlen von 1ZPresso könntest du dir noch anschauen. Gibt eigene Modelle für Espresso oder welche, die dazu noch für Filter geeignet sind. Gibt einen guten Thread mit vielen Erfahrungsberichten dazu. Besitze selbst eine und bin von der Verarbeitungs- und Mahlgutqualität für Espresso sehr zufrieden.
     
  5. #5 pavonist, 22.01.2020
    pavonist

    pavonist Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    123
    Go for it.

    Ich habe selbst die Kinu Phoenix und bin zufrieden, die Feld 47 hatte ich auch auf dem Schirm. Die nehmen sich wohl nix.
    Alternativ gibt es noch die Apollo, das war mein dritter Kandidat.
    Apollo manual hand grinder
     
  6. #6 DocNase, 22.01.2020
    DocNase

    DocNase Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    15
    Vielen Dank für eure Hilfe.

    die Apollo, 1ZPresso und Lido schaue ich mir mal an.
    Lohnt bei der Kinu der Aufpreis zur Simplicity?
    Sind ja nochmal 80€ mehr. 280€ für eine Handmühle ist schon eine Ansage.
     
  7. #7 ChupaChups, 22.01.2020
    ChupaChups

    ChupaChups Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    64
    Falsch machen tust du mit keiner der genannten Kandidaten was. Solltest du ggf. auch mal Richtung Filter gehen, würde ich die Comandante (optional mit RedClix) noch mit in die engere Auswahl nehmen. Hoffman hat einen - wie ich finde - recht informativen Beitrag auf seinem YouTube Kanal zu einigen hochwertigen Handmühlen gemacht.

    Als gute, günstige EK mit PID werfe ich noch die Lelit PL41TEM ins Rennen.
     
  8. #8 pavonist, 22.01.2020
    pavonist

    pavonist Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    123
    Schwer zu sagen.

    Die anderen bekommen das ja auch ohne die Konusgeschichte hin.
    Kann sein, dass diese Zentrierung via Konus mehr Alleinstellungsmerkmal als echter Vorteil ist?! Ich habe auch nix gegen Kunststoff, wenn gut gemacht.
    Das waren so meine Überlegungen, aber einen echten Vergleich oder Langzeiterfahrungen habe ich nicht.
    Andererseits sind 80 EUR Aufpreis dafür auch nicht frech, wenn Du an den Features Freude hast.

    Wenn Du die Simplicity bestellst kannst Du Daumenstopper UND Gummiband haben. Ob man's braucht?
     
  9. #9 S.Bresseau, 22.01.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.453
    Zustimmungen:
    6.328
    Dafür gibt es meines Wissens keine Belege.

    Eine Kinu M47 und eine BB005 haben erst mal sehr ähnliche btw ähnlich dimensionierte Mahlsteine.

    Ich glaube vielmehr, dass durch die wechselnde radiale Belastung beim manuellen Kurbeln eventuell vorhandenes Spiel viel stärker zum Tragen kommt als bei einem zentralen, gleichmäßigen elektrischen Antrieb. So war es bei meiner alten Gesto, die ich auch elektrisch betrieben habe. Das Mahlgut hat sich unterschieden.

    Handmühlen haben "nur" den Vorteil, totraumfrei und kompakt zu sein. Die Einstellbarkeit der meisten Handmühlen hingegen, ohne Skala, mit viel zu groben Klicks und Zählerei, ist ein Anachronismus und eine Zumutung. Aber das darf man hier nicht laut sagen :) Ausnahmen sind die MbK und Kimu.

    Zur Maschine: Im Marktplatz gibt es derzeit zwei der interessantesten Einsteigermodelle, eine Lelit PL41 plus T und eine QM Silvano, beide wohl kaum genutzt, und vor allem mit PID Steuerung, die ich sehr empfehlenswert finde.
     
  10. #10 quick-lu, 22.01.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.661
    Zustimmungen:
    8.287
    Ich habe aktuell zwei Handmühlen, beide gerastert, allerdings ausreichend fein.
    Die eine hat eine Skala und ist von oben einzustellen, die andere hat keine und muss "blind" von unten justiert werden.
    Beides ist ohne Probleme machbar,
    Ich verwende immer die Einstellung des vorangegangenen Bezugs, bewerte diesen und passe gegebenenfalls an, das sind dann, wenn überhaupt, i.d.R. ein-zwei Klicks.
    Aber da gehen die Meinungen natürlich auseinander, da hat jeder seine Vorlieben.


    Wenn ich das Mahlgut aus diesen beiden Handmühlen mit div. elektrischen vergleiche, dann gibt es keinen signifikanten Unterschied, meine beiden habe aber auch recht wenig Achsenspiel.
    Die beiden MbK, vor allem die Aergrind aber auch die Feldgrind, waren da lockerer, wenngleich nicht so sehr, dass es problematisch gewesen wäre.
    Das liegt m.E. vor allem daran, dass die Lagerung weniger weit auseinander liegt.
    Die Feldgrind war meine erste Handmühle, die hatte eine Skala und war stufenlos. Die Mahlgradverstellung fand ich im Vergleich aber wenig feinfühlig.
    Die neuen Feldgrind (Feld2) sind mittlerweile modifiziert, hierzu kann ich nichts sagen. Auf den wenigen Bilder, wo man ins Innere sehen kann, meine ich aber zu erkennen, dass sich bei der Lagerung wenig geändert hat.
     
    reblaus gefällt das.
  11. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    834
    :) Die feld2 ist inzwischen "die alte", die Feld 47 ist die Nachfolgerin, sieht aber so aus, als hätte sich nicht viel geändert.
    Ich fürde auf eine gebrauchte feld1 oder feld2 schielen.
     
  12. trezzi

    trezzi Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    96
    Wäre auch meine Empfehlung...Hab eine Aergrind aus dem Marktplatz hier für 70€ ergattert, macht sowohl in der La Pavoni als auch bei meinem E61 Chrombomber Zweikreiser und auch noch bei meiner Chemex eine sehr gute Figur :) Nur um dich noch etwas mehr zu verwirren :D
     
  13. #13 DocNase, 22.01.2020
    DocNase

    DocNase Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2020
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    15
    Erst einmal danke für eure Hilfe.

    Anfängerfrage, da ich noch nie eine Handmühle hatte: was bringt eine Zentrierung per Konus wie bei der simplicity?

    die commandante ist eigentlich raus, da ich tatsächlich nur eine Mühle für Espresso suche. Da ich täglich rund 65 Gramm für Filterkaffee benötige, wird das weiterhin per Elektromühle gemahlen.
     
  14. #14 pavonist, 23.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2020
    pavonist

    pavonist Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    123
    Da gilt es zum Einen zuklären: Wie wichtig und erwünscht ist ein möglichst homogenes Mahlgut für Espresso mit dunklen Bohnen?
    Ich denke, dass man es nicht zu homogen haben möchte. Aber man möchte auch nicht zuviel Kleinstgeraspeltes und es sollte reproduzierbar sein.

    Wie gross ist der Einfluss einer guten Zentrierung bei einer Konushandmühle auf das Mahlgut?
    Kann ich nicht sagen. Einfluss ist da, was aber "gut genug" ist und wie gross dieser ist?!

    Wie genau ist die Lagerung bei den teuren Kinus gemacht, verbessert das wirklich die Zentrierung?
    Da bräuchte man Bilder vom Innenleben.
    Ich habe in dem sehr langen Faden über die Kinus mal Bilder vom Innenleben der Phoenix gezeigt: Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen
    Da würde deine Frage besser reinpassen. Es hat dort vermutlich auch mal jemand Bilder der Ur-Kinu gezeigt, finde ich auf die Schnelle aber nicht.
    Dann könnte man sich ein Bild machen, ob der Morsekegel für die Zentrierung wirklich was bringt.

    Edit: ich habe die Frage nach dem Innenleben der teureren Kinus mal hier gestellt:
    Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

    Meine Einschätzung: mit Phoenix, Apollo, Feld47, Izpresso (alle ohne Morsekegel) kommst du auf ein sehr hohes Niveau, dass dich den Morsekel nicht vermissen lassen wird.
     
    DocNase und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Handmühle für Espresso (Kinu, Feld oder was anderes?)

Die Seite wird geladen...

Handmühle für Espresso (Kinu, Feld oder was anderes?) - Ähnliche Themen

  1. espresso läuft zu schnell durch - trotz feinstem mahlgrad

    espresso läuft zu schnell durch - trotz feinstem mahlgrad: hallo! ich bin neu in der siebträgerwelt und etwas am verzweifeln o_O:) bei meinen ersten espressovesuchen kommen 40g in 12 Sekunden raus... an...
  2. [Verkaufe] Porlex Mini Handmühle

    Porlex Mini Handmühle: Verkaufe eine gebrauchte Porlex Mini, wurde gereinigt. Preislich dachte ich an 20€ inkl. Versand, oder macht mir einen Preisvorschlag. Ich benutze...
  3. Mit einer Mühle Kaffee und Espresso mahlen

    Mit einer Mühle Kaffee und Espresso mahlen: Hallo zusammen, Ich nutze momentan für meine Siebträgermaschine (Lelit PL41EM) eine Graef CM800 um den Espresso zu mahlen. Ich wiege die...
  4. [Mühlen] Verkaufe Porlex Mini Kaffee-Handmühle

    Verkaufe Porlex Mini Kaffee-Handmühle: Hallo zusammen ich verkaufe meine kleine kleine Porlex Mini Handmühle. Grund dafür ist dass ich mir nun die Commandante angeschaft habe. Die...
  5. Espresso - Alaaf und Helau

    Espresso - Alaaf und Helau: Liebe aktive Karnevalisten! Aus Interesse frage ich mal wie der Espressokonsum in der tollen Zeit ist. Mehr oder weniger, oder zu anderen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden