Handmühle für Espresso

Diskutiere Handmühle für Espresso im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich möchte mir demnächst eine Handmühle zulegen. Diese soll ausschließlich für Espressi verwendet werden, die ich mir dann primär aus...

  1. fr3sh

    fr3sh Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    ich möchte mir demnächst eine Handmühle zulegen.
    Diese soll ausschließlich für Espressi verwendet werden, die ich mir dann primär aus einer Flair Espresso (im Büro) bzw. aus der Siebträgermaschine (daheim) rauslasse.
    Das Szenario für den Siebträger wäre dann ganz klar: Neue Bohne soll ausprobiert werden.
    Über die Röstung des Kaffees kann ich nur sagen dass ich aktuell eher dunkel bevorzuge, aber gerne auch mal helle probiere.

    In der engeren Auswahl steht:
    • Comandante C40 NB (Ironheart wird wohl erst ab Herbst wieder produziert...)
    • Kinu M47 Traveler
    • Kinu M47
    • ... ?
    Was meint Ihr?

    VG
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.513
    Zustimmungen:
    7.082
    Kinu oder Feldgrind/Feld47. Die Comandante ist eine super Mühle, hat ihre Stärken aber eher bei Brühkaffee.
     
    plärre gefällt das.
  3. #3 braindumped, 17.05.2019
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    500
    Welche Bohnen sollen denn rein?
    Falls es keine fruchtbetonten sind, sondern eher klassisch: schließe ich mich cbr-ps an. Auch die Aergrind würde gehen.

    Wenn du aber gerne helles und damit fruchtiges trinken willst, taugt die Nitroblade auch für Espresso (und gerade in Verbindung mit der Flair, weils da nicht so furchtbar genau auf den Klick/Mahlgrad ankommt). Für daheim erleichtern dann RedClix das Leben
     
    plärre und cbr-ps gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.513
    Zustimmungen:
    7.082
    Stimmt, das übersehe ich als dunkel Trinker immer gern:oops:
     
  5. #5 animus128, 17.05.2019
    animus128

    animus128 Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    155
    Alternativ könnte man auch noch über die Helor 101/108 oder die Lido E bzw. ET nachdenken. Ich denke, dass sich vom Ergebnis in der Tasse die meisten Mühlen um 200€ rum nicht weltbewegend unterscheiden. Viel wichtiger ist da usability und das ist etwas sehr persönliches. Falsch machen tust du aber mit allen angesprochenen Mühlen nichts.
     
    brewno gefällt das.
  6. fr3sh

    fr3sh Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    5
    Wow - vielen Dank für Eure Tipps!
    Ich bin auch eher dunkel Trinker.
    Die Feld47 scheint derzeit eher schwierig zu bekommen zu sein.
    Aber hey - erleichtert die Entscheidung...
    Dann wird es die Kinu M47 Traveler. Ich denke den Aufpreis für die M47 spare ich mir - das Ergebnis und die UX beim Mahlen werden ähnlich sein.

    Nochmals vielen Dank an alle!!

    VG
     
    Schwarz wie die Seele gefällt das.
  7. #7 braindumped, 17.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2019
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    500
    die M47 ist super und sauschnell (also beide M47) und an der Traveler nervt eigentlich nur der Plasik-Becher (dafür nerven keine Magnete ;)).
    Im Faden drüben gibts noch nen Hinweis zum Pimpen mit nem Gummiring zum besseren Stand/Abklopfen Kinu M47 Traveller
     
  8. chetik

    chetik Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Es lohnt sich vielleicht beide Versionen zu bestellen, sie einem haptischem Vergleich (ohne Benutzung - sonst nutzt man das Fernabsatzgesetz m.M.n. aus!) zu unterziehen und erst dann endgültig zwischen den beiden Versionen zu entscheiden. Es scheint jedenfalls so, als sei der Preis aktuell bei dieser Entscheidung dein einziges Kriterium.
     
  9. #9 wienermischung, 17.05.2019
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    24
    Sprach etwas gegen die Kinu M68, ausser der Preis?
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.513
    Zustimmungen:
    7.082
    Reicht das nicht? In der Größenordnung würde ich mir dann auf jedem Fall auch die LIVI anschauen.
     
    Ajescha gefällt das.
  11. #11 wienermischung, 17.05.2019
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    24
    Reicht natürlich. Höre mir aber gern die Beweggründe an, falls was anderes als der Preis den Aschlag gab. Lerne gern dazu :)
     
  12. #12 Wrestler, 17.05.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    1.179
    Die mobile Nutzung ist hier vermutlich das Argument für eine handmühle im Taschen Format.
    Die m68 steht eher für eine "stationäre" Nutzung.
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.513
    Zustimmungen:
    7.082
    Ich habe sie zur Markteinführung zu 60% des heutigen Preises gekauft, das fand ich noch ok.
    Schnell und verhältnismässig leicht zu Kurbeln, Mahlgut für dunklen Espresso sehr gut.
    Mässig standfest und für meinen Geschmach jetzt zu teuer, da würde ich wohl den Aufpreis für die LIVI zahlen.
    Bedingt mobil, ist für mich aber kein Thema, habe ja noch eine Comandante;)
     
    wienermischung gefällt das.
  14. oelsi

    oelsi Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    16
    Ich habe die M47 Traveler selber seit ein paar Monaten, neben der Comandante Nitroblade, und würde mir die Traveler nicht mehr kaufen, da die vom Handling her ziemlich nervt. Da ist einmal die sich dauernd selbstständig lockernde Mahlgradverstellschraube, egal, wie fest man die anknallt. Dann der windige Mahlgutbehälter mit seiner dünnen Silikondichtung, die dafür sorgt, dass man den Behälter kaum abziehen kann, bzw. er sich beim Abziehen dann schlagartig löst. Der erste Dichtring ist bei mir auch schon gerissen, ein zweiter liegt wenigstens der Packung bei. Scheint mir auch kein Ersatzteil zu sein, das man mal eben im Laden um die Ecke bekommt. Der Boden des Mahlgutbehälters ist übrigens nur geklipst und löst sich ebenfalls gerne mal, wenn man mit dem Behälter hantiert - Resultat kannst Du Dir vorstellen. Das Mahlen erfordert reichlich Kraftaufwand, zumindest im Vergleich zu meiner Comandante, wo das recht mühelos geht. Und als i-Tüpfelchen ist da noch der Plastikring/-trichter am oberen Tubusrand, der sich ebenfalls gerne mal löst.
     
  15. fr3sh

    fr3sh Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    5
    Hallo @oelsi,

    vielen Dank für die Infos.
    Bei Deiner Beschreibung klingt das nach wesentlichen Problemen die sich unmittelbar bemerkbar machen.
    Das Thema mit der sich lösenden Mahlgradverstellschraube habe ich einige Male gelesen meine ich, und jedes Mal wurde den Betroffenen dazu geraten die Schraube ordentlich fest zu ziehen. Aber wenn auch das bei Dir nichts bringt, dann ist das meines Erachtens ein Mangel der echt nervig werden kann.
    Ich dachte die Lösung mit der Dichtung wäre - im Vergleich zur Magnetlösung - sicherer und besser durch eigene Hand wartbar.
    Bei der M47 finde ich die Magnet-Lösung zwar stylish, aber ich meine ich hätte da auch gesehen dass die Magnete auch mal rausgebrochen sind, bzw. dass der Behälter dann auch leichter abfallen kann wenn mal mehr Mahlgut drin ist. Außerdem gab es wohl noch den Fall dass die kleine Plastiknase für besseren Grip mit der Zeit nicht mehr direkt an der Mühle anliegt (verbogen!?).
    Wofür verwendest Du aktuell Deine beiden Mühlen?
     
  16. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    24
    Die M47 Trav. ist erst wieder im Sept. lieferbar. Auf der Messe in Berlin Anfang Juni soll eine neue Handmühle von Kinu vorgestellt werden. :)
    Gerüchteweise mit Preis unter EUR 300, also zwischen M47 und M47 T.
     
    fr3sh und braindumped gefällt das.
  17. #17 Graphefruit, 17.05.2019
    Graphefruit

    Graphefruit Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    122
    Das war bei dem alten Model so. Die 11 Magnetvariante hat noch keine Opfer gehabt ;)
     
  18. fr3sh

    fr3sh Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    5
    Hi @Blubb,

    das ist eine interessante Info - die paar Tage warte ich vielleicht dann doch noch ab :)

    Vielen Dank
     
  19. #19 oelsi, 18.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2019
    oelsi

    oelsi Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    16
    Also bei mir hilft ordentlich festziehen nicht - nach ein, zwei Mahlvorgängen hat sich der Mahlgrad trotzdem von alleine verstellt. Ob ein Magnetdeckel Vor- oder Nachteile hat kann ich mangels Vergleichsmöglichkeit leider nicht beurteilen, aber wie man es richtig macht zeigt die Comandante - ein solider, leicht zu beschaffender Glasbehälter mit einem simplen Gewinde. Leicht zu öffnen, leicht zu verschliessen, hält einfach.
    Allerdings, und das könnte für Dich ja den Ausschlag geben, liefert die Mühle wenigstens in ihrer Kernkompetenz ab: Brauchbares Mahlgut erzeugen. Ich verwende die M47 Traveler neben der elektrischen Mühle mit dem Alltagskaffee zum Ausprobieren neuer Sorten und für den gelegentlichen Spezialtätenkaffee. Die Comandante nutze ich im Büro für meine Bialetti.

    EDIT: Was ich in meiner Auflistung von Nerv-Faktoren noch vergessen habe: Das Einfüllen der Bohnen. Die Öffnung ist recht klein, die Kurbel mit ihrem Lager ist im Weg. Da gehen beim Einfüllen regelmäßig Bohnen daneben, was bei der Comandante nicht passiert, da man die Kurbel abziehen kann und der Glasbehälter auf die obere Öffnung passt.

    IMG_0198.jpg IMG_0199.jpg IMG_0200.jpg IMG_0201.jpg
     
    fr3sh gefällt das.
  20. fr3sh

    fr3sh Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    5
    Hallo @oelsi,

    danke für die Fotos. Der M47 Traveler zerlegt sich also gerne mal selbst.
    Sooo günstig ist die Mühle dann doch nicht als dass man darüber hinweg sehen kann finde ich - auch wenn das Mahlergebnis dann stimmt.
    An sich würde ich ja sagen dass ich auf Nummer sicher gehen könnte und mir die M47 Mühle hole.
    Aber auch wenn da die drumrum verbauten Komponenten wertiger sind, könnte ich mir vorstellen dass das Problem mit der unbeabsichtigten Mahlgradverstellung auch dort besteht. Na mal sehen was Kinu nächsten Monat noch vorstellt.
    Aber was immer es ist - viele Erfahrungsberichte wird es für Produkt X noch nicht geben :)
    Gespannt bin ich trotzdem...
     
Thema:

Handmühle für Espresso

Die Seite wird geladen...

Handmühle für Espresso - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Biete Bacchi Espresso

    Biete Bacchi Espresso: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ich biete hier meine kürzlich hier im Forum erworbene Bacchi Espresso wieder zum kauf an. Gekauft hatte ich sie, um...
  2. [Maschinen] Flair Espresso Maker

    Flair Espresso Maker: Moin, ich suche für Campingausflüge und Urlaube einen Flair Espresso Maker, aufgrund des Preises gerne Classic. Falls jemand seinen abgeben würde,...
  3. Vibiemme Domobar Inox - Espresso sprudelt nach Wechel von Siebträger Dichtung

    Vibiemme Domobar Inox - Espresso sprudelt nach Wechel von Siebträger Dichtung: Hi, ich habe ein kleine Problem mit meiner Vibiemme Domobar Inox. Ich habe die DSiebträgerdichtung gewechselt. Vorher war eine sehr harte verbaut...
  4. [Maschinen] Suche Flair Espresso Maker

    Suche Flair Espresso Maker: Moin liebes Kaffeenetz! Ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten, gut gepflegten Flair Espresso (Classic oder Pro erstmal egal, würde die Pro...
  5. Einsteigermühle - Upgrade von CM800

    Einsteigermühle - Upgrade von CM800: Hallo Zusammen, ich habe mir im letzten Jahr ein Espresso-Einsteigerpaket aus einer Isomac Giada und als Mühle die CM800, beides gebraucht,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden