Handmühle für Frenchpress und Espresso

Diskutiere Handmühle für Frenchpress und Espresso im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich bin erst vor kurzem unter die Kaffee Liebhaber gegangen, und ist es langsam an der Zeit, mir eine eigene Mühle zuzulegen. Aus Platz...

  1. #1 Freitagvormittag, 14.09.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.09.2009
    Freitagvormittag

    Freitagvormittag Gast

    Hallo,

    ich bin erst vor kurzem unter die Kaffee Liebhaber gegangen, und ist es langsam an der Zeit, mir eine eigene Mühle zuzulegen.

    Aus Platz und Kostengründen möchte ich mir gerne ein Handmühle kaufen. Ich trinke meine Kaffee aus der Frechpress sowie aus der Espressomaschine (ein Geschenk, die Firma traue ich mich hier gar nicht erst zu erwähnen) etwa zu gleichen Anteilen, also 1 Kanne und 1-2 Espresso pro Tag.

    Jetzt zur eigentlichen Frage: Könnt ihr mir eine Handmühle empfehlen, die beides kann? Und an der man beide Einstellungen in etwa reproduzieren kann? Oder sollte ich meine Illusionen gleich aufgeben und mir eine elektrische kaufen? Für unter 100 Euro?

    Habe dieses Thema
    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/30792-kaffeem-hle-f-r-french-press-karlsbader-kanne.html
    gelesen, aber hier werden wieder ausschließlich elektrische Mühlen empfohlen.

    Spiele auch mit dem Gedanken, mir die Zassenhaus Mühle für Unterwegs zuzulegen.
    Yatego - Zassenhaus Kaffeemhle Lima 18/10 Edelstahl
    (neuer Link)
    Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

    Vielen Dank für eure Antworten

    Der Tobi
     
  2. #2 Bonsai-Brummi, 14.09.2009
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    943
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Hallo, Tobi,

    und erstmal willkommen an Board :-D

    Dein zweiter Link funzt nicht - Du meinst vermutlich die Z. Havanna.

    Schönes Stück - und bestens fürs ganz grobe (French Press!) und Feinstaub geeignet :) Dazwischen allerdings ist die Einstellung etwas "fummelig" und nicht sonderlich stabil... :-(

    Kein weltbewegendes Problem freilich: Fürs Herdkännchen dreh' ich die Schraube ganz 'rein und dann gefühlte (!) 30° zurück - einen Mahlgang hält das :cool:

    lg
    c.s.
     
  3. muskat

    muskat Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Hallo Tobi!

    Vielleicht erhältst Du noch einen Tipp, der Deine Frage besser beantwortet, aber aus meiner eigenen Erfahrung muß ich Dir zu zwei Mühlen raten. Ständig mit einer Mühle zwischen den beiden Mahlungen zu wechseln wäre mir auf Dauer zu umständlich.

    Wenn Du für FP eine gebrauchte Mühle - die muß gar nicht espressotauglich sein - ersteigerst, stehen Kosten und gewonnener Komfort mMn in ausgzeichnetem Verhältnis.

    Grüße
    Reinhard
     
  4. #4 Freitagvormittag, 16.09.2009
    Freitagvormittag

    Freitagvormittag Gast

    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Erstmal danke an euch beide für die Antworten.

    @Bonsai, ich meinte eigentlich die Lima, aber das Prinzip is das gleiche wie bei der Havanna. Wieviel Kaffee kann man mit dieser Mühle mit einem mal malen? Für die Presse brauche ich ja etwa 30g, wie oft muss ich da nachfüllen?

    @Muskat, diese Antwort habe ich befürchtet :) Bin grade auf der Suche bei ebay, mal sehen obs ne gebrauchte für die Presse oder ne neue für Espresso wird. Und dann werd ich erstmal probieren wie ich mit einer klar komme und dann evtl. doch nochmal zuschlagen...

    Gruß Tobi
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    936
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    für die FP würde ich eine gebraucht, elektrische kaufen.. kann auch die petra oder wie die alle heißen sein. oder ne tchibo mühle gebraucht oder kauf dir ne alte mahlwerk, ach nee, die ist ja zu groß...
     
  6. #6 Bonsai-Brummi, 16.09.2009
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    943
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Ganz unter uns: Keine Ahnung... :oops:

    Aber 30g am Stück ist mit so einem runden Apparat zu mahlen ist IMHO nicht wirklich ein Vergnügen - die ~12g-Füllung für eine 2er-Moka Express droht bisweilen schon in Arbeit auszuarten... :roll:

    Das ginge wohl mit einer klassischen Handmühle à la Z.Santiago besser - die allerdings (meine jedenfalls) kann schlicht nicht grob genug mahlen; die "gröbste" Einstellung ist gerade noch herdkochertauglich.:-(

    Insofern würd' ich mit @RolfG. zu einer elektrischen raten ;-)

    lg
    c.s.
     
  7. #7 Scherzchen, 16.09.2009
    Scherzchen

    Scherzchen Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    servus.
    ich mache es zur zeit (noch) genauso:
    ich benutze meine zassenhaus 151 (die heutige brasilia) für meine espressomaschine, bei bedarf auch für meine french press. das hin und herstellen der schraube für die unterschiedlichen mahlgradanforderungen ist kein problem, und ich finde immer wieder die richtige einstellung (markierung an der schraubenoberseite).

    allerdings habe ich mir aus bequemlichkeitsgründen eine elektrische mühle bestellt (ECM casa), da das mahlen per hand doch deutlich länger dauert (bohnen abmessen, einfüllen, mahlen-mahlen-mahlen, in siebträger umfüllen,...).

    ...änder aber nix an der tatsache, dass eine zassenhaus wunderbar für beides geeignet ist. kostenpunkt 54 €.

    gruß
    scherzchen
     
  8. iwan

    iwan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Die Zassenhausmühlen eignen sich alle super für Beides!

    Ich habe ne Brasilia, San Jose und La Paz.

    Eine ist für French Press eingestellt, eine für Espresso und eine ist zum experimentieren und mehr zum anschauen da. :cool:

    Besonders für Espresso ist jeder Millimeter den man an der Stellschraube dreht eine Veränderung. Ich hab nach kurzem experimentieren auf mein Espressomittelmaß eingestellt und genau in meine Blickrichtung (sagen wir auf 6Uhr) eine Markierung gemacht. Von der Stelle aus kann ich dann immer mal nach Bedarf n paar mm nach fein oder grob einstellen. Je nachdem welcher Kaffee genommen wird usw. Und so sieht man auch ob es sich ein wenig verstellt.

    Für French Press brauch es nicht unbedingt ne Markierung. Eine brauchbare Grob-Einstellung ist schnell gefunden und ein verrutschen von nem mm ist im Geschmack kaum zu merken.

    Bei nur einer Mühle ists etwas umständlicher mit dem hin und herstellen. Aber das ist eigentlich kaum ein Problem wenn man seine Einstellungen kennt bzw. markiert.
     
  9. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    936
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    also mal ehrlich... 40 gr. kaffee für die FP durch ne handmühle... na ja, wer es mag. :lol:
     
  10. #10 Scherzchen, 16.09.2009
    Scherzchen

    Scherzchen Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    das ist besonders morgens gut:
    bewegung, anstrengung, ausdauertraining,... dann ist der kaffee erstmal ne belohnung für die mühe... :-D:-D
     
  11. iwan

    iwan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    40g für French Press bekomm ich fast so schnell gemahlen wie 9g Espressomahlung!!! Und der Widerstand ist geringer - lässt sich angenehmer kurbeln.

    Und stimmt: Man belohnt sich für die Mühe mit dieser Mühle!
     
  12. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    936
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    wer den espresso/FP-kaffee als belohnung sieht, dem ist nicht zu helfen... ich trinke ihn, des genusses wegen, der mir aber gehörig verleidet wird, wenn ich vorher nen kraftakt ausüben muss.. aber jede(r) soll selbst entscheiden...

    warum haben wir eigentlich keine kurbel mehr am auto und startet ihn damit?? die belohnung wäre, das man damit fahren kann....:lol:
     
  13. iwan

    iwan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Naja, stolz bin ich danach auch nicht. Es hat aber was nostalgisches, fast beruhigendes.
    Ansonsten sehe ich das genauso: Der Genuss steht auf jeden Fall im Vordergrund.
    Außerdem sind Handkurbler VIEL leiser als elektrische Mühlen. Vorteil wenn man um 5Uhr vor der Arbeit die Nachbarn nicht wecken möchte.
    Als Kraftakt würde ich das nicht bezeichnen. Selbst in der Sommerhitze in der Dachgeschosswohnung bin ich nicht ins Schitzen gekommen.
    Aber irgendwann kommt sicher noch ne elektrische ins Haus kommen- man muss ja wenigestens etwas mit der Zeit gehen.
     
  14. #14 Freitagvormittag, 17.09.2009
    Freitagvormittag

    Freitagvormittag Gast

    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Hallo,

    ich möchte mich erstmal für die vielen Antworten und Anregungen bedanken.

    Ich habe mir jetzt erstmal eine gebrauchte Zassenhaus ersteigert, um zu sehen, ob und wie ich damit klar komme. Und wie ich meine Freundin dazu bringen kann, dass sie sich ihren morgendlichen Kaffee (sie steht vor mir auf) selber mahlt. ;-)

    Ansonsten liebäugle ich mit einer Santiago, aber erst, wenn ich mit der gebrauchten etwas Erfahrungen gesammelt habe. (Vielleicht möchte ja jemand von euch eine loswerden :-D)

    Ich würde den Kaffee nicht als Belohnung für das Kurbeln betrachten, aber vor allem durch das von Hand mahlen bekommt das Ganze für mich etwas Zeremonielles. :)

    Liebe Grüße
    Tobi
     
  15. Cyb.

    Cyb. Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Eine Frage zu der Santiago habe ich auch noch. Die Mühle gibt es ja in verschiedenen Ausführungen - Espressoschriftzug etc..

    Ist es mit allen Varianten möglich fein genug für Espresso aber auch für FP zu mahlen ?

    Gruß
     
  16. iwan

    iwan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Ich kenne keinen Unterschied bei den zassenhaus-Mühlen. Alle haben eigentlich das gleiche gut für alles funktionierende Mahlwerk.

    Bei FrenchPress-Mahlung gibts zwar etwas Staub, den man dann als ganz feines Kaffeemehl in der Tasse wiederfindet...ist für mich aber kein Problem. Ich finds sogar etwas lecker wenn ich ein klein wenig (wirklich wenig) kaffeesatz mit dem letzten Schluck mit erwische.

    Und man bekommt die Mühlen sicher bis zu fein gestellt. Wird halt immer kraftaufwendiger weil das Mahlwerk irgendwann immer stärker zu schleifen beginnt. Kenne aber bisher niemanden der mit einer zu feinen Einstellung seine Zassenhaus geschrotet hat.

    Die Santiago hat aber ne sehr kleine Schublade. Das kann bei ner großen 50g-1Liter FrenchPress Portion schon ein paar Durchläufe mehr heißen. Da ist meine La Paz am Besten ausgestattet (hat die größte Schublade). Brasilia und San Jose sind genau dazwischen.
     
  17. Cyb.

    Cyb. Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Danke schomal für die antwort, hat mich schon weiter gebracht. Allerdings bin ich jetzt doch etwas verwirrt. Direkt auf der Zassenhausseite gibt es die santiago in zwei Varianten- Espresso und Kaffee:

    Willkommen bei Zassenhaus: Kaffee/Kornmühlen

    Sollten die wirklich identisch sein? Währe doch irgendwie seltsam.

    Welche von den Stantiago-Mühlen würdet ihr empfehlen wenn vorrangig Espresso (Siebträger) aber auch ab und an mal ne FP zubereitet werden soll?

    Gruß
     
  18. iwan

    iwan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    War mir eigentlich immer ziemlich sicher, dass die Mahlwerke eigentlich alle gleich sind. Nach einiger Recherche und diesem hier:

    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/17978-unterschiede-bei-zassenhaus-santiago-modellen.html

    ...bin ich mittlerweile absolut sicher das alles gleich ist. Muss man halt nur aufs Äußere achten und nach Geschmack wählen. In der Funktion kann man keine Fehler machen.

    Das einzige: Die runden Mühlen sind wohl ziemlich schwer festzuhalten. Da ists mit den eckigen einfacher.

    Mir persönlich wäre ne Santiago zu klein. Aber dafür gibts ja zum Glück verschiedene Geschmäcker.
     
  19. Cyb.

    Cyb. Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Super- Tausend dank. dann nehme ich welche billiger zu haben ist.
    Die Espresso habe ich in einem Ladengeschäft schon für 20 € mehr gesehen...

    Gibts ansonsten erfahrungen mit den Z-Mühlen? Kann man die durch die Form vernünftig festhalten?
     
  20. iwan

    iwan Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    AW: Handmühle für Frenchpress und Espresso

    Bei den Z-Mühlen kenne ich mich nicht so aus.

    Festhalten ist da, glaub ich, weniger das Problem.

    Ich weiß nur das sich schon einige über die offene Einfüllöffnung geärgert haben weil dann die Bohnen gerne mal rausspringen. Ist bei den Managua's und den Z's der Fall. Die Geschlossenen, wie auch die Santiago, sind da sauberer.

    Aber schön sind die Z's schon...und auch gar net so teuer...
     
Thema:

Handmühle für Frenchpress und Espresso

Die Seite wird geladen...

Handmühle für Frenchpress und Espresso - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee

    Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee: Hallo zusammen, ich suche eine Handmühle in der Kategorie Commandante, falls sich jemand von seiner trennen möchte. Gerneauch andere hochwertige...
  2. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  3. Alte gaggia Espresso bleibt kalt

    Alte gaggia Espresso bleibt kalt: Ich betreibe im Büro o. g. Maschinchen. Von hier auf jetzt heizt sie nicht mehr. Das grüne Lämpchen leuchtet nicht, Maschine bleibt kalt. Ist es...
  4. Noch ´ne Frage zum Entlüften:

    Noch ´ne Frage zum Entlüften:: Liebe Spezialisten, ich habe seit längerem eine • Domena L ´Espresso Maschine, Einkreis, Siebträger, Heizung nicht separat schaltbar Sie ist...
  5. [Verkaufe] PANAMA GEISHA HONEY MICROLOT FINCA HARTMANN

    PANAMA GEISHA HONEY MICROLOT FINCA HARTMANN: Hallo liebe Kaffee Community Der bei uns beliebte und seltene Gardelli Panama Geisha ist jetzt nur noch limitert verfügbar. Diese Rarität haben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden