Handmühlen? Zu empfehlen?

Diskutiere Handmühlen? Zu empfehlen? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bin am überlegen mir eine Peugeot Handmühle zuzulegen da ich leidenschaftlich gerne mit der Hand mahle. Was gibts dabei zu beachten,...

  1. Max28

    Max28 Gast

    Hallo,

    bin am überlegen mir eine Peugeot Handmühle zuzulegen da ich leidenschaftlich gerne mit der Hand mahle. Was gibts dabei zu beachten, bzw. ist das insgesamt zu empfehlen? Und wenn ja, welche Mühle (gibt die mit Trichter oder geschlossen)?

    Gruß Max
     
  2. #2 mcblubb, 20.12.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.522
    Zustimmungen:
    1.181
    Für Espresso wird hier öfter die Fa. "Zassenhaus" genannt.

    Generell empfehle ich mal die Board Suche zu benutzen. Auch bzgl Deiner anderen Anfragen.

    Gruß

    Gerd
     
  3. #3 MichaelT, 20.12.2006
    MichaelT

    MichaelT Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Zassenhaus Kaffeemühlen sind z.Z. nicht in Produktion.

    Gruß, Michael
     
  4. #4 Achim123, 22.12.2006
    Achim123

    Achim123 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    2
    Auch in Zukunft nicht mehr, Zassenhaus ist offiziell insolvent.
     
  5. jurkus

    jurkus Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Von cimbali gibt´s was Feines!
    Ca. 250 Euro!

    Schönes Fest
     
  6. #6 mcblubb, 23.12.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.522
    Zustimmungen:
    1.181
    Für 250 € gibts auch einiges mit E-Motor....

    Gruß

    Gerd
     
  7. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    119
    Handbetriebene Espressomühlen herzustellen dürfte ähnlich sinnvoll sein, wie Petroleumlampen oder Dampflokomobile zu vertreiben.
     
  8. #8 Largomops, 23.12.2006
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.248
    Zustimmungen:
    6.176
    .............oder Kühlschränke für Eskimos.

    Mops
     
  9. #9 Largomops, 23.12.2006
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18.248
    Zustimmungen:
    6.176
  10. #10 scott zardoz, 23.12.2006
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    6
    Wieder ein deutscher Hersteller der seine Produktion in's Ausland verlegt und es dennoch nicht geschafft hat.

    Wenn es die Mühlen dieser Fa. nicht mehr neu zu kaufen gibt dann bleibt ja noch die Bucht.

    Aber darauf achten das es eine Espresso- oder besser Mokkamühle (steht vorn drauf) ist.
    Kaffeemühlen mahlen i.d.r nicht fein genug für Espresso.


    Gruss


    Scott
     
  11. #11 altaron, 27.12.2006
    altaron

    altaron Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe meine Zassenhaus in der Bucht erstanden, da sie neu wie schon erwähnt nicht mehr zu kaufen sind. Und ich bin voll zufrieden mit dem Teil... (Danke für die Tipps Scott :wink: )

    Klaro ist es bei großem Durchsatz bestimmt lästig, aber wenn man so wie ich täglich im Schnitt einen Espresso und einen Cappuchino trinkt dann ist das kein Thema. Und es hat einfach was... 8)

    Grüßle
    Frank
     
  12. ternum

    ternum Gast

    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    Hallo,
    für meinen Handfilter- oder French Press Kaffee mahle ich ausschließlich von Hand. Nun möchte ich meiner Armin Trössler Mühle ein jüngeres Gerät zur Seite stellen.

    Die Firma Zassenhaus wird ja oft empfohlen, allerdings soll die Qualität der im Ausland produzierten Geräte nicht so gut sein. Heute findet man einige Angebote mit der Bezeichnung "deutsche Produktion". Was ist denn davon zu halten?

    Welche Handmühlen gelten denn generell als die besten?

    Leider kann ich keine Handmühle von Cimbali finden. Der Tipp mit dem Gerät für Euro 250 ist wohl bei den Handmühlen fehlplatziert, oder?

    Beste Grüße
    Nils
     
  13. #13 Carauli, 20.03.2009
    Carauli

    Carauli Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    Hallo, aus ganz praktischer und junger Erfahrung: gehe zu Ebay und steigere auf Handmühlen, die speziell auf Mokka ausgelegt sind (oft Mokkamühlen genannt). Zassenhaus ist angesagt (die alten), warum auch immer, aber auch Dienes, Gesto und Mühlen anderer Hersteller sind tauglich. Hängt immer vom Einzelexemplar ab. Optik ist nicht alles und sagt nichts über das Mahlwerk. Ich habe mir in den letzten zwei Monaten bei Ebay 6 Mokkamühlen ersteigert, von denen 5 gut mahlen. Die am besten Aussehende, eine Zassenhaus, leider (etwas) weniger gut (aber für normalen Bohnenkaffee reicht es). Alle Mühlen lagen zwischen 6 und 12 Euro. Eigentlich müßte ich sie wieder bei Ebay einstellen, aber sie gefallen mir so gut, daß ich die kleine Kollektion behalte. Komme mir zwar vor, als ob ich Gartenzwerge sammele, aber was soll's. Vor allem: der Espresso wird prima, der Mahlgrad der alten Teile reicht locker. Und da ich auch nur meine 4-5 Tässchen am Tag schlürfe, ist das Kurbeln (ca. 30 Sek.) auch kein Stress. Eher was Gutes für den Kreislauf. Gruß Carauli
     
  14. #14 Michl LA, 21.03.2009
    Michl LA

    Michl LA Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    ...und man hat keinen Mahlverschnitt (kenne das Wort aus einem anderen Fred hier auch erst seit heute). Sprich: es bleibt kein Kaffee in der Mühle zurück.

    Gruß

    Michl
     
  15. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    Ich bin selbst Zassenhaus Fan und mahle meinen Kaffee mit der Hand. Funzt. gut, und bis die Pavonin warm ist, hab ich schon einige Portionen gemahlen.

    Hab allerdings eine neue und keine aus der Bucht. Kann ich nur empfehlen. Manchmal liest man, dass die neuen nicht gut genug sein solen, kann ich aber nicht bestätigen. Ich kann mit der mahlen, dass die Pavoni dicht ist. Das Mahlgut ist außerdem fein und homogen. Um den Preis bekommst Du neu keine adäquate Mühle - meines Erachtens.

    Ok - das Kurbeln muss man mögen...
     
  16. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    es macht viel spass und man bekommt gebraucht ein tolles mahlwerk aber es kann auch sehr nervig sein, damit zu kurbeln.

    für 69,- oder 79,- würde ich keine kaufen, lieber ersteinmal leihen und testen.
     
  17. #17 Herr H. aus EF, 27.03.2009
    Herr H. aus EF

    Herr H. aus EF Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    2
    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    Hallo Carauli,

    wahrscheinlich hattest du bei deiner Quote (und vor allem zu den genannten Preisen) einfach nur extremes Glück. Die Preise für Mühlen, die noch keinen Rost an der Kurbel angesetzt haben (in der Bucht kann man weder reingucken noch testen, kann also nur nach dem Äußeren gehen, und da lässt am ehesten die Kurbel Rückschlüsse auf das Innenleben zu) liegen kaum unter 25 Euro, restaurierte - also welche, bei denen auch der Rest gut aussieht - locker Richtung 50 Euro. Für einen Normalespresso mit ein bisschen Crema reichen sie zum Großteil tatsächlich, aber für einen richtig guten Espresso brauchts nach meiner inzwischen längeren Erfahrung eine neue, im Laden aus mehreren Mühlen selektierte Handmühle, das Kriterium, ob ich damit den Siebträger dicht bekomme ist dabei übrigens wenig ausschlaggebend, "fein" genug können die mit "Mokka" bezeichneten Mühlen.

    Ich würde also keinem Neuling mehr raten, auf gebrauchte Mühlen aus der Bucht zu setzen, das ist einfach nur Glücksspiel. Beim Neukauf im Laden kann man den Ausgang des Glücksspiels (auch bei den neuen schwankt die Qualität) wenigstens selbst beeinflussen. Einzige Möglichkeit, eine gebrauchte Mühle vorher zu testen, gibts auf Flohmärkten und in Antik-Läden (letztere haben oft kaum realistische Preisvorstellungen).

    In der Küche machen sich die "Gartenzwerge" aber sehr schön ;-). Klar würde ich für den Preis aller Mühlen zusammen locker eine Vario bekommen, aber wer will das schon *duck* :lol:.

    Greez
    Dirk
     
  18. #18 Carauli, 29.03.2009
    Carauli

    Carauli Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    Hallo Dirk
    Du hast (fast) 100% recht. Ich habe vielleicht wirklich beim "Glückspiel" Glück gehabt, aber ich habe andererseits auch viel bei Ebay egguckt und immer dann zugeschlagen, wenn eine optisch ansprechende Mühle - und das mit der Kurbel hatte ich gehört - günstig im Angebot war. Drei meiner Mühlen waren nicht unter ihrem Namen angeboten, sondern nur im Stil "Omas alte Handmühle auf dem Boden gefunden". Obwohl ich noch nicht so lange dabei bin, habe ich sofort gesehen: das ist doch eine Gesto, den Hundekopf kennst du doch. Und so weiter. Wer in der Bucht angeln geht, muß seine Netze dort auswerfen, wo nicht schon alle Fischer warten .. und Geduld haben. Ansonsten lese ich deine Kommentare immer gerne, weil sie wirklich gut sind! Die Mahlkönig Vario gefällt mir übrigens von allen elektrischen Mühlen am Besten. Wenn ich mir eine kaufen würde, dann stände die in meiner Liste ganz vorne... Im Büro geht aus Ruhegründen aber nur per Hand, da sind die Handmühlen perfekt einzusetzen. Gruß Carauli
     
  19. ternum

    ternum Gast

    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    Hallo zusammen,
    nun habe ich eine neue Zassenhaus Brasilia gekauft. Es steht "Original Zassenhaus Germany" auf dem Karton. Auf dem Boden der Mühle steht "Zassenhaus Solingen Germany". Möglicherweise gilt das auch für das Mahlwerk.

    Ganz zufrieden bin ich jedoch nicht. Das Mehl ist nicht homogen. Insbesondere bei gröberer Einstellung kommen einige "übergroße Brocken" durch. Habe ich etwa bei dem Mahlwerk Pech gehabt und soll versuchen die Mühle zu tauschen, oder ist das "eben so"? Hat jemand damit Erfahrung?

    Welche Marke hat denn z.Zt. die besten Handmühlen auf dem Markt?

    Es gibt ja sogar eine von Tre Spade für Euro 264 bei Manufaktum. Kennt die jemand?
    FACEM Tre Spade - Coffee grinders

    Kaffeemühle Tre Spade Schwungrad

    Was ist mit den kleineren Mühlen von Tre Spade:
    FACEM Tre Spade - Coffee grinders

    Gibt es die irgendwo in Deutschland zu kaufen? Was kosten/taugen die?

    Beste Grüße
    Nils
     
  20. #20 jovanotta, 05.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2009
    jovanotta

    jovanotta Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    AW: Handmühlen? Zu empfehlen?

    Hallo!

    Es gibt eine neue Espressomühle von Zassenhaus. Keine Ahnung seit wann es die gibt, aber auf dieser Seite war ich schon oft und bisher hab ich sie nie gesehen. http://www.zassenhaus-shop.de/produ...somuehle-Heidelberg-19cm-18-10-Edelstahl.html
    Sie heißt "Heidelberg" und sieht von der Form ähnlich aus wie die Mokkamühle "Havanna". Von der Optik sieht sie der Zassenhaus "Lima" ähnlich. Damit gibt es jetzt wohl zwei offizielle Espressomühlen von Zassenhaus. Espressomühle "Santiago" und "Heidelberg".

    Endlich mal eine, die nicht aus Holz ist- Material: Edelstahl-Acryl. Sie sieht sehr modern aus, die wäre es dann geworden... Inzwischen habe ich aber schon beschlossen mir eine elektrische Mühle zu kaufen. Hatte leider mit meinen bisher ersteigerten Pech, sind jetzt halt Dekomühlen.

    LG jovanotta
     
Thema:

Handmühlen? Zu empfehlen?

Die Seite wird geladen...

Handmühlen? Zu empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee

    Suche gute Handmühle für Espresso & gelegentlich Filterkaffee: Hallo zusammen, ich suche eine Handmühle in der Kategorie Commandante, falls sich jemand von seiner trennen möchte. Gerneauch andere hochwertige...
  2. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  3. [Maschinen] Comandante gesucht

    Comandante gesucht: Wenn jemand von euch seine Comandante loswerden möchte, ich hätte Interesse. Mir geht das dauernde Umstellen des Mahlgrades zwischen Gaggia CC und...
  4. [Erledigt] Made by Knock, o.gl. Handmühle

    Made by Knock, o.gl. Handmühle: Ich suche für meine Tochter eine Knock Handmühle o.gl. Mühle bis max € 100,00. Freue mich auf Angebote. Bin im engl. KN fündig geworden.
  5. [Zubehör] Kinu m47 phoenix

    Kinu m47 phoenix: Hallo, da ich meine Baratza Sette 270wi verkauft habe, suche ich jetzt eine kinu m47 phoenix, um gelegentlich Espresso mit meiner Gaggia zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden