Heizung undicht im kalten

Diskutiere Heizung undicht im kalten im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Gestern Abend musste ich meine Isomac Zaffiro öffnen, dabei ist mir aufgefallen, dass der Kessel an der Heizung Wasser verliert bei Druck....

  1. MalteK

    MalteK Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    4
    Gestern Abend musste ich meine Isomac Zaffiro öffnen, dabei ist mir aufgefallen, dass der Kessel an der Heizung Wasser verliert bei Druck. Allerdings nur in den ersten zwei Minuten wenn er kalt ist.

    Die Dichtung ist erst 2 Monate alt und war eigentlich dicht. Habt ihr ne Idee? Ist Teflonband ins Gewinde die Lösung?
    20190326_181701.jpg
     
  2. #2 Espressojung, 27.03.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    877
    Ich würde Teflondichtfaden zur Abdichtung benutzen.
    ==> Teflondichtfaden nicht in den Gewindegrund wickeln.
     
    Nikolas gefällt das.
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    2.488
    Diese am Rand herausgequetschte Dichtung, muss oder soll das tatsächlich so sein?

    Ich kenne die Zaffiro zwar nicht, aber das allein sieht meines Erachtens schon irgendwie nicht richtig aus.
    Das kann ja kaum dicht sein, vor allem nicht bei den temperaturbedingten Materialdehnungen.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  4. #4 Londoner, 27.03.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    440
    Wenn du eh die Heizung nochmal rausdrehst, schau am besten auch direkt nochmal ob die Auflageflächen der Dichtung plan sind.
    Durch Kalkablagerungen oder ausgehärtete Reste der alten Dichtung, kann es hier zu Unebenheiten kommen, wo sich vielleicht mal ein Tropfen Wasser durchdrückt. Besser vor Wiedereinbau mit feinem Schleifpapier etwas glattschleifen.

    Gebe Vectis aber Recht, irgendwie sieht die Dichtung auf dem Foto komisch aus.
    Ist das die "normale" PTFE DIchtung?
     
    Nikolas gefällt das.
  5. MalteK

    MalteK Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    4
    Ja das ist eine normale Dichtung. Vielleicht sieht es auf dem Bild komisch aus, aber da ist nirgends etwas herausgequetscht. Die Dichtung liegt plan auf Kessel und Heizung auf.

    Oder meint ihr sie wurde zu fest montiert?
    Heizung und Kessel sind nagelneu.
     
  6. #6 Londoner, 27.03.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    440
    Sah für mich auf dem Foto eher wie ein O-Ring aus, daher die Nachfrage.
    Zu fest? Kann ich nicht beurteilen, aber bevor du sie fester ziehst, versuch es erstmal mit Teflonband.
    ...hab letztens noch ein Heizungsgewinde überdreht, das kann schnell gehen!
     
  7. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    2.488
    Entschuldige bitte, dass ich nochmals frage.
    Je länger ich mir das Foto in der Großansicht ansehe, desto weniger sehr ich eine plan aufliegende Dichtung.
    Die Ränder der Dichtung stehen doch nach oben weisend ab wie ein Tellerrand, oder bin ich auf dem berühmten Holzweg?

    Nicht dass man Dir eine falsche Dichtung verkauft hat. Wäre nicht das erste Mal, aber Du hattest ja sicher die alte als Referenz.

    Was für ein Material ist das denn? PTFE oder dieser Silikon-Mist, wie es ihn bei bzw. für Maschinen von Ponte Vecchio seit einiger Zeit gibt?
    Wenn es Silikon ist, dann drückt sich das leicht aus der Position, vor allem wenn man zu fest anzieht.
    Ich habe das dann in meinem Fall aufgegeben und den Mist durch eine selbst zugschnittene Dichtung aus Klingersil ersetzt. Dann war es dicht...
    Nur so als Tipp;)
     
  8. #8 Gandalph, 27.03.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.995
    Zustimmungen:
    10.935
    Mir erscheint es auch so, als sei die Dichtung zu groß, und es hat sie über die Wulst der Heizung herausgedrückt. Sie sollte innen am Bodensockel der Heizung liegen - zwisch Zollgewinde und Wulst. Der Bodendeckel der Heizung müsste über den Falz des Kessels schlüpfen, aber kann er nicht, weil es die Dichtung rauspresst.

    du brauchst so eine Dichtung! - das Bild zur Veranschaulichung

    [​IMG]
     
    vectis gefällt das.
  9. MalteK

    MalteK Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    4
  10. #10 Gandalph, 27.03.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.995
    Zustimmungen:
    10.935
    hhmmm - die von mir gefundene Flachdichtung wäre ja sogar noch um 4mm weiter, die Stärke dürfte ja nicht so bedeutend sein.
    Bist du auch sicher, dass du die richtige erhalten hast? Jedenfalls, so oder so, sie sitzt falsch meines Erachtens - raus muss die auf jeden Fall nochmal. ;)
     
  11. MalteK

    MalteK Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    4
    Ja ich werde sie nochmal rausholen. Aber die Dichtung sitzt definitiv in der Nut der Heizung
     
Thema:

Heizung undicht im kalten

Die Seite wird geladen...

Heizung undicht im kalten - Ähnliche Themen

  1. DeLonghi 22.110 - nach Wechsel des Brühkolbens Probleme

    DeLonghi 22.110 - nach Wechsel des Brühkolbens Probleme: Liebe Community, bisher konnte ich meine 22.110 erfolgreich pflegen und warten, doch jetzt benötige ich Eure Tipps. Da meine Maschine schon...
  2. Ins kalte Wasser - mit zwei "zugelaufenen" Maschinen

    Ins kalte Wasser - mit zwei "zugelaufenen" Maschinen: Hallo werte Leser : ) da ich keinen Vorstellungsbereich gefunden hab, ich auch nicht so richtig weiß, ob hier der richtige Ort dafür ist, hoffe...
  3. Neue Bialetti Brikka undicht - Fertigungsqualität?

    Neue Bialetti Brikka undicht - Fertigungsqualität?: Wollte heute mal meine neue Bialetti Brikka, ich meine eine der 3. Generation, einweihen. Also unboxing, gespült, befüllt und ab auf den Herd....
  4. Gaggia Classic Ventilproblem?

    Gaggia Classic Ventilproblem?: Hallo zusammen, Ich habe bei meiner Gaggia Classic (9403/11) die Brühkopfdichtung ausgetauscht und dabei wahrscheinlich schlampig gearbeitet oder...
  5. Bei Austausch Heizung Vibiemme Domobar, Kesselausbau nötig?

    Bei Austausch Heizung Vibiemme Domobar, Kesselausbau nötig?: Bei meiner Vibiemme Domobar ist die Heizung defekt und ich versuche diese nun selbst zu ersetzen. Die Heizung ist von unten in den Kessel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden