Helle Bohnen intensiver brühen / Elbgold Mischgold

Diskutiere Helle Bohnen intensiver brühen / Elbgold Mischgold im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, als Kontext: Rösterei: Elbgold Kaffee: Mischgold Herkunft: Guatemala, Costa Rica, Nicaragua Geschmacksnoten Rösterei: kräftiger...

Schlagworte:
  1. #1 michel7601, 24.01.2021
    michel7601

    michel7601 Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    19
    Hallo,

    als Kontext:

    Rösterei: Elbgold
    Kaffee: Mischgold
    Herkunft: Guatemala, Costa Rica, Nicaragua
    Geschmacksnoten Rösterei: kräftiger Kaffee-Geschmack, feine Nuancen von Schokolade, Walnuss und Pfirsich
    Röstdatum: 20.12.2020

    ich habe eine Packung "Mischgold" aufgemacht. Der ist eher hell geröstet. Und bringt mich auf eine grundsätzliche Frage beim Brühen, nämlich wie bekomme ich den Kaffee intensiver, ohne in feiner zu mahlen?

    Ich habe heute 3 mal in der V60 gebrüht und dabei den Mahlgrad verfeinert: 20, 18, 17 auf der Wilfa Uniform. 3 Stufen finde ich da schon recht viel. Jeweils 15g Kaffee, 250g Wasser so heiss wie möglich. Der erste war geschmacklich der beste: Recht klar, schon eher süss, fruchtig. Die feiner gemahlenen sind bitterer und verlieren auch an Klarheit. Ich denke also der Mahlgrad des ersten Brews ist recht optimal, zumindest nicht feiner.

    Von den Geschmacksnoten finde ich den Kaffee durchaus spannend. Ich würde ihn aber gerne etwas intensiver in die Tasse bekommen. Mir geht es dabei nicht darum, den Geschmack total zu verändern oder Röstaromen zu finden, das ist schon alles ok wie es ist.

    Mein nächster Versuch morgen früh wäre ganz plump 20% mehr Bohnen zu nehmen und mit dem Mahlgrad wieder auf die ursprüngliche Stufe 20 zu gehen. Ist das schon des Rätsels Lösung?

    Schönen Abend noch
    Michel
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 25.01.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.516
    Zustimmungen:
    1.754
    Das ist auch mein Vorschlag.

    Danach: Brühzeit verlängern.
     
  3. #3 michel7601, 25.01.2021
    michel7601

    michel7601 Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    19
    Genau das ist einer der Knoten in meinem Hirn: Wie verlängere ich denn bei der V60 die Brühzeit? Langsamer giessen würde doch heissen dass es zwar länger dauert, aber trotzdem das Wasser in Summe nicht länger Kontakt hat. Und vermutlich auch bei weniger Flüssigkeit im Filter die Temperatur sinkt, was in meiner Milchmädenrechnung zu geringerer Extraktion führen sollte. Kann mir das jemand erklären?
     
  4. #4 cbr-ps, 25.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.475
    Zustimmungen:
    21.146
    ich sehe drei Optionen:
    • feiner mahlen - den Effekt hast Du schon ausprobiert
    • Menge erhöhen - ich brühe gern mit 7g/100ml
    • Giesstechnik
    Wobei nicht jede Bohne „intensiv“ ist, manche ist einfach leicht und soll so. Das könnte schon das Ergebnis sein, wie es der Kaffee sein soll, liest sich für mich zumindest nicht schlecht:
     
    cosmosoda und Oldenborough gefällt das.
  5. #5 Kaspar Hauser, 25.01.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.516
    Zustimmungen:
    1.754
    Ach Shit, läuft ja durch. Sorry, ich hatte eine French Press vor Augen.

    Filter unten zu halten, vielleicht? ;-)
     
  6. #6 michel7601, 25.01.2021
    michel7601

    michel7601 Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    19
    Also, mit 18g und der Mahlgradeinstellung des ersten Brews läuft es ca. 20 Sekunden länger und schmeckt für meinen Gaumen besser weil insgesamt kräftiger und trotzdem nicht bitter. Unglaublich was das ausmacht.

    Jetzt bin ich bei der Situation, dass dies das erste Mal ist dass ich einen hellen Kaffee für mich erfolgreich optimiert habe. Sehr schön. Da war das vielleicht keine schlechte Idee vom Weihnachtsmann mal eine ordentliche Mühle für Filterkaffee ranzuschaffen, mir scheint es gäbe da Zusammenhänge :) Wenn mich die Muße packt vergleiche ich nochmal die beiden Dosierungen wirklich parallel, aber erstmal bin ich sehr zufrieden.

    Allerdings finde ich die Beschreibung des Kaffees von der Rösterei schon sehr merkwürdig, denn es ist immer noch ein sehr süffiges und leichtes Gebräu und zumindest für mich kein kräftiger Kaffee. Aber so ist es wohl mit Beschreibungen von Geschmack, alles sehr subjektiv.

    Danke jedenfalls. Grüsse, Michel
     
    Oldenborough, cbr-ps und cosmosoda gefällt das.
  7. #7 Kaspar Hauser, 25.01.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.516
    Zustimmungen:
    1.754
    Das Problem liegt wohl eher darin, dass uneingeweihte die Beschreibungen wörtlich nehmen.
    Das wird dann bei "süß" der Geschmackseindruck einer Hand voll Zucker und bei "schokoladig" der Geschmack einer Tafel Milchschokolade erwartet.
    So ist das aber nicht.
    Bei "aprikosigem" Wein hat man ja auch nicht plötzlich Fruchtsaft im Mund.
     
    Oldenborough und cbr-ps gefällt das.
  8. #8 michel7601, 25.01.2021
    michel7601

    michel7601 Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    19
    Bei den Aromen gebe ich dir vollkommen recht, da muss man wissen wie es zu interpretieren ist. Auch dass dort manchmal was von "Kräutern, die an einem sonnigen Herbsttags am Rande einer Blumenwiese im Wind wehen" oder so steht, wovon man einfach nur mit sehr viel Fantasie etwas erahnen kann, kann ich alles einsortieren. Aber wenn auf einem Kaffee drauf steht er schmecke wie kräftiger Kaffee, dann könnte ich mir durchaus auch vorstellen das sei keine Analogie, sondern wirklich wörtlich zu verstehen. Ist ja auch alles ok, ich bin glücklich.
     
  9. #9 cosmosoda, 25.01.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    200
    Ich kenne die Kaffees von Elbgold nicht, aber es könnte natürlich auch sein, dass diese Bohnen in deren Kosmos als kräftig einzuordnen sind. In anderen Portfolios würden diese Bohnen vielleicht sogar als hell und mild gelten.
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Helle Bohnen intensiver brühen / Elbgold Mischgold

Die Seite wird geladen...

Helle Bohnen intensiver brühen / Elbgold Mischgold - Ähnliche Themen

  1. Filterkaffee mit hellen Bohnen

    Filterkaffee mit hellen Bohnen: Hallo zusammen, hier hatte ich meinen letzten Bohnenkauf gezeigt: Meine neuen Tüten - ich habe gerade Kaffeekram, also Bohnen, gekauft und...
  2. Helle/Mittlere Röstung Äthiopischer Bohnen mit dem Gene

    Helle/Mittlere Röstung Äthiopischer Bohnen mit dem Gene: Hallo zusammen :), seit ein paar Wochen beschäftige ich mich mit meinem gebraucht erworbenen Gene-Röster und habe jetzt fast 3 kg durch, aber...
  3. Zu verschenken - helle Bohnen

    Zu verschenken - helle Bohnen: Aus gegebenem Anlass abzugeben gegen Versandkosten und Trinkgeld. Gerne an Liebhaber von hellen Espresso welche diese tollen Bohnen zu genießen...
  4. Rocket Standard- Sieb , hellere Bohnen

    Rocket Standard- Sieb , hellere Bohnen: Hallo zusammen, Ich trinke meist sehr dunkel geröstete Espresso, die mir sehr gut gelingen und mit den "Standard - Parametern" (17,5-18g in,...
  5. Nachfolger für Pratika - PID für helle Bohnen

    Nachfolger für Pratika - PID für helle Bohnen: Hallo, ich erwäge ein Upgrade meiner Pratika, aber bin mir nicht sicher was es sein muss/sollte. Hintergrund ist die variable Temperatur. Je nach...