Helle Röstungen im Zweikreiser

Diskutiere Helle Röstungen im Zweikreiser im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! Im neuen Jahr werde ich mir nun endlich einen Siebträger anschaffen. Anfangs habe ich noch zwischen Einkreiser mit PID und...

  1. Guens

    Guens Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen!

    Im neuen Jahr werde ich mir nun endlich einen Siebträger anschaffen. Anfangs habe ich noch zwischen Einkreiser mit PID und Zweikreiser geschwankt, nach ausführlicher Überlegung und Beratung in einem Fachgeschäft bin ich aber zu dem Entschluss gekommen, dass ein Zweikreiser die bessere Lösung wäre (Trinkprofil im Haushalt). Wahrscheinlich wird es eine Bezzera Magica mit einer Eureka Mignon MCI.

    Was mich noch etwas zögern lässt: Ich trinke sehr gerne Filterkaffee, besonders helle Röstungen. Selbstverständlich würde ich auch gerne im Siebträger mit hellen Röstungen experimentieren, deswegen hatte ich anfangs auch einen Einkreiser mit PID favorisiert, allerdings ist mir damit das Aufschäumen etwas zu mühsam (einen Aerolatte oder ähnliches will ich nicht verwenden bei einer Kaffeemaschine für über 1000€). Dualboiler ist für mich keine Option, da er das Budget sprengt.
    Nun meine eigentliche Frage: Kann man helle Röstungen verlässlich und wiederholbar im Zweikreiser verwenden oder ist dafür ein PID nötig? Es wird ja oft postuliert, dass diese Röstungen sehr temperaturempfindlich sind...

    Schonmal vielen Dank und noch einen schönen Abend,

    Konstantin
     
  2. #2 quick-lu, 05.01.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.814
    Zustimmungen:
    15.009
    Was würde gegen eine Exobar Brewtus oder einen gebrauchten Dualboiler sprechen?
     
  3. #3 pastajunkie, 05.01.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    3.141
    Bei mir funktionieren helle Röstungen auch auf dem Zweikreiser, halt nicht so komfortabel wie mit nem Dualboiler. Aber es geht! Hab ne Cimbali Junior und trinke oft oder fast nur helle Röstungen!
     
  4. #4 silverhour, 05.01.2017
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    13.814
    Zustimmungen:
    10.525
    Selbstverständlich! Warum sollte man es nicht können?
    Und warum sollte ein PID für helle Röstungen nötig sein? So ein PID steuert doch nur die Heizung an....
     
    kaffeesuperman und pastajunkie gefällt das.
  5. #5 Aeropress, 05.01.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.456
    Zustimmungen:
    5.955
    Das "nur" würde ich weglassen ;) ohne das nur ist das mit dem wiederholbar halt schwieriger, das hast Du dann selber im Finger, Gefühl, Collong Flush.
     
    Neil.Pryde gefällt das.
  6. #6 yoshi005, 05.01.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    3.072
    Mit einem Zweikreiser kann man die Temperatur gut und wiederholbar steuern, es erfordert eventuell ein bisschen mehr Verstädnis für die Maschine.

    Ein bisschen Lesestoff: https://www.home-barista.com/hx-love.html

    Ich habe jahrelang vorwiegend helle Röstungen auf Zweikreisern zubereitet. Kein Problem. Ansonsten wäre die Expobar Brewtus sicherlich ein preisgünstiger Dualboiler.
     
    olausbas gefällt das.
  7. #7 Aeropress, 05.01.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.456
    Zustimmungen:
    5.955
    Und jeder Shot hat gleich geschmeckt? Ehrlich! :)
    Von schlecht schmecken redet ja keiner es ging um die Reproduzierbarkeit und da ist ein Einkreiser, Dualboiler mit PID einfach ein Vorteil den man zwar ausblenden aber nicht ernsthaft wegdiskutieren kann. Daß es auch ohne geht ist ja nicht die Frage, ja das geht. :)
     
    Neil.Pryde gefällt das.
  8. #8 yoshi005, 05.01.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    3.072
    Natürlich schmeckt nicht jeder Shot gleich. Selbst in den besten Cafés mit bester LaMarzocco-Ausrüstung und dekorierten Meisterschafts-Baristi bekommst Du höchst selten zwei identische Espressi hintereinander. Ist zumindest meine Erfahrung. Die Temperatur ist nur einer von vielen Parametern.
     
    stud7008, nielsen, infusione und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 pastajunkie, 05.01.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    3.141
    Ja! Wenn man seine Maschine im Griff hat geht das, zumindest in einem Rahmen mit dem ich zufrieden bin.
     
  10. #10 Aeropress, 05.01.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.456
    Zustimmungen:
    5.955
    Identisch wäre zu hoch gegriffen aber ich würde absolut behaupten, daß meine Shots erst mal eingestellt mit Nuancen gleich schmecken. Was die werten Barista in Kaffees selbst mit teuerstem Equipment so produzieren will ich nicht beurteilen. :)
     
    Neil.Pryde gefällt das.
  11. #11 Pacamara, 05.01.2017
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    130
    Ich habe die gleiche Erfahrung wie Aeropress gemacht. Mit meiner PID Silvia habe ich bessere
    Reproduzierbarkeit und vor allem auf Knopfdruck eine andere Temperatureinstellung.
    Beim Zweikreiser das Gehäuse aufschrauben um an den Pressostat heranzukommen macht man halt nicht so ohne weiteres.
     
  12. #12 yoshi005, 05.01.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    3.072
    Mit Nuancen schmecken meine Espressi auch gleich. Wenn man die Überhitzungsproblematik im Griff hat, sind Zweikreiser keinesfalls weniger temperaturstabil als Dualboiler.
     
    kaffeesuperman gefällt das.
  13. #13 Pacamara, 05.01.2017
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    130
    Sprichst du jetzt von der Londinium aus deiner Signatur oder von einer Zweikreismaschine?
     
  14. #14 yoshi005, 05.01.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    3.072
    Wenn man seine Maschine kennt, kann man sie gut etwas heißer einstellen und dann über die Länge des Leerbezugs die Brühtemperatur variieren. Dann muss man auch jur selten am Pressostaten schrauben.

    Edit: Die L1 hat ihre eigenen Gesetze. Ich rede von meinen bisherigen Zweikreiser-Erfahrungen mit einer BFC Junior und einer Gaggia TE.
     
  15. #15 raumfahrer, 05.01.2017
    raumfahrer

    raumfahrer Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
     
    olausbas gefällt das.
  16. #16 Pacamara, 05.01.2017
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    130
    Das ist mir damals mit der Cimbali nie so richtig gelungen. Mag sein dass es mit der Grösse des HX und anderen konstruktiven Eigenheiten der Maschine zusammenhängt aber irgendwie finde ich die Methode hintenrum durch die Brust ins Auge geschossen.
     
  17. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.946
    Zustimmungen:
    541
    Warum muss jeder Bezug gleich schmecken wie der vorherige? Wenn ich das wollte würde ich mir einen guten VA oder eine Kapselmaschine kaufen, Kaffee ist ein Naturprodukt : Bohnen aus der gleichen Plantage oder auch vermeintlich gleichen Röstungen schmecken ewas unterschidlich, Ich finde es interessant, dass verschiedene Bezüge der gleichen Sorte um Nuancen (innerhalb einer gewissen Bandbreite) anders schmecken, was auch mit einer PID gesteuerten Maschine nicht zu vermeiden ist, es sei denn du arbeitest mit einer Laborwaage und einem automatischen Tamper. Viel Spaß dabei!
     
    dk gefällt das.
  18. Indien

    Indien Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2016
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Reproduzierbarkeit mit/ohne PID ist relativ.
    Was dir heute 3 mal hintereinander perfekt gelingt, klappt beim nächsten Pfund Kaffee nicht mehr, weil es eine andere Röstung/neue Ernte... ist.
    Der Röster verläßt sich auf seine Erfahrung und stoppt nicht sekundengenau den Röstvorgang, schließlich variiert sein Edukt ebenfalls.
    Wenn du morgens nach dem Zähneputzen deinen Kaffee trinkst, dann sind deine Geschmackssensoren betäubt.
    Wenn du abends nach dem Essen einen Espresso trinkst, sind sie das ebenfalls, erst recht wenn das Essen stark gewürzt war.
    Da von Konstanz zu sprechen halte ich für gewagt.

    Es neigen viele dazu aus Espresso ... eine Wissenschaft zu machen.
    Naturprodukte ändern ihre Zusammensetzung/Eigenschaften nun mal ständig, da gibt es keine Konstanz.
    PID minimiert nur eine Unkonstante. Ob die letztlich entscheidend ist?

    Und zu allerletzt, wer will schon immer den gleichen Geschmack?
     
    pastajunkie gefällt das.
  19. #19 infusione, 05.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2017
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.159
    Zustimmungen:
    4.301
    Kurz: Ja.

    Lang:
    Ich habe noch ein Cupping auf dem ersten Kaffee Netz im neuen ITZ in Erinnerung. Mindestens eine Tasse war deutlich besser und mindestens eine Tasse war deutlich schlechter als der Schnitt. Einzelne Tassen haben ihre Eigenheiten. Trotzdem kann man einen Kaffee gut und einigermaßen reproduzierbar geschmacklich einstellen, mit einzelnen Außreißern muss man leben.

    Für mich steht die Aufbereitung des Kaffeebetts (gleichmäßiges Verteilen des Kaffees, gerades Tampen) an erster Stelle, um gleichmäßige Ergebnisse zu erreichen. Eine gute Mühle hilft beim Workflow ungemein. Dann kommt die Maschine.

    Wenn du häufig die Sorten wechselst, ist die Lernkurve mit einem Einkreiser/Dualboiler mit einfacher und reproduzierbarer Temperaturverstellung steiler.
     
  20. #20 Aeropress, 06.01.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.456
    Zustimmungen:
    5.955
    Wenn man das so liest kann man sich über den Erfolg der Dualboiler ja nur wundern, teurer aber doch "scheinbar" nutzlos. ;) Nur seltsam daß selbst viele der ehemaligen Zweikreiser über alles Verfechter mittlerweile auch auf Dual Boiler "aufgerüstet" haben. Komisch, komisch. :)
     
Thema:

Helle Röstungen im Zweikreiser

Die Seite wird geladen...

Helle Röstungen im Zweikreiser - Ähnliche Themen

  1. Filterkaffee: Mein Geschmack vs. fruchtige, helle Röstungen.

    Filterkaffee: Mein Geschmack vs. fruchtige, helle Röstungen.: Liebes Forum, ich benötige eure Hilfe. Normalerweise trinke ich dunklen, starken und säurearmen Kaffee. Also die typisch dunkle Espressoröstung....
  2. Mühle für helle Espressoröstungen

    Mühle für helle Espressoröstungen: Hallo zusammen, da ich nach längerer Recherche hier im Forum auf keinen grünen Zweig gekommen bin, hier meine Frage: Suche eine für helle,...
  3. Mühle klemmt bei hellen Röstungen

    Mühle klemmt bei hellen Röstungen: Hallo zusammen, bestimmt wurde das Thema festsitzende Mühlen schon oft behandelt. Was zu tun ist, wenn es mit Mahlgrad gröber stellen nicht hilft,...
  4. Kaufberatung Mühle für helle Röstungen (Espresso)

    Kaufberatung Mühle für helle Röstungen (Espresso): Guten Abend liebes Forum, Falls schonmal jemand genau das gefragt hat bitte einfach einen link schicken.:)Hier kurz meine Wünsche: Die Mühle soll...
  5. Kaufberatung: Espressomaschine für helle Röstungen

    Kaufberatung: Espressomaschine für helle Röstungen: Guten Abend liebe Kaffee-Netz Nutzer, Erstmal schonmal danke an die, die sich die Zeit zum antworten nehmen. Falls sich meine Fragen wiederholen...