Helor 106 - Handmühle mit 71mm Mahlwerk

Diskutiere Helor 106 - Handmühle mit 71mm Mahlwerk im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Helor bringt eine neue Mühle raus, die Helor 106. Aus diesem Grund möchte ich hier mal einen neuen Thread aufmachen, um alle Gedanken...

  1. #1 animus128, 12.07.2017
    animus128

    animus128 Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    196
    Helor bringt eine neue Mühle raus, die Helor 106. Aus diesem Grund möchte ich hier mal einen neuen Thread aufmachen, um alle Gedanken diesbezüglich zu sammeln.

    Die Mühle siedelt sich mit ihren 71mm Mazzer Robur Scheiben und ohne Tischhalterung irgendwo zwischen den Handmühlen mit kleinem Mahlwerk (Helor 101, Lido, Kinu M47, Commandante etc.) und denen mit großem Mahlwerk und Tischhalterung (Helor 102, Pharos, HG-1, Kinu M68 etc.) an. Da ich persönlich recht interessiert an diesem Modell bin, habe ich den Händler einmal kontaktiert und kann euch ein paar weitere Infos liefern:

    Momentan ist die erste Charge in Produktion, welche innerhalb eines Monats fertig werden sollte. Der Preis für die erste Charge betrug 4000 RMB (ca. 520€). Dabei haben die ersten Käufer einen besonderen Preis bekommen und werden die "Veränderung" zur zweiten Version, falls es welche gibt, kostenlos erhalten. Momentan kann die Mühle allerdings nicht bestellt werden, da Helor erstmal auf Feedback der ersten Käufer wartet, um damit dann die zweite Charge anzupassen. Der eigentliche Preis der Mühle wird dann etwas höher sein, abhängig davon wie viele Mühlen bestellt werden.

    Was haltet ihr so davon? Gibt es neben mir andere Interessenten an einem solchen Konstrukt?
     
    PAPPL gefällt das.
  2. #2 Rantanplan, 12.07.2017
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2014
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    579
    Eine Handmühle mit MahlSCHEIBEN wäre für mich sehr interessant. Da hier aber "einfach" auch nur ein großes,konisches Mahlwerk verbaut ist, ist es nicht mehr ganz so attraktiv. Da ist mir zu wenig Sicherheit über die schiere Größe von Mahlwerken und der Qualität des Mahlgutes gegeben...
     
    animus128 gefällt das.
  3. #3 animus128, 12.07.2017
    animus128

    animus128 Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    196
    Ahh verdammt du hast recht, ich hab den Titel mal editiert. Ich war morgendlich noch etwas neben der Spur!
     
  4. #4 infusione, 12.07.2017
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2.415
    Das Problem von Handmühlen mit großen konischen Mahlwerken ist die Handkraft. Entweder müssen sie z.B. auf einem Tisch fixiert werden, eine Untersetzung haben oder am Besten über Fixierung und Untersetzung verfügen.

    Scheibenmühlen drehen typischerweise mit 1200 Umdr./min oder mehr. Also 20 Umdrehungen pro Sekunde. Es könnte eine Herausforderung sein, mit einer Kurbel die notwendige Drehzahl aufzubringen, damit das Mahlgut genügend Fliehfrakft zum Durchwandern der Scheibe bekommt.

    P.S.
    Typos und Semantos
     
  5. #5 Rantanplan, 12.07.2017
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2014
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    579
    Klar, die technische Schwierigkeit ist mir bewusst. Ich dachte vielleicht ist jemandem da etwas eingefallen... In dem Preisbereich der Helor finde ich persönlich die Konzepte der Kinu oder Mahlgut schlüssiger.
     
  6. #6 Aeropress, 12.07.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.934
    Zustimmungen:
    5.259
    Schöne Idee aber das will ich dann erstmal sehen wie einer damit frei Hand Helles für Espresso mahlt. :) Wenn die das hinkriegen sollten toll, so wie das in der Zeichnung aussieht aber schwer vorstellbar.

    Sowas gibt es nicht und wird es sehr wahrscheinlich auch nie geben, Scheiben brauchen gut die doppelte Drehzahl (und damit noch viel mehr Kraftaufwand der ja bei großen Konusen schon grenzwertig wird) und eine Scheibe als Fortsatz der Kurbel dürfte auch ein weit größeres technisches Problem sein als ein vergleichsweise schlanker Konus.
     
  7. #7 animus128, 12.07.2017
    animus128

    animus128 Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    196
    Ich bin jetzt in die WeChat (chinesisches WhatsApp/Facebook Äquivalent) Gruppe von Helor eingeladen worden. Sobald da die ersten Erfahrungen und Bilder auftauchen, werde ich sie an euch weiterleiten :)
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  8. #8 ingokl, 12.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2017
    ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    415
    Das stimmt so nicht ganz. Auch wenn die Scheiben zwar viel schneller drehen müssen brauchen sie gleichzeitig entsprechend weniger Drehmoment. Wäre das nicht der Fall hätten große Scheibenmühlen grundsätzlich deutlich stärkere Motoren und höhere Antriebsleistungen als vergleichbare konische Mühlen. Das ist aber eben nicht der Fall. Würde man für beide Mühlentypen jeweils eine für Handmühlen übliche Antriebsdrehzahlen optimierte Übersetzung wählen, kämen je nach gewähltem Mahlwerk ähnliche Kurbelkräfte zustande.
    Das Problem ist die Übersetzung bzw. deren Höhe. Während die konischen Mühlen halt locker mit einer Übersetzung von 2-3 hinkommen läge man bei Scheiben bei über 8. Das ist bei begrenztem Bauraum einfach nicht ganz ohne und technisch schwer zu realisieren.
    Und zur Helor 106... der 'Gag' an der Mühle ist ja gerade, dass hinter der Kurbel eine Übersetzungsstufe sitzt, die die Kurbelkräfte und damit die Konusdrehzahl signifikant verringert. Ansonsten könnte man sie in der Tat in der Praxis kaum mit einer Hand halten.
     
    brrrt, brewno, tdmr und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 pressomacchiato, 12.07.2017
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Offenbar hält sich der Mythos bzgl Fliehkraft immer noch.
    Die Kraft zwischen den Scheiben ist so gross, dass sogar helle Bohnen gebrochen werden. Die Reibung müsste nach meinem Verständnis beträchtlich sein. Die Fliehkraft entsprechend aus. Die Scheiben müssten dann so schnell drehen, dass man nur noch den Kondensstreifen sieht :D
     
    Daniele di Berlino gefällt das.
  10. #10 infusione, 13.07.2017
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2.415
    Hallo @pressomacchiato, was möchtest du damit sagen? Brechen und Reibung ist das gleiche? Fliehkraft spielt keine Rolle? Ein Link zu einer Untersuchung, die die Kräfte in einer Scheibenmühle betrachtet, würde mich interessieren.
     
  11. #11 pressomacchiato, 13.07.2017
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Ich will nur sagen, dass hohe Drehzahlen bei Scheiben nicht nötig sind. Auf jeden Fall nicht wg der Fliehkraft. Sonst würden weder die Kafatek Monolith Flat (Drehzahl geht bis 22rpm runter) noch die Titus funktionieren.

    Edit: Eine theoretische Ableitung würde den Rahmen sprengen bzw wäre knapp am Thema vorbei. Eine Untersuchung ist gar nicht nötig. Siehe meine 2 Bsp weiter oben.
     
  12. #12 infusione, 13.07.2017
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2.415
    Ein Link hätte ja gereicht.

    Interessant, ich hätte nicht gedacht, dass eine so geringe Drehzahl funktioniert. Danke für den Hinweis.
     
  13. #13 Daniele di Berlino, 13.07.2017
    Daniele di Berlino

    Daniele di Berlino Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2016
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    114
    Geringe Drehzahl geht super wenn die Mahlscheiben senkrecht oder zumindest abfallend stehen.


    Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
     
  14. #14 Daniele di Berlino, 13.07.2017
    Daniele di Berlino

    Daniele di Berlino Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2016
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    114
    ...mich würden aber auch die 20 Umdrehungen pro Sek reizen, v.a. bei langem Hebel. [emoji6]
     
    infusione gefällt das.
  15. #15 pressomacchiato, 13.07.2017
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Hab keinen :D Ich habe nur vor längerer Zeit einen entsprechenden Hinweis eines Forumsmitglieds gelesen und dann ein paar Fakten kombiniert:
    - Nur eine Mahlscheibe dreht.
    - Die Kraft, mit der die Mahlscheiben auf die Bohnen wirken, ist ziemlich gross. Die Reibung ist proportional mit der Kraft (sehr stark vereinfachtes Modell)
    - Alle (Flat) Mühlen, die ich gesehen habe, haben "Flügel", die das Kaffeemehl am Rande der Mahlscheiben aufnehmen und aus der Mahlkammer befördern.

    D.h. für mich, dass der Schliff die Bohnen durch die Scheiben befördert. Sobald das Kaffeemehl sich am äusseren Rand der Scheiben befindet, kann gut sein, dass die Fliehkraft eine kleine Rolle spielt. Das Kaffeemehl "fliegt" dadurch schneller und weiter von den Scheiben.

    Langsame Drehzahlen sind nach den neuesten empirischen Erkenntnissen nicht unbedingt gut. Irgendwo stand, dass je nach Kaffeesorte, die Scheiben eher eine Drehzahl von 300-600 (???) haben sollen. Die Drehzahl hat offenbar einen Einfluss auf die Extraktion. Es gibt Benutzer die berichten, dass sie bei 300-400rpm auf jeden Fall feiner mahlen müssen als bei 50.
     
  16. #16 infusione, 13.07.2017
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2.415
    Danke für die Info.
    Das ist plausibel.

    Bei langsam drehen Scheiben und daher fehlender Fliehkraft bleiben für mich zwei Probleme bestehen;
    • bei single Dosing der Übergang vom Hopper bis zu den ersten Zähnen der Mühle
      also dass auch die letzte Bohne die Zähne der Mahlscheibe ereichen
    • Die Räumzinken schieben ohne Fliehkraft das Mehl nur noch vor sich her und nicht mehr aus dem Auswurf.
    Dafür gibt es momentan zwei Ansätze:
    • Bei Kafatek steht die Mühle schräg, das hilft bei Zufuhr und Auswurf
    • bei Tutus sorgt der konische Teil für die Zufuhr unter Schwerkraft bis zur letzten Bohne
      das Mehl fällt unten unter Schwerkraft raus.

    Und Mühlen, die diese Ansätze nicht verfolgen, müssen halt schnell genug drehen.
     
  17. #17 pressomacchiato, 14.07.2017
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Da bin ich voll bei dir.
     
  18. #18 Bohnenfreund, 31.08.2017
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    527
    Also wenn ich mir den Kopf der 106 so anschaue, würde ich auf ein (Planeten) Getriebe zur Untersetzung tippen, alles andere macht bei 71mm keinen Sinn.
    Kurbel dreht das Sonnenrad, die Planeten treiben das Mahlwerk und das Hohlrad sitzt im Gehäuse, alles im Deckel untergebracht.
    Da der Deckel anscheinend mit Bolzen in dem Mühlengehäuse verdrehsicher fixiert wird, ist das sogar naheliegend.
     
    brrrt gefällt das.
  19. #19 sokrates618, 31.08.2017
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    749
    Wenn ich mir den link zu der Helior 106 ansehe, ist das ein konisches Mazzer-Mahlwerk. Auch wenn ich die Diskussion über eine handbetriebene Mühlen mit Scheibenmahlwerk nicht uninteressant finde, hat das wohl mit der Helior 106 nichts zu tun. Ein Rätsel ist für mich nur, wo dort 14 Lager verbaut sein sollen. Ist etwa doch ein Untersetzungsgetriebe verbaut? Die Goole-Übersetzung "Getriebe unlegierten Stahl Induktionswärmebehandlung"
    deutet darauf hin. Das wäre mal was Neues. Weshalb gibt es hierzu keine Angaben oder eine Schnittzeichnung?
    Gruß, Götz
     
  20. #20 ingokl, 31.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2017
    ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    415
    Wie @Bohnenfreund schon vermutet wird wohl ein Planetengetriebe verbaut sein. So käme das dann auch mit der Lageranzahl hin: jeweils 2 Lager für die Ein- und Ausgangswelle (mit dem Mahlkegel) plus 2 Lager pro Planet im Planetenträger ergäben bei einer durchaus nicht ungewöhnlichen Anzahl von 5 Planeten genau 14 Lager.
     
Thema:

Helor 106 - Handmühle mit 71mm Mahlwerk

Die Seite wird geladen...

Helor 106 - Handmühle mit 71mm Mahlwerk - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] AeroPress und Porlex Mini Handmühle

    AeroPress und Porlex Mini Handmühle: AeroPress mit allem Zubehör aber ohne die originale Verpackung. Sehr selten benutzt. Nur gelegentlich auf Reisen oder Ausflügen. Von den Filtern...
  2. [Zubehör] Knock Aergrind Handmühle

    Knock Aergrind Handmühle: Liebes Forum! Mein Dad hat mir gerade eröffnet, dass er nächste Woche eine Pavoni bekommen wird. Ich möchte einen Beitrag zu seinem Entschluß...
  3. [Zubehör] Commandante Handmühle

    Commandante Handmühle: Suche eine Commandante Handmühle in gutem Zustand, damit auch unterwegs die frischen Bohnen meines Lieblingsröster den Geschmack in den Kaffee...
  4. Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch

    Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch: Hallo zusammen, mein Name ist Benedikt, ca. 30 Jahre alt und wohnhaft im Ländle im Süden der Republik. Ich bin, wie der Titel schon sagt,...
  5. Helor 101 beziehen Shanghai/Tokyo

    Helor 101 beziehen Shanghai/Tokyo: Hallo liebe Kaffee-Netz Gemeinde, ich wollte mal fragen ob jemand weiß ob man die Helor 101 auch in Geschäften bzw Kaffeehäuser in Shanghai bzw...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden