HIFI upgrade....

Diskutiere HIFI upgrade.... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Nubert Vero vielleicht? Gibt’s z.B. gerade im Angebot.

  1. #541 sneaky_peter, 26.11.2020
    sneaky_peter

    sneaky_peter Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    330
    Nubert Vero vielleicht? Gibt’s z.B. gerade im Angebot.
     
  2. P72

    P72 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2016
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    938
    Der Kneipenklassiker: JBL Control One.

    Die nutze ich mit einem Subwoofer.
     
    rebecmeer gefällt das.
  3. #543 flatulenzio, 26.11.2020
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    3.069
    Bis rd. 30cm Hohe kriege ich gut unter.
    Nach der Haussanierung sprengt Harbeth leider das Budget.
    Ja, 90dB würden vermutlich ausreichen.
     
  4. #544 flatulenzio, 26.11.2020
    flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    3.069
    Die JBL haben wir in der Wohnung verteilt in mehreren Räumen (ja, hier liegt ne Menge Kabel :rolleyes:); wenn ich die an den Arcam anschließe, ist der vermutlich beleidigt :cool::D im Haus darf es dann doch ein Hauch mehr HiFi sein.
     
    wurzelwaerk gefällt das.
  5. #545 silverhour, 26.11.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.464
    Zustimmungen:
    8.263
    Naja, 2-Wege-Brüllwürfel und Subwoofer würde ich sagen.
    Was es genau sein darf hängt neben Regelplatz und technischen Eckdaten natürlich vom Raum/Raumakkustik, Aufstellung, perönlichem Anspruch und natürlich dem Budget ab. Wie wäre es denn mit einem Set aus B&W Regallautsprechern und dazu passendem Subwoofer? Oder etwas von KEF mit Bass? Andere Anbieter haben ähnliches im Programm... Am Ende hilft nur Probehören....
     
  6. #546 wurzelwaerk, 26.11.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.457
    Zustimmungen:
    3.458
    Wharfedale hat auch schöne Töchter, leider wohl alle zu groß.
    Die Unison Research Max-Mini ist echt ein feines Teil, fragt sich ob das Budget passt.
    Hier gibts noch ein wenig Lesestoff: LS mit hohem Wirkungsgrad, Lautsprecher - HIFI-FORUM

    Klipsch RB-25 wären ein heißer Kandidat
    Kef IQ3

    Regaltauglich mit hohem Wirkungsgrad ist echt schwer...

    Dein Receiver liefert 2x50W an 8 Ohm, das halte ich jetzt garnicht für so "demanding", was die LS angeht.
     
  7. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    4.749
    Wirkungsgrad ist abseits von PA Lautsprechern (Line Arrays oder konventionelle FOH Anwendungen) absolut irrelevant. Außer jemand möchte sich im Wohnzimmer mithilfe eines Verstärkers mit max. 2 x 50 W RMS die Trommelfelle perforieren :D
     
  8. #548 Dale B. Cooper, 27.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.987
    Zustimmungen:
    2.825
    Wirkungsgrad der Lautsprecher ist alleine schon weil es eine logarithmische Einheit ist um Welten wichtiger als Verstärkerleistung.. Auch wenn absurderweise letzteres immer als Maßstab für irgendwas genommen wird. Wenn Du statt 100W nur 10W in einen Lautsprecher bläst, der 10dB mehr an Wirkungsgrad hast, kommt der gleiche Lärm raus...

    Der Unterschied ist also wirklich eklatant, zumal hifi-Lautsprecher sich im Wirkungsgrad oftmals wirklich deutlich unterscheiden..

    Ich fasse gerade meine Soundbar + Subwoofer und mein Stereo-Setup zusammen in ein 3.1 System. 3 identische Boxen vorne und einen Subwoofer. Subwoofer und Center halt primär für Heimkino. Mal sehen, bis wann ich das hingebastelt bekomme, ist aktuell noch eine große Baustelle. Aktivweichen mit Bass-Entzerrung und Raum-Einmessung im DSP...

    Ich muss aber im Heimkino-Modus nur meine Soundbar schlagen, das ist vermutlich einfacher. Was für Lautsprecher hast du denn vorne stehen?

    @flatulenzio hast Du schon mal Breitbänder gehört? Z.B. die Omnes Audio Breitband Monitore haben mich sehr überzeugt. Und sind auch nicht gerade riesig.

    Beste Grüße,
    Dale.
     
  9. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.830
    Zustimmungen:
    2.763
    Und vor allem auch deshalb, weil es Verstärker unterschiedlichster Leistung gibt. Meiner hat 2x7 Watt. Da ist Wirkungsgrad schon ein Thema...
     
  10. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    4.749
    Nur für die Lautstärke, mit dem Klang hat der Wirkungsgrad nix zu tun. Insofern ist der Wirkungsgrad von Lautsprechern im HiFi Bereich nicht wirklich relevant.

    Selbst mit nur 2 x 7 Watt
    gefüttert, würden zwei Lautsprecher mit einem miesen Wirkungsgrad von ca. 0,3% (das entspricht einem Kennschalldruck von ungefähr 87 dB bezogen auf 1W/1m) in 1 m Abstand einen Höllenlärm nahe der bei öffentlichen Veranstaltungen maximal erlaubten 99 dB produzieren. Das mag dann für einen Saal mit einer Größe im dreistelligen Quadratmeterbereich tatsächlich etwas wenig sein, für ein normales Wohn- oder Musikzimmer wäre es allemal zu laut.
     
  11. #551 Dale B. Cooper, 27.11.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.987
    Zustimmungen:
    2.825
    Das ist jetzt nicht so wirklich verwunderlich, oder? :)
     
  12. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.587
    Zustimmungen:
    3.112
  13. #553 wurzelwaerk, 27.11.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.457
    Zustimmungen:
    3.458
    Vielleicht nicht so zielführend für HiFi...

    Aber das Prinzip des Hornlautsprechers ist schon ganz vorne dabei, wenn es um hohe Wirkungsgrade geht.
    Gibt ja auch "kleine" hübsche Hörner fürs Wohnzimmer. Dann sollte allerdings ein Sub dazu.
    An zweiter Stelle sehe ich die Koaxial-Driver.

    Wie wäre es ansonsten mit guten Monitoren á la Yamaha oder Adam, super linear (für HiFi ev. mit einem DSP etwas verbiegen) und durchaus Regal-/Wohnzimmer-tauglich.
     
  14. Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.587
    Zustimmungen:
    3.112
    War jetzt nicht so ganz ernst gemeint!
    Hornlautsprecher ist eine feine Sache ,aber auch die kleinsten werden nicht passen.
    Da gibt es witzige Sachen im Selbstbaubereich.
     
  15. #555 Bohnenfreund, 27.11.2020
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    619
    Wie zieht es denn mit DIY Lautsprechern aus, im Zweifel lässt man die Gehäuse beim Schreiner bauen. Bei Strassacker kann man auch nach Wirkungsgrad sortieren und ich finde da ist für jeden Geldbeutel was dabei. Mit meinen Sohn habe ich die Needel gebaut und letztes Jahr mit den Dayton Chassis aufgerüstet, die sind echt der Knaller.
    Ich selber habe Viva Vivace aus den 80'ern, auch DIY mit Gehäusen vom Schreiner, bin immer noch sehr zufrieden damit.
     
    wurzelwaerk und Dale B. Cooper gefällt das.
  16. #556 nobbi-4711, 04.12.2020
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.638
    Zustimmungen:
    1.504
    wurzelwaerk und silverhour gefällt das.
  17. #557 Dale B. Cooper, 05.12.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.987
    Zustimmungen:
    2.825
    Jeder, der seine Lautsprecher nicht mitten in den Raum stellen kann. :D
     
    Piezo und Bohnenfreund gefällt das.
  18. #558 wurzelwaerk, 07.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.457
    Zustimmungen:
    3.458
    Ich noch mal mit einem letzten Tip: sind nicht so die Wirkungsgradmonster, aber klanglich ziemlich weit vorne - ELAC CL 310 JET
    Und wirklich Regal-tauglich, wobei sie auf dem Ständer eine bessere Bühne hinbekommen.
    Musst Du Dich gebraucht auf die Lauer legen, der Nachfolger CE ist teuer geworden.

    Die Kieler haben auch sonst ganz brauchbare Regalboxen im Angebot.
     
    flatulenzio gefällt das.
  19. #559 cbr-ps, 26.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.744
    Zustimmungen:
    20.220
    Ich streame in meinem Arbeitszimmer mit einem Raspberry PI über USB an einem Arcam rDAC auf einen analogen Verstärkereingang und habe da Probleme mit Störungen. Hat jemand Erfahrung mit galvanischer USB Trennung? Taugen die Teile vom Elektronikversender für um die 50-70€ von Deloc oder Cesys was oder muss man für eine brauchbare Qualität tiefer in die Tasche greifen?
     
  20. #560 S.Bresseau, 27.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.998
    Zustimmungen:
    8.045
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

HIFI upgrade....

Die Seite wird geladen...

HIFI upgrade.... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei HiFi

    Hilfe bei HiFi: Moin, ich hoffe ich kann hier mal ein paar unabhängige Meinungen bekommen - einige von euch werden ja sicher auch zu Hause Musik auf einer Anlage...
  2. Noch 'ne HiFI-Frage

    Noch 'ne HiFI-Frage: N'Abend, vielleicht kann mir das geballte KN-Wissen weiter helfen.... Mir ist vor einiger Zeit etwas ehr unangenehmes an meinem schon...
  3. mal ne Hifi - Plattenfrage...

    mal ne Hifi - Plattenfrage...: ich bin auf der Suche nach einem originellen Geschenk :D Derzeit hat mein Mann seine Begeisterung für seinen Plattenspieler wieder entdeckt,...
  4. Wo/wie gebrauchte Hifi-Anlage (LINN) verkaufen?

    Wo/wie gebrauchte Hifi-Anlage (LINN) verkaufen?: Hallo Freunde! Da dieses Board für Hilfe in allen Lebenslagen gut ist bitte ich euch um Unterstützung. Ich habe eine Linn-Aktivanlage, die...
  5. Welche Hifi-Komponenten?

    Welche Hifi-Komponenten?: Hallo zu später Stunde, habe gerade gesehen, dass sich hier durchaus einige Musikliebhaber tummeln. Da ich mich nicht auch noch im Hifi-Forum...