HIILFE

Diskutiere HIILFE im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Habe ein Problem! Sorry, wenn ich wieder einmal für blöde Fragen gut bin ... Ich habe 3Kg Kaffee (Malabar und Peaberry bold) gekauft, die...

  1. pfeife

    pfeife Gast

    Habe ein Problem! Sorry, wenn ich wieder einmal für blöde Fragen gut bin ...

    Ich habe 3Kg Kaffee (Malabar und Peaberry bold) gekauft, die leider viel zu hell geröstet wurden - warum auch immer.

    Ich habe jetzt einmal 0.15 Kg im vorgeheizten Backrohr bei 220 Grad auf ein Blech mit Backpapier gelegt und "nachgeröstet" bis scheinbar dieser ominöse 2te Crack kam (knackende, fast springende Bohnen). Ich habe dann ganz schnell abgedreht und nach dem Abkühlen gleich verkostet. Also für diesen abenteuerlichen Pfusch hat der Kaffee recht gut (jedenfalls merklich besser) geschmeckt.

    Habt Ihr einen Tip wie ich weiter machen soll.

    Ist das Zeug so zu retten?
    Zurückschicken ?
    Als Wink Gottes sehen und einen Gene kaufen ?

    Keine Ahnung !
     
  2. #2 dbertolo, 20.09.2008
    dbertolo

    dbertolo Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    AW: HIILFE

    Im "Handbuch Kaffeerösten zu Hause" ist ein ähnliches Verfahren in zwei Schritten beschrieben:

    1. Rösten bis Gelbfärbung (helles Zitronengelb), ca. 9 bis 10 Minuten. Allerdings noch vor dem ersten Crack herausnehmen und abkühlen.

    2. Bei 245 bis 250 °C für 14 bis 15 Minuten rösten. Bis deutlich nach dem ersten Crack.

    Mit dieser Methode lassen sich offenbar fruchtige Säuren besser herausarbeiten. Ob das allerdings auch bei dir, also nach dem ersten Crack funktioniert, weiss ich nicht. Aber solange es schmeckt, warum nicht.

    Gruss
    Daniel
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.818
    Zustimmungen:
    928
    AW: HIILFE

    also ich würde auch sagen, warum nicht eine doppelröstung... probier es weiter und solange es schmeckt ok... aber einen gene würde ich mir an deiner stelle schon mal zulegen... ich bin zufrieden damit... es macht auch spaß.
    besorg dir mal das buch von Claus Fricke... kann ich wärmstens empfehlen.
     
  4. #4 Holle789, 02.10.2008
    Holle789

    Holle789 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    AW: HIILFE

    Hallo Pfeife.

    Beim Rösten halte ich es für sehr wichtig den Abkühlprozess schnell zu gestalten, egal ob du im Backofen, im Gene oder mit einem anderen Röster arbeitest, denn den Röstgrad kannst du besser bestimmen, wenn du die möglichkeit hast sehr schnell zu kühlen.

    Mit einem Sieb, einem Eimer und einem Staubsauger kannst du dir eine Kühlmaschine bauen, die deine Bohnen in deutlich unter einer Minute abkühlt. (Siehe Fotos vom Röstertreffen in Wuppertal).

    Besonders die Heißluftröster brauchen sehr lange um die Bohnentemperatur nach dem Rösten zu senken, weil die Bohne im Röster verbleibt, darüber hinaus kann man beim Gene nur schwer die Cracs hören weil er deutlich lauter ist als der Hottop.

    Nach dem ich mir in diesem Jahr den Hottop gekauft habe und wir schon mehrere Male die Röster (Gene und Hottop) nebeneinander haben laufen lassen, empfehle ich eher einen schlichen Hottop zu nehmen als den Gene.

    Du hast gute Sicht auf die Bohne beim Hottop und keine Problem wenn übermäßig viele Häutchen anfallen.

    Darüber hinaus ist der Hottop sehr leise und kühlt extern im Kühlsieb unter der Rösttrommel.

    Aber.... ich will hier niemanden bekehren, nur mal den Kopf verdrehen zu einem schönen Röster der fast genau so viel kostet wie der Gene.


    Holger
     
Thema:

HIILFE

Die Seite wird geladen...

HIILFE - Ähnliche Themen

  1. Hiilfe: Cafe in Graz

    Hiilfe: Cafe in Graz: Ich bin neu in die Nähe von Graz gezogen und jetzt (langsam ein bisschen verzweifelt) auf der Suche nach einem guten Cafe. Für mich ist ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden