Hilfe bei Gene - Cracks

Diskutiere Hilfe bei Gene - Cracks im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Nach mehreren Röstungen nun, die auch bis auf eine Ausnahme gut geworden sind, will ich meine Röstergebnisse etwas genauer angehen, zb 10 sekunden...

  1. #1 leupster, 09.10.2009
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    91
    Nach mehreren Röstungen nun, die auch bis auf eine Ausnahme gut geworden sind, will ich meine Röstergebnisse etwas genauer angehen, zb 10 sekunden in den 2ten crack, oder an den 2ten crack ran fc+ o.ä.
    mein problem, ich bin zu doof die cracks zu hören, selbst den ersten erahne ich meist wenn er schon mitten drin ist glaub ich, beim 2ten versage ich völlig.
    was kann ich noch als indikation für die cracks hernehmen, oder wie macht ihr es? das es beim gene schwieriger ist ist klar, aber hätte nicht gedacht das es soviel schwerer ist als zb beim elta popcornröster
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    923
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    der erste crack sollte ansich gut zu hören sein, also auch die anfänge... (kommt aber auch auf die bohnensorte an), beim zweiten wird es extrem schwierig.. manchmal hab ich ihn gehört, aber oft nicht...
    was kannst du machen... dein ohr schulen...
    der erste crack = streichhözer zerbrechen
    der zeite crack= zahnstocher zerbrechen.
    geh nach der farbe der bohne... mach dir ein ausdruck der einzelnen stationen, wie die bohnenfarbe bei welcher röstgrad aussieht... und mit etwas glück bekommst du den zweiten crach auch zu hören, im zusammenspiel der sinne.. sehen, hören riechen.
    besorg dir eine gute rohbohne, wo die cracks nur so miteinander spielen.. der PNG Sigri ist z.B. so einer (jedenfalls im Hottop), der skybury eher nicht.
    nicht verzagen... üben und eben die sinne schulen.

    mit dem anspruch 10 sec. in den zweiten crack, liegst du schon ganz schön hoch in deinen anforderungen... ich hab das mit dem Gene nie so richtig geschafft, bei ca. 20 kg. bohnen rösten.
    noch eins zum schluß, beim Gene solltest du alles schriftlich festhalten.. auch die wetterbedingungen und die raumtemperatur.
    viel erfolg weiterhin
     
  3. #3 leupster, 09.10.2009
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    91
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    schriftlich halte ich alles fest, und das mit dem 10 sek in den 2ten war ja nen beispiel. wäre halt schön wenn man man die möglichkeit hätte, momentan geh ich halt eher nach aussehen und rauchentwicklung/geruch, mir wäre aber halt gehör immer noch irgendwie lieber, vielleicht brauch ich ja doch nen hottop...

    btw röste ich momentan immer ca. 20 min bei 230°C, gibts da evtl bedenken oder bessere kurven die mir das vielleicht vereinfachen?
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    923
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    grundsätzlich ist gegen 20 min +- 2 min, bei 230 +-5 grad nichts zu sagen..

    aber du wärmst den Gene schon vor...oder? also ich hab ihn immer auf 100 grad vorgewärmt.

    die cracks hörst du echt klasse beim hottop, aber sicher auch in anderen geräten, die vielleicht einfacher zu bekommen sind.

    welche kaffeesorten benutzt du und aus welchen erntejahr sind sie?
     
  5. #5 leupster, 09.10.2009
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    91
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    erstmal danke für die hilfe,
    aufheizen mach ich atm 5 min auf 210 vorheizen, wenn ich dann bohnen eingefüllt habe und starte ist das gerät glaub ich bei ca. 120 °C, bohnen hab ich nun skybury, yirgachefe, brazil yellow bourbon, png maloolaba sowie den cappu mix von fricke probiert. ernte der bohnen war glaub ich größtenteils 2008. hab mir jetzt bei röstart das 5 kilo paket bestellt mit malabar, yirga, harrar, png und Brasilien Sao Sylvestre vorher hatte ich je bohne immer nur noch kleinstmengen vom popcornröster da, ich denke mal das hilft sicher auch mal paar chargen gleicher bohnen zu machen
     
  6. KUN

    KUN Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    Moin,
    es ist ja alles erlaubt, und in der Verzeiflung kann man auch ein altes Stethoskop wieder zu Ehren kommen lassen bzw. zweckentfremdet verwenden. Wenn man es auf den Häutchensammler aufsetzt, kann man den 2.Crack "auskultieren". Aber Vorsicht ! Nicht zu lange lauschen ! Das Metall wird relativ schnell ziemlich warm. Also Handschuhe an ! Und dann frohes Doktorspielchen wie zu Kinderzeiten.:shock:
    Kai-Uwe
     
  7. #7 mhelbing, 13.10.2009
    mhelbing

    mhelbing Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    211
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    Hi KUN,
    das ist eine super Idee mit dem Stethoskop. Ich hatte allerdings nie ein Problem, beim Gene den 1. oder 2. Crack zu hören. Liegt vielleicht auch daran, dass ich in den letzten 30 Jahren nie in einer Disco war bzw. walkman oder Diskman benutzt habe. Zudem lasse ich mir auch regelmäßig die Ohren auspusten. Könnte eines der Argumente der Grund sein?
    Aber im Ernst: die verschiedenen Rohkaffeesorten sind unterschiedlich laut in den Cracks. Insoweit kann ich das Problem nachvollziehen, weiß aber keine bessere Lösung.
    Können da Thema ja beim Treffen in der Torrefaktum http://www.kaffee-netz.de/veranstal...usch-hamburg-regelm-ige-treffen-r-sterei.html) mal vertiefen.
     
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    3.536
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    Hallo,
    ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass ich etwas weiter entfernt vom Gerät die Cracks besser höre. Den 2. höre ich selten, vielleicht breche ich immer "zu früh" ab.
    lg blu
    ps Stethoskop liegt bei mir rum, werde ich beim nächsten Mal ausprobieren!
     
  9. #9 leupster, 14.10.2009
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    91
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    das mit dem stethoskop hat mich nun auch dazu gebracht einfach mal nah am häutchensammler zu lauschen und siehe da dort hör ich die cracks wirklich viel besser, beim malabar auch kein problem gehabt den 2ten zu hören.
    vielleicht hol ich mir dann auch mal nen stethoskop der bequemlichkeit halber
     
  10. #10 jenselxn, 16.10.2009
    jenselxn

    jenselxn Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    Du sprichst mir voll aus der Seele. Habe auch beim 1. anfänglich Probleme gehabt. Nachdem mir während einer Röstung mal auffiel, dass ich meine Staubsauger-Eimer-Superkühlung noch aufbauen musste, hörte ich plötzlich aus der "Ferne" das Knacken. Seitdem versuche ich immer etwas Abstand zu halten, aber natürlich immer noch so das ich was sehe und rieche.
    Beim 2. geht's mir auch so wie Dir, hör ich fast nie. Außer beim Malabar, da ist sowohl der 1. als auch der 2. mehr als deutlich zu hören.

    Mein wichtigster Anhaltspunkt ist neben den Cracks (sofern hörbar) ehrlich gesagt immer noch die Farbe und Glanz. Geruch und Rauchentwicklung sind ja auch recht deutliche Signale (laut Claus Fricke), ich kann sie aber immer noch nicht ausreichend deuten.

    Ich habe meine letzten drei Röstungen (für French Press) mal ohne Vorheizen geröstet und die ersten 5-6 Minuten auf 170° begrenzt (Ethiopia Wild Forest Kontir, washed). Claus Fricke meint dazu: Bohnen mit recht geschlossenem Schnitt können die anfängliche gewaltige Hitze im inneren nicht so schnell aufnehmen wie aussen, d.h. sie werden u.U. ungleichmäßig geröstet. Anders wohl beim offenen Schnitt.
    Mein Ergebnis: Die Bohnen sind bei gleicher Farbe (City+ bis FC) ca. 2 Minuten länger in der Trommel. Bilde mir ein er hat etwas mehr Körper, ne Spur käftiger, dabei ein bisschen weniger Säure. Wie gesagt: Farbe identisch, also quasi nicht dunkler geröstet.

    Ps: Claus Fricke ist Autor des Buches Kaffeerösten zu Hause: Amazon.de: Claus Fricke: Bücher und vertreibt auch guten Rohkaffee: rohkaffeebohnen.com, Roh Kaffee Versand, cafe selbst rösten
     
  11. #11 Schivago, 16.10.2009
    Schivago

    Schivago Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe bei Gene - Cracks

    Hi,​

    ich habe mittlerweile auch keine Probleme die beiden Cracks im Gene zu hören. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es umso schwieriger wird die Cracks zu hören, je länger man bei niedrigen Temperaturen um die 160° - 180° die Bohnen vorwärmt.​

    Um ein Gespür für die Cracks zu bekommen einfach mal den gut vorgehizten Gene mit dem Einfüllen der Bohnen gleich auf 240° Zieltemperatur einstellen und versuchen eine zügige Röstung zu bekommen. Damit kann man gut sein Gehör für sanftere Röstkurven schulen.
    Bei manchen Bohnen (z.B.: Monsooned) sollte man allerdings ab dem 1. Crack die Energiezufuhr etwas drosseln. Ansonsten kann es passieren, dass der erste Crack nahtlos in den zweiten Crack übergeht und dann muss man verdammt schnell sein.​

    Ich röste grundsätzlich immer 250g Rohbohnen und verwende die von Fausto.
    Wenn ich jemandem aus München helfen kann, dann einfach PN und wir machen eine gemeinsame Röst-Session.​

    Viele Grüße,
    Schivago​
     
Thema:

Hilfe bei Gene - Cracks

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Gene - Cracks - Ähnliche Themen

  1. unbekannte Mühle - Hilfe erbeten

    unbekannte Mühle - Hilfe erbeten: Hallo liebe kaffe-netz Community. Mir ist durch Zufall eine Gastro-Mühle in die Hände gefallen. Da ich eher der Aeropress/Frenchpress Typ bin...
  2. Hilfe! Espresso sauer ohne Grund

    Hilfe! Espresso sauer ohne Grund: Hallo zusammen, ich bin seit vielen Jahren Besitzer einer alten BFC Junior samt Anfim Mühle. Mit dieser Kombination bin ich sehr glücklich und...
  3. sage touch ses 880 zu gelegt

    sage touch ses 880 zu gelegt: Hat jemand die gleiche Maschine? Ich bekomme damit keinen richtigen Crema Kaffee hin.
  4. Hilfe bei Abstimmung Maschine/Kaffeemühle benötigt

    Hilfe bei Abstimmung Maschine/Kaffeemühle benötigt: Hallo Kaffee-Aficionados, ich bin schon seit mehreren Jahren der Besitzer einer Vibiemme Domobar Super 2B. Diese war vor ca. 6 Wochen zum großen...
  5. Restaurierung Faema Faemina - lohnt es sich?

    Restaurierung Faema Faemina - lohnt es sich?: Werte Gemeinde, zuerst einmal "Hallo", ich bin der Neue. Habe schon mehrere Sachen hier im Forum gelesen und recherchieren können, aber nun ist es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden